Beiträge zum Thema: Sind Veganer die einfühlsameren Menschen ?

 
14.04.2021 12:14
wicki2012
wicki2012
Anzahl Beiträge: 130
@ ich finde Dich

ich versuche mal meine Gedanken zu erläutern.
Veganer oder Vegetarierer sind mit großer Wahrscheinlichkeit nicht einfühlsamer als "Allesfresser".
Einfühlsam bedeutet die Fähigkeit zu besitzen, sich in jemanden oder in etwas einzufühlen.
Wäre das über Nahrung beeinflussbar, könnten wir eine gäückliche und zufriedene Welt erschaffen - das wäre unser Endziel.
Es gibt es eine Menge nicht einfühlsamer Mensche, Attila Hildmann, der  Vegan ist.
Ich denke, da gibt es sicher Studien dazu, die herausfinden können, ob und wieviel Prozent der Veganer oder Vegetarier einfühlsamer sind, als der Rest der Menschheit.
Meine Meinung dazu: Menschen können sicher einfühlsam erzogen werden, aber nicht über Nahrung.
Es ist die Führsorge (für Mensch und Tier) die einen Menschen einfühlsam machen, nicht die Nahrung.
In der Natur gibt es viele Beispiele, das man seine eigene Art schützt und auf die kranken und Schwachen aufpasst, jedoch sich von anderen Lebewesen ernährt.
Ich bewundere Menschen, die sich Vegan/Vegetarisch ernähren, ich bin auch auf den Weg, weniger Fleisch mehr zu konsumieren. Aber ganz darauf zu verzichten, schaffe ich bislang noch nicht.
Gruß Walter

 
10.03.2021 10:48
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 6
Ich finde es gut, wenn sich Menschen bewusst ernähren, das versuche ich zumindest. In etwa wissen, wo was herkommt und was drin ist. Bei vielen veganen Ersatzprodukten liest man lieber nicht die Zutatenliste. Ich habe seinerzeit konsequenter tierische Erzeugnisse weggelassen und mir ist dann aber bewusst geworden, dass ich dadurch anteilig sehr viele Kohlehydrate zu mir genommen habe, Eiweiss fehlte. Gar nicht so einfach. Jetzt esse ich mehr Hülsenfrüchte, z.b. ja auch Nudeln aus rote Linsen etc. Und gelegentlich und dann ganz bewusst auch mal etwas Fleisch oder Fisch.
Was mit Achtsamkeit und Wertschätzung und Liebe entstanden und zubereitet wurde,  ist auch Nahrung für Körper und Seele. Es darf jeder für sich herausfinden, was ihm gut tut und ich glaube, es gibt keine Ernährungsform, die für alle Menschen gleichermassen richtig wäre, mal was neues ausprobieren, lieber selbst gemacht als Fertigkost, ehrliche Nahrungsmittel statt als ob Produkte mit Aroma und irgendwelchen Zusatzstoffen.
 
02.03.2021 08:11
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 53
.... nun ich als borkenkäfer bin auch veganer und lege eine million eier , aus denen dann larven schlüpfen und auch veganer sind . und wir freuen uns darüber , dass der mensch als krone der schöpfung uns eine solche gelegenheit gibt und gegeben hat .( moderste holzerntetechnik , sodass in kürzester zeit ein übernaß an brutstätten uns zur verfügung standen ,  die wir sehr gerne annehmen ) .
also liebe grünröcke  , im dienst oder nun in rente , denkt mal darüber nach und verabschiedet euch von euren zwei seelen in eurer brust , denn euer mischwald kommt auch erst in weiter ferne , und der garantiert den besitzern keine so hohen erträge , wie die der vergangenen jahre . auch wir als veganer , vegetarier und fleischesser sollten über den papier- , zellstoffverbrauch und holzhunger nachdenken und uns mäßigen .
.. war nuuur mal so zum nachdenken , denn der wald hat mehr aufgaben zu erfüllen  , als nur ein holzieferant zu sein. ( klima ,wasserhaushalt , tierwelt , kultur und erholung und CO 2 killer durch photosynthese )
und ...... bäume sind ebenso lebewesen wie die tiere und wir menschen !!!
schönen tag allen , die das lesen und verstehen .
borke

 
01.03.2021 22:18
wicki2012
wicki2012
Anzahl Beiträge: 130
Tja, das ist ein wichtiges Thema und sehr interessant.
Was ich hier gelