Beiträge zum Thema: Neu und anders?

 
Beitrag aus Archiv
andrerseits
andrerseits
Anzahl Beiträge: 2
Ich würde so manchen Versuch noch nicht als 'krampfhaft' bezeichnen; eher im Sinne von 'Versuch und Irrtum' - wenn man darüber nachdenkt, was man/jemand über sich selbst schreibt, so stelle ich jedenfalls fest, daß man damit alles und nichts meinen kann.
Es ist ein Mangel, daß man sich nicht in einer realen Community bewegen kann - einander erleben - das wäre aufschlußreich!

su
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7487
versteh' ich, Traveperle.
Aber ein bisschen Weisheit (früh übt sich) schließt ja nicht aus, dass man weiterhin aktiv am Leben teilnimmt und alles tun kann, was glücklich und/oder zufrieden macht.

emirena
 
Beitrag aus Archiv
ruestigerrentner110
ruestigerrentner110
Anzahl Beiträge: 12
Es hört sich für mich so an, als ob du nicht anders bist, sondern einfach noch nicht soweit. Wenn mich eine Trennung beschäftigt hat, dann fühlte ich mich taub und konnte keinen Menschen in meine Welt lassen. Je länger die Beziehung, desto länger brauchte ich, um dieses Gefühl loszuwerden. Tu dir doch etwas gutes. Genieße dein Leben. Das Falscheste, das du tun kannst, ist krampfhaft zu suchen.
 
Beitrag aus Archiv
Ixquick
Ixquick
Anzahl Beiträge: 141
liebe traveperle,mein schatz ist heute im spätdienst,sie ist genau wie ich beruflich stark eingebunden.ich habe heute dienstfrei und kann daher im forum bei lebensfreude mitschreiben.jeder hat in unserem alter seine erfahrungen mit dem anderen geschlecht gemacht.fehler gehören zum leben,ob eine heirat,oder scheidung ein fehler war sieht man meistens erst später.ob du in deinem alter noch einmal heiraten willst oder nicht,entscheidet das schicksal.wenn der richtige für dich kommt,dann heiratest du auch wieder,wetten?
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7487
Hallo Traveperle,

nicht zu heiraten schützt auch nicht unbedingt davor, die gleichen Fehler noch einmal zu machen.
Du hast auch sicher nicht Unrecht damit, dass Du davon ausgehst, dass
"die Männer sich schneller wieder binden. Mein Exmann hat schon nach 3 Monaten eine erste neue Frau gehabt, mittlerweile hat er die Dritte und ist auch nicht zufrieden. Ich war nach 1 1/2 Jahren erst wieder frei für einen neuen Partner. "

Da haben wir wieder mal die Statistik.

Also mir ist es, t'schuldigung, peep-egal, was die meisten Männer oder die meisten Frauen tun oder lassen, sollen sie doch Ich tue, was ich für richtig halte und interessiere mich ausschließlich für den Mann, dessen Persönlichkeit zu meiner passt. Einer genügt.

Ich wünsche Euch allen Glück und vor allem die Weisheit, es zu erkennen!

emirena
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7487
Ich stimme weithehend Maryanne zu; auf beiden Seiten mangelt es an Ausdauer, auch an der Bereitschaft und Fähigkeit, Veränderungen zuzulassen.

Selbstverständlich kann das jeder halten wie er mag. Leben und leben lassen; auch Loslassen Können. Dazu gehört ein großes Herz.

Warum wollen die Sucher und die Nicht-Sucher sich gegenseitig von der Richtigkeit der eigenen Ansicht "überzeugen". Kann man nicht einfach jeden tun lassen, was er will?
Ich erwarte nur eines: Ehrlichkeit

emirena
 
Beitrag aus Archiv
Ixquick
Ixquick
Anzahl Beiträge: 141
liebe stobbs,ich persönlich mag ja alle frauen.aber lieben kann man halt nur eine.das ist bei männlein und weiblein logischerweise immer der oder die mit dem man gerade zusammen ist.
aber noch einmal zum thema zu kommen.ich finde bourgongne hat sehr schöne zeilen an die adresse der frauenwelt gerichtet.
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7487
Ich bin überzeugt, dass jeder, unabhängig davon was genau er sucht oder nicht sucht, auf ein passendes Pendant treffen kann.

