Beiträge zum Thema: Welche Sportarten machen euch Spass ?

15.06.2017 09:55
PeterEisen
PeterEisen Anzahl Beiträge: 12
Ich gehe sehr gerne Bouldern und besuche oft den "Trimm-Dich-Pfad" in meinem Park :)
01.06.2017 21:26
TheBigLebauerski
TheBigLebauerski Anzahl Beiträge: 9
Ich power mich gerne bei Workouts allein Zuhause aus. Da kann ich die Schwierigkeit selbst bestimmen und merke sichtbare Erfolge :)
29.07.2015 08:39
Prado
Prado Anzahl Beiträge: 20
Ich gehe einmal die Woche mit meiner Laufgruppe laufen. Wir joggen dann immer durch den benachbarten Wald. Da gibt es super Trimm-Dich-Pfade!
03.07.2015 05:44
M7driver
M7driver Anzahl Beiträge: 74
Mir macht Jogginglauf durch die Weinberge (mit HF-Messung) großen Spaß, daneben, wenn ich einen geeigneten Partner finde, Squash, Tischtennis, Badminton. Also alles, was den Puls auf 190 treibt.
Mein Ruhepuls liegt bei 45 /Min. Wandern könnte mir evtl. Spaß machen, wenn ich 80 bin.
30.06.2015 00:04
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied Anzahl Beiträge: 1
Laufen , Fahrrad fahren und ein paar kleine Gewichte stemmen reichen zum nicht einrosten. Gartentechnisch ist auch noch was zu tun.
24.06.2015 14:00
Prado
Prado Anzahl Beiträge: 20
Ich wandere ganz einfach gerne viel. Das vetreibt die Grübelei im Alter und hält mich sehr gesund. Danach fühle ich mich immer wie neugeboren.
Beitrag aus Archiv
glee_48
glee_48 Anzahl Beiträge: 1
Nell333 schrieb:
Ich reite ganz gerne weil ich dadurch viel in der Natur sein kann und die vertrauensvolle Verbundenheit mit dem Pferd mag.

Ansonsten gehe ich schwimmen, Eislaufen, wandern, klettern oder radele, alles in moderaten Tempo, also kein Leistungssport m...
Ich fahre sehr viel Fahrrad. Wer das noch sehr gerne macht und im Rhein Main Gebiet wohnt, meldet Euch bei mir.
Beitrag aus Archiv
Nell333
Nell333 Anzahl Beiträge: 100
Ich reite ganz gerne weil ich dadurch viel in der Natur sein kann und die vertrauensvolle Verbundenheit mit dem Pferd mag.

Ansonsten gehe ich schwimmen, Eislaufen, wandern, klettern oder radele, alles in moderaten Tempo, also kein Leistungssport mehr.

Ich denke, wer rastet der rostet....ein. :-)
Beitrag aus Archiv
Altmaerker01
Altmaerker01 Anzahl Beiträge: 1
An erster Stelle steht bei mir das laufen - hierbei schnelles gehen. Dieses praktiziere ich seit ca 5 Jahren in der ältesten aller Formen, nämlich Barfuß. Und das auch bei jedem Wetter ( abgesehen von Temperaturen unter 0°C, ab da zieh ich Socken an ) und Gelände ! Schöner Nebeneffekt: man bekommt nebenbei eine kostenlose Reflexzonen-Massage !!

Dann fahre ich noch viel Fahrrad ( Mountainbike ) und bin noch oft mit meinem Kajak unterwegs.

Gruß, Ludger
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda Anzahl Beiträge: 3743
Die prähistorischen Menschen liefen angeblich pro Tag ca. 20 km in der Gegend herum...

Mir tut es auch gut! Es straffen sich die Muskel, die Oberschenkel werden wieder schmal, der Bauch, der Po (die ewigen "Problemzonen" bei Mann und Weib!) straffen sich, die Atmung und der Puls sind in bester Verfassung... Der materialisierte Frust (sprich das Fett) schmilzt dahin wie die Speckwürferl in der Pfanne.

Wer sagt da noch, dass Joggen, strammes Gehen (neu Nordic Walking) schädlich seien?

Orlanda
Beitrag aus Archiv
Wownefrau
Wownefrau Anzahl Beiträge: 31
@ Sandri....Zumba könnte mir auch gefallen .

Die Musik treibt da einen regelrecht an sich zu bewegen .

Schnauf schnauf in meinem Fall ....ich müßte als Einsteigerin ganz langsam beginnen . Eine Kollegin will mich mal mitnehmen zum Zumba
Beitrag aus Archiv
Sandri
Sandri Anzahl Beiträge: 9
Ich habe Zumba für mich entdeckt!!

Ich bin ein sehr musikalischer Mensch und mag es zu tanzen. Ausserdem braucht man nicht viel, einfach die DVD in das Abspielgerät und los gehts!
Beitrag aus Archiv
Wownefrau
Wownefrau Anzahl Beiträge: 31
Nordicwalking ......ist meine Sportart .

Ich war immer schon irgendwie sportlich . Radfahren , schwimmen usw da war ich immer eifrig unterwegs .

