Beiträge zum Thema: Sexualität im "Alter" ?

 
Beitrag aus Archiv
Hedi1
Hedi1
Anzahl Beiträge: 100
Wie sieht ein erfülltes Sexualleben mit Ü50 aus?

Vielleicht bekomme ich jetzt gleich die rote Karte von den Usern gezeigt, wegen dieses sehr intimen Thema.
Eure Vorstellungen fände ich aber trotzdem sehr interessant.
Mit Ü50 sind wir doch alle noch nicht jenseits von gut und böse.

Warum also nur mit sich selber oder mit der „Busenfreundin“ darüber diskutieren und nicht mit anderen „Gleichgesinnten“?

Liebe Grüße mit einem verschmitzten Augenzwinkern

Hedi1
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7494
schön, dass es Dir gefällt, STobbs!
Aber lass mich doch kopfgesteuert sein!
Ich bin wie ich bin.

Ich erhebe übrigens keineswegs den Anspruch, dass kopfgesteuert gleich perfekt ist.

Und mein Kopf hat oft genug Denkpause, keine Sorge!
Alles zu seiner Zeit.

emirena
 
Beitrag aus Archiv
Bröckchen
Bröckchen
Anzahl Beiträge: 280
Wenn sich keine Lust einstellen will, so ist das m.E. eher selten eine Altersfrage. Es mag zwar bei dem/der Einen körperliche Gründe geben, das ist aber wohl eher nicht die Regel.

Viel häufiger sind die Gründe für Unlust im Umgang miteinander zu suchen. Darauf will ich hier nicht näher eingehen, es hat sicher auch jede(r) andere Lustkiller.

Allerdings muss mann wohl auch nicht denken, dass jede jederzeit mit jedem will, nur weil die Frage der Fruchtbarkeit erledigt ist. *fg*

Und was die Unlust nach den Geburten angeht - vll. liegt's manchmal an der unbewussten Erkenntnis, dass es nicht der richtige Partner ist ...

Bröckchen
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7494
Ist doch ganz einfach.
Es gibt Männer, die können und wollen und solche die weder können noch wollen oder was anderes wollen und es gibt Frauen die wollen und können und andere die nicht wollen (können).
Und zwar quer Beet durch alle Altersgruppen.

Mir geht es so, dass ich das, was ich will, nicht mit jedem will. Wenn er nicht will, was ich will, muss er nicht. Ich muss auch nicht.

Etwas verpassen? Na und!
Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein.
(Späßken)

Ich bin selbst die Steuerfrau in meinem Leben, da weiß ich, dass ich mich drauf verlassen kann.

emirena
 
Beitrag aus Archiv
ruben7587
ruben7587
Anzahl Beiträge: 296
stobbs , gibt es diese männer tatsächlich noch ?

dachte , diese spezies sei ausgestorben .
habe meine kinder selber auf die welt geholt , glaube , das sagt alles .
auch heute noch kommen meine töchter - selbst die stieftochter - ( ich kann nur töchter ) eher zu mir , als zu mama . soviel zum thema beteiligung . die aufzucht der brut sollte doch von beiden getragen werden , sonst verpaßt man was .

es scheint so , als wenn du eine menge negative erfahrungen sammeln konntest .
da bleibt nur zu wünschen , dass du jetzt wieder ordentlich gas geben kannst .

lg.

ruben
 
Beitrag aus Archiv
ruben7587
ruben7587
Anzahl Beiträge: 296
moin bella ,

deine antwort könnte durchaus eine erklärung sein .

wunder , oh wunder , als ich meine jetzige ehefrau kennenlernte , war sie alleinerziehend mit einer zweijährigen tochter .

trotzdem war und ist sie eine heißblütige geliebte .
na ja , jeder mensch ist halt anders . bei manchen männern ist es ähnlich , wenn sich die frauen beklagen , dass nichts mehr läuft , weil ihr kerl streß im beruf hat .

wichtig ist es , den kopf frei zu bekommen .
ist nur schade , dass die meisten erst darüber stolpern , wenn das kind im brunnen liegt .


lg.

