Beiträge zum Thema: Ukraine – Krise ? Entspannung oder Verschärfung?

 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 38
Ehemaliges Mitglied schrieb:
Nach Ansicht der Bundeskanzlerin (heutige Regierungserklärung) ist die Ukraine-Krise noch nicht vorbei.

Wie weit kann sich die Krise noch ausweiten? Ergibt sich eine neue „Kalte Kriegszeit“ ?

Will Putin eigentlich nur von seinen inneren wirtschaftlichen Schwierigkeiten ablenken?

Obama stärkt den neuen östlichen Natoländern den (militärischen) Rücken.

Alles nur ein großes Sandkastenspiel oder mit welchen realen Gefahren müssen wir rechnen?


E.
Der Konflikt wird sich verschärfen, aber ich glaube nicht, dass es zum großen Krieg kommt. Das werden die USA und Russland nicht zulassen. Aber Verschärfung, weil die Medien allesamt gegen Russland schreiben ungeachtet der Realitäten.
 
Beitrag aus Archiv
paullina
paullina
Anzahl Beiträge: 2
Ehemaliges Mitglied schrieb:
ich finde ralf58 hat vollkommen recht...
die ukraine krise ist ein europäisch/russisches problem.
es sollte auch nur von uns europäern und russen gelöst werden.
die amerikaner haben hier nichts verloren...die leben so sicher auf ihrer insel und tun sich leicht in anderen kontinenten kriegstreiberei zu betreiben.

leider sind wir ja immer noch ein besetztes land und darum tanzt unsere regierung nach amerikanischer pfeife....

wird zeit daß sich daran etwas ändert und deutschland die souveräniotät erhält die ihm zusteht und die amerikaner auf ihren kontinent zurückkehren.

russen ist für uns viel wichtiger alsdie usa
Blödsinn
 
Beitrag aus Archiv
Sprotte1946
Sprotte1946
Anzahl Beiträge: 1056
Ehemaliges Mitglied schrieb:
Nach Ansicht der Bundeskanzlerin (heutige Regierungserklärung) ist die Ukraine-Krise noch nicht vorbei.

Wie weit kann sich die Krise noch ausweiten? Ergibt sich eine neue „Kalte Kriegszeit“ ?

Will Putin eigentlich nur von seinen inneren wirtschaftlichen Schwierigkeiten ablenken?

Obama stärkt den neuen östlichen Natoländern den (militärischen) Rücken.

Alles nur ein großes Sandkastenspiel oder mit welchen realen Gefahren müssen wir rechnen?


E.
Da hat mich dann meine Erinnerung getrogen; es war also nicht vertraglich, aber zumindest verbal zugesichert, dass die NATO sich nicht nach Osten ausweiten wird.
Wenn ich dann daran denke, dass die Russen in den letzten 200 Jahren mehrmals Krieg, Bürgerkrieg und Verfolgungen im eigenen Lande erlebten, kann ich mir gut vorstellen, dass die Russen bei diesen " Annäherungen " empfindlich reagieren.
 
Beitrag aus Archiv
Sprotte1946
Sprotte1946
Anzahl Beiträge: 1056
Ehemaliges Mitglied schrieb:
Ukraine greift russische Fahrzeuge an!


Nach diesen Meldungen von heute muss man sich wirklich fragen, wie weit wird sich die ganze Angelegenheit noch ausweiten .

Nicht nur in der Ukraine.

E.
Im Rahmen der deutschen Wiedervereinigung wurde Russland vertraglich zugesichert, dass die NATO sich nicht nach Osten aausdehnen wird.
Aber gerade die direktenNachbarn der Russen sind nun in die NATO eingetreten und da habe ich durchaus Verständnis, dass die Russen sich auf die Hinterbeine stellen, auch wenn ich ihre Aktionen nicht unbedingt billige.
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2271
Ehemaliges Mitglied schrieb:
Nach Ansicht der Bundeskanzlerin (heutige Regierungserklärung) ist die Ukraine-Krise noch nicht vorbei.

Wie weit kann sich die Krise noch ausweiten? Ergibt sich eine neue „Kalte Kriegszeit“ ?

Will Putin eigentlich nur von seinen inneren wirtschaftlichen Schwierigkeiten ablenken?

Obama stärkt den neuen östlichen Natoländern den (militärischen) Rücken.

Alles nur ein großes Sandkastenspiel oder mit welchen realen Gefahren müssen wir rechnen?