Seit ich erkrankt bin und zur Reha war gabs da eine Nordicwalkinggruppe . Ich ging dann mal mit und ich merkte sofort dieser Sport mit den Stöcken gefällt mir

Leider sitze ich im Moment akut in meinem Krankheitsgeschehen und kann zur Zeit nicht laufen .

Aber wenn ich wieder fit bin ziehts mich mit den Stöcken wieder nach draußen .

Ich bringe es fertig und ziehe mit den Stöcken um 4 Uhr morgens um die Häuser und fahre dann anschließend in die Arbeit .

Ich bin eh ein Morgenmensch den es dafür abends zeitig auf die Couch haut .

Nun schreibe ich mal hier in die Runde .....auf gehts zum Sport .

Sport ist Mord kenne ich nur vom Hörensagen .
Beitrag aus Archiv
jockeline
jockeline Anzahl Beiträge: 1581
PARALYMPIC . . . .

ist zwar jetzt keine Sportart im Sinne des Fred :-)

aaaber, sowas von spannend ! ! ! ! !
Eigentlich interessiert mich Olympia nicht -aber zufällig bin ich bei der Paralympic "hängen" geblieben.
Mal reingeschaut und fasziniert dran geblieben.
Rollstuhl-Basksetball der Frauen z.B. . . . unglaublich, was diese Frauen können und leisten.
Oder Radfahren mit nur einem Bein - - - Tischtennis im Rollstuhl, den Schläger (oder wie das heißt) am Handgelenk festgebunden, weil festHALTEN nicht geht . . .

Diese Sportler verdienen im Grunde genommen MEHR Aufmerksamkeit als die "normalen" olympioniken.

Jockeline, heute völlig unsportlich unterwegs
Beitrag aus Archiv
ladypower
ladypower Anzahl Beiträge: 42
kite-surfen und Ski-Langlauf
Beitrag aus Archiv
Sonnenschein1958
Sonnenschein1958 Anzahl Beiträge: 509
Zuerst einmal:
LIEBER ALLGÄUERBUA, das heißt nicht "leibelste" sondern "LEIWAUNDSTE" und heißt soviel wie das "Aller-aller-super-ste"...! Dass es österreichisch/wienerisch ist, weiß sicher selbst...

Und nun zum Sport:

RAD'LN
WANDERN
BERGSTEIGEN
SCHWIMMEN je weiter je lieber (wander-schwimmen um den ganzen See herum),
JOGGEN/LAUFEN
die TÄGLICHE GYMNASTIK (altmodisches Wort, schließt alles ein...)
früher auch SCHI-FOAHN alpin (wirklich leiwaund!),

und das möglichst regelmäßig...

Nora
Beitrag aus Archiv
Toro
Toro Anzahl Beiträge: 61
Früher bin ich gerne gesegelt, hauptsächlich binnen aber auch ein wenig Ostsee Hochsee.

Seit diversen Jahren ist das Bergwandern mein einziger Sport. Ich kenne die Zwei- und Dreitausender im deutsch-österreichischen Grenzgebiet, im Stubai und in den Hohen Tauern, aber mein absolutes Lieblingsgebiet ist Graubünden mit seinen zahllosen Dreitausendern und den einsamen Passwegen.

Dorthin werde ich auch in einer Woche wieder starten, aber heuer wird es nicht so dolle werden mit dem Bergwandern, da mich die Folgen einer Wirbelsäulen-OP noch arg beeinträchtigen. Aber hin will ich trotzdem, und wenn ich mir die Berge nur vom Balkon aus ansehe. Vielleicht komme ich doch auf ein paar meiner Lieblingsberge. Na ja, notfalls gibt es in St. Moritz und Pontresina ja ein paar Seilbahnen.
Toro
Beitrag aus Archiv
Nell333
Nell333 Anzahl Beiträge: 100
Hallo Papa,

ich klettere auch ganz gerne. :-)
Beitrag aus Archiv
DolceVita
DolceVita Anzahl Beiträge: 427
Tach Leutz,

Alles Sportskanonen hier das ist schön zu lesen.

Solange man etwas für die Gesundheit tun kann( etwas
geht immer) sollte man das seinem Körper gönnen.
Nichts zu tun ist für mich ein absolutes NOGO .
Ich fühle mich in meinen Sportarten echt gut auf-
gehoben und tue es auch gerne.Aber von alleine geht
nichts( ausser die Zunahme).
Erst heute morgen war ich wieder joggen bei herrlichem
Sonnenschein und strahlend blauem Himmel und wenn dann
wenn dann noch die Schwarzen Musikanten singen,was
fühle ich mich wohl dabei.

jetzt fühle ich mich fit wie ein Turnschuh.

Schön das Ihr so Sportlich seit..........Sonnige Grüße
DolceVita
Beitrag aus Archiv
papaver
papaver Anzahl Beiträge: 3
also mir Bergsteigen und Freeclimbing.
man taucht in eine andere Welt ein.
gut eine Kletterpartnerin werd ich hier sicher nicht finden.
einen schönen Tag
nach oben