Beiträge zum Thema: ....suche "liebe Frau"....

 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7487
Gerne. ABer bedenke bitte, dass die Hand bzw. der kleine Finger noch NICHT AUTOMATISCH für den ganzen Body gilt. Womit wir wieder bei der Interpretation (mancher) der "lieben Frau" wären.

liebe Grüsse, ganz ohne Hintergedanken an alle
emirena
 
Beitrag aus Archiv
Merlin47
Merlin47
Anzahl Beiträge: 1616
Reiche die Hand den Gestrauchelten, dann wird Dir das Himmelreich sicher sein.
Merlin 23:17, Vers 24
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7487
...hätte ich mir ja denken können, wem das Mitleid gilt.

Wäre es umgekehrt gewesen, hätte kein Hahn danach gekräht. Aber mit mir kannste es ja machen, liebster Merlin von allen (die ich kenne).

Weil ich aber "schon groß" bin und überhaupt ein großes Herz habe, verzeihe ich Dir!

emirena
 
Beitrag aus Archiv
Merlin47
Merlin47
Anzahl Beiträge: 1616
Liebste Herzelinde,

weil die böse Emirena den armen Designer aufs schändlichste verschmähte und ihn in seiner Seelenpein, durch die Straßen von Mainhatten irren ließ. Emirena 20:47, Vers 2.


Merlin
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1522
. . . vermutlich muß die Prinzessin losziehen, den Prinzen suchen und aus den Klauen der Drachin befreien :-))

So - und wie kamen wir von "liebe Frau" nun zu Designern und Prinzen????

Jocki
 
Beitrag aus Archiv
Merlin47
Merlin47
Anzahl Beiträge: 1616
Und die Moral von der Geschichte: "Armer verlassener Designer, sucht liebe Frau"
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3598
Also, was soll das hier? Sind wir in der Aufklärungsstunde? Vergeßt bitte nicht, dass wir alle keine Teenager mehr sind und auch wohl keine Jungfrauen und Jünglinge mehr. Wir haben alle schon einiges erlebt und uns nun in so Standards zu verwickeln ist mehr als absurd!

Das ganze Frauengeschwafel hängt mir ehrlich zum Hals raus. Klar wissen Männer, was sie mit Frauen machen können - ich hab noch keinen erlebt, der das nicht brachte - egal wie der Mann sonst drauf war. Der heutige Mann hat ohnehin schon regelrechte Angstzustände, es ja nur 'richtig' zu machen.

Auch bei diesem Thema, finde ich, läuft man leicht Gefahr, leer auszugehen, wenn man zuviele Vorschriften, zu viel 'wie es sein soll', 'wie Frau es mag' im Kopf hat. Es gibt in der Liebe und in der Sexualität keine Vorschriften. Wer sagt, dass ich, weil ich Frau bin, nicht auch höchste Freude ohne das ganze vorherige Getatsche haben kann? Wer sagt mir, dass nicht der !*%§?+#-~! eines Mannes mein allerliebstes Ding sein kann? Warum muss mein Primärgeschlechtsteil für den Mann etwas anderes sein als seines für mich? Lauter - ich möchte fast sagen - Altfrauengeschwafel...

Zum Thema Prostituierte möchte ich noch sagen, dass es sehr viele arme, zur Prostitution gezwungene Frauen gibt. Es gibt aber auch die anderen Damen, die ES gerne tun, die exhibitionistisch veranlagt sind und Freude daran haben, die Männer auf diese Weise auszunehmen. Warum muss bezahlter Sex immer schmutzig sein? Eine Ehefrau, die mit ihrem Mann nur mehr wegen des Vermögens und des Geldes, das er heimbringt, zusammen ist und mit ihm noch schläft, tut schließlich auch nichts anderes...

Oder ist etwa Sex, wenn dafür bezahlt wird, für die Frau nur tolerierbar, wenn sie darunter leidet?
Es gibt Männer, die gehen immer zur selben Frau - man kennt sich, man spricht über alles mögliche, ja und man hat Sex. Oftmals sind beides Persönlichkeiten, die keine von der Gesellschaft genormten Sexualbeziehungen leben möchten. Manchmal ist ein Mann aber auch mit einer Frau verheiratet, die keinen Sex mehr will - und er geht ins Bordell.

