Beiträge zum Thema: Hilfe, ich brauch 'nen Neuen!

 
20.09.2021 19:05
Seekuh21
Seekuh21
Anzahl Beiträge: 1
Hallo, emirena,
zu empfehlen ist 1 Laptop von Lenovo (IBM-Qualität), gibt es auch mit 17 Zoll Display. Meiner hat Dez. 2020 Euro 525,-- gekostet als
Vorführmodeel der Computerfirma "Arlt", da kann man auch online bestellen. Hatte vorher ebenfalls Medion von Aldi damals, auch er hat mich verlssen, glücklicherweise konnte mein PC-Spezialist die Daten retten. Wünsche Dir viel Glück mit Deinem "Neuen". Die Seekuh Dorothee
 
20.09.2021 11:51
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 15
emirena schrieb:
Der Alte ist in die Jahre gekommen, funktioniert zwar noch aber oft widerwillig, verweigert urplötzlich seinen Dienst, nervt und behindert meinen Tatendrang.
Ein bisschen abhängig bin ich halt auch.
Ist eben eine Zivilisationskrankheit.

Nein, nicht was ihr denkt; es geht nicht um einen neuen Lover, sondern um einen neuen Computer.
Nach acht glücklichen gemeinsamen Jahren muss ich ihn wohl einfach loslassen und mich neu orientieren.

DAs alte Teil, ein Medion-Laptop ist altersschwach und wird früher oder später seinen Dienst ganz versagen.
ER ist aber Teil meines Lebens und verwaltet ERinnerungen in Form von vielen Fotos, von Musik, die ich liebe usw usw..
Wie schaffe ich den Umstieg???
Wieviel muss sollte ich investieren, um nicht am falschen Ende zu sparen?

Bin dankbar für echte Tipps!

emirena

,
nicht mehr zu sehen wie lange der Hilferuf her ist, aber in solchen Fällen hilft ein entsprechend großer externer Datenträger, den man anschliessen kann und im einfachsten Fall die Daten die man behalten möcht drauf kopiert.
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
Der Alte ist in die Jahre gekommen, funktioniert zwar noch aber oft widerwillig, verweigert urplötzlich seinen Dienst, nervt und behindert meinen Tatendrang.
Ein bisschen abhängig bin ich halt auch.
Ist eben eine Zivilisationskrankheit.

Nein, nicht was ihr denkt; es geht nicht um einen neuen Lover, sondern um einen neuen Computer.
Nach acht glücklichen gemeinsamen Jahren muss ich ihn wohl einfach loslassen und mich neu orientieren.

DAs alte Teil, ein Medion-Laptop ist altersschwach und wird früher oder später seinen Dienst ganz versagen.
ER ist aber Teil meines Lebens und verwaltet ERinnerungen in Form von vielen Fotos, von Musik, die ich liebe usw usw..
Wie schaffe ich den Umstieg???
Wieviel muss sollte ich investieren, um nicht am falschen Ende zu sparen?

Bin dankbar für echte Tipps!

emirena

,
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
doch, Jocord, es gab durchaus zweckdienliche Hinweise, vor allem am Anfang.
Inzwischen sehe ich für mein Problem auch langsam Licht am Ende des Tunnels. Der "Neue" (Laptop) freut sich auf seinen unmittelbar bevorstehenden Einsatz.

mit Verlaub, Villon,
Dein Kommentar klingt krass nach
"Ihr seid alle doof, auch wenn ihr es nicht wisst;
ich einziger Schlauer hier; weiß wo der Hammer hängt".

Irgendwo reinzuplatzen, ohne die bisherige Entwicklung verfolgt und Kommentare richtig gelesen zu haben, verleitet in einem Internetforum gerne dazu, "gut gemeinte" aber völlig am Problem vorbei gehende Ratschläge zu erteilen.

Das mag normal sein und dafür habe ich auch ein gewisses VErständnis im Allgemeinen, aber wenn sich jemand mit vermeintlihem Insiderwissen brüstet wie Du das hier tust, finde ich das ziemlich herablassend und arrogant.

Es gibt hier ganz bestimmt Leute, die spezielle Expertisen vorzuweisen haben; denen gegenüber ist dieses gönnerhafte Gebaren (Ihr seid doch niht blöd, oder?) nicht angebracht.

emirena
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 58
@ Jocord
Kauft euch halt mal richtige Hardware und nicht Zweitware
beim Elektronikdiscounter.
Ihr seid doch nicht blöd, oder?
Ich für meinen Teil benutze zwei ältere Ibm Thinkcentre.
Haben aber immer noch eine super Performance.
Und narürlich Linux.
Open your source, open your mind.
Ist fast wie ein Wigwam
No gates, no windows, only apache.
In diesem Sinne
Villon
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
noch gar nicht bisher. Habe den Alten nochmal ein bisschen gepflegt, gereinigt, defragmentiert etc.

Kommt Zeit, kommt Rat oder ein Neuer.
Danke für alle sachdienlichen Hinweise!

emirena
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
nach der Arbeit kann er den Blaumann gerne ausziehen.
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
na sowas....
Ist ja Jugend gefährdend hier!

Was habt Ihr denn gegen einen flotten Typ im Blaumann einzuwenden? Ist doch praktisch.
 
Beitrag aus Archiv
Merlin47
Merlin47
Anzahl Beiträge: 1616
Hm ..., wer ist nun der mit dem knallblauen Neuen gemeint?

Ein Staubsauger oder gar ...?

Merlin
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3598
Hat schon jemand den Computer-Notdienst verständigt?
Ah, ich seh, da kommt Silberstaub mit dem Staubsauger....! Ich könnte noch Hammer, Säge, Schraubenzieher und Zange beisteuern...

