So schützen Sie sich vor Romance Scammern und Heiratsschwindlern

Das Spiel mit der Liebe – Vorsicht vor Betrügern

Internet-Singlebörsen bieten die Möglichkeit, viele nette Menschen kennenzulernen. Doch leider gibt es hier auch immer wieder Betrüger, die solche Plattformen für kriminelle Machenschaften ausnutzen. Sie gaukeln Mitgliedern die große Liebe vor und wollen doch nur eines: Geld. Wir erklären Ihnen, wie Sie sich vor Heiratsschwindlern, auch Romance Scammer oder Love Scammer genannt, schützen können.Wie gehen die Betrüger vor?

liebesfalleAm Anfang steht immer die Kontaktaufnahme mittels privater Nachricht. Häufig ist diese recht kurz und in Englisch oder gebrochenem Deutsch, da Scammer in der Regel nicht aus dem deutschsprachigen Raum stammen. Typischerweise geben sie auch schon in der ersten Mail ihre private Mailadresse an. Über diese soll dann weiterhin kommuniziert werden, um sich der Kontrolle durch Administratoren zu entziehen.

Wird der Kontakt aufrecht erhalten, folgen schnell romantische Liebesbekundungen. Zudem wollen die Love Scammer möglichst viel über ihr Opfer wissen, sie interessieren sich für die Familienverhältnisse, die Hobbies und die Religionszugehörigkeit.

Schon nach verhältnismäßig wenigen Mails ist die Rede von Heirat oder zumindest von einem baldigen Treffen. Dies wird als Legitimierung zur Forderung finanzieller Mittel genutzt. So bitten sie zum Beispiel um ein gemeinsames Konto oder um Geld für die Reise zu Ihnen.

Ist das Vertrauen erstmal aufgebaut, finden sich noch vielerlei weitere Gründe um Geld anzufordern. Beliebt sind Geschichten wie „Geld und Papiere wurden geklaut“, „ein vermeintliches Kind benötigt eine teure Operation oder Medikamente“.Des Weiteren versuchen die Kriminelle häufig, ihre Opfer in illegale Tätigkeiten zu verwickeln. So bringen sie diese beispielsweise dazu, Päckchen mit Schmuggelwaren oder Drogen an dritte Personen zu verschicken.

Was können Sie tun?

Am besten ist es natürlich, wenn Sie sich gar nicht erst auf den Email-Verkehr mit einem Heiratsschwindler einlassen. Kennen Sie die typischen Anzeichen, ist es auch recht einfach, die Betrüger zu entlarven. Melden Sie den Fall beim Administrator der Website, damit der Account der entsprechenden Person gesperrt werden kann.

Bemerken Sie erst später, dass Sie gescammt wurden, sollten Sie den Kontakt sofort abbrechen. Hat der Täter Ihre Kontaktdaten, wie Emailadresse oder Telefonnummer, sollten Sie diese ändern. Gehen Sie auf keinen Fall auf Drohungen oder Forderungen ein. Sollten Sie bereits Geld gezahlt haben, versuchen Sie, diese rückgängig zu machen.

Zwar ist die strafrechtliche Verfolgung der Romance Scammer sehr schwierig, dennoch sollten Sie den Gang zur Polizei nicht scheuen. Dafür ist es wichtig, sämtlich Beweise zu sichern. Dazu gehört das Abspeichern sämtlicher Nachrichten, die zwischen Ihnen und dem Täter hin und her gegangen sind, aber auch die Aufbewahrung von Gegenständen, die Sie von ihm erhalten haben.

Es kann jeden treffen

Fast jeder denkt sich: „Das kann mir nicht passieren, so naiv bin ich nicht!“

Leider ist das ein Irrglaube. Die große Anzahl der Betroffenen zeigt, dass es jeden treffen kann. Die Betrüger sind keine Amateure – sie wurden psychologische geschult, um ihre potenziellen Opfer um den Finger zu wickeln.

Sie scheinen perfekt zu sein, haben angeblich tolle Berufe (oftmals geben Sie sich als ehemalige US-Soldaten, Entwicklungshelfer oder dergleichen aus) und schildern eine emotionale Lebensgeschichte, die bei Ihnen Sympathie und Empathie hervorrufen soll. Sie machen Komplimente und erzählen Ihnen genau das, was Sie hören wollen.

Deshalb vergessen Sie bitte nie, vorsichtig zu sein und kritisch zu hinterfragen. Auch bei der Liebe dürfen Sie Ihren Kopf nicht ausschalten!

Im Zweifelsfall fragen Sie direkt beim Support der Partnerbörse nach. Oftmals können erfahrene Betreiber bereits aufgrund weniger Informationen einen Sammer eindeutig identifizieren. Nutzen Sie bei einem Verdacht auch unbedingt die Meldefunktion der Singleprofile.
(Insgesamt 676x abgerufen, 1x heute abgerufen)
lebensfreude50.de - 50plus Blog Seniorenblog Single
Schließen
Bitte unterstützen Sie uns mit einem LIKE!