Beiträge zum Thema: Gesucht wird . . . . . . . .

 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2136
Nein Eisli,
hab nur zufällig festgestellt, dass ich es schon bin!.-:)))))))))

Du weißt ja:

" Watt den een sien Nachtigal,
is den annern sien Uil!"

Übersetzt: " Was dem einen seine Nachtigal,
ist dem anderen seine Eule!"-:)

Ja, Merope, das bin ich auch und... ich spreche nur nach Aufforderung, sitze bei Fuß und knittere (noch ) nicht.-:)
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1983
Vielleicht auch noch:

-Pflegeleicht
-Abwaschbar

:-)))
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2136
So soll sie sein:- Die Traumfrau!
=====================

Treu,

Ehrlich,

Romantisch,

Kinderlieb,

Häuslich,

Humorvoll,

Niveuvoll,

Gepflegt,

Nicht dumm,

Sinnlich,

Verständnisvoll,

Zärtlich.


Boooaaahhhhh!!! Das bin ja ICH!!!

Dann MUSS ich einfach mich selbst lieben!!!-:))))))))))))

Cardia
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1
..die gibt es beim Bäcker!

Liegt gleich neben dem Traummann ;-))

nice day
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1522
Schätzle Stöbbsle :-D

ich nehme Dich *grins*
oder den Millionär . . . .
ich schlaf drüber und sage Dir Bescheid *lach*

Jocki
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1522
Oh nein! ! ! ! ! Stobbs!!!!!!!
Einen Kauboi ! ! ! Schonmal überhaupts gar nich . . . nie nich ;-D

Wie Hildemichi schon sagt: es kommt drauf an, das es paßt. Punktgenau und fertig . . . .
Im laufe der Zeit ändert sich auch das "Bild" des Traummannes/Traumfrau.
Auch schon zigmal hier erarbeitet und von allen Seiten beleuchtet . . . .
Ebenso kann ich himi beipflichten:
etwas schönes zu betrachten,egal ob Mann oder Frau oder Baum oder Katze . . . .
es tut einfach NUR GUT.

Jocki
 
Beitrag aus Archiv
hildemichi
hildemichi
Anzahl Beiträge: 25
...wird viel geschrieben was nicht gewünscht wird doch wo sind die konkreten Vorstellungen?
Meine Vorstellung eines Traummannes war lange Zeit
ein großer breitschultriger blonder Mann mit Verstand,Humor und großer Liebe zur Natur....
Das hat sich völlig geändert - jetzt muss es einfach passen: da reicht eine gewisse Mimik, Bewegung oder ein verschmitztes Lächeln oder die Begabung sich so auszudrücken, das mein Herz erreicht wird oder ein Duft oder ....dann entwickelt sich ein Gefühl/Neugier auf mehr und wenn es dann insgesamt passt und Liebe dabei im Spiel ist, ist es der/mein Traummann.
Und dennoch guck ich mir gerne einen total knackigen, durchtrainierten männlichen Körper an -
weil ich generell gerne schöne Dinge nach meinem Geschmack betrachte. Das gilt auch für schöne Frauen und bei Beiden ist das Gesamtpaket an Austrahlung für mich wichtig um hinschauen und genießen zu können.
Jedoch Traumfrau/Traummann heißt für mich den Partner an meiner Seite gefunden zu haben über dessen Anblick/Anwesenheit ich mich gleich nach dem Aufwachen freue und mir wünsche den Rest meines Lebens mit ihm verbringenzu können...Es muss eben passen....Dewegen finde ich es für mich sinnvoller von meinem Traumpartner zu sprechen/schreiben als es allgemein zu halten wegen der Unterschiedlichkeit die jede Person ganz einzigartig so mit sich bringt...
Noras Worte haben es für mich treffend beschrieben: Für die Welt bist du...
aber für irgend Jemand bist du die Welt
lg
 
Beitrag aus Archiv
Sonnenschein1958
Sonnenschein1958
Anzahl Beiträge: 476
Jetzt einmal etwas Schönes, an dem mann und frau sich erfreuen kann (habs heute morgen im Radio gehört):

Für die Welt bist Du irgend Jemand,
aber für irgend Jemand bist Du die Welt...