E.
Ukraine greift russische Fahrzeuge an!


Nach diesen Meldungen von heute muss man sich wirklich fragen, wie weit wird sich die ganze Angelegenheit noch ausweiten .

Nicht nur in der Ukraine.

E.
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 113
Ehemaliges Mitglied schrieb:
Nach Ansicht der Bundeskanzlerin (heutige Regierungserklärung) ist die Ukraine-Krise noch nicht vorbei.

Wie weit kann sich die Krise noch ausweiten? Ergibt sich eine neue „Kalte Kriegszeit“ ?

Will Putin eigentlich nur von seinen inneren wirtschaftlichen Schwierigkeiten ablenken?

Obama stärkt den neuen östlichen Natoländern den (militärischen) Rücken.

Alles nur ein großes Sandkastenspiel oder mit welchen realen Gefahren müssen wir rechnen?


E.
Ich nehme es locker. Denn es wird am Ende nichts bleiben von dieser Krise.Die Politik wird zur Tagesordnung übergehen und einen anderen Spielplatz finden.Es wird so geregelt das es keine Gewinner oder Verlierer gibt, das Gesicht wahren.
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2271
Ehemaliges Mitglied schrieb:
Nach Ansicht der Bundeskanzlerin (heutige Regierungserklärung) ist die Ukraine-Krise noch nicht vorbei.

Wie weit kann sich die Krise noch ausweiten? Ergibt sich eine neue „Kalte Kriegszeit“ ?

Will Putin eigentlich nur von seinen inneren wirtschaftlichen Schwierigkeiten ablenken?

Obama stärkt den neuen östlichen Natoländern den (militärischen) Rücken.

Alles nur ein großes Sandkastenspiel oder mit welchen realen Gefahren müssen wir rechnen?


E.
@ Ralf 58,

wenn Du nochmals nachliest, wirst Du "vielleicht" feststellen, dass ich [size=4]nicht behauptet habe, dass sich Russland und die Ukraine in einem Krieg befinden.

Wenn Du die zitierte Nachricht nicht finden kannst, bist Du einfach auf dem falschen "Kanal".

Nimm's trotzdem locker.

Groß-E-Ponkt
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 113
Ehemaliges Mitglied schrieb:
Nach Ansicht der Bundeskanzlerin (heutige Regierungserklärung) ist die Ukraine-Krise noch nicht vorbei.

Wie weit kann sich die Krise noch ausweiten? Ergibt sich eine neue „Kalte Kriegszeit“ ?

Will Putin eigentlich nur von seinen inneren wirtschaftlichen Schwierigkeiten ablenken?

Obama stärkt den neuen östlichen Natoländern den (militärischen) Rücken.

Alles nur ein großes Sandkastenspiel oder mit welchen realen Gefahren müssen wir rechnen?


E.
@ Erinnerung
Wenn du schon so etwas bringst dann bleibe bitte bei der Wahrheit.Hollande und Putin haben darüber gesprochen das sich Putin für einen Waffenstillstand einsetzen soll.Das heist er muss mit den Seperatisten,Timoschenkos Nationalisten und dem ukrainischen Millitär verhandeln, damit es zu keinem Bürgerkrieg kommt.Einen Krieg Russland vs. Ukraine wie du ihn gerne hättest gibt es dort nicht.
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2271
Ehemaliges Mitglied schrieb:
Nach Ansicht der Bundeskanzlerin (heutige Regierungserklärung) ist die Ukraine-Krise noch nicht vorbei.

Wie weit kann sich die Krise noch ausweiten? Ergibt sich eine neue „Kalte Kriegszeit“ ?

Will Putin eigentlich nur von seinen inneren wirtschaftlichen Schwierigkeiten ablenken?

Obama stärkt den neuen östlichen Natoländern den (militärischen) Rücken.

Alles nur ein großes Sandkastenspiel oder mit welchen realen Gefahren müssen wir rechnen?


E.
@ Ralf 56,

ich lese grundsätzlich nicht das Blatt mit den 4 Buchstaben.

Diese Nachricht kam in den gängigen Nachrichtensendern und ist auch im Internet dieser Sender nachzulesen.

Aber aktuell informieren muss / sollte man sich hin und wieder schon selber.

E.
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 113
Ehemaliges Mitglied schrieb:
Nach Ansicht der Bundeskanzlerin (heutige Regierungserklärung) ist die Ukraine-Krise noch nicht vorbei.

Wie weit kann sich die Krise noch ausweiten? Ergibt sich eine neue „Kalte Kriegszeit“ ?

Will Putin eigentlich nur von seinen inneren wirtschaftlichen Schwierigkeiten ablenken?

