Bewertungen bei Online-Partnerbörsen – Wie geht das?

Ein Großteil aller Singles, gleich welchen Alters, hat zumindest schon mal einen Blick in eine Online-Partnerbörse geworfen.

Bild: Fotolia

Bild: Fotolia ©Monkey Business

Im immer dichter werdenden Dschungel der Online-Partnersuche wird es aber auch immer schwerer einen passenden Anbieter für seine Zwecke zu finden. Aus diesem Grund greifen immer mehr Singles auf sogenannte objektive oder zumindest scheinbar objektive Kriterien zurück. Dazu gehören z.B. Testergebnisse, Erfahrungsberichte und auch Bewertungen.

Auch bei den Nischenportalen wird der Konkurrenzdruck immer größer. Deswegen achten immer mehr Spezialanbieter auf zufriedene Kunden und hoffen auf deren Weitergabe ihrer positiven Erfahrungen im Internet.

Auch die 50plus Partnerbörsen wie Lebensfreude50.de bilden da keine Ausnahme mehr.

Bewertungen als Anhaltspunkt

Eine der wichtigsten Möglichkeiten, potentiellen Neukunden Anhaltspunkte für Ihre Entscheidung für eine bestimmte Partnerbörse zu bieten, sind Bewertungen. Dies kennt man vom Online-Shopping. Für viele Konsumenten ist es bereits Standard, sich vor der Kaufentscheidung erstmal Bewertungen z.B. auf bekannten Shopping-Portalen anzusehen. Dabei spielen offenbar Aussagekraft und auch Anzahl der Bewertungen eine große Rolle. Meist kann man bereits nach dem Querlesen einiger Bewertungen erkennen, wo Stärken und Schwächen eines Produktes liegen. So verhält es sich auch bei der Online Partnersuche. Hilfreich sind da z.B. Bewertungen, die auf Suchmaschinen wie Google oder Bing angezeigt werden.

Doch wie genau funktioniert das?

Die Suchmaschinen ziehen Bewertungen aus Codeschnipseln, sogenannten Rich Snippets, die sich beispielsweise hinter den berühmten 5 Sternen auf zahlreichen Internetseiten befinden. Theoretisch kann sich jeder solche Codes selbt auf seine Seite setzen und darauf hoffen, dass die Suchmaschinen die Sterne auf der eigenen Seite erkennen. Hier gibt es natürlich so einige Manipulationsmöglichkeiten.

Nicht blind vertrauen – Regeln beachten

Deswegen gilt es für den User nicht blindlinks solchen Bewertungen zu vertrauen. Vielmehr ist es wichtig, dass man darauf achtet, dass die Bewertungen möglichst von unabhängigen Bewertungsportalen wie z.B. Ekomi oder ausgezeichnet.org kommen. Solche Anbieter stellen den Portalbetreibern Schnittstellen zur Verfügung auf denen Sie Ihre Kunden Bewertungen abgeben lassen können. Dies hat Vorteile für Verbraucher, wie auch für die Betreiber, die bewertet werden. Die professionellen Bewertungsportale wollen ihren guten Ruf erhalten und für realistische Bewertungen sorgen. Gleichzeitig bieten sie auch eine Kommunikationsmöglichkeit zwischen unzufriedenem Kunden und Portalbetreiber an. Das verhindert oftmals, dass schlechte Bewertung aus z.B. „einer Laune heraus“ im Internet auftauchen. Dem Bewerteten wird die Möglichkeit gegeben, Stellung zu beziehen und im besten Fall den Kunden davon zu überzeugen, eine Bewertung zu ändern oder zurückzuziehen.

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Anzahl der Bewertungen. Diese sollten in einem gesunden Maße „anwachsen“. Das bedeutet, dass es natürlich auffällig ist, wenn z.B. bei einem Portal regelmäßig auf eine schlechte Bewertung innerhalb kurzer Zeit einige „Lobgesänge“ folgen. Manchmal ist dann ein Schema zu erkennen, dass auf Manipulation hindeutet. Sehr viele Bewertungen müssen daher nicht unbedingt ein Qualtätsmerkmal sein. Sie können es aber. Um das herauszufinden genügt meist ein Blick direkt in die Bewertungstexte. Dabei hilft es auch auf ein weiteres Kriterium zu achten.

Je konkreter, desto besser

Sind die Bewertungen nur kurz und oberflächlich oder nehmen sich die Nutzer die Zeit und schreiben ausführliche Bewertungstexte die konkret Bezug auf Stärken und Schwächen eines Portals nehmen. Daraus lässt sich auch ablesen, ob Bewertungen von „echten“ Kunden geschrieben wurden.

Fazit

Ob Reiseplanung, Shopping oder Online-Dating – Bewertungen im Internet sind zu einem unerlässlichen Kriterium geworden, seine Entscheidung zu treffen. Dabei ist aber von großer Wichtigkeit, gesunden Menschenverstand walten zu lassen und einen genauen Blick auf die Bewertungen zu werfen. Dann entwickelt man schnell ein gutes Gefühl dafür, ob man es mit „echten“ Bewertungen zu tun hat. Ist dies der Fall, lassen sich beim Querlesen schnell Stärken und Schwächen eines Portals erkennen.

(Insgesamt 369x abgerufen, 1x heute abgerufen)
lebensfreude50.de - 50plus Blog Seniorenblog Single