Beiträge zum Thema: Erotische Texte....

Beitrag aus Archiv
Hedi1
Hedi1 Anzahl Beiträge: 100
….. ich mag sie !

Ja, ich gestehe hier ganz öffentlich, ich schreibe sie sogar selbst und veröffentliche Sie gelegentlich im Internet.

Erotische Prosa gibt es in meinem Augen in sehr vielfältiger Form.
Egal ob als Kurzgeschichten oder als Gedicht, sie kann sehr reizvoll sein.
Das „Spiel mit Worten“ finde ich persönlich sehr interessant.

Wie denken die User hier bei „Lebensfreude“ darüber?

LG Hedi

Ich bitte um Verständnis wenn es dieses Thema vielleicht schon einmal bei LF gab,aber es fehlt mir an Zeit all die vielen Themen im Forum zuerst durch zu suchen.
Beitrag aus Archiv
Guntram
Guntram Anzahl Beiträge: 12
DEIN SCHMETTERLING

Der Blumenwiese gleicht dein Leib,
ein Sommerwind geht drüber hin,
und blauer Himmel steht im Sinn,
seh’ ich dein Bild, Du Herzensweib.

Du liegst gebreitet, wunderschön,
in edler Linien feinem Fluss -,
ein Auenland, von Kopf bis Fuß,
geheimer Täler, sanfter Höh’n.

Wohin ich schaue mit Bedacht,
umschmeichelt Anmut meinen Blick,
mich fesselt magisch, Stück für Stück,
die Augenweide deiner Pracht.

Ich sehe dich als Blütenmeer -,
Kirschblütenschnee deckt deine Haut,
Goldregen hat dein Haar betaut,
und Rosenknospen stehn umher.

Und mittendrin das Wunderding,
der schönsten Blüte schönste Zier,
ein seidig-süßes Fabeltier,
ein rosaroter Schmetterling.

Er faltet fest sein Flügelpaar,
dann fächert er die Schwingen weit,
für einen Himmelsflug bereit,
zur fernen, weißen Wolkenschar.

Ich träumt’ an deiner Schönheit Saum,
dass ich den Blumen-Schmetterling
ganz sacht mit meinem Munde fing -,
so war mein allerfeinster Traum.

Guntram
Beitrag aus Archiv
Ernie
Ernie Anzahl Beiträge: 12
Hallo Zusammen,

will euch nicht vermissen, habe heute leider keine Zeit, aber hier ein erotischer Knaller! oder etwa nicht?

Habe dich gestern Nacht verzweifelt gesucht, wollte dich auf meinem nackten Körper spüren, musste dann ohne dich ins Bett. Wo warst du nur? Mein Schlafanzug
Beitrag aus Archiv
nakona
nakona Anzahl Beiträge: 142
Ja Du schönes erotisches Wesen.

Bewahre Deine Seele
sie ist wunderschön

Du hast jetzt blutende Wunden am Herzen
und frische Narben auf Deiner Seele
ruh' Dich bei mir aus
bis Du wieder lieben kannst

Ich nehme Dich in meine Arme
und kühle Dein verbranntes Herz.

Ich werde Deine Wunden mit Balsam versorgen
und bringe Dir Deine Träume zurück.

Wenn Du mich wieder verlässt,
wirst Du stärker sein als je zuvor.


Nakona
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda Anzahl Beiträge: 3654
Liebe Gundulabella, man sollte nicht so leichtfertig einen Hühnerhof unerotisch nennen...

Der prachtvolle Hahn, Herr und zugleich Liebessklave seines gefiederten Harems, tut alles, um den Damen zu gefallen: Er bläht sich auf, wirft sich in Pose, stolziert einher, scharrt mit männlich-erotischen Bewegungen einen Wurm frei, um ihn der Liebsten anzubieten... (unter uns: wo macht das heute noch ein Menschenmann, ha?)

Die drallen, prallgefiederten Hennen und Hühnchen wackeln lasziv herum, lassen sich neckisch in den Schatten fallen, nur um ihn, den Herrn und Meister anzulocken und seine Manneskraft herauszufordern...

Ganz raffinierte Hühner entfernen sich möglichst weit von ihren Kolleginnen und hoffen so nicht umsonst, in der Gunst des Herrn aufzusteigen. In der Tat läßt er es sich nicht nehmen, die Flüchtige neu zu erobern, und mit Riesenschritten und Flügelschlagen versucht er schnellstmöglich sein Liebchen wieder unter seine Fittiche (im wahrsten Sinne des Wortes!) zu bekommen...

