Immobilienbewertung und Wertgutachten

Immobilien- und Mietpreise: Immobilienbewertung in Zeiten von explodierenden Preisen ist sinnvoll

Die Immobilienpreise explodieren. Das Mietniveau in den meisten großen deutschen Städten ist so hoch, dass sich ein immer größer werdender Teil der Bevölkerung, u.a. auch die Senioren, die hohen Mieten nicht mehr leisten kann. Sogar die Politik macht sich die kontrovers diskutierte Themen wie zum Beispiel die Mietpreisobergrenzen zum Thema im Wahlkampf. Ziel der Parteien ist es, dafür zu sorgen, dass sich auch Geringverdiener und Senioren bezahlbaren Wohnraum leisten können.

© ehrenberg-bilder - Fotolia.com

© ehrenberg-bilder – Fotolia.com

Glück hat derjenige, der in der heutigen Zeit seine Immobilie verkaufen möchte. Historisch niedrige Bauzinsen sorgen derzeit für zahlreiche potenzielle Käufer. Vielerorts können exorbitante Verkaufspreise erzielt werden. Die klassische Immobilienbewertung eignet sich sowohl für Käufer als auch Verkäufer. Während Käufer die Bewertung ihrer Immobilie hauptsächlich als Nachweis für den gehobenen Wert des Eigentums in Auftrag geben, hoffen Käufer auf einen Preisnachlass bzw. möchten sich versichern, ob die Immobilie tatsächlich dem angegebenen Wert entspricht.

Nachhaltigkeit spielt eine immer wichtigere Rolle
Das Interesse vieler Investoren gilt zunehmend Objekten, die aufgrund ihrer Lage und Bauweise als ganz besonders nachhaltig gelten. Die Nachhaltigkeit ist neben wesentlichen anderen Faktoren wie zum Beispiel Größe und Zustand der Immobilie oder Lage und Verkehrsanbindung des Objektes ein wichtiger Faktor, über denen immer mehr Käufer ein professionelles Gutachten im Rahmen der Immobilienbewertung erstellen lassen.

Auch auf den diversen Portalen im Internet wie zum Beispiel bei Immobilienscout24.de finden sich viele Hinweise, die den Suchenden und Interessenten einen ersten Überblick über Nachhaltigkeit und Energieeffizienz geben. Umfragen unter renommierten Immobilieninvestoren bestätigen diesen Trend deutlich: Für mehr als 80 Prozent der Befragten ist der Energieverbrauch und damit die Nachhaltigkeit des neuen Eigenheims ein wichtiger Faktor, der für den Kauf eine nicht unwesentliche Rolle spielt. Anders fällt das Ergebnis derartiger Einschätzungen in anderen Ländern aus: Vor allem in den südlichen Regionen Europas spielen derartige Kriterien einer Energieeffizienz eine nicht so große Rolle.

Bei den Bewertungen und Immobiliengutachten in Deutschland zeigt sich, dass energetisch modernisierte Gebäude und die sogenannten „Green Buildings“ deutlich höher gehandelt werden als Gebäude, die sich durch einen hohen Primärenergieverbrauch auszeichnen. Nicht nur in den Immobilienpreisen, sondern auch in den durchschnittlichen Mietspiegeln zeichnet sich diese Entwicklung unabhängig von Regionen und Bezirken ab.

(Insgesamt 245x abgerufen, 1x heute abgerufen)
lebensfreude50.de - 50plus Blog Seniorenblog Single