Beiträge zum Thema: Radeln-kein Mord-Sport

Beitrag aus Archiv
pbcustom
pbcustom Anzahl Beiträge: 224
@ Mondi
Das (Karten) lesepause hat mich zuerst stutzig gemacht....................hi hi smile
Dachte schon du hättest den Ratgeber " Radeln in schlechter Luft" im Gepäck oder vieleicht " die Selbstmarketing Strategie beim Radfahren und deren Folgen". griiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiinnnns
"dir zu Liebe" würde ich gerne hinter dir fahren, man (Mann) gönnt sich ja sonst nichts bei solch einer Low Budged Tour.
@Heydie
bis zum Atlantic sind es von hier aus ca. 1000 km,
in 20 Tagen leicht zu schaffen.Zurück mit dem Zug von Bordeaux aus über Paris.

Pit
Beitrag aus Archiv
pbcustom
pbcustom Anzahl Beiträge: 224
Ich war immer recht sportlich unterwegs und bin seit kurzem wieder begeistert aufs Fahrrad umgestiegen.
Durch meine OP vor 1 1/2 Jahren ist es mir nicht mehr möglich zu walken oder zu Joggen.
Große Anstrengungen muß und will ich vermeiden Aus diesem Grunde fahre ich entspannt und ausdauernd Rad.......ofmals auch viele Kilometer und es macht mir gewaltige Freude.
Ich würde gerne im nächsten jahr vom Rheinland bis an den Atlantik radeln.
hat jemand Lust drauf mitzumachen?

Pit
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied Anzahl Beiträge: 47
Hallo Kirie,

im Raum Gütersloh gibt es genug die gerne auch längere Radtouren fahren, im ADFC bin ich aktiv und führe regelmäßig Gruppen in nähere Umgebung,

Hubert
Beitrag aus Archiv
chris123
chris123 Anzahl Beiträge: 39
Ist es nicht schön, einen solchen Partner zu haben??
Beitrag aus Archiv
sissileon
sissileon Anzahl Beiträge: 3
Hallo Kirie456,

