Wie schützt man sich vor Betrug beim Dating?

Lebenfreude50_Betrug

Bild von tswedensky von Pixabay

Es könnte alles so schön sein: Einen neuen Menschen kennengelernt, zum romantischen Abendessen verabredet, doch manchmal ist er da, der Zweifel. Nicht selten hört man von Betrugsmaschen – auch beim Dating. Dabei können Männer und Frauen gleichermaßen zum Opfer werden. Gerade wenn man schon voll im Leben steht, vielleicht etwas Geld zur Seite gebracht hat oder eine hohe Position im Job erreicht hat, wird man für Betrüger interessant. Aber auch wenn dem nicht so ist, spekulieren Betrüger häufig darauf, dass man zumindest einen Kredit aufnehmen kann. Und nicht nur finanziell, auch emotional kann man beim Dating betrogen werden. Nicht selten spielt das Gegenüber etwas vor, was er oder sie nicht ist oder betreibt den berühmten „Heiratsschwindel“, dem vor allem ältere, wohlhabende Menschen zum Opfer fallen.

Hier erfahren Sie die wichtigsten Tipps, wie Sie sich vor Betrug beim Dating schützen können.

Zu schön, um wahr zu sein

Ihr Gegenüber erzählt Ihnen die atemberaubendsten Geschichten. So toll, als entstammten sie einem Hollywoodfilm. Oder macht Ihnen nach kurzer Zeit die tollsten Komplimente, verspricht Ihnen die schönsten Dinge und schwört Ihnen schnell die Liebe. Wenn es zu schön ist, um wahr zu sein, dann ist es das meist auch. Natürlich ist man schnell begeistert von rauschenden Abenteuern und großer Zuneigung, aber bleiben Sie realistisch. Teilen Sie Ihr Erlebnis am besten mit einer vertrauten Person, die nicht die rosa Brille aufhat, und holen Sie sich eine objektive Meinung ein.

Lassen Sie es langsam angehen

Überstürzen Sie nichts. Weder in Liebes- noch in Gelddingen. Nehmen Sie sich Zeit, die Person richtig kennen zu lernen. Fällen Sie vor allem keine vorschnellen Entscheidungen und lassen Sie sich zu nichts drängen.

Wenn Geld ins Spiel kommt

Werden Sie misstrauisch, wenn der neue Mensch in ihrem Leben Geld von Ihnen verlangt. Egal wofür. Vor allem bei größeren Summen. Viele Betrugsmaschen hängen auch mit emotionalen Geschichten von Krankheiten naher Angehöriger oder Notfällen zusammen. Holen Sie am besten auch hier die Meinung einer unbeteiligten Person ein und hören Sie auf diese.

Lernen Sie Freunde und Familie kennen

Um einen Menschen gut einschätzen zu können, ist es immer hilfreich, sein Umfeld kennenzulernen. Suchen Sie Gelegenheiten, Freunde der neuen Bekanntschaft kennenzulernen. Wie wäre es vielleicht mit einem Grillfest, zu der er oder sie auch Freunde mitbringen kann. Wenn immer wieder Ausflüchte kommen oder Freunde im letzten Moment absagen, werden Sie misstrauisch.

Betrug beim Online-Dating

Vor allem beim Online-Dating ist die Quote an Betrügern besonders hoch. Werden Sie misstrauisch, wenn jemand schnell von Liebe spricht, sich nicht treffen möchte oder das Treffen immer wieder verschiebt oder nach Geld fragt.
Auf – meist kostenpflichtigen – Plattformen, für die man sich identifizieren muss, ist das Risiko zu einem Betrugsopfer zu werden wesentlich geringer, als auf Plattformen, auf denen jeder einfach so ein Profil anlegen kann.

Achten Sie auch hier darauf, wie lange es ein Profil bereits gibt und ob die Bilder realistisch wirken. Versuchen Sie im Internet über die Person zu recherchieren. Über die rückläufige Google Bildsuche kann man herausfinden, ob es sich gegebenenfalls um gestohlene Fotos handelt.

Zu guter Letzt: seien Sie vorsichtig, aber verlieren Sie bei aller Vorsicht nicht den Spaß und die Ungezwungenheit beim Dating. Mit zu viel Kontrolle oder Misstrauen könnten Sie auch den nächsten Traumpartner verpassen.