Beiträge zum Thema: Ggemeinsames Wohnen im Grünen

 
Beitrag aus Archiv
Bröckchen
Bröckchen
Anzahl Beiträge: 276
@kirie
Sicher steht nirgendwo auf der Webseite, dass jüngere unwillkommen sind, es werden allerdings auch nicht explizit Jüngere beworben.

Zitat:
Aber das zeigt sich wieder einmal die Sichtweise vieler,daß nur junges Gemüse zählt!!!

Hmmm - ?? kann ich nicht so sehen.

Ich finde jedenfalls nicht, dass es schlecht ist, wenn man Kinder mag und vll. überlegt, mit z.B. Hausaufgabenhilfe einigen von ihnen den Weg ins Leben zu erleichtern.

Aber da komme ich vom Thema ab ...

Bröckchen
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 7477
soziale Kompetenz ist gefragt; auch meine Meinung.
Allerdings: manches von dem, was ich hier lese, lässt eher Zweifel als Zuversicht aufkommen, dass es bei einer Gruppe von Menschen gelingen kann, ein harmonisches Miteinander zu generieren.

Ob nur soziale Kompetenz alleine genügt, um ein solches Vorhaben zur Zufriedenheit der Beiteiligten zu gestalten? Ich finde, da sind noch ein paar "Nebenschauplätze" zu berücksichtigen.

Trotzdem, ich erhalte mir meine Hoffnung, denn es gibt immer solche und solche.
DA schaue ich dann aber gerne genau hin und bin vorsichtig mit Entscheidungen, die sich auf eine oberflächliche Betrachtung (z.B. schöne Gegend) begründen würden.

Jedenfalls beste Wünsche für alle, die sich trauen.

emirena
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 124
lefour... dem stimme ich 100% zu....."lieber fetzig mit 60ig als ranzig mit 25ig..." - ein frischer Geist einerseits und wie Kirie sagt - handeln - andererseits das erhält jung... man hat ja gar keine Zeit um alt zu sein.... und wenn man im Alter nur noch alt ist.... wat jibt et da noch zu sagen? Und überhaupt - viel zu viel Wert auf die Meinung anderer zu legen, ist ein allgemein herrschender Irrwahn - Man ist d e r der man ist.
 
Beitrag aus Archiv
Bröckchen
Bröckchen
Anzahl Beiträge: 276
Auf den ersten Blick klingt das schön - ist ja auch ein wunderschönes Objekt in einer wunderschönen Landschaft.

Aber, wenn ich's mir so recht überlege - nur "Alte" unter sich ... das wäre mir zu einseitig.

... an meinen Garten grenzt der Schulhof einer Grundschule. Ich freue mich an jedem Urlaubstag, wenn ich die kleinen Gesellen auf dem Schulhof rennen sehe ... so etwas fehlt in diesem 50+-Projekt.

Bröckchen
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3598
Prinzipiell eine gute Idee, aber den Lebensabend nur mit ebenfalls Lebensabend 'genießenden' Menschen zu verbringen finde ich irgendwie trostlos. Das ist ja, als wäre man im Altersheim-Ghetto... Dazu brauche ich nicht in die Pampa gehen, das habe ich auch hier wenn es soweit ist...

Der Vorschlag mit mehreren Generationen so ein Projekt zu starten ist ein sehr guter Vorschlag. Das könnte ich mir auch vorstellen.

Aber jetzt ist ja grad erst Mittag vorbei, naja, sagen wir es ist Kaffeestunde... bis zum Abend ist noch Zeit - ich muss ja auch erst noch meine neuen IKEA-Möbel genießen, ehe es zappenduster wird...

Orlanda
(mehr Licht!)
 
Beitrag aus Archiv
teresa47
teresa47
Anzahl Beiträge: 1
Hallo Paula P,
ich finds toll, was Ihr da alles auf die Beine stellt. Wenns so was ähnliches in unserem schönen Allgäu gäbe, ich wär sofort dabei!!!

Alles Gute weiterhin für Euer Vorhaben, werd ab und zu mal auf der Homepage vorbeischaun, um zu sehen,
wie's bei Euch weitergeht!

Herzliche Grüße
Teresa
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1
Ich finde das Projekt prima. Langeweile gibts da bestimmt nicht. Und was bedeutet Pampa, wenn man liest 1 h von Berlin entfernt. Es ist sowieso nur etwas für Menschen, die die Natur lieben, sich in ihr beschäftigen wollen und mit Gleichgesinnten zusammensein wollen. Ich habe schon gute Erfahrungen mit 3 Generationen in einer WG gemacht. Das verlangt viel Toleranz ab.
Noch stehe ich im Arbeitsprozess, aber das hindert mich nicht, schon an den "Lebensabend" zu denken. Und eine WG, in der ich bei Krankheit nicht in ein Pflegeheim muss, bedeutet schon Familie oder?
 
Beitrag aus Archiv
caralara
caralara
Anzahl Beiträge: 22
Vielleict ist es sogar möglich, dass sich an einem solchen Ort mehrere Generationen zusammen tun und dann ist dort keine Pampa, sondern es wird viel los sein.
Ich finde das, was beschrieben ist super, würde es halt nicht nur auf 50plus begrenzen.
Für Menschen die ohne anonyme Stadt nicht leben können macht es natürlich keinen Sinn.

Caralara
 
Beitrag aus Archiv
Ixquick
Ixquick
Anzahl Beiträge: 141
hallo paula,auch ich möchte wenn ich darf auch meinen senf dazu geben.ich bin zwar auch ein bergmensch,aber ich habe mir euren link angeklickt und was ich sah und gelesen hab,ist spitzenmäßig.pampa hin oder her,dafür könnt ihr nichts.es geht um euer projekt und das ist top.von mir daumen hoch.l.g
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1983
Hallo Paula,

auch ich finde das mit dem Lebensabend ein bisschen "putzig" - aber Ferien dort zu machen, das könnte ich mir schon vorstellen.

Merope

© 2024 lebensfreude50 . All Rights Reserved.

Scrollen