ich bin neu hier und schon viel geradelt, auch allein. Weil, wenn man wartet, bis sich der passende Partner findet, verstreicht Jahr um Jahr und es bleibt halt nur ein Wunsch.
Leider konnte ich letztes Jahr nicht, wegen meiner Rückenbeschwerden. Da bin ich halt, wie es so schön heißt, nur um den Schornstein geradelt.
Also ich habe so angefangen, dass ich meinen Radius immer größer gezogen habe und erst mit einer Übernachtung, dann mehrere, bis ich so auf eine Woche kam. Was sich für außenstehende so gewaltig anhört, wenn man sagt, man ist 500 km gefahren, das ist in Wirklichkeit nicht schlimm. Du stehst ja morgens auf, packst deine 3 Sachen wieder ein und schon sitzt du auf dem Rad.
Ich fahre dann auch nicht nur einen Radweg von Anfang bis Ende, sondern ich mache mir das Rad-Wegenetz zunutze. Damit hatte ich mich arbeitsmäßig schon beschäftigen dürfen. also habe ich mir ein Ziel gesucht und dann den Weg dahin. Vorher habe ich mir erst mal so die groben Karten besorgt, Deutschlandnetz, Ländernetze. Damit bekommst du die Orientierung. Für das Feine gibt es dann noch detailierte Karten, z. B. vom ADFC und den vielen Verlagen. Oft bin ich sogar mit ALDI-Karten gefahren. Für mich war das beste auch, dass ich mich nicht so genau festgelegt habe, sondern, dass ich einfach abends ein Bett gesucht habe und auch manchmal die Richtung gewechselt. Da kam ich manchmal an die interessantesten Orte.
Oh, jetzt habe ich aber viel geschrieben. Wenn du noch mehr von mir wissen willst, melde dich.
Gruß von sissileon
Beitrag aus Archiv
Reisen bringt Lebens
Reisen bringt Lebens Anzahl Beiträge: 23
Hallo Kiri 456,auf so ein Radlabendteuer hätte ich auch mal Lust.
Beitrag aus Archiv
Radlhubi
Radlhubi Anzahl Beiträge: 5
Hallo an alle hier,
mit dem Start zu meiner Tour ist es nichts geworden weil mich eine Erkältung erwischt hat mal sehen was sich noch ab dem 1.9 machen lässt hier hab ich auch noch mehrere Ziele so eine drei Tage Radtour ab Gütersloh oder Bochum die zwischen Ziele sind für mich dann Münster und Haltern,
mfRG Radlhubi
Beitrag aus Archiv
Radlhubi
Radlhubi Anzahl Beiträge: 5
Hallo Kirie,
auf meiner Tour werde ich auch durch das Altmühltal fahren, starten will hier vor meiner Haustür um mit dem Zug bis nach Würzburg zu fahren ab da werde nach Ochsenfurt fahren um über dem Gaubahnradweg zur Tauber zu gelangen, ab Rothenburg o.d. Tauber will ich den Altmühltalradweg bis nach Kelheim von dort werde durch Regensburg bis zur Wallhalla fahren die will endlich auch mal näher sehen dann folge ich der Donau bis nach Wien den Rückweg bestreite ich mit dem Nachtzug bisr Hannover um dann mit einem IC bis nach Gütersloh zu fahren in Hannover werde ich noch Frühstücken denn das ist gut möglich denn der IC fährt erst gegen 7:40Uhr ab Hannover der Nachtzug kommt da gegen 6:15Uhr an,
Gruß Radlhubi
Beitrag aus Archiv
Radlhubi
Radlhubi Anzahl Beiträge: 5
Hallo Kirie,
Radtouren planen kannst Du hier in NRW und in Hessen mit dem Radroutenpler die Adressen sind:
www.radroutenplaner.nrw.de
www.radroutenplaner.hessen.de , der letzters ist der inzwischen bessere für längere Touren da man direkt vor der eigenen Haustür beginnen kann und bis durch Hessen fahren kann,
wenn du mehr wissen willst nur zu,
Gruß Radlhubi
Beitrag aus Archiv
Radlhubi
Radlhubi Anzahl Beiträge: 5
Guten Morgen Nachbarin,
ja ich fahre vielfach alleine los aber unterwegs trifft fast immer welche mit denen man ein Strück des Weges gemeinsam fährt und ich leite auch Touren für den ADFC meine nächste ist am 14.9. ab dem Historischen Rathaus in Wiedenbrück zum
Haus Düsse,das ist eine Landwirtschaftliche Einrichtung,
mfRg Radlhubi
Beitrag aus Archiv
Radlhubi
Radlhubi Anzahl Beiträge: 5
Hallo an alle,
meine Radtouren fahre ich vorzugsweise im deutschen Sprachraum so werde ich noch diese Woche zu einer weiteren Wientour aufbrechen, und für alle die nicht die Zeit haben sollten sich mal beim ADFC umsehen da werden auch sehr gute Radtouren angeboten,
mit freundlichen Radlergruß
Radlhubi
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena Anzahl Beiträge: 7740
danke für den Tipp, Neumond,

leider muss ich noch etwas warten, bevor ich ganz Herr/Frau meiner Zeit sein darf. Frühjahr 2009 sind trotzdem schon 20 Tage Auszeit verplant, komme wie es wolle. Die Freiheit nehm ich mir.
freu,freu!
emirena
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena Anzahl Beiträge: 7740
liebe Kirie,

gerne würde ich Dich mitnehmen, aber ein "Segelboot" gibt es nur in meiner Fantasie. Und die schlägt oft Purzelbäume.
Wenn ich irgendwann bei WWM abräume, werden die Karten neu verteilt.
Damit wir die Segel wenigstens sehen können, lassen wir uns was einfallen; z.B. Radeln an der Ostsee.
Irgendwas geht immer.

Kein Wunder, dass sich die Typen nicht trauen mit uns - bei so viel geballter Kraft!
Selbst schuld!

