Beiträge zum Thema: Ist der 60.Geburtstag was Besonderes?

Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied Anzahl Beiträge: 189
Ehemaliges Mitglied schrieb:
In diesem Jahr werde ich 60 und stelle fest, dass das für die meisten in meiner Umgebung was ganz besonders ist. Da wird in meinem Arbeitsumfeld und meiner Familie schon Größeres geplant. Ich würde diesen Tag gern wie alle meine vorherigen Geburt...
Wenn Witze, Sprüche und noch mal Sprüche hier andere Thema ständig verdrängen, dann wird für mich der eigentliche Sinn dieses Forums bewusst boykottiert.

Musste ich mal los werden.

erdbeerblau
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied Anzahl Beiträge: 189
Ehemaliges Mitglied schrieb:
In diesem Jahr werde ich 60 und stelle fest, dass das für die meisten in meiner Umgebung was ganz besonders ist. Da wird in meinem Arbeitsumfeld und meiner Familie schon Größeres geplant. Ich würde diesen Tag gern wie alle meine vorherigen Geburt...
Ich habe nun einen Weg für den 60ten gefunden, der vor allem mich (ist ja auch mein Geburtstag) und alle anderen zufrieden sein lässt. Den Geburtstag werde ich im allerkleinsten Rahmen mit den Menschen dir mir „alles“ bedeuten verbringen. Wir werden diesen Tag mit Kultur(Besuch von zwei Ausstellungen) und im Anschluss mit hochkarätigem Restaurantbesuch verbringen. Ein paar Tage später lade ich meine Arbeitskollegen zu eine netten Abendempfang mit Sekt und Schnittchenleckerein ein. So fühlt sich das für mich rund an………………und so wird’s dann auch gemacht :)

Ich bin einfach kein Rudeltierchen:)
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena Anzahl Beiträge: 7493
Ehemaliges Mitglied schrieb:
In diesem Jahr werde ich 60 und stelle fest, dass das für die meisten in meiner Umgebung was ganz besonders ist. Da wird in meinem Arbeitsumfeld und meiner Familie schon Größeres geplant. Ich würde diesen Tag gern wie alle meine vorherigen Geburt...
eigentlich - sehe ich keinen Geburtstag als etwas Besonderes, sondern nur als eine Gelegenheit zum Feiern. Und das kann ich an jedem x-beliebigen Geburtstag tun, wenn ich Lust habe, und kann es bleiben lassen, wenn ich keine Lust habe.

eine Freundin will ihren bevorstehenden 70. ganz groß feiern, weil es von ihr erwartet wird und sie ebenfalls bei runden Geburtstagen zu einem großen Fest eingeladen wurde. So weit würde ich selbst nicht gehen. (M)ein Geburtstag ist ja nicht (m)ein Verdienst, deswegen kommt es mir selbst auch etwas merkwürdig vor, mich feiern zu lassen. Aber als Anlaß, um mit Familie und/oder Freunden einen schönen Tag zu verleben, ist mir jede Gelegenheit recht; warum nicht auch (m)ein Geburtstag.
Wenn es mit einer Feier im größeren Kreis nicht klappt, feiere ich alleine, je nach Stimmung im bescheidenen Rahmen oder auch mal stilvoll mit einem Glas Champagner, einem guten Essen, zu Hause oder im Restaurant oder einem besonderen Event, Ausflug etc.

emirena
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied Anzahl Beiträge: 189
In diesem Jahr werde ich 60 und stelle fest, dass das für die meisten in meiner Umgebung was ganz besonders ist. Da wird in meinem Arbeitsumfeld und meiner Familie schon Größeres geplant. Ich würde diesen Tag gern wie alle meine vorherigen Geburtstage klein und ohne Tamtam begehen. Diesen kommenden Geburtstag würde ich nur ungern eine auffallend andere Grösse geben, als den Geburtstagen davor. Wie ich das dann regele weiß ich noch nicht, das wird sich aber finden.

Ist der 60. Geburtstag denn wirklich sooooo was besonders? Wie seht ihr das denn so für Euch?

Netter Gruß
erdbeerblau
nach oben