Beeilt Euch!

Orlanda
 
Beitrag aus Archiv
Merlin47
Merlin47
Anzahl Beiträge: 1616
Error, ein schwerwiegender Systemfehler!!
Error, ein schwerwiegender ...!!
Error, ein ... !!
Error ...!!
E ...!!
...?

...°°...
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
auweia!
 
Beitrag aus Archiv
signorina
signorina
Anzahl Beiträge: 898
Orlanda,

dann wird eben ein neuer eingepflanzt. Evtl. mit "Stick-Anschluss".

Signorina


PS: Die zu erwartende Lebensdauer bei der Person wird natürlich bei Chip-Auswahl berücksichtigt.

Aber zu einem Medion-Produkt würde ich nicht unbedingt Vertrauen haben.

Und Privatpatienten bekommen natürlich nur das Beste. Für "Hacker" gibt es dann ein neues Betätigungsfeld.
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3598
@Signorina: "...Wenn demnächst generell bei den Menschen „Chips“ eingepflanzt werden, lässt sich der Partner auch leicht wieder „auf Kurs“ bringen. Wichtig dann nur, dass man selbst das Steuergerät hat ..."

Was ist, wenn die neue Software/der neue Chip für die alte Hardware zu schnell und zu aktiv ist? Besteht da nicht die Gefahr, dass etwas durchschmort?
Da hilft dann auch der Staubsauger nicht mehr, höchstens der Feuerlöscher...

Orlanda
 
Beitrag aus Archiv
signorina
signorina
Anzahl Beiträge: 898
Hallo Emirena,

man soll die Hoffnung nicht aufgeben!!

Heute streikte plötzlich auch mein „Uralt-Tower-PC. (15 Jahre).

Er fand einfach nicht das Betriebssystem. Besonders ärgerlich, weil ich seit längerer Zeit keine externe Sicherung vorgenommen hatte.

Ich besorgte mir daher ein Gehäuse für die „internen Festplatten“, um die Daten auf meinen Laptop zu überspielen.

Erst nach vielen Versuchen konnte der Laptop die Festplatte erkennen und ich konnte die Daten sichern.

Danach baute ich die Festplatte (war in einem Wechselträger) wieder in den alten PC ein, und „oh Wunder“, er funktionierte auch wieder.

Vielleicht war die Festplatte ja nur „falsch gepolt“ und durch die vielen Versuche wieder „auf Kurs“ gebracht worden.

Wenn demnächst generell bei den Menschen „Chips“ eingepflanzt werden, lässt sich der Partner auch leicht wieder „auf Kurs“ bringen. Wichtig dann nur, dass man selbst das Steuergerät hat.

Signorina
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3598
@Silberstaub: "... Mein gestaubsaugter Lüfter hat länger gelebt als mein Staubsauger

Das gibt zu denken...! Armer Staubsauger!

Orlanda
 
Beitrag aus Archiv
signorina
signorina
Anzahl Beiträge: 898
Hallo Emirena,

bei meinem Medion fing es auch damit an, dass er im Lüfterbereich schnell "warm" wurde.

Eine Entstaubung half nur kurze Zeit. Dann war plötzlich das Display schwarz, ein externer Bildschirm brachte auch nichts.

Übrigens, die Festplatte läßt sich ausbauen und die Daten können gerettet werden.

Meinen Toshiba habe ich in der Metro gekauft. Du kannst ihn aber auch unter der genannten Internetadresse beziehen. Die von Merlin genannten Leistungsdaten werden überschritten.

Samsung oder Asus sind aber auch gute Hersteller.

Du kannst aber auch dem Medion-Service Dein Problem schildern. Dort erfährst Du dann, ob es sich noch lohnt bzw. was es kostet.

Signorina
 
Beitrag aus Archiv
Merlin47
Merlin47
Anzahl Beiträge: 1616
Liebe Emirena,

soweit ich sehen kann, hatten die Rechner von 2003 einen Prozessor mit 2,8 GHz und 500 MB Arbeitsspeicher (ca. 1.400 Euro). Du siehst, daß sich da schon alleine in Sachen Arbeitsspeicher sehr viel verändert hat.

Den Hinweis auf den Lüfter finde ich übrigens recht logisch und konstruktiv.

Merlin
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
für 'nen Hunni wieder gerichtet, das wäre schön!
Werde gleich mal nach ARLT in meiner Nähe suchen. Habe ich zuvor nie gehört.

Was bitte ist CPU?
Das mit dem Lüftergitter ist mir auch bewußt, Ich gehe manchmal mit dem Staubsauger drüber. Alles andere würde m.E. den Staub eher noch reindrücken.

Danke Anonymous!
emirena
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
Hallo Signorina,
wo hast Du Deinen Toshiba erworben?
Welche Kapazität hat er?
Und woran ist Dein alter Medion "eingegangen"?

Meiner wird einfach extrem langsam, die Tastatur ist so abgearbeitet, daß man die Buchstaben nicht mehr lesen kann (das ließe sich ja evtl noch beheben) und er überhitzt ständig und steigt dann vorsichtshalber ganz aus.

Nach drei Jahren finde ich ja schon sehr heftig. Aber wie gesagt, meiner ist schon acht, bald neun Jahre alt.
Ich kann ehrlich gesagt auch nicht verstehen, warum ein Computer nicht 10-15 Jahre Lebensdauer haben KANN. Naja, die Antwort darauf kennen wir ja.

emirena

© 2021 lebensfreude50 . All Rights Reserved.