Nora
(mich freut's auch, ob vom Enkel, vom Hund oder vom Gummibaum....)
 
Beitrag aus Archiv
Sonnenschein1958
Sonnenschein1958
Anzahl Beiträge: 476
Liebe Kirie,
die können ja sein, von mir aus massenhaft..

Tut mir leid, wenn ich Euch mit meinen Gefühlslawinen so überschütte. Ich werd mich in Zukunft zusammenreissen und mich von keinem Thema mehr provozieren lassen.

Ab sofort gibts das nur mehr für mein Tagebuch...

Nora
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1522
Stöbbsel . . . ;-))

was ich mit meinem "Einspruch" sagen will, ist:
für MICH - und zwar nur für mich,weil ich für andere nicht reden kann, ist so ein knalleng-hosen-typ (hat jetzt nichts mit NUTELLADIEB zu tun,der/Du bist lediglich der Auslöser!!!) absolut KEIN TRAUMMANN. . .

und ja, ich gebe es offen zu, ich schau erst mal auf das Äußere - und wenn mich das anspricht,geht die Geschichte weiter.
Jemand, der mir auf den ersten Blick - aus welchen Gründen auch immer - unsympathisch ist,der hat schlechte Karten.

Und es will mir doch KEINER erzählen,daß das Gegenüber aussehen kann wie Frankenstein's Monster,aber weil er ein gutes Herz hat . . . . rababer,rababer,rababer

Ein Traummann/Traumfrau spielt sich nicht nur im Herz ab, sondern erst mal in den Augen!!!!!!!

Jockeline
 
Beitrag aus Archiv
Sonnenschein1958
Sonnenschein1958
Anzahl Beiträge: 476
Lieber Merlin,

meine Lieblingsautoren waren C.G.Jung, P.Schellenbaum, Erich Fromm und viele andere. Wer auf diesem Gebiet anfängt zu suchen, gerät in ein schier unendliches Feld.
Meine eigenen Erfahrungen konnte ich darin nirgends finden, sondern nur aus dem Gelesenen versuchen meine Erfahrungen zu erklären bzw. mich und mein Verhalten besser zu verstehen. Es geht ja nie darum die Anderen zu verstehen, sondern nur sich selbst.

In der Tat besteht die Gefahr, wie Du schreibst, dass man sich verbarrikadiert, aus Angst noch einmal in die alte Situation zu kommen. Wer ein gebrochenes Bein hat oder ein anderes Unfall-Leiden, der wird sich einige Zeit der Rekonvaleszenz gönnen. Wahrscheinlich brauche ich das auch und mein Käfig schützt die noch empfindlichen Narben.

Letztendlich geht es aber um den Erfolg und der besteht darin, dass es keine Schuldigen mehr gibt, sondern nur mehr die Eigenverantwortung...

Es ist alles gut!
Nora
 
Beitrag aus Archiv
Merlin47
Merlin47
Anzahl Beiträge: 1616
Liebe Nora,

nun habe ich extra meine Apothekenheftchen vom letzten Sommer ausgepackt, um da ein wenig mitreden zu können: Wie man sehen kann vergeblich!

So dunkel kann ich mich noch an die Story von Freud erinnern. Könnte es sein, daß Du den gleichen Fehler machst, wie er? Man sollte in diesen Dingen seine eigenen Erfahrungen nicht als allgemeingültige Grundlage betrachten.

Wir werden sehr leicht Gefangener unser eigenen Erfahrungen und merken nicht, daß wir uns damit nur noch in eine vorgegebene Richtung bewegen. Ich denke nicht, daß ich mich Deinen Vorstellungen anschließen könnte.

Nun ja, ein Partner ohne Widerspruch und Profil klingt für mich jetzt auch nicht unbedingt nach Traumfrau.


Merlin
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7487
Ich habe Dich schon verstanden, Nora.
Der Autorin des threads ging es jedoch zunächst schon um den Traumpartner bzw. auch darum, dass man sich einen solchen "backen" müsste.

Mit dem Borderliner hast Du natürlich ein extremes Beispiel (aus Deinem reichen Erfahrungsschatz) angeführt. Ich habe da durchaus auch gewisse Erfahrungen und wahrscheinlih sind wir beide auch nicht die einzigen. Ich glaube, man sollte niemanden unterschätzen, egal was man selbst erlebt hat.