Obama stärkt den neuen östlichen Natoländern den (militärischen) Rücken.

Alles nur ein großes Sandkastenspiel oder mit welchen realen Gefahren müssen wir rechnen?


E.
und woher stammt diese Schlagzeile ? Aus den 4 großen Buchstaben ?
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2271
Ehemaliges Mitglied schrieb:
Nach Ansicht der Bundeskanzlerin (heutige Regierungserklärung) ist die Ukraine-Krise noch nicht vorbei.

Wie weit kann sich die Krise noch ausweiten? Ergibt sich eine neue „Kalte Kriegszeit“ ?

Will Putin eigentlich nur von seinen inneren wirtschaftlichen Schwierigkeiten ablenken?

Obama stärkt den neuen östlichen Natoländern den (militärischen) Rücken.

Alles nur ein großes Sandkastenspiel oder mit welchen realen Gefahren müssen wir rechnen?


E.
Auch das gehört zum heutigen Tag:

Putin und Poroschenko wollen Waffenstillstand aushandeln!

Einen Waffenstillstand kann man aber doch eigentlich nur bei einem "Kriegszustand" aushandeln??

Seit wann genau befinden sich die Ukraine und Russland im offiziellen Krieg??


E.
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 113
Ehemaliges Mitglied schrieb:
Nach Ansicht der Bundeskanzlerin (heutige Regierungserklärung) ist die Ukraine-Krise noch nicht vorbei.

Wie weit kann sich die Krise noch ausweiten? Ergibt sich eine neue „Kalte Kriegszeit“ ?

Will Putin eigentlich nur von seinen inneren wirtschaftlichen Schwierigkeiten ablenken?

Obama stärkt den neuen östlichen Natoländern den (militärischen) Rücken.

Alles nur ein großes Sandkastenspiel oder mit welchen realen Gefahren müssen wir rechnen?


E.
Halllo Ruben
Diese Überlegung muss man auch in Betracht ziehen, zumal die ukrainischen Oligarchen dem Westen weitreichende Zugeständnisse gemacht haben, darunter auch die sehr reichen Timoschenko und Chordorowski.
 
Beitrag aus Archiv
ruben7587
ruben7587
Anzahl Beiträge: 287
Ehemaliges Mitglied schrieb:
Nach Ansicht der Bundeskanzlerin (heutige Regierungserklärung) ist die Ukraine-Krise noch nicht vorbei.

Wie weit kann sich die Krise noch ausweiten? Ergibt sich eine neue „Kalte Kriegszeit“ ?

Will Putin eigentlich nur von seinen inneren wirtschaftlichen Schwierigkeiten ablenken?

Obama stärkt den neuen östlichen Natoländern den (militärischen) Rücken.

Alles nur ein großes Sandkastenspiel oder mit welchen realen Gefahren müssen wir rechnen?


E.
säbelrasseln gehört zum politischen handwerk .
der westen rasselt und putin zeigt sich ... " tief beeindruckt ! "

ich habe über eine ganz andere sache nachgedacht :
ein staatshaushalt lebt doch - in einem nicht unerheblichem maße -
von der wirtschaft . was ist , wenn diese ehe nicht mehr funktioniert ?
die russische politik hat jahre lang zugeschaut , wie die oligarchen
ihr unwesen trieben und dabei gehofft , dass arbeitsplätze und kapital
im eigenen land - zumindest zu einem teil - verbleiben .
weit gefehlt . die oligarchen machen in russland was sie wollen und es
bleibt nicht ein müder rubel bzw. dollar , im lande .
ist bei uns zwar ähnlich aber immer gerade noch so auf der kippelgrenze .

nun könnte man mit denen streit anfangen - eine möglichkeit , wo bei der
ausgang recht fragwürdig ist .
wenn man sich jedoch eine situation schafft , in der alle mit dem finger
auf einen zeigen und die dazu führt , dass der wundeste punkt , das kapital ,
angegriffen wird , das ist eine ganz andere sache .
die börse und die herren " abwerter " sind darauf sofort angesprungen .

die ukraine ist nicht unbedingt ein land das im wohlstand schwimmt aber
es könnte dazu dienen , die allmacht der oligarchen zu beschneiden , weil
deren geschäfte und damit ihre macht , erheblich ins trudeln kommen .

ich glaube , dass putin die ukraine-kriese ins leben gerufen hat , um unter
dem deckmantel ein ganz anderes ziel zu verfolgen . eine spaltung der ukraine ,
die dazu führt , dass russland noch mehr hungerleider versorgen muss , ist
bestimmt nicht im interesse der russen .
der ist mir viel zu ruhig bei der nummer und das militärische argument
des westens bedient der nur für die presse .

bin gespannt , was dabei raus kommt .
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 185
Ehemaliges Mitglied schrieb:
Nach Ansicht der Bundeskanzlerin (heutige Regierungserklärung) ist die Ukraine-Krise noch nicht vorbei.

