Beiträge zum Thema: Telefonnummern tauschen

18.02.2018 13:51
Zweisamkeit
Zweisamkeit Anzahl Beiträge: 1
Es ist schön zu lesen dass auch andere der Meinung sind dass man zuerst einfach schreiben sollte, man kann es öfter lesen und in Buchstaben lässt sich doch vieles besser ausdrücken.
Ich möchte auch nicht schnell telefonieren, denn die Stimme eines fremden Menschen ist irgendwie komisch.
Zuerst möchte ich mehr über den Menschen wissen den ich kennen lernen möchte.
Ich bin auch bereit jederzeit über mich schriftlich Auskunft zu geben, sodass der andere weiß mit wem er telefoniert. Telefonieren ist für mich etwas persönliches, weil ich nicht viel telefoniere, sondern mehr schreibe.
Klarer Fall, telefonieren erst dann - wenn man genug schriftlich voneinander erfahren hat, ja dann jederzeit gerne auch telefonieren .
17.10.2017 17:01
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied Anzahl Beiträge: 1
@M7driver: Ich möchte mich auch für die Information bzgl. des Unterdrückens der Handynummer bedanken, das war mir unbekannt.

Gruß von "verabredung"
16.10.2017 21:43
JaNe2017
JaNe2017 Anzahl Beiträge: 1
@M7driver: Danke für den Tip! :) Wußte ich bisher gar nicht.
Schönen Abend!
LG
09.10.2017 02:19
M7driver
M7driver Anzahl Beiträge: 74
hmbk schrieb:
Ich mag lieber telefonieren, denn im gesprochenen Wort teilt die Stimme noch Anderes mit, als der geschriebene Buchstabe.
hmbk...
Dennoch finde ich es plump und anzüglich, wenn ein Mann bereits beim Erstkontakt nach der Telefonnummer einer Dame fragt. Denn es besteht immer die Gefahr einer telefonischen Belästigung.
Und wer nicht gerade Analphabet oder Legastheniker ist, sollte für den Anfang in der Lage sein, schriftlich zu kommunizieren.
Frau hat natürlich die Möglichkeit, beim Vorliegen der Rufnummer eines Mannes die Rufnummer ihres Handys zu unterdrücken (durch Eingabe der Ziffern '#31#' vor der Rufnummer).
08.10.2017 21:56
hmbk
hmbk Anzahl Beiträge: 1
Ich mag lieber telefonieren, denn im gesprochenen Wort teilt die Stimme noch Anderes mit, als der geschriebene Buchstabe.
hmbk
06.10.2017 14:25
soletti
soletti Anzahl Beiträge: 12
Schön dass das doch einige Männer genauso sehen, finde Telefonnummer geben oder auch bei gegebener Telefonnummer anzurufen, benötigt ein bisschen Vertrauen und dafür bedarf es mehr als sich zweimal zu schreiben.

Ich finde das Schreiben auch schön, man lernt sich auch so kennen und Anfangs reicht mir das völlig.

Außerdem möchte ich betonen, nur weil ich jemanden nicht gleich meine Nummer gebe, heißt das nicht dass ich kein Interesse habe. Das Interesse verliere ich nur, wenn der andere hartnäckig aufs telefonieren besteht und immer wieder davon anfängt. Da verliere ich nicht nur das Interesse, ich würde sogar soweit gehen zu sagen der andere wird mir zuwider.
04.10.2017 07:51
maki64
maki64 Anzahl Beiträge: 5
Hallo, das Schreiben hat schon etwas das ich besonders zu Anfang nicht missen möchte. Es läßt sich auch schnell ausweiten über Interressengruppen in anderen Foren. Vor Jahren war zB. fb für mich eine Rüpel Forum bis ich einige speziellere Gruppen/Unterseiten entdeckt habe die ich nicht mehr missen möchte da dort oft die Sichtweisen aller Altersgruppen mit einfliessen.
04.10.2017 03:07
M7driver
M7driver Anzahl Beiträge: 74
Ich schließe mich der Meinung und der Erfahrung von Daisy vollumfänglich an.
Es kommt, wenn auch recht selten vor, dass mir Damen gleich beim Erst- oder Zweitkontakt ihre Handy-Nr. übermitteln. Inzwischen reagiere ich unwirsch darauf, weil ich dieses Verhalten schlichtweg für plump halte. Denn ich bevorzuge die schriftliche Kommunikation, weil man später nachlesen kann, wer was über sich preis gegeben hat.
Sicherlich gibt es eine Reihe schreibunwilliger Mitglieder, doch wer ernsthaft einen neuen Lebenspartner sucht, sollte bereit sein, sich etwas Mühe zu geben. Die mündliche Kommunikation über Handy/Telefon ist etwas sehr persönliches und sollte daher immer den zweiten Schritt nach der schriftlichen Kommunikation sein.
Ebenso: wenn mir eine Dame gleich ihre E-Mail-Adresse übermittelt, unterstelle ich dieser sogar unlautete Absichten und bitte sie, die Kommunikation erst einmal über dieses Portal zu führen. Regelmäßig höre ich dann nicht mehr von dieser Person.
Auch ich finde, dass es die Höflichkeit gebietet, auf jede ernst gemeinte und nette Zuschrift zu antworten. Wenn kein Interesse (mehr) besteht, sollte dies kurz mitgeteilt werden. Einfach nicht mehr zu antworten ist schlechter Stil.
Leider erlebe ich in sehr vielen Fällen, dass Damen den Erstkontakt zu mir eröffnen (meist per Lfr-Gruß), mir dann aber auf meine Nachricht oder nach kurzem Schriftwechsel ohne Angabe von Gründen nicht mehr antworten. Nicht selten erscheinen dann solche Personen als "ehemalige Mitglieder". Insofern bin ich natürlich von solchen "Mitgliedern" enttäuscht. Auch umgekehrt dürfte es sicherlich vielen Damen nicht anders ergehen.
Ich bin sicher, dass es fast ausschließlich beitragsfreie Basismitglieder sind, die so ein Verhalten an den Tag legen. Insofern wäre es hilfreich, wenn ein User erkennt, um welche Art von Mitglied es sich handelt. Einen entsprechenden Vorschlag habe ich dem Portalbetreiber vor einem Monat per E-Mail mitgeteilt. Er fand diesen wie auch weitere Vorschläge "interessant".
Ulrich
03.10.2017 22:20
Daisy59
Daisy59 Anzahl Beiträge: 867
Nein - jetzt seid ihr nicht mehr alleine mit diesem Thema:
Ich finde, die Herausgabe einer privaten Telefonnummer ist schon ein wenig Vertrauenssache. Wenn man ein paarmal hin- und hergeschrieben hat und merkt, da ist ein "Draht" da, ist es klar, dass man die Nr. rausgibt. Bei Leuten, die sofort ihre Nummer geben oder meine wollen, stellten sich bei mir die Antennen auf.
Was mich noch viel mehr geärgert hatte, dass einige Herren auf eine Zuschrift nicht mal irgendetwas geantwortet haben. Man kann eine Absage auch nett verpacken, oder? Eine Antwort hat doch jeder verdient! Da habe ich mir dann schon erlaubt, eine entsprechende Mail nachzuschicken.
Bei den Damen wird es nicht anders sein. Das ist einfach eine Frage des Stils und der Erziehung.
Naja, Gott sei Dank überwiegen noch die "normalen" Leute (so wie wir!) :)
Daisy
03.10.2017 18:31
antony44
antony44 Anzahl Beiträge: 7
Hallo Soletti ,ich hab gerade bemerkt,daß wir mit diesem Thema alleine sind!
Aber zur Antwort, ja diese Erfahrung habe ich bereits mehrere Male gemacht.
Da wird ein Paar mal geschrieben und auf einmal ist Funkstille ohne Angabe
von irgend einem Grund einfach so, das ärgert mich dann schon.
03.10.2017 15:27
soletti
soletti Anzahl Beiträge: 12
Okay, wenn sie also nicht anruft, schließt Du daraus sie hat kein Interesse?