All das gibt es auch, neben dem menschenverachtenden Milieu, in dem Frauen zur Prostitution gezwungen werden.

Orlanda
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7487
okay Gundula, Mut machen ist immer gut!
Aber dass jemand irgendetwas AUCH tut (oder nicht tut), ist kein Argument dafür, es selbst zu tun (oder auch nicht zu tun).
Übrigens bin ich da völlig offen für konkrete Kritik.
Kannst mich ruhig mit der Nase draufstoßen!

Wie kommst Du darauf, dass mir direkte STatements unangenehm sind? Stört mich nicht, wenn Du es tust, auch wenn ich selbst bestimmte Themen nicht von mir aus in der Öffentlichkeit diskutieren würde. Ich will auch nicht "bekanntgeben", was mich persönlich sexuell an- bzw. abtörnt. Ist reine Geschmacksache, wie der Einzelne damit umgeht und wird von mir keineswegs moralisch "bewertet".

Was ich nicht mag, sind lange Erzählungen und Schilderungen reichhaltiger persönlicher Erfahrungen in epischer Breite. (Wenn ich Romane und Trivial-Literatur lesen möchte, würde ich mir ein entsprechendes Buch zulegen oder eine der vielen Soaps im TV gucken. Bei letzterem hätte ich wenigstens Farbe dabei.)

Ich sage es einfach so, wie ich es empfinde und gehe davon aus, dass trotzdem jeder tut (und schreibt), was er für richtig hält.

Wenn wir alle uns dabei eines höflichen Tones bedienen, ist doch nichts dagegen einzuwenden, dass wir unterschiedlicher Meinung sind!

Es gibt Menschen, für die Hautkontakt sehr wichtig ist und es gibt Menschen, die diesen für weniger wichtig erachte. Es ist KEINE Frage des Alters und kann im übrigen auch starken Schwankungen unterliegen. Und nicht zuletzt kommt es auf die aktuellen Umstände an.
Schließlich will man ja nicht von irgendeinem berührt werden. DAs ist wie Essen; bevor ich schlechtes Essen in mich hineinschaufle, würde ich lieber so gut wie möglich Verzicht üben.

emirena
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7487
Gundala, ein wenig muss ich Dir jetzt aber auch widersprechen.

Ich weiß, man lässt sich allzu leicht dazu hinreißen, zu verallgemeinern. Und das hast Du in diesem Fall - sicher unabsichtlich - auch getan.

Und Ausnahmen bestätigen IMMER die REGEL.
wir wissen es alle, vergessen es aber oft, weil wir gerne glauben möchten, dass andere Menschen ebenso empfinden wie wir selbst.

Also: Du schriebst, für Männer ist DIE GRÖSSE das Wichtigste, für Frauen nicht.

1. eine ehemalige Kollegin von mir, ganz bestimmt keine Gewerbetreibende, stand ganz offen dazu, dass eben diese Größe für Ihre Befriedigung sehr wichtig sei (wie es wohl für manche Männer mit der Größe der Brüste ist) Ob es für die LIEBE auch von Bedeutung war, weiß ich nicht.

2. ich hatte vor sehr langer Zeit eine Liäson mit einem sehr gut aussehenden Mann, auf den ersten Blick ein richtiger Frauentyp, Designer und Künstler, sehr selbstbewußt. Sein Selbstbewußtsein hat kompensiert, was ihm an der bestimmten Größe "fehlte". Natürlich wusste er, damit umzugehen. Er war, nachdem wir uns getrennt hatten (weil ich mich in einen anderen Mann verliebt hatte), mit einer Reihe außergewöhnlicher Frauen zusammen.
Und ich bin mir auch sicher, dass er nicht der einzige war/ist, der seinen Selbstwert NICHT von ein paar Zentimetern abhängig macht. Zweifellos ist aber auch das Unbewußte hier nicht ganz bedeutungslos.

Was ich sagen will: ich glaube es gibt wichtigere Dinge und trotzdem ist es für manche eben auch wichtig.
Ich möchte wahre Grösse jedenfalls nicht in Zentimetern messen.

ABer es kommt ja wohl darauf an, worüber wir sprechen wollen; von LIEBE oder nur vom "Liebe machen"


emirena
 
Beitrag aus Archiv
allgäuerbw
allgäuerbw
Anzahl Beiträge: 244
Hallo liebe Gundulabella,

danke für deine Aufklärung.