Wie weit kann sich die Krise noch ausweiten? Ergibt sich eine neue „Kalte Kriegszeit“ ?

Will Putin eigentlich nur von seinen inneren wirtschaftlichen Schwierigkeiten ablenken?

Obama stärkt den neuen östlichen Natoländern den (militärischen) Rücken.

Alles nur ein großes Sandkastenspiel oder mit welchen realen Gefahren müssen wir rechnen?


E.
Wenn um Scheinheiligkeit geht, da ist auf der politischen Bühne ständig ein Hauptdarsteller zu bestaunen. Solange wie Frankreich sich zur jetzigen Zeit, Verträge über Waffenlieferungen an Russland zulässt, sollten sich die G7 Mitgliedsstatten nicht der Peinlichkeit preisgeben und zurzeit mit Wirtschaftssanktionen drohen. Da liegt doch die Scheinheiligkeit und die Uneinigkeit der G7 Staaten offen auf dem Tisch. Wahrscheinlich schüttelt Herr Putin den Kopf darüber.
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 113
Ehemaliges Mitglied schrieb:
Nach Ansicht der Bundeskanzlerin (heutige Regierungserklärung) ist die Ukraine-Krise noch nicht vorbei.

Wie weit kann sich die Krise noch ausweiten? Ergibt sich eine neue „Kalte Kriegszeit“ ?

Will Putin eigentlich nur von seinen inneren wirtschaftlichen Schwierigkeiten ablenken?

Obama stärkt den neuen östlichen Natoländern den (militärischen) Rücken.

Alles nur ein großes Sandkastenspiel oder mit welchen realen Gefahren müssen wir rechnen?


E.
erdbeerblau
Da gebe ich dir vollkommen Recht. Aber so wie man in den Wald hineinruft so schalt es heraus.Das war eben Putins Antwort auf den Versuch seine Schwarzmeerflotte kalt zu stellen. Für mich war es aber nicht Putin der mit den gefährlichen Spielchen angefangen hat, sondern der Westen.Wenn man bedenkt mit welchen Despoten sich die USA und EU schon eingelassen haben und immer noch einlassen, grenzt für mich die Kritik an Putin an Heuchelei.
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 185
Ehemaliges Mitglied schrieb:
Nach Ansicht der Bundeskanzlerin (heutige Regierungserklärung) ist die Ukraine-Krise noch nicht vorbei.

Wie weit kann sich die Krise noch ausweiten? Ergibt sich eine neue „Kalte Kriegszeit“ ?

Will Putin eigentlich nur von seinen inneren wirtschaftlichen Schwierigkeiten ablenken?

Obama stärkt den neuen östlichen Natoländern den (militärischen) Rücken.

Alles nur ein großes Sandkastenspiel oder mit welchen realen Gefahren müssen wir rechnen?


E.
Hallo Ralf,

„die nehmen sich doch alles nichts". Auch Russland hat im März um die 40 Atomraketen an die Grenze zur Nato aufgestellt. Politisch gesehen bin ich nicht Amerikafreundlich. Aber das Herr Putin ein Demokrat ist der Konflikte eher befriedet als befeuert, da habe ich auch meine Zweifel.

erdbeerblau
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 113
Ehemaliges Mitglied schrieb:
Nach Ansicht der Bundeskanzlerin (heutige Regierungserklärung) ist die Ukraine-Krise noch nicht vorbei.

Wie weit kann sich die Krise noch ausweiten? Ergibt sich eine neue „Kalte Kriegszeit“ ?

Will Putin eigentlich nur von seinen inneren wirtschaftlichen Schwierigkeiten ablenken?

Obama stärkt den neuen östlichen Natoländern den (militärischen) Rücken.

Alles nur ein großes Sandkastenspiel oder mit welchen realen Gefahren müssen wir rechnen?