Trotzdem sind mir bis heute kompliziertere Charaktere lieber als zu einfach gestrickte. Es muss NUR die passende Mischung sein. Ist "pflegeleicht" wirklich wünschenswert? Ich will das nicht.
(kann doch jeder wollen, was er will!)

emirena
 
Beitrag aus Archiv
Sonnenschein1958
Sonnenschein1958
Anzahl Beiträge: 476
Liebe Emirena,
es geht nicht um den 'perfekten Partner', dieser Anspruch wäre wohl genauso unrealistisch wie der nach einem Traummann...

Natürlich haben wir alle unseren "Tick", aber es gibt auch echte Problemfälle. Die drei letzten Männer meines Lebens bis zum heutigen Tag hatten alle ihr besonderes 'Programm'... Vielleicht schreibe ich einmal ein Buch darüber. Interessant wird es ja erst, weil ich mit meiner damaligen Struktur so gut in die drei Männerleben reingepaßt habe. Man ist ja immer selbst die- oder derjenige, die oder der die Dinge zuläßt. Anders bei Kindern. Wenn diese psychisch kranken Menschen ausgeliefert sind, kann das zu schlimmen Folgen führen.

Weißt Du, ich hatte eine Mutter mit Borderline-Syndrom und das, was ich mit dem einen oder anderen Mann erlebt habe, war am Ende gar nicht anders möglich als so wie es war.
Ich bin deswegen wahrscheinlich übersensibel geworden, habe aber ursprünglich (leider) gelernt, mit hochkomplizierten und problematischen Menschen auszukommen.

Heute ist das anders: Zickigkeiten bei Männern und Frauen oder offen ausgetragene Komplexe bringen mich in die Flucht. Ich mag auch keine klugschei..erischen Männer mehr oder komplizierte Charaktere beiderlei Geschlechts...

Es sind nicht jene Menschen, die versuchen sich zu finden und die für sich Bewußtheit entwickelt haben, sondern jene, die verkapselt sind und ihre psychischen Zustände auf Kosten anderer austragen, die mich abstoßen.

Wer sich einmal mit dieser Materie ernsthaft auseinander gesetzt hat, sieht vielleicht mehr als die meisten Menschen. Man muss sich hüten, immer zu interpretieren, aber man kann vieles im Voraus erkennen und sich dann entsprechend verhalten.

Nora
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7487
...aber nicht jeder, der ein Problem hat, ist deswegen gleich ein Psycho!

Und - sind wir nicht alles ein kleines Bisschen schizo?
Gewisse Ansprüche sind gut und schön, aber ich denke, man muss wissen, dass es einen perfekten Partner nicht gibt. (nobody is perfect but me!?)

Man sollte seine Frust- Schmerz- und Belastungsgrenzen ausloten und sich entsprechen verhalten. Eigentlich ganz einfach. Man hüte sich bitte besser davor, die eigene Einstellung als das Non-Plus-Ultra darzustellen, denn die Messlatten liegen bei verschiedenen Menschen unterschiedlich hoch bzw. tief.

Wer KEINERLEI Zugeständnisse machen möchte, sollte dazu stehen und fertig.

Menno, ist das wieder kompliziert!

emirena
 
Beitrag aus Archiv
Sonnenschein1958
Sonnenschein1958
Anzahl Beiträge: 476
Lieber Merlin,
geh bitte davon aus, dass ich weiß, was ich geschrieben habe. Ich kann Dir hier im Forum keine Hintergründe schildern, Du kannst aber meine Behauptungen in der Fachliteratur wiederfinden. Sicher läßt sich so mancher Satz zersplittern und genauer definieren, aber ich gehe nicht davon ab zu behaupten, weil ich es aus meiner Erfahrung weiß: Hände weg von Menschen mit psychischen Problemen (das fängt schon bei Menschen an, die eine zu enge Bindung an ihre Mutter oder auch ihren Vater haben)!