Die junge Gewerbetreibende machte ihren Job nicht unter Zwang, so war mein Eindruck.
Ich habe die Erfahrung gemacht, daß auch in diesem Gewerbe die reiferen und erfahrenen Damen eher Dienst nach Vorschrift machen während die jüngeren eher mit Spaß bei der Sache sind. Wenn sie es freiwillig machen. auch das soll´s geben.

schöne Grüsse aus dem Westallgäu
 
Beitrag aus Archiv
allgäuerbw
allgäuerbw
Anzahl Beiträge: 244
hallo aus dem Westallgäu,
liegt in Baden Württemberg!!, da lege ich großen Wert drauf!!!!

Ich als Württemberger halte es bei den Möpsen so ,ein Mund voll reicht.

Bei der Penisgröße kommt es, glaube ich, auf die Anatomie der Frau an, die eine mag das, die andere das.
Ich hatte mal ein Gespräch mit einer Gewerbetreibende die sagte das ist nicht so toll wenn danach alles weh tut.

schmerzfrei gute Nacht
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7487
nein, Gundula, nicht auf Dich bezogen!
(Du hast ja geschrieben "es KANN passieren")
Die Resignation? Natürlich auch nicht auf Dich.
Du kommst mir nicht resigniert vor.

Dass wir meistens ein bestimmtes "Bild" des Wunschpartners haben, stimmt. Trotzdem kann es passieren, dass man sich für ein anderes "Bild" begeistert.

emirena
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7487
die Resignation, die hier aus vielen Beiträgen spricht, müsste doch eigentlich längst dazu geführt haben, dass es jenseits des gebärfähigen Alters keine Frauen mehr gibt, die sich Zweisamkeit wünschen.

Offensichtlich ist es aber nicht so.
Wie viele weibliche Mitglieder, aktiv oder passiv, gibt es hier? Wollen die alle nur rumjammern (auch sachlich begründet wird gejammert, dann heißt es nur anders), öffentliche Nabelschau betreiben bzw. voyeuristische Bedürfnisse befriedigen??

Wie schön, dass wir die Menschen mal wieder in Schubladen packen können:

die Bayern wollen großbrüstige Frauen,
Männer mit zierlichen Müttern fühlen sich aber erdrückt,
Afrikaner sind beim Sex leistungsfähiger und, wenn sie männlich sind, haben sie einen längeren,
Italiener sind fremdgehende Machos
und ............. verstehen keinen Spaß.

90 % alle Männer und Frauen sind ohnehin nicht beziehungsfähig

aber keiner ist sich dessen bewußt dass er solche fadenscheinigen Statistiken selbst mit begründet.

Hey, geht's noch?

emirena
 
Beitrag aus Archiv
Merlin47
Merlin47
Anzahl Beiträge: 1616
Liebe Gundula,

wie kommst Du darauf, daß sich bei zierlichen Frauen große Brüste ausschließen, oder mit Silikon nachgeholfen wurde? Ich habe auch bei Deiner Überlegung zu den Gründen, warum ein Mann eine Vorliebe für bestimmte Größe hat, so meine Zweifel.

Sicherlich spielen die weiblichen Attribute eine gewisse Rolle, aber letztlich ist die Stimmigkeit der Persönlichkeit, deren Ausstrahlung und das Wesen entscheidend. Deshalb ist das mit dem Idealbild auch so eine Sache, meist schaut dann die Erwählte völlig anders aus, als erwartet.


Merlin
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7487
...auch hübsch, Nakona,
irgendwo habe ich auch dies schon mal gelesen.
(Mit mir hast Du auch wegen des Copyrights kein Problem. Oder ist's auch ein wenig geändert?)

Zum Inhalt: alles, aber auch wirklich alles im Zusammenhang mit lieb sein und lieb haben zwischen Mann und Frau beruht auf Gegenseitigkeit.

Alles Einseitige ist von vornherein zum Scheitern verurteilt.

emirena
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7487
aber Cherie, niemand hat doch behauptet, dass Du nicht lieb oder gar böse bist!
Sag' mir, wir das gesagt, den hau ich!
emirena
 
Beitrag aus Archiv
nakona
nakona
Anzahl Beiträge: 137
Ja Emirena,
die Liebe gibt uns in unserem Leben viele Rätzel auf.