E.
@erinnerung
Da gebe ich dir vollkommen Recht. Ich möchte dein Gedächtsnis mal etwas auffrischen.a.)Hat Kennedy den Russen nicht mit einem Atomschlag gedroht als diese ihre Atomraketen auf Kuba stationieren wollten? Für dich scheinen die amerikanischen Atomraketen in Polen und im Baltikum, die auf Russland zielen nicht zu zählen.
b.) Vergangenes Jahr kündigte Obama an den Millitärhaushalt drastisch zu kürzen. Kurz darauf flossen die Dollar in die Ukraine zur Unterstützung der Opposition und zur Destabilisierung des Landes.Ups, ein neuer Krisenherd war gefunden und die Kürzung der Millitärausgaben wurde erst mal verschoben.
Es gäbe noch viele andere Gründe warum den USA diese Krise gerade zur rechten Zeit kommt.
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2271
Ehemaliges Mitglied schrieb:
Nach Ansicht der Bundeskanzlerin (heutige Regierungserklärung) ist die Ukraine-Krise noch nicht vorbei.

Wie weit kann sich die Krise noch ausweiten? Ergibt sich eine neue „Kalte Kriegszeit“ ?

Will Putin eigentlich nur von seinen inneren wirtschaftlichen Schwierigkeiten ablenken?

Obama stärkt den neuen östlichen Natoländern den (militärischen) Rücken.

Alles nur ein großes Sandkastenspiel oder mit welchen realen Gefahren müssen wir rechnen?


E.
@ rebelrider, Ralf 56,

auf dieser Basis kann sich keine sinnvolle, konstruktive Diskussion entwickeln.

Leider!!


Groß-E-Ponkt.
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 113
Ehemaliges Mitglied schrieb:
Nach Ansicht der Bundeskanzlerin (heutige Regierungserklärung) ist die Ukraine-Krise noch nicht vorbei.

Wie weit kann sich die Krise noch ausweiten? Ergibt sich eine neue „Kalte Kriegszeit“ ?

Will Putin eigentlich nur von seinen inneren wirtschaftlichen Schwierigkeiten ablenken?

Obama stärkt den neuen östlichen Natoländern den (militärischen) Rücken.

Alles nur ein großes Sandkastenspiel oder mit welchen realen Gefahren müssen wir rechnen?


E.
Meine Ansicht ist sicher nicht einseitig gefärbt. Sie entspricht nur nicht dem, was die Deutschen Medien uns weismachen wollen.Die Frage ist die,wie weit gehen USA und Nato um in der Ukraine ihr Raketen in Stelleung bringen zu können und wie weit gehen EU und USA um das Schwellenland Russland am Wachstum zu hindern ? Glücklicher Weise denken Frankreich und England da viel nüchterner als wir. Dort, meine liebe, wurde gezeigt wer auf dem Maidan das Feuer auf Demonstranten und Polizei eröffnete, die Faschisten um Timoschenko.Jene Frau, die von unserer Kanzlerin als Kämpfer für Freiheit und Demokratie angepriesen wurde.( aber auf youtube kann man sich das auch anschauen )
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1
Ehemaliges Mitglied schrieb:
@ Ralf 58,

Deine doch etwas einseitig gefärbte Aussage teile ich nicht.

Putin hatte versprochen, dass sich der Lebensstandard in Russland bis 2015 verdoppeln würde. Davon ist nichts zu sehen.

Die Krim-Annektion ist ja wohl auch nicht das "Gelbe von Ei".

Zur Arbeitslosenquote in den USA diese Meldung:

"02.05.14 14:36 - cash.ch
US/Arbeitslosenquote fällt auf tiefsten Stand seit September 2008
WASHINGTON (awp international) - In den USA hat sich die Erwerbslosigkeit im April stärker als erwartet verringert. Die Arbeitslosenquote sei von 6,7 Prozent im Vormonat auf 6,3 Prozent gesunken,............"


E.

PS: Auf die eigentlich wichtigeren Fragen bist Du aber gar nicht eingegangen?
ich finde ralf58 hat vollkommen recht...
die ukraine krise ist ein europäisch/russisches problem.
es sollte auch nur von uns europäern und russen gelöst werden.
die amerikaner haben hier nichts verloren...die leben so sicher auf ihrer insel und tun sich leicht in anderen kontinenten kriegstreiberei zu betreiben.

leider sind wir ja immer noch ein besetztes land und darum tanzt unsere regierung nach amerikanischer pfeife....

wird zeit daß sich daran etwas ändert und deutschland die souveräniotät erhält die ihm zusteht und die amerikaner auf ihren kontinent zurückkehren.

russen ist für uns viel wichtiger alsdie usa

© 2024 lebensfreude50 . All Rights Reserved.

Scrollen