Ich hör jetzt auf, denn schon dröhnt mir der schöne alte Schlager in den Ohren: "... ich wollt ich wär ein Huhn.... ... ich müßte nie mehr ins Büro, ich wäre dämlich, aber froh...."

Orlanda
gack gack gagagagack...
Beitrag aus Archiv
Kirile
Kirile Anzahl Beiträge: 125
"Als sie einander acht Jahre kannten
(und man darf sagen: sie kannten sich gut),
kam ihre Liebe plötzlich abhanden.
Wie anderen Leuten Stock oder Hut.

Sie waren traurig, betrugen sich heiter,
versuchten Küsse, als ob nichts sei,
und sahen sich an und wußten nicht weiter.
Da weinte sie schließlich. Und er stand dabei.

Vom Fenster aus konnte man Schiffen winken.
Er sagte, es wäre schon Viertel nach Vier
und Zeit, irgendwo Kaffee zu trinken.-
Nebenan übte ein Mensch Klavier.

Sie gingen ins kleinste Café am Ort
und rührten in ihren Tassen.
Am Abend saßen sie immer noch dort.
Sie saßen allein, und sprachen kein Wort
und konnten es einfach nicht fassen."
(Erich Kästner)

(so lieber nicht)
Beitrag aus Archiv
Kirile
Kirile Anzahl Beiträge: 125
Wir träumten voneinander
und sind davon erwacht,
Wir leben um uns zu lieben,
und sinken zurück in die Nacht.

Du tratst aus meinem Traume,
aus deinem trat ich hervor,
wir sterben, wenn sich eines
im andern ganz verlor.
Auf einer Lilie zittern
zwei Tropfen, rein und rund,
zerfließen in eins und rollen
hinab in des Kelches Grund."
(Friedrich Hebbel)
Beitrag aus Archiv
Hedi1
Hedi1 Anzahl Beiträge: 100
Ein in meinen Augen sehr schönes, erotisches Gedicht.

Vielleicht findet ja auch der eine oder andere User daran Gefallen.

LG Hedi



Berührung

Wenn Deine Hände mich berühren
anfangen mich langsam zu verführen,
dass Verlangen sich stetig aufbaut
Sehnsucht aus den Augen schaut,

Schmetterlinge im Bauch sich regen
Lippen mich immer mehr erregen,
Schweißperlen die Stirn benetzen
die Zunge die Hände ersetzen,

Hände und Knie leicht beben
Körper die Sinne sich hingeben,
Stöhnen durchs Zimmer schwebt
das Becken sich Dir entgegen hebt.

Wenn Musik in den Ohren erklingt
kein Geräusch mehr zu Dir dringt,
alles vor den Augen verschwimmt
Rhythmus die Bewegung bestimmt.

Wenn Deine Hände mich berühren
dann will ich Dich zu mir führen,
Einlass gewähren ins feuchte Paradies
über dem schimmert ein schwarzes Vlies.

(unbekannt)
Beitrag aus Archiv
Kirile
Kirile Anzahl Beiträge: 125
Komm!
Folge mir!
Liebchen, fasse Mut!
Ich herze dich mit tausendfacher
Glut; (...)

Und wenn du ganz in dem Gefühle
selig bist,
Nenn es dann, wie du willst,
Nenn´s Glück! Herz! Liebe! Gott!
Ich habe keinen Namen
Dafür! Gefühl ist alles;
Name ist Schall und Rauch (...)

(Faust)
Beitrag aus Archiv
Ernie
Ernie Anzahl Beiträge: 12
Bella Gundula,

bitte nimm diese Antwort nicht persönlich.
Deine Beantwortung zeigt mir genau, die verknöcherte Denke ohne jeglichen Humor in diesem Forum.

Lies bitte meinen Text noch mal und versuche den Witz darin zu verstehen; Passt übrigens zur momentanen Finanzpolitischen Weltlage.

Aber nur so viel, wenn es mir an etwas fehlen sollte, dann weder an Geld noch an Selbstbewusstsein.