Niemals aufgeben, lautet die Devise!
emirena
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena Anzahl Beiträge: 7740
oh ja, klar verstehen wir auch Menschen, die weder Lust noch Fahrrad haben; es gibt ja unendlich viele Möglichkeiten! Auch die Bedürfnisse sind natürlich unterschiedlich. Wie man die verfügbare Energie am besten zum eigenen Nutzen und zur eigenen Freude investiert, bleibt jedem selbst überlassen. Und es gibt auch Zeiten, wo die Energie auszugehen droht.
Um sie wieder aufzubauen, kann man unterschiedliche Wege gehen. Oder fahren. In meinen Prioritäten käme vor dem Radfahren das Segeln. Aber da ein Fahrrad im Keller steht....
Erwiesen ist: wer sich bewegt, hält auch seinen Geist besser in Bewegung.
bewegte Grüsse
emirena
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena Anzahl Beiträge: 7740
also, liebe Insel,
negativer geht's wohl nimmer!?

Klar sind nicht alle gleich fit; wer erst mit 50+ anfängt, sich körperlich zu betätigen, muss behutsam anfangen und nicht von Null auf Hundert. Aber ich bin sicher, dass es jede Menge Leute gibt, die Spass dran haben und auch noch (dem biologischen Alter entsprechend) leistungsfähig sind.
Natürlich wissen wir nicht, liebe Kirie, was in fünf Jahren ist, aber das muss uns nicht daran hindern, heute zu leben und heute Spass zu haben so gut wie möglich.
Du musst Dich doch nicht entschuldigen, Kirie; Du hast einen Vorschlag gemacht und einen Wunsch geäußert. Mit Missionieren hat das ja nun wirklich gar nichts zu tun.
Also ich würde wirklich gerne, wie Du weißt. Aber auch im positiven Sinne kann es ja sein, dass morgen alles ganz anders ist.

Vielleicht könnte man ja auch eine Radler-Urlaubswoche in Meck-Pomm oder so ähnlich irgendwann mal ins Auge fassen. Oder an der Donau entlang bis Wien? Also ich verdiene mal noch ein bisschen kleine Brötchen in der Absicht, diese zu vergrössern - und dann sehen wir weiter! Nichts ist unmöglich! Die einzige wirkliche Grenze, die es zu überwinden gilt, befindet sich zwischen unseren beiden Ohren (Gesundheit vorausgesetzt).

Also Kirie, mach weiter so!
Und Insel, ein bisschen mehr Begeisterung bitte anstatt rumzuunken! Zum Arbeiten sind wir ja angeblich auch noch jung genug, Warum also nicht für das was Spass macht!?
Gruss
emirena
Beitrag aus Archiv
die_insel
die_insel Anzahl Beiträge: 111
Bleibt die generelle Frage, wer denn von den eifrigen Schreibern und Schreiberinnen hier im Forum so fit ist, -zig km pro Tag bei Wind und Wetter zu radeln für Gott und Vaterland?!
Es ist sicher eine gute Idee, aber nur bei maßvoller Dosis der Fahrt-km die Wonne in "Gemeinsamkeit" .Sonst kann es sein, dass am 2 Tag die ersten "Verhinderten" am Vormittag freudig die Anderen weiter von dannen ziehen lassen um sich danach gemütlich ein schönes Bierchen zuprostend schmecken zu lassen oder der Notarzt am Abend den ersten Untrainierten eine Kreislaufspritze verabreicht, nur weil dieser dachte, er habe die Kraft der zwei Herzen ...Nein ich will den Teufel nicht an die Wand malen, garantiert gibt es jede Menge Mutige und Sportliche und die, die es werden wollen, die einfach etwas für ein geselliges Beisammensein und für die Gesundheit tun wollen. Ich schließe mich aus, gehöre zu der arbeitenden Bevölkerung , die nach des Tages Müh und Plag einfach irgendwann Pause haben wollen und müssen Gruß die_insel
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena Anzahl Beiträge: 7740
hab ich doch gewusst, dass dieses Thema nur von Dir sein kann, liebe Kirie!
Auch wenn mich zur Zeit noch einiges von solchen Radl-Touren abhält - aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Fahrt schon mal vor, ich komm dann nach!
(in zwei, drei, fünf Jahren)
fröhliches Strampeln!
emirena
nach oben