ruben
 
Beitrag aus Archiv
ruben7587
ruben7587
Anzahl Beiträge: 296
tach stobbs ,

wie ich an anderer stelle bereits darlegte , stehe ich auf ältere damen .
ergebnis : jetzt habe ich eine , die 14 jahre jünger ist als ich .
ich bin bloß froh , dass sie nichts weiter von mir will
( habe ihr erklärt , wie eine kettensäge funktioniert ) und ich mich schonen kann für ausgibigen und erfüllenden sex .

tja , ich wollte immer eine , die kocht wie meine mutter .
jetzt habe ich eine , die säuft , wie mein vadder ;-) .

sollte es nicht mehr klappen , setze ich dich davon umgehend in kenntnis .

aber du könntest mir mal erklären , warum frauen nach der geburt der kinder keine lust mehr haben ?
daran scheiterte meine letzte ehe .

( oder versucht ihr hier den männern einzureden , dass sie nicht mehr können / wollen ? )


lg.

ruben
 
Beitrag aus Archiv
ruben7587
ruben7587
Anzahl Beiträge: 296
im august werde ich sechsundfünfzig .

hoffentlich werde ich nie fünfzig , denn nach euren beiträgen gibt es dann noch was anderes als das thema nr. 1 und das wäre schade .

ave

ruben
 
Beitrag aus Archiv
signorina
signorina
Anzahl Beiträge: 905
Hallo Gundulabella,

Börse ist für Dich Pflicht, dass andere fällt aber unter "Kür".

Die waren damals auch ganz unverkrampft.

LG

Signorina
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7494
ohne Gesichtskontrolle und IQ-Nachweis wäre der Max wohl auch nicht einverstanden, stimmt's Lefour?
 
Beitrag aus Archiv
signorina
signorina
Anzahl Beiträge: 905
Sex im "Alter – tum" (Antike)!

Lief gerade eine Doko bei n-tv (eigentlich ein Sender für Gundulabella) über die Sex - Praktiken bei den Römern.

Die Sex-Hauptstadt soll Pompej gewesen sein. (Wessen Strafe war jetzt der Ausbruch des Vesuvs?).

Die Archäologen waren von den freigelegten Fresken geschockt. Sex bedeutete den Männer die Demonstration von Ehre, Macht und Stärke.

Sex mit den Ehefrauen war selten. Holten diese es sich ausserhalb der Ehe, durften sie sich nicht erwischen lassen, da sonst hohe Strafen drohten. Es gelang den meisten dennoch.

Sex wurde auch als Währung gehandelt.

Die Prostituierten in Pompej (wahrscheinlich auch in Rom) boten ihre Dienste offen auf dem Forum an.

Grundsätzlich gab es eine Trennung zwischen „arm“ und „reich“, nur in den Bädern erfolgte eine grenzenlose Durchmischung.

Der hemmungsloseste Kaiser war Caligula. Der verpflichtete sogar die Ehefrauen und Kinder der Oberschicht zur Prostitution.

Erst unter Vespasian wurde eine Wende eingeleitet.

Also, dagegen geht es in der „Neuzeit“ und unter „Neuen“ doch einfach harmlos zu!

LG

Signorina
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7494
wer beharrt hier eigentlich auf einem Standpunkt?
Und auf welchem?

Sagt man was, wird einem vorgeworfen, daß man "Neue" nicht zu Wort kommen lässt,

Sagt man nichts, heißt es, "Neue" würden ignoriert.

Um was geht es eigentlich?
Um Sexualität im Alter. Okay.
Und wer ist jung oder neu genug, um mitmischen zu dürfen?

Harmlose Querverweise werden als Angriff betrachtet, obwohl jedem klar ist, dass es weder Schreib- oder Lesezwang noch Schweigepflicht gibt.
Eine gelegentliche falsche Tonlage steht längst nicht jedem zu.

Ich finde das alles ziemlich lächerlich.
Kommt mal wieder runter von euren Eitelkeiten und von eurem Selbstmitleid!
Amen

emirena
 
Beitrag aus Archiv
Bröckchen
Bröckchen
Anzahl Beiträge: 280
@signorina

stimmt, ich bin ganz gern in diesem Forum, und wenn mich etwas genug ärgert, weiß ich mich zu wehren - wobei in diesem Thread ja nicht ich diejenige war, der man etwas vorwarf ... aber das hatte genug gepiekt, dass ich mich zu Wort gemeldet hab ...

