Tipps zur Partnersuche ab 50+

Den richtigen Partner fürs Leben zu finden, ist in jungen Jahren schon schwierig – mit dem Alter wird die Suche jedoch nicht leichter. Ganz im Gegenteil: Viele ehemaligen Singles sind inzwischen verheiratet oder bereits schon wieder geschieden und dementsprechend wesentlich vorsichtiger, was die Partnerwahl angeht. Auch die Hemmungen nehmen im Laufe der Jahre immer mehr zu, sodass es älteren Generationen immer schwerer fällt, neue Kontakte zu knüpfen.

Obwohl es im Internet eine Vielzahl kostenloser Singlebörsen gibt, scheuen sich dennoch viele ältere Semester davor, einem entsprechenden Portal beizutreten. Deshalb haben wir für alle einsamen Herzen jenseits der 50 ein paar wertvolle Tipps zusammengefasst, wie sie den perfekten Partner finden können.

Auf der Suche nach Liebe

  • Tipp 1: Singles über 50 wissen nicht nur ganz genau, welche Eigenschaften ihr neuer Partner haben sollte, sondern verfügen auch über eine verbesserte Menschenkenntnis. Das hat den Vorteil, dass sie sich nicht mehr von ihren Gefühlen blenden lassen – aber auch den Nachteil, dass sie sich viele Chancen durch die Lappen gehen lassen. Deshalb sollten sie sich hin und wieder einfach mal gehen lassen und sich auf ein Abenteuer einlassen. Sie werden überrascht sein, welche neuen Möglichkeiten sich dadurch ergeben.
  • Tipp 2: Wenn es zu einer Verabredung kommt, gilt heute wie gestern: Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Deshalb sollten sich alle Singles, die schon länger kein Date mehr hatten, gut überlegen, wie sie sich kleiden wollen. Oftmals neigen einsame Herzen dazu, sich etwas gehen zu lassen – deshalb ist das Treffen mit einem Unbekannten die beste Gelegenheit, neue Kleider zu kaufen oder sich online Brille und neue Accessoires bestellen. Je sicherer und wohler man sich am Ende fühlt, desto selbstbewusster tritt man seinem Date gegenüber.
  • Tipp 3: Beim ersten Treffen ist es mehr als entscheidend, wie man sich seinem Gegenüber verkauft. Wer nur von seinen beruflichen oder privaten Problemen erzählt, hinterlässt meist keinen positiven Eindruck. Stattdessen sollte man ein gemeinsames Gesprächsthema finden, für das sich beide begeistern können. Dabei spielt es keine Rolle, ob man über gemeinsame Interessen (u.a. Museen, Ausstellungen, Konzerte oder Theaterbesuche) philosophiert oder ähnliche Hobbys. Hauptsache ist, dass man sich angeregt unterhalten kann.
  • Tipp 4: Ebenfalls tabu sind Geschichten über den Ex-Partner, die Kinder oder Alterserscheinungen wie graue Haare oder Fältchen. Beim ersten Date geht es nicht darum, seine Probleme und Sorgen offenzulegen, sondern einen Partner fürs Leben zu finden. Um diesen nicht zu verschrecken, darf man nicht zu anfangs mit der Tür ins Haus fallen. Natürlich soll sich niemand verstellen, dennoch sollten entsprechende Themen erst beim nächsten Treffen zutage kommen.
(Insgesamt 297x abgerufen, 1x heute abgerufen)
lebensfreude50.de - 50plus Blog Seniorenblog Single