Aber sagt sie nicht auch!
Nimm mir die Angst und nicht den Mut.

Du kannst mich ruhig auseinander nehmen,
aber halte mich auch zusammen.

Nimm mich als mich….
und nicht als das, was du willst.

Nimm mich ganz für dich,
aber lass mich auch wieder gehen,
wenn das Feuer erloschen ist.

Nakona
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7487
hallo Cherie,
wenn Du IMMER mit dem Auto kommst, nehme ich einen Großteil meiner Aussage zurück!

Cherie und Konsil:
ich verstehe Euch schon, frau soll sich nicht zum Affen machen, aaaaber sie soll, finde ich, auch nicht das ganze Spiel ins Gegenteil umdrehen.

Warum nicht einfach von Fall zu Fall entscheiden?
Ich sehe das (ausnahmsweise mal) als ganz einfach an: beide sind lieb zueinander und gut iss. Wenn einer (oder beide) nicht lieb sein wollen, wird's auch nix!
(ob mit oder ohne Auto)

emirena
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7487
hallo Änderungspoet Nakona,

zuerst zu Deiner Frage, ob es noch eine Frau gibt, die "lieb" sein will: es kommt auch auf den Mann an!

So einfach schwarz/weiß kann man die Frage nämlich nicht beantworten, man muss schon den ursprünglichen Kontext betrachten.

ich grüße Dich, leider nur prosa, trotzdem lieb
emirena
 
Beitrag aus Archiv
nakona
nakona
Anzahl Beiträge: 137
Liebe Frau, was ist das ???????????????????

Wunschdenken oder vielleicht die Stecknadel

Im Heuhaufen ???????????

Gibt es sowas noch????????

Was ich hier so in diesem Forum lese, eher nicht
denn Frau will gar nicht mehr lieb sein.

Aber dafür einen lieben Mann, der alles kann.

Ja meine Damen, ich sehe tausend Diamanten glitzern wenn ich in Eure Augen schaue und in euren Herzen brennt das Feuer der streitbaren Amazonen.

Ich will euch warm in meine heilenden Arme schließen
und ich werde euch loslassen, wenn euch das heilt

Ich werde euch meine Antworten auf eure Fragen geben, nicht, damit ihr nach meinen Antworten leben könnt, sondern damit ihr eure in euch findest.

Ich werde nicht versuchen, eure Herzen zu drängen oder zu manipulieren, denn sehen müsst ihr selbst.

Ich werde durch die Welt gehen und mit offenen Augen sehen. Und ich werde im Glücke erstrahlen, wenn ich sehe, dass auch ihr dies tut.

Und ich werde euch Zeit geben, jede Zeit der Welt, werde euch nicht drängen, denn Liebe kennt keine Zeit.

Ich werde mich hüten, von euch eine absolute und generelle Liebe zu verlangen.

Frei werdet ihr im Herzen bleiben, wenn ihr merkt, dass ihr mir schadet, wenn ihr euch schadet und dass ihr euch schadet, wenn ihr mir schadet.

So werde ich mich hüten, euch einen Schaden zuzufügen und werde mich hüten, euch eurer Freiheit zu berauben.

Am allerhöchsten ist die Hoffnung, dass Menschen nebeneinander frei sein können, ohne zu Verzichten und ohne zu manipulieren.

Einzig, was ich von euch fordere, solange wir nebeneinander hergehen, ist euer Auge und euer Ohr.

Verschließe es mir nicht, wenn ich darum bitte und auch ich werde meine Sinne offen halten.

Ich werde mich euch stellen, wenn ihr euch mir stellst. Ich gebe euch meine Offenheit und erhoffe so eure.

Ich bitte euch, mir zu verzeihen, wenn ich selber meinen Weg eines Tages nicht mehr sehen kann.

Ich bitte euch, zu erkennen, dass auch ich nicht unfehlbar sein kann. Ich bitte euch, meine Kleinheit zu sehen und auch diese in eure Liebe mit aufzunehmen.

Die Liebe verlangt alles, erhofft alles, schluckt, engt ein und zerstört sich somit in sich selbst.

Lass sie frei sein und lebet da durch.

Ist zwar von dem Poeten und Propheten Kahli Gibram , habe es nur ein wenig geändert.


Nakona, heute mal nicht lieb.

© 2017 lebensfreude50 . All Rights Reserved.