LG Ernie
Beitrag aus Archiv
Ernie
Ernie Anzahl Beiträge: 12
Macht Geld sexy? Ich denke aus der Sicht so mancher Frau ja. Aber wusstet Ihr, dass der Euro auch etwas mit Erotik gemein hat!?
Der Euro ist wie Sex mit einem Mann: Erst gibt es Probleme mit der Einführung, Dann kommt er endlich und schon ist es mit der Stabilität vorbei!
Beitrag aus Archiv
Ernie
Ernie Anzahl Beiträge: 12
Leise schleich ich wie auf Eiern
Mich aus Liebchens Paradies,
Wo ich hinter dichten Schleiern
Meine besten Kräfte ließ.
Traurig spiegelt sich der bleiche
Mond in meinem alten Frack;
Ach, die Wirkung bleibt die gleiche,
Wie das Kind auch heißen mag.
Wilhelmine, Karoline,
's ist gesprungen wie gehupft,
Nur daß hier die Unschuldsmine,
Dort dich die Routine rupft.

( Frank Wedekind - Morgenstimmung )
Beitrag aus Archiv
Ernie
Ernie Anzahl Beiträge: 12
Bella Gunda mein Täubchen,

wäre alles gegeben.

LG Ernei
Beitrag aus Archiv
Ernie
Ernie Anzahl Beiträge: 12
so ein Leben als Seppl in Bayern ist schon schön, liebe Kirie.

Viele Menschen halten Sex und Erotik für ein und die selbe Sache. Doch die Erotik ist aus unseren Tagen beinah völlig verschwunden, zumindest die Verbalerotik. Wenn wunderst, man könnte es ja sofort als Anmache oder sexuelle Beleidigung empfinden ....
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena Anzahl Beiträge: 7493
mir fiele da auch vieles Gemeinsame ein, Gundulabella, bei Rhytmus und Text.
Kann ich mir lebhaft vorstellen.
Aber nicht mit jedem.
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda Anzahl Beiträge: 3654
Liebe Gundulabella,
so ernst hab ich das mit der starken Schulter nicht gemeint, sondern eher ironisch. Ich schätze Dich nicht so ein, dass Du wirklich eine starke Schulter brauchst....

Da hast Du mich aber erschreckt... Wo wäre denn mein Felsen hingekommen... ? Nein, er ist schon noch da, ich sehe ihn jedenfalls...

Muss "leider" arbeiten...

Orlanda
Beitrag aus Archiv
Ernie
Ernie Anzahl Beiträge: 12
... unter erotischen Texte würde ich z.B folgendes oder auch Schärferes bis Nahe an die Unterkante der Gürtellinie verstehen ...

Ich werde kommen, Dich anfallen, dich ins Bett werfen, in Dich eindringen. Du wirst frieren, schwitzen, zittern und beben. In freudiger Erwartung: DEINE GRIPPE!

LG Ernie
Beitrag aus Archiv
Ernie
Ernie Anzahl Beiträge: 12
Mich erstaunt die Ernsthaftigkeit der "intellektuellen" Texte der Rubrik „Erotische Texte“. Mädels was ist mit Euch los, Mann oder Frau lebt nur einmal. Lacht und freut Euch des Lebens. Ein Versuch ist es wert.

Eine ältere Dame möchte einmal in ihrem Leben nackt durchs Altersheim flitzen.
Nach langem Bitten erlaubt es ihr der Heimleiter endlich.
Also rennt die Dame eines Tages durch die Gänge des Altersheims, vorbei an zwei älteren Herren. Meint der eine: “War das nicht die Brunhilde?”
Darauf der andere: “Weiss nicht, was trug sie denn für ein Kleid?”
Der Erste: “Ich konnte es nicht genau erkennen. Es war aber auf keinen Fall gebügelt…”

Liebe Grüße aus Bayern
Ernie
Beitrag aus Archiv
Bröckchen
Bröckchen Anzahl Beiträge: 282
... man kann einstellen, dass nur Mitglieder mit Bild das eigene Bild sehen ...

Ich sehe Orlanda's Felsen.

Bröckchen
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena Anzahl Beiträge: 7493
Hallo Hedi,

was in dem Päckchen ist, werde ich hier nciht verraten. (wenn wir uns persönlich kennen würden, könnte ich mir vorstellen, eine Ausnahme zu machen)Auch im Geheimnis liegt Erotik.

Ich kann Dir versichern, sowohl Inhalt samt Symbolik wird seine wirkung nicht verfehlen.
Alles andere muss leider Deiner FAntasie überlassen bleiben. Viel Spaß!

emirena
nach oben