Wie die Kunst persönlicher Geschenke Verbindungen schafft

Geschenke_Lebensfreude50.de

Bild von Michael Schwarzenberger auf Pixabay

Gesponsorter Artikel

Schenken kommt nicht nur an Geburtstagen gut an. Es sind gerade auch die kleinen Alltagsgeschenke, die eine innere Verbindung zwischen zwei Menschen stiften können. Aber worauf sollte man beim Schenken achten?

Worauf es beim Schenken ankommt

Manche Geschenke erfreuen den Beschenkten im Moment der Übergabe. Andere können ein ganzes Leben lang erfreuen. Je besser ein Geschenk zur beschenkten Person passt und je mehr es eine Verbindung zwischen Schenkendem und Beschenkten stiftet, umso eher dringt es zum Herzen vor. Zwischen engen Freunden und in Beziehungen überlegen Menschen besonders lange, was sie schenken sollen. Natürlich möchte man etwas Schönes wählen, das die Augen des Gegenübers zum Leuchten bringt. Ein gewisser Gebrauchswert ist jedoch auch nicht von Nachteil. Wenn das Geschenk nützlich ist und vom Beschenkten in seinem Alltag regelmäßig genutzt werden kann, wird es nicht so schnell in der Schublade landen.

Schön und praktisch sollte es sein

Eine praktische Option ist beispielsweise eine iPhone 11 Pro Hülle. Diese kann den Beschenkten täglich durchs Leben begleiten. Mit Hilfe entsprechender Anbieter lässt sich die Handyhülle selbst gestalten. Sie kann also mit einer Signatur versehen werden. Auch ein persönliches Design, das an einen bedeutsamen gemeinsamen Moment erinnert, bietet sich an. Ein solches Geschenk wirkt sinnstiftend. Es hält die Erinnerung wach, wirkt authentisch und schafft Nähe. Eine Personalisierung verleiht einem Objekt einen besonderen Anstrich. Das gilt gerade auch bei praktischen Objekten, die im Alltag genutzt werden. Hier sorgt das persönliche Design oder die Signatur dafür, dass das Objekt einfach als eigenes erkannt wird. Ein personalisiertes Objekt geht nicht so schnell verloren und wird wertgeschätzt.

Wenn aus kleinen Objekten große Habseligkeit wird

Kinder sind bekannt dafür, dass Sie viele kleine Objekte sammeln. Sie stecken diese in ihre Taschen, bewahren sie in kleinen Truhen auf und haben zu den Dingen eine besondere Geschichte. Aus einer Murmel oder einem Stein vom Strand wird so eine Habseligkeit. Aus scheinbar wertlosen Gegenständen entsteht so ein Schatz, der die Erinnerungen glücklicher Tage bewahrt und einen durch das Leben tragen kann. Nicht jeder Erwachsene hat sich diese Eigenschaft bewahrt. Verloren geht sie jedoch nicht. Es gibt immer wieder Gelegenheiten, bei denen sich in einem Objekt ein Stück persönliches Lebensglück manifestiert. Das passiert insbesondere dann, wenn wir mit dem Objekt eine bestimmte Erinnerung verbinden. Noch stärker fallen die Emotionen aus, wenn diese Erinnerung nicht auf uns alleine beschränkt ist. Ein Fundstück einer gemeinsamen Reise kann uns an daran erinnern, wie schön es ist, Zeit mit einem anderen Menschen zu verbringen. Solche Fundstücke können Gerüche eines bestimmten Urlaubs wieder wachrufen. Sie geben dem Menschen eine positive Möglichkeit zum Tagträumen.

Versprechen schenken und eine positive Zukunft stiften

Je nachdem, wie ein Geschenk übergeben wird, muss es jedoch nicht nur an glückliche Tage aus der Vergangenheit erinnern. Es kann auch eine Art Versprechen an die Zukunft sein. Ein klassisches Beispiel für ein Geschenk dieser Art wäre ein Verlobungsring. Mit ihm verspricht man sich etwas, das erst noch kommen wird. Diese Art des Schenkens ist auch im Kleinen möglich. Welche Objekte sich dafür eignen, weiß jeder selbst am besten. Schließlich ist man über die Verbindung zur anderen Person am besten im Bilde. Zwei Dinge spielen dabei eine Rolle. Erstens sollte das Geschenk indirekt auf das Versprochene verweisen. Wer dem Beschenkten beispielsweise einen Urlaub am Strand verspricht, könnte eine Muschel oder ein Objekt mit einem Design der Urlaubs-Destination schenken. Zweitens sollte das Versprechen bei der Übergabe des Geschenks auch ausgesprochen werden. Das Versprechen sollte also entweder in einer Karte zum Geschenk klar formuliert werden. Oder – noch besser – bei der Übergabe ausgesprochen werden. Ein solches Geschenk schafft dann eine Vorfreude auf die gemeinsame Zeit, die da noch kommen wird.

Fazit

Persönliche Geschenke müssen nicht teuer sein, um eine große Freude zu erzielen. Ein personalisiertes und praktisches Geschenk oder ein Objekt, das mit positiven Erinnerungen oder einem Versprechen an die Zukunft verbunden ist, wird dem Beschenkten viel Freude bereiten. Geschenke wie diese stiften eine innere Verbindung zwischen Personen.