Tipps für ein fittes und gesundes Jahr 2018

Fit werden im neuen Jahr: 2018 starten wir durch

Jedes Jahr zu Silvester werden aufs Neue gute Vorsätze gefasst. Ganz weit vorne mit dabei ist der Wunsch nach einer gesünderen Lebensweise: Weniger Tabak, weniger Alkohol, weniger Süßigkeiten und mehr Sport. Die Schwierigkeit besteht in der Regel nicht darin, herauszufinden, welche Gewohnheiten man ändern sollte. Viel wichtiger ist es, den gefassten Entschluss nicht wieder über Bord zu werfen. Hier erhalten Sie wertvolle Tipps, die es Ihnen erleichtern fit zu werden, abzunehmen oder auf diverse Genussmittel zu verzichten – ohne rückfällig zu werden.

fotolia.com © pfongabe33

Dauerhaft abnehmen und fit werden, aber wie?

Wer es schon einmal versucht hat weiß, wie schwer es ist: Den inneren Schweinehund überwinden. Um nicht nach kürzester Zeit in alte Gewohnheiten zurück zu verfallen, gibt es ein paar wichtige Tipps und Tricks:

• Komplizen finden: Im Alleingang ist alles schwerer, daher kann es hilfreich sein, sich mit Leidensgenossen zu verbünden. Gerade der Vorsatz „Abnehmen“ kann wunderbar als kleiner Wettkampf gestaltet werden. Selbstverständlich nur, solange er in gesundem Maße betrieben wird. Um den persönlich besten Weg zu finden, Gewicht zu verlieren, bieten Ernährungsspezialisten und Ärzte gerne weitere Tipps zum Abnehmen an.

• Rückfälle nicht als Ausrede nutzen: Kurzfristig zu scheitern ist menschlich und normal. Nicht jeder Tag ist gleich und auch der persönliche Ehrgeiz ist Schwankungen unterworfen. Wichtig ist es nur, einen Rückfall nicht dafür zu nutzen, das Vorgenommene aufzugeben. Wer fit werden möchte und geplant hat, dreimal in der Woche Sport zu treiben, sollte sein Vorhaben nicht sofort beenden, weil es in einer Woche vielleicht nur zweimal geklappt hat.

• Vorhaben klar und erreichbar formulieren: Eine direkte Benennung der angestrebten Ziele kann entscheidend für den Erfolg sein. Es genügt in der Regel nicht, nur fit werden oder abnehmen zu wollen. Wichtig ist es, hier konkreter zu werden, beispielsweise: „Ich möchte bis März drei Kilogramm abnehmen“ oder „um fit zu werden gehe ich ab dem ersten Januar zweimal wöchentlich schwimmen“. Die Ziele müssen realistisch und erreichbar sein, da ein Misserfolg sonst zwangsweise vorprogrammiert ist.

• Loben und belohnen: Lob motiviert. Was schon bei Kindern gut funktioniert, ist auch im Erwachsenenalter ein positiver Antrieb. Das Erreichen der gesteckten Ziele sollte in jedem Fall mit einer Belohnung positiv bestärkt werden. Beispielsweise einem Ausflug ins Kino oder dem Kauf der lang ersehnten Lederjacke. Verboten sind lediglich die Dinge, die die guten Vorsätze negativ beeinflussen, zum Beispiel: „Wenn ich zwei Kilo abnehme, esse ich eine Tüte Chips“.

Fit werden und sich gesund ernähren kann jeder, der es wirklich möchte. Wer sich an die Regeln hält und nicht überfordert, hat gute Chancen darauf, seine Gesundheit dauerhaft zu verbessern.

(Insgesamt 33x abgerufen, 1x heute abgerufen)
lebensfreude50.de - 50plus Blog Seniorenblog Single