Und da ich neben meiner Arbeit, die sich zumeist am Rechner abspielt, meist noch irgendwas nebenbei mache, lese ich im Forum, während ich mein Frühstück verknispel ... die Mails können warten ...

L.G.
Bröckchen
 
Beitrag aus Archiv
signorina
signorina
Anzahl Beiträge: 905
@ Bröckchen,

so schlecht scheint es Dir Doch hier in dem Theater nicht zu gefallen.

Machst Du hier in dem "Forum"-Theater nicht morgens das Licht an und abends aus?

LG

Signorina
 
Beitrag aus Archiv
Hedi1
Hedi1
Anzahl Beiträge: 100
@"signorina",

Deine Idee, mit dem Gründen einer Norddeutschen Regionalgruppe finde ich prima.

Schade das Du so weit weg wohnst, sonst hätten wir es eventuell gemeinsam anpacken können. ;-)


LG Hedi1
 
Beitrag aus Archiv
Hedi1
Hedi1
Anzahl Beiträge: 100
@"kirie",

warum eigentlich nicht?
Einer fängt an eine Kurzgeschichte zu schreiben und nach einigen Sätzen wird von den anderen Usern der Text ergänzt.......
 
Beitrag aus Archiv
signorina
signorina
Anzahl Beiträge: 905
@ Hedi,

wenn das mal kein Grund ist, eine Regionalgruppe im hohen "Norden" zu gründen!?

LG

Signorina
 
Beitrag aus Archiv
Hedi1
Hedi1
Anzahl Beiträge: 100
@ Alle

„Ein Schelm der schlechtes dabei denkt,lach!“

Wie „hedi1“ sich hier Ihre Freizeitgestaltung mit Mann und Frau vorstellt:

Da ich für mein Leben gerne Beiträge im Internet schreibe, wünsche ich mir hier eventuell neue Freunde die ähnliche Interessen haben.

Optimal wäre es natürlich, wenn ich die „Schreiberlinge“ auch real kennen lernen dürfte.


LG Hedi1
 
Beitrag aus Archiv
ruben7587
ruben7587
Anzahl Beiträge: 296
signora ,

ich habe in den letzten tagen den gleichen gedanken über den begriff " freizeitgestaltung " gehabt , wie du .

ich sehe noch die früheren anzeigen in der tageszeitung vor mir :" paar sucht gleichgesinntes zur freizeitgestaltung".

... oder meint man heute tatsächlich - freizeitgestaltung - ?, also töpfern und frauenchor ?

mal sehen , was hedi dazu schreibt .

ruben
 
Beitrag aus Archiv
signorina
signorina
Anzahl Beiträge: 905
Hallo Nixname,

ich bin erst seit ca. 6 Monaten hier. Bin ich da "alt".

Ich musste mich auch erst daran gewöhnen und....

es gab keinerlei Unterstützung von anderer Seite, im Abseits fühle ich mich aber nicht.

Stillstand?? Sehe ich hier nicht.

Welches Thema hast Du denn eingestellt?? Ich kann mich nicht erinnern.

Bedenke aber auch, manche Themen werden einfach nach kurzer Zeit zu den "Akten" gelegt, weil sie für die meisten nicht interessant sind. Das kannst Du nicht nur an den Wortmeldungen erkennen, sondern auch daran, wieviele das Thema besucht haben.

Denk an Politiker, die müssen sich ja auch bemühen, Wählerstimmen zu bekommen.

Und...

bisher haben sich immer noch genügend "Neue" eingefunden. Das spricht doch für die (demokratische) Mehrheit.

Eigentlich passt es nicht zu diesem Thema.

Wenn Hedi allerdings dies Thema (dringend) einstellt und gleichzeitig Frauen und Männer für eine "Freizeitbeschäftigung" sucht (obwohl in festen Händen), wie weit soll man sich dann diese "Wünsche" vorstellen?

LG

Signorina

© 2017 lebensfreude50 . All Rights Reserved.