Geld sparen durch Anbieterwechsel – So einfach geht’s

Verzicht, Aufopferung oder Entsagung sind Begriffe, die einem in den Sinn kommen, wenn es um das Thema Geld sparen geht. Dabei liegt das Gute – wie so oft im Leben – so nahe. Denn nur mit wenigen, simplen Schritt lassen sich jährlich mehrere Hundert Euro einsparen. Das Geheimnis? Ein Wechsel Ihres Stromanbieters. Wie unkompliziert dieser Wechsel tatsächlich ist, lesen Sie im Folgenden.

fotolia.com © 3dkombinat

Wieso wechseln?

Ob wissentlich oder nicht, aber viele der deutschen Haushalte beziehen ihren Strom von oftmals überteuerten Anbietern oder haben schlichtweg noch nie einen Wechsel vom Grundversorger (häufig die lokalen Stadtwerke) vorgenommen. Wiederum andere halten einen solchen Wechsel des Energieversorgers für risikoreich oder haben gar Sorge an unseriöse Anbieter zu gelangen. Dabei ist ein Stromanbieterwechsel eine plausible und mittlerweile durchaus geläufige Methode, die Einsparungen in Höhe von 500€ und mehr zur Folge haben können.

Vergleichen

Mit dem Entschluss einen Wechsel des Anbieters durchzuführen, ist es zunächst ratsam einen sogenannten Stromvergleich durchzuführen. Dieser Vergleich erfolgt indem Sie Ihre individuellen Daten (Postleitzahl, Wohnort und jährlichen Stromverbrauch) in einen Rechner eingeben, welcher binnen weniger Sekunden Anbieter vergleicht und die für Sie passendsten, fairsten und regional verfügbaren Versorger in einer übersichtlichen Rangordnung darstellt. So können Sie auf einen Blick alle Anbieter und Tarife miteinander vergleichen.

Fristen

Im Anschluss an einen solchen Vergleich folgt nun der eigentliche Wechsel zu dem Anbieter und/oder Tarif Ihrer Wahl. Bevor Sie dies tun, gilt es, auf mögliche Vertragsfristen zu achten. In vielen Fälle ist es möglich, einen Vertrag bereits bis zu 6 Monate vor dem eigentlichen Auslaufen zu kündigen. Nach dem vorgenommenen Wechsel und der Beachtung der Kündigungsfrist, übernimmt in der Regel der neue Anbieter die Annullierung beim jetzigen Versorger. Somit bleiben Ihnen eine Menge Bürokratie und Formalitäten erspart.

Die Vorteile

Die finanziellen Vorteile eines Stromanbieterwechsels ergeben sich aus der Summe der verschiedenen Boni und Prämien, welche man als Verbraucher und Neukunde im Falle eines Wechsels gutgeschrieben bekommt. Dazu kommen attraktive Aktionsangebote sowie Sonderpreise, welche Ihre jährliche Stromrechnung weiter senken. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, die Ihnen zur Verfügung stehenden Versorger und Tarife jedes Jahr auf’s Neue zu vergleichen und einen eventuellen Wechsel zu vollziehen. Denn nur so können Sie erneut von Neukunden Boni, Prämien und Aktionsangeboten Gebrauch machen.

Was gilt es zu beachten?

Wenn Sie sich zu einem Stromvergleich und einem anschließenden Wechsel entschlossen haben, gilt es auf einige Aspekte zu achten, um böse Überraschungen mit dem Vertragspartner Ihrer Wahl zu vermeiden.

  1. Vermeiden Sie bei einem Vertragsabschluss in jedem Fall Pakettarife oder gar eine Vorkassenzahlung. Besteht der von Ihnen ausgewählte Anbieter auf solche Methoden oder Bindungen, sollten Sie Ihre Entscheidung noch einmal überdenken und einen anderen Versorger in Erwägung ziehen.
  2. Achten Sie darauf, dass die Laufzeit Ihres neues Vertrages die Dauer von 12 Monaten nicht überschreitet. Nur so können Sie im darauffolgenden Jahr erneut vergleichen, wechseln und als Neukunde von Prämien und Bonuszahlungen
  3. Wählen Sie Anbieter und Tarife aus, welche eine 12-monatige Preisfixierung anbieten. So sind Sie vor möglichen Preisschwankungen Ihres Energiepreises geschützt.
  4. Beachten Sie die Zusammensetzungen und Unterschiede der diversen Wechselboni, von welchen Sie im 1. Jahr profitieren können.

Mit diesen wenigen Tipps und Tricks steht Ihrem Wechsel zu einem neuen Stromanbieter und damit beachtlichen finanziellen Einsparungen nichts mehr im Wege. Und nicht vergessen, die Anbieter im nächsten Jahr erneut zu vergleichen.

(Insgesamt 87x abgerufen, 1x heute abgerufen)
lebensfreude50.de - 50plus Blog Seniorenblog Single