Man kann in jeder Beziehung, in der beide Partner ein psychisches Problem haben den Trend dazu sehen, dass immer solche Menschen zusammenkommen, die zusammenpassen. Wie ich schrieb, geschieht dies nicht bewußt, sondern man sucht sich jene, an denen man sich, wenn man Glück hat, heilt. Ein Psychopath (männlich als auch weiblich) sucht sich jemanden, der ihn/sie aushält. Wer dies schafft, tut dies, weil er offenbar meint, dass er sich nichts Anderes verdient hat als gequält zu werden. Was heißt in einem solchen Fall "ich liebe ihn so, deshalb lasse ich es zu.."? Es heißt vorallem, dass man sich selbst nicht liebt und wertschätzt... Also hat man auch ein Problem.

Heilung bedeutet meistens auch Trennung. Oftmals lebt man aber aneinander her, ohne das Problem wirklich zu erkennen oder anzugehen. Man resigniert und wundert sich dann, weshalb der Eine an Asthma und der Andere an Magengeschwüren leidet (ein Beispiel aus meinem Umfeld)...

Nora
(was ich schreibe, beruht immer auf eigenen Erfahrungen bzw. ich habe mich jahrelang mit dieser Thematik beschäftigt, viel gelesen)
 
Beitrag aus Archiv
nakona
nakona
Anzahl Beiträge: 137
Aber hallo meine Damen!!!!!!

Ob Hose eng oder weit,
ich tanze lieber zu zweit.
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7487
also damit das mal klargestellt ist; es geht mir nicht um einen Typ in knallengen Hosen, sondern um Männer, die kein Problem damit haben, alleine zu tanzen. Nur das fand ich außergewöhnlich. Über Nutelladieb kann ich mir doch kein Urteil erlauben und tue es auch nicht.

Und, Stobbs, von den engen bzw. weiten Hosen mal abgesehen, würde ich, wenn es interessant erscheint, auch an einer weiteren Entfernung nciht scheitern!

Alle Unklarheiten beseitigt?

emirena
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1522
. . . . neeeee, also wirklich nicht ! ! !
Einen Mann in knallengen Hosen - - geht überhaupt nicht!!!
Schon Frauen in so knallengen Klamotten, unter denen sich dann auch noch Slipränder abzeichnen find ich ganz abtörnend!

Jockeline
 
Beitrag aus Archiv
Merlin47
Merlin47
Anzahl Beiträge: 1616
Liebe Nora,

zu Deinem Beitrag (25.10;22:08) möchte ich Dir doch in einigen Punkten widersprechen. Menschen mit psychischen Problemen suchen nicht unbedingt einen Menschen mit gleichen Problemen, sondern jemanden, von dem sie sich Hilfe versprechen.

Gleiches zieht sich auch nicht an, denn gerade eine Partnerschaft lebt von der Neugierde und den unbewußten Erwartungen sich mit den Fähigkeiten und Eigenschaften des Partners die eigene Persönlichkeit erweitern zu können.

Wem es in einer Beziehung nicht gelingt, diese gegenseitige Voraussetzungen auch bei Veränderungen am Leben zu halten und neu zu gestalten, wird das ein Ende einer Beziehung nicht aufhalten können.

Bei Deinem Beispiel mit den prügelnden Männern geht es nicht um die Situation, die gesucht wird, sondern um das Vaterbild, das man in sich trägt. Was daraus wird, hängt aber von den genetisch bedingten individuellen Verhaltensmustern ab.

Manche Menschen suchen in solchen Beziehungen die versäumte Liebe zu ihrem Vater und manche gehen den Weg der Flucht oder Konfrontation.

Ich weiß auch nicht, ob das wirkliche Liebe ist, wenn man einen Menschen verläßt oder meidet, nur weil dieser ein seelisches Problem hat. Würdest Du wirklich einen liebenswerten Menschen in die Wüste schicken, nur weil er einen solchen Vater hatte?

Glaubst Du tatsächlich das ein labiler oder psychisch kranker Mensch der richtige Partner für jemanden mit eben solchen Problemen ist?

Denke in diesem Zusammenhang einmal darüber nach, was ich über die Erwartungen der Menschen in eine Partnerschaft geschrieben habe.


Merlin

© 2017 lebensfreude50 . All Rights Reserved.