Ostseeurlaub 50plus: Zu jeder Jahreszeit erholsam und einzigartig

Wasser ist ein überaus entspannendes und heilsames Element. Dies gilt sowohl rein innerlich zum Trinken, als auch äußerlich zum Baden, Duschen, für Wellness-Anwendungen, Wassersport oder einfach für ein erholsames Spazierengehen am Meer. Zum inneren Auftanken, zum Seele baumeln lassen und zu sportlichen Aktivitäten lädt im Norden Deutschlands das Wasser der Nord- und Ostsee ein. Während an der deutschen Nordseeküste sowie auf den Nordfriesischen und Ostfriesischen Inseln ein eher raues See-Klima herrscht, geht es an der Ostseeküste und ihren Inseln wesentlich milder zu.

Egal ob man alleine oder mit seinem neuen potentiellen Partner unterwegs ist, bietet die Ostsee einige traumhafte Plätze und Möglichkeiten um einen Urlaub zu machen. Weitere interessante Informationen rund um die Ostsee, bietet der Ratgeber von de.Holidayinsider.com

Einzigartiges Ostseeklima

© avarooa - Fotolia.com

© avarooa – Fotolia.com

Ein Urlaub an der Ostsee hat, neben regionaler Kultur und kulinarischen Spezialitäten, vor allem einen sehr hohen Wohlfühleffekt. Und dies gilt für jede Jahreszeit. Durchschnittlich im Jahr kommt die Ostseeregion auf die höchste Sonnenstunden-Anzahl Deutschlands. Da es an der Ostsee die wilden Gezeiten, von Ebbe und Flut der Nordsee, nicht spürbar gibt, geht es hier im Wasser relativ beschaulich zu. Im Sommer ist Baden daher zu jeder Tageszeit möglich. Die Wellen sind am Strand sehr flach und ideal zum Schwimmen. Dennoch bietet die offene Ostsee Aktivurlaubern genügend Wind zum Segeln, Surfen oder Kiten. Schöne Buchten, weiße lange Sandstrände, unendliche Felder und teilweise unbeschreibliche Steilküsten bieten eine überaus abwechslungsreiche Natur entlang des Wassers. Wer gerne spazieren geht oder Rad fährt, beispielsweise auf dem Ostsee-Radweg, ist in dieser Region genau richtig.

Barfuß gehen am Wasser: ein wahres Gesundheits-Elixier

Wer statt dem Fahrradsattel lieber seine Füße vorzieht, ist an der Ostsee ebenfalls genau richtig. Wobei Spazieren gehen mit den Füßen im Wasser oder Wassertreten, bis kurz unters Knie, nicht nur im Sommer, sondern oftmals bereits in den Frühlingsmonaten oder noch im Herbst überaus erfrischend und erholsam sind. Hierbei kann nicht nur die Seele baumeln und die Lunge frische Seeluft atmen, sondern das Barfuß gehen an sich ist ein wahres Gesundheits-Elixier. Es stärkt das Immunsystem und beugt Erkältungskrankheiten vor. Auch Venenleiden, vor allem Krampfadern, können durch Barfuß laufen und Wasser treten gelindert oder verhindert werden. Die gesamte Fußmuskulatur wird durch das Gehen ohne Schuhe gestärkt und die Ausbildung von Plattfüßen verhindert. Auch ist Barfußlaufen präventiv gut gegen Fußpilz, schützt vor der Verformung von Bandscheiben und vor einem Bandscheibenvorfall. Da die Füße ein überaus sensibles Tastorgan sind, lohnt es sich, im Urlaub ihnen umfassende Aufmerksamkeit zu schenken. Ein angenehmes Sandpeeling gibt es am Strand für die Fußhaut gleich gratis mit dazu.

Den Ostsee-Radweg erleben

Radtouren im Urlaub sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden, vor allem bei vielen aktiven und gesundheitsbewussten Menschen oberhalb der 50 Jahre. Egal, wo das Urlaubsziel an der Deutschen Ostseeküste liegt, der Ostsee-Radwanderweg erstreckt sich auf einer Strecke von etwa 800 km, ohne die umfangreichen Radfahrmöglichkeiten, die sich auf der Insel Rügen ergeben. Hier können einzelne Streckenabschnitte als Nachmittags- oder sogar Tagestour gefahren werden.

Dieser landschaftlich imposante Radweg beginnt ganz oben im Norden, nahe der dänischen Grenze, bei Flensburg und führt über die Küstendorfer nach Kiel und Lübeck an der westlichen Ostsee. An der östlichen Ostsee führt er über Rostock und Greifswald bis hin nach Usedom, wo er in Ahlbeck, an der polnischen Grenze, endet. Die Streckenabschnitte sind landschaftlich sehr abwechslungsreich und auch von unterschiedlichem Schwierigkeitsgraden in der Fahrweise. Radfahren macht nicht nur Spaß, sondern stärkt die Kondition, regt den Kreislauf an, fördert die Durchblutung und strafft einzelne Muskelgruppen. Zudem kann Radeln auch das eine oder andere Fettpölsterchen schmelzen lassen.

(Insgesamt 454x abgerufen, 1x heute abgerufen)
lebensfreude50.de - 50plus Blog Seniorenblog Single