Beiträge zum Thema: "Kennenlernen" und dann?

 
Beitrag aus Archiv
signorina
signorina
Anzahl Beiträge: 904
Zunächst lernt man sich kennnen
dann verliebt man sich
dann sortiert man
dann vergleicht man
dann fährt man die Stacheln aus
dann kritisiet man
dann knistert es nicht mehr
dann - geht jeder wieder seine eigenen Wege...

Sehr drastisch beschrieben von mir, aber könnte es in der Mehrheit nicht so sein?

L.G. Signorina
 
Beitrag aus Archiv
Moderator
Moderator
Anzahl Beiträge: 354
@signorina und cardia: Konflikte bitte per Mail klären und persönliche Angriffe bitte unterlassen! Danke
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2136
Signorina, ich habe versucht, es per Mail zu klären,
es geht leider nicht und...

ich möchte hier im Forum NICHT alles ausbreiten.

Denk bitte über den Satz nach: " Seit wann weiss der Knochen besser Bescheid als der Hund"???

Diskrimminierungen jeglicher Art, - die Du mir HIER unterstellen möchtest,-

verbitte ich mir!

Einen schönen Sonntag!

Cardia
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2136
Signorina,

Du hast es gerade nötig...!!!!-:(((



Und...als " Journalistin " müsstest gerade Du ja wissen, dass Begriffe " verschiedentlich angewandt werden....

Gerade " DU " musst mir NICHTS von Krankheit und Behinderung erzählen,...

wo Du es doch nur vom Googlen kennst, ...

wie Du selber sagst....

Cardia
 
Beitrag aus Archiv
signorina
signorina
Anzahl Beiträge: 904
Hallo Jockeline,

Deine Meinung gefiel mir am besten. Du gibst ja zu, dass Du auch manchmal Wortgefechte liebst. Mir geht es ähnlich.

Ich denke auch, dass Du gemerkt hast, dass es ein „un-ernstes“ Thema war.

Die sachlichen Argumente von Emirena finde ich trotzdem gut, da ja ein „Mittelweg“ immer zu empfehlen ist.

Lernen kann man aber auch, wenn in den Beiträgen Begriffe verwendet werden, die nicht geläufig sind. So habe ich den Begriff „Geburtsblinder“ bei Google nachgeschaut. (Es ist ja nicht nötig alles zu wissen, wenn man denn weiß (und sich nicht scheut), wo man nachlesen kann).

Vom Ergebnis war ich dann doch ziemlich erschüttert, da ich dort einen Artikel eines Geburtsblinden las, der auf die Frage „Wie oder was träumen Blinde, die seit der Geburt blind sind“, einen sehr ergreifenden Bericht abgab.

Da ja Blindsein eine Behinderung ist, eignet sich dies nach meiner Meinung nicht für „ironische“ Vergleiche. Auch nicht, wenn man aus dem medizinischen Bereich stammt und dies noch mit seinem Nicknamen unterstreicht.

LG

Signorina
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1522
und ICH GÖNNE mir einfach die Zeit, hier zu schreiben :-))
lerne so "nebenbei" auch noch Leute kennen . . . wie verwerflich *grins*

So manches Wortgefecht genieße ich auch - - und freu mich schon auf abends, wenn der PC hochgefahren wird.


Und wegen Allergie ist bei mir nix mit "unter den Linden auf dem Dorfplatz" - - da kommt mir der virtuelle Dorfplatz wie gerufen . . .

Jockeline
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7487
glaube ich nicht, dass Magoo Recht hat mit ihrer These, sorry.

Ich glaube schon dass die meisten Frauen (also nicht alle) aber auch viele Männer wirklich jemanden kennenlernen wollen, wenn auch zu teils unterschiedlichen Zwecken.

Viele Frauen und Männer - so mein Eindruck - lassen sich zu leicht verursichern.

Es scheint irgendwie "nicht schick" bzw nicht IN zu sein, sich selbst und anderen den Wunsch nach Zweisamkeit einzugestehen, auch wenn es die wirklichen überzeugten Singles natürlich auch gibt.

Leid tun mir hingegen die Leute, die schlechte Erfahrungen gemacht haben und es nicht schaffen, den Teufelskreis aus Bitterkeit und Resignation wieder zu verlassen, in dem sie selbst aktiv werden und ggf. sogar den Spieß einfach mal umdrehen.

Man ist kein schlechter Mensch, wenn man das eigene Wohlbefinden nicht aus den Augen verliert!

emirena
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3598
Kirie, paß blos auf, wo Du Dei' Angel hinhängst, sonst hast am End gar no an echt'n Wossamo' oder oan oidn Schuah drohängan...! Was machst denn mit dem am Radl - hast hoffentli' a Körberl dabei?

Orlanda
(ganz baff über Deine Methoden des Männerfangs!)
 
