Geschenkideen zur Geburt der Enkelkinder

Die passenden Geschenke für die Enkelkinder zu finden, ist gar nicht so einfach. Sicher, mit dem obligatorischen Strampelanzug können Oma und Opa zunächst wenig falsch machen, aber schließlich möchte man das Enkelkind und selbstverständlich auch die frischgebackenen Eltern mit fantasievollen Überraschungen erfreuen. Und auch der richtige „Zeitpunkt“ kann wesentlich zum Erfolg beitragen. Oft ist es so, dass die Eltern mit der neuen Situation erst klarkommen müssen. In den ersten Wochen finden womöglich gar nicht so viele Kontakte statt, als es sich die Großeltern wünschen würden. So können in dieser empfindsamen Phase mangels Feinabstimmung Missverständnisse entstehen, die durch Hormonschwankungen der jungen Mutti noch verstärkt werden können. Gut Ding will Weile haben, sagt ein Sprichwort. Wenn ein Besuch nicht sofort klappt, bleibt schon mehr Zeit, ein passendes Geschenk auszuwählen.

Es muss nicht immer „Sparbuch“ sein

Obwohl es zinsreichere Möglichkeiten gibt, ist es immer noch der Klassiker. Aber so ganz falsch liegen die altersweisen Großeltern da gar nicht. Wer Großeltern hatte, die einem seit der Geburt 50 Euro monatlich auf das Sparkonto einzahlten, kann sich glücklich schätzen. Im Alter von 18 Jahren wurde das Geld bei gleichen Raten vielleicht in einen breit gestreuten Aktienfonds investiert. Wenn sich dann beim ehemaligen Säugling die ersten grauen Haare abzeichnen und er einen Blick auf seinen Kontostand wirft, dürfte die anstehende Haussanierung gesichert sein. Aber nicht nur bedrucktes Papier von Wert, sondern auch edles Geschmeide könnte eine tolle Wirkung haben. Eine schöne Kette mit einem Medaillon vielleicht. Darin sind dann ein Bildchen, nein, natürlich nicht von der Oma, sondern dem kleinen Engel sowie sein eingravierter Name und das Geburtsdatum zu finden. Das dürfte auch bei der Mutti gut ankommen. Auch ist es üblich, schon ein bisschen in die Zukunft zu blicken. Es ist möglich, eine Taufkerze als Unikat herstellen zu lassen. Für geschickte Omas und Opas gibt es sogar Bastelanleitungen. Damit wird das exklusive Geschenk noch persönlicher.

Von der Nostalgie bis zur Moderne

Oma und Opa horten ja gern ihre Schätze. Gibt es da vielleicht ein Teil, das früher der Tochter gehörte und jetzt dem Enkelkind überreicht werden kann? Geschenke, die von Generation zu Generation weitergegeben werden, sind oft nur von geringem materiellen Wert. Doch fragt man einzelne Personen, an was sie am meisten hängen, werden oft solche Preziosen genannt. Stofftiere sind natürlich auch immer ein Renner. Und hier muss es nicht immer das Teuerste sein. Weshalb ein Kind ein bestimmtes Stofftier besonders ins Herz schließt, bliebt ein Kindergeheimnis. Vielleicht liegt es ja daran, dass manche Omis die Stofffiguren selber anfertigen? Oder soll das Geschenk ein wenig ausgefallen sein? Mit einem kleinen Trick können so die Großeltern ihr Enkelkind auch öfters sehen. Wieso als moderne Großeltern nicht auch das Internet nutzen? Gerade wenn Tochter und Schwiegersohn viele Kilometer entfernt wohnen. Mit einer Digitalkamera als „Geschenk“ fürs Enkelkind sind die Fotos schnell übermittelt. Noch schöner ist es natürlich, wenn der kleine Wonneproppen in die Kamera des Notebooks lächelt. Und mit einem fortgeführten Videotagebuch kann der Kleine später einmal betrachten, wie schön doch damals die zahnlose Zeit war. Vielleicht bei einem Glas Rotwein, nach der Haussanierung.

Spielzeug und Babymode kommt ebenfalls gut an

Neben diesen eher außergewöhnlichen Geschenken können sich Großeltern noch an altbewährtem bedienen. Vom Babyspielzeug wie eine kleine Rassel oder ein Traumfänger bis hinzu modischer und funktioneller Babykleidung wie einen Babystrampler. Diese Geschenke sollten allerdings vorher mit den werdenden Eltern besprochen werden, da es meist schon während der Schwangerschaft zum Kauf kompletter Babyausstattungen kommt. Wer sich inspirieren lassen möchte, der kann in Online Shops rund um Baby- und Familienbedarf nach interessanten Geschenkideen suchen. Dort wird man eigentlich immer fündig. Schöne und liebevoll zusammengestellte Geschenke können z.B. bei Vertbaudet.de gefunden werden. Für nicht ganz so internetaffine Großeltern gibt es bei Vertbaudet auch immer noch den klassischen Katalog, der ganz einfach nach Hause bestellt werden kann. Sobald eine Geschenkidee gefunden ist, kann man sich im Internet nach der aktuellen Lieferzeit und dem aktuellen Lagerbestand erkundigen. Sollte im Anschluß eine Bestellung im Vertbaudet Online Shop erfolgen, lohnt sich ein Blick auf eine Übersicht mit aktuellen Vorteilsnummern und Gutscheinen wie sie z.B. auch hier auf Gutscheinzeiger.de zu finden ist. Auf dieser Seite gibt es auch eine detaillierte Anleitung wie man einen solchen Rabatt- oder Gratisartikelcode einlöst.

(Insgesamt 6.220x abgerufen, 1x heute abgerufen)
lebensfreude50.de - 50plus Blog Seniorenblog Single
Schließen
Bitte unterstützen Sie uns mit einem LIKE!