Vertrag oder Prepaid – wann macht was Sinn?

Photo by Tinh Khuong on Unsplash

Um zu jeder Zeit erreichbar zu sein und im besten Fall auch noch das Internet benutzen zu können, sind Smartphones und Tablets die perfekten Begleiter. Während die Suche nach der richtigen Marke, der passenden Hardware und der perfekten Screen-Größe beinahe zur Glaubensfrage geworden ist, sollte auch auf das Vertragswerk geachtet werden. Das beste Smartphone bringt nämlich nichts, wenn Freiminuten oder Guthaben schnell aufgebraucht sind oder zur Kostenfalle werden. Es stellt sich also die Frage: Prepaid oder Vertrag, welcher Weg macht Sinn?

Die eigenen Anforderungen an den Tarif kennen

Bevor es an den Vergleich möglicher Anbieter geht, geht es natürlich darum, den eigenen Bedarf genauer zu beleuchten. In Hinblick auf die Kosten sind etwa die Prepaid-Angebote bis heute unschlagbar. Sie bieten für geringe Kosten einen einfachen Zugang in das Internet an und erlauben auch sonst die wichtigsten Leistungen rund um die Nutzung des Smartphones. Das Problem ist dabei die eher eingeschränkte Leistung und die mangelnde Flexibilität. Einmal abgesehen davon, dass die Freiminuten und die sonstigen Leistungen im Laufe des Monats aufgebraucht sein können und spätestens an diesem Punkt durch zusätzliche Freischaltungen teuer werden, muss immer auf das Volumen geachtet werden.

Der Handyvertrag mit LTE-Datenvolumen hat vor allem für die Leute viele Vorteile, die nicht den gesamten Monat darauf achten möchten, ob ihr inklusives Volumen bereits verbraucht ist. Es gibt feste Leistungen, die, bei einem guten Vergleich und der richtigen Auswahl, genau auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Darüber hinaus gibt es eine gewisse Sicherheit in Hinblick auf die Preise und Netze und man muss sich nicht dauernd nach einem neuen Anbieter umsehen. Diese Vorteile heben sich aber unter Umständen wieder auf, wenn man sich einen neuen Anbieter mit möglicherweise neuen Tarifen suchen möchte. Eine Bindung für ein oder zwei Jahre ist bei einem Vertrag normal – auch wenn sich die Preise auf dem Markt schnell verändern und inzwischen günstigere Preise vorhanden sein könnten.

Einfacher Vergleich und schnelle Auswahl über das Internet

Am Ende ist es also vor allem eine Frage der eigenen Bedürfnisse und Geschmäcker. Wer ein wenig mehr auf die Flexibilität achtet und relativ genau mit dem eigenen Volumen und den eventuellen Freiminuten umgehen kann, wird vermutlich mit einem Prepaid-Tarif zufriedener sein. Die Anbieter können schnell und einfach gewechselt werden und man ist nicht für lange Zeit an einen bestimmten Vertrag gebunden. Auf der anderen Seite gibt es bei einem Vertrag nicht nur den besseren Service, sondern meist auch mehr Leistungen. Das Preisgefälle kann sich stark unterscheiden. Darum ist es auch so wichtig, dass man sich vorher über die verschiedenen Möglichkeiten, Preise und Leistungen informiert.

Darum sollten die Vergleiche aus dem Internet genutzt werden. Mit wenigen Klicks kann man die besten Leistungen und Preise einsehen und sich für einen Dienstleister entscheiden. Dank der Möglichkeiten für eine schnelle Bestellung kann die neue SIM-Karte schon in wenigen Tagen im eigenen Briefkasten sein – egal ob Prepaid- oder Vertrag.

(Insgesamt 41x abgerufen, 1x heute abgerufen)
lebensfreude50.de - 50plus Blog Seniorenblog Single