Hmmm...... Männer und Frauen sprechen echt ne andere Sprache befürcht ich.
03.10.2017 15:20
antony44
antony44 Anzahl Beiträge: 7
Hallo Solletti, nein ich frag sie nicht nach ihrer Tel. Nr. aber ich gebe ihr meine, dann hat sie die
Wahl ob sie mich anruft oder nicht. Daran kann man schon in etwa abschätzen ob wirklich Interesse
besteht oder nur der Marktwert getestet wird , was leider sehr oft vorkommt!
03.10.2017 11:17
soletti
soletti Anzahl Beiträge: 12
ja nun, aber zu welchem Zeitpunkt fragst Du nach der Nummer, wenn die Frau für Dich interessant ist?
03.10.2017 10:40
antony44
antony44 Anzahl Beiträge: 7
Hallo Soletti, Gott sei dank ,gibt es ja viele Leute die Monate lang hin und hehr schreiben, aber ich
glaube nicht, daß man sich dadurch besser kennen lernt.Ich habe ein zweites Handy und diese Nr.
gib ich auch raus.Außerdem bin ich der Meinung ,daß ein Gespräch oder mehrere in kurzer Zeit
mehr über einen Menschen aussgen als wochenlang bla bla zu schreiben. Früher sagte man
Papier ist geduldig! Niemand kann sich über mehrere Telefonate komplett verstellen!
Und wenn ich jemand kennen lernen will, dann schreib ich nicht wochen lang sondern dann
will ich der Frau auch nach kurzer Zeit Auge in Auge gegenüber treten!
Dann können beide entscheiden , wie es weiter geht.
03.10.2017 09:18
soletti
soletti Anzahl Beiträge: 12
Vielleicht bin ich ja die Einzige die sich daran stört, das würde mich interessieren.

Auf ähnlichen Plattformen wie dieser und auch hier, fällt mir immer wieder auf, dass Männer sofort Telefonnummern tauschen möchten.

Nun liegt es aber auch in der Natur der Sache - wenn man so will - dass Frauen wahrscheinlich öfter angeschrieben werden als Männer. Und somit "müsste" man seine Telefonnummer fast wahllos verteilen.
Wahllos deswegen, weil ich nach einmal oder zweimal hin und her schreiben, gar nicht einschätzen kann ob der Mann mich näher interessiert oder nicht. Mir würde es auch nicht gefallen, wenn mehrere Männer - fremde Männer - meine Nummer hätten.

Außerdem bin ich nicht die große Telefoniererin, ich schreibe lieber. Ja nun kann man sagen, geht auf whats app besser als hier usw. - aber ist es so schwer verständlich, dass ich meine Nummer nicht so einfach einem für mich fremden Mann geben möchte, auch wenn die Handynummer anonym ist?

So bald man erklärt, dass man lieber so schnell keinen Nummern tauscht, ist man abgeschrieben hab ich das Gefühl. Dabei heißt das von meiner Seite aus, gar nicht, dass gar kein Interesse da ist.

Habt ihr Damen ähnliche Erfahrungen und was sagt die Männerwelt dazu? Sollte ich das lockerer sehen?
nach oben