Beitrag aus Archiv
Magoo
Magoo
Anzahl Beiträge: 7
Ihr müsst ja grosse Langeweile haben um so einen Quatsch zu schreiben. Die meisten haben doch keine Interesse jemanden kennenzulernen,die Hauptsache ist hier in diesem Forum das unnütze Geschreibsel.
Magoo
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2136
Hallo Signorina,

schließt Du hier von Dir auf andere?-:(((


Es erinnert mich ein wenig an den Geburtsblinden, der

anderen die Farbe der Milch erklärt.-:(((


Cardia, mit Spiegel...-:(((((
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3598
Tja, Torro, eine Frau die immer wieder Schürzenjägern und Weiberhelden in die Arme fällt hat wohl ein zu gutes Herz, meine ich. Meistens riecht man den Braten schon frühzeitig, will sich das aber nicht eingestehen. Eine Reihe von schlechten Erfahrungen bringt aber meistens das gewünschte Ergebnis und Frau wird vorsichtiger.

Wenn erst der Schmerz verflogen ist, wird die Welt wieder WUNDERSCHÖN, auch OHNE Mann!

-----------------

Liebe G.O.

ich hab alle meine verflixten Verflossenen im Geiste in Schuhschachteln verpackt und im Keller abgelegt... IM GEISTE versteht sich! - nicht dass mir jemand die Polizei ins Haus schickt! Man weiß doch nie! - Nichts ist unmööööglich!)

Orlanda

(höre gerade die Rolling Stones mit "she's like a rainbow..." o Gott, wie schöööön!!
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3598
Signorina, warum so negativ?

Ich hatte viele Beziehungen, keine war wie die andere. Keine begann und keine endete wie die anderen.

Ich verstehe irgendwie die Fragestellung nicht ganz. Sollte nun eine Art Norm zum Kennenlernen erstellt werden, die es zu erfüllen gibt, damit daraus eine DIN-Norm-Beziehung entsteht?

Oder ist es ein verkappter Aufruf zu mehr Duldsamkeit, vorallem der Frauen? Wieder mehr Kompromisse schließen, damit die Beziehung ja "gedeiht"..?

Hier ist eine Wand und auch wenn wir dagegen rennen, werden wir uns höchstens die Köpfe verletzen. Die Wand wird nicht verschwinden.

Genauso ist es mit der Problematik der Beziehungen in der heutigen Zeit. Indem wir alles immer wieder durchkauen werden wir die Probleme nicht lösen. Weil es keine generelle Lösung gibt. Es gibt höchstens eine individuelle Lösung, für zwei Menschen, die zueinander passen - wirklich zueinander passen! Alles Andere ist Pfusch und wie bei jedem Pfusch kommt dieser eines Tages ans Tageslicht!

Orlanda
(so negativ, dass es schon wieder positiv wird - Laotse hätt mit mir seine helle Freude!....)
 
Beitrag aus Archiv
Toro
Toro
Anzahl Beiträge: 41
Hallo G.O.,
dein Post lässt vermuten, dass du bittere Erfahrungen mit Männern gemacht hast und mehrfach enttäuscht worden bist. Aber dennoch gibt es auch funktionierende und sogar glückliche Partnerschaften, was bedeutet, das nicht "der Herr" so reagiert, wie von dir beschrieben, sondern die Exemplare, die du kennst.

Du scheinst verbittert, aber die Tatsache, dass du Mr. Right noch nicht gefunden hast, heißt nicht, dass es ihn nicht gibt. Und wenn du die gleiche Erfahrung mehrfach gemacht hast, dann - ja, das hört man natürlich nicht gern - dann hat es auch was mir dir zu tun. Irgendwas müsstest du verändern. Und sei es, dass du an anderen Stellen suchen müsstest. Was auch immer.
Till
 
Beitrag aus Archiv
GoldenOldies
GoldenOldies
Anzahl Beiträge: 26
Tja und was dann???
Dann sucht sich der HERR immer wieder eine fürs Bett aus und wenn er - auf gut deutsch gesagt - nach kurzer Zeit die Schnauze voll hat, bekommt sie den großen Kick !!!
Erst eine große Klappe von wegen "Aufbau der Partnerschaft" und dann muß man irgendwann feststellen, daß der HERR mehrere Frauen gleichzeitig hat , aber keine etwas von der anderen ahnt bzw. weiß, denn:
der HERR sucht heimlich weiter und weiter ............
und wenn man ihn dann mit seinem Verhalten konfrontiert wird er bösartig .........
G.O.
 
Beitrag aus Archiv
signorina
signorina
Anzahl Beiträge: 904
Die "ewig" negativen sind wohl von dieser Fiktion (oder Spiegel vorhalten) so geschockt, dass sie sich nicht zu Wort melden?

LG

Signorina
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7487
ich habe mir diese Frage ja auch nicht gestellt, meine liebe Gundula!
herzlichst, Deine liebe emirena
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7487
das wäre eine sich selbst erfüllende Prophezeihung.
Was veranlaßt Menschen dazu, auf ewig gleichen Standpunkten zu verharren?

Wie immer bin ich für den Königsweg der Mitte, der da lautet: offen, aber nicht blauäugig sein. Keine vorschnellen Entscheidungen, die schlimme Folgen haben können. Freude kann man trotzdem haben, es muß ja nicht gleich Euphorie sein.

emirena

© 2017 lebensfreude50 . All Rights Reserved.