Das kann aber nur funktionieren, wenn man/frau nicht den erstbesten anderslautenden Kommentar dazu nutzt, das eigene Vororteil bestätigt zu sehen.

Wer sich die Mühe macht, ein bisschen genauer hinzusehen (auf den Einzelnen), kann nur gewinnen.
Das Leben ist nur sehr bedingt ein Wunschkonzert, wo man einen Wunsch nennt und dann abwartet um den Preis auf dem Silbertablett serviert zu bekommen.

Egal was man will, ein bisschen muss man schon dafür tun.

emirena
 
Beitrag aus Archiv
Ixquick
Ixquick
Anzahl Beiträge: 141
hallo bourgogne,ich finde deinen beitrag sehr informativ und ehrlich geschrieben.der punkt so glaube ich,ist der.viele lesen nicht alles,oder mißverstehen verschiedene worte.ich möchte dir schreiben,daß viele frauen in einem bestimmten alter sich schon aufgegeben haben und nicht mehr einen partner finden werden,warum? die vorstellung in einem bestimmten alter sich neu zu verlieben,ein prickeln zu spühren was durch den ganzen körper geht,macht vielen frauen angst.ich bin seit einiger zeit wieder so richtig verliebt und es ist ein schönes gefühl.auch meine partnerin ist ein andere mensch geworden.wir genießen das leben viel intensiver.da du neu bei lebensfreude bist,mußt du dich wirklich durcharbeiten,es ist eine sehr gute partnerbörse,aber einige verstehen das nicht als solche.liebe grüße.
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1522
Hallo an euch beiden "Neuen" :-)

genießt doch die Zeit, für euch selber was zu tun.
Ich finde, es ist ganz wichtig, nach einer Trennung eine Weile allein zu bleiben.
Schauen, ob man mit sich selber klar kommt - -
nur tun, was einem selber gut tut - - -
auch darüber nachdenken, WAS ist eigentlich passiert, daß ich jetzt alleine bin . . .

Mir hat es immer gut getan, wenn ich mal wieder ohne "Verpflichtungen" war :-)
Irgendwann merkst du - es ist Zeit, einen neuen Weg zu gehen, sich umschauen nach einem Seelenverwandten . . .

Und bis dahin: viel Spaß hier bei uns "älteren freudig lebendigen"

Jockeline
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2136
Hallo Bourgogne,

sei herzlich gegrüßt in dieser Runde!

Mit deinen Worten sprichst Du mir aus der Seele,- obwohl
langzeitgeschieden! Da müsste ich jetzt fragen: Alt und anders?

Mir geht es auch so und je länger ich alleine bin, desto mehr genieße ich meine Freiheit und mein Zuhause.-
Deshalb kann ich Dich hier nur zu gut verstehen.-

Natürlich orienteire ich mich in alle Richtungen und bin gar nicht mal so unflexibel.-
(Irgendwie kehre ich aber immer wieder zu mir zurück, wo ich mich am wohlsten fühle.)

Also suche ich nicht, und schon gar nicht krampfhaft. Doch ich habe schon einige tolle Menschen kennegelernt
und ich glaube, ich müsste inzwischen für eine "Beziehung " einen Integrationskurs besuchen; deshalb ist mr persönlich eine " Freundschaft " erst mal wichtiger und wertvoller.-

" Nur wer alleine leben kann, der kann auch zu zweit leben"-.
Liebe Grüße an Dich und...viel Glück bei der Neuorientierung!

Cardia,

die Sylvester in den Bergen, im Schnee und mit Freunden verbringen wird.
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7487
Hallo Bourgogne,

Du bist nicht allein.
Alles ist möglch, nichts ist unmöglich.
Manche suchen krampfhaft, andere suchen überhaupt nicht, und manche lassen es einfach mal locker angehen.
Die meisten wünschen sich eine ehrliche Ansage.
So einfach ist es.

viel Spaß und viel Erfolg!
emirena

© 2017 lebensfreude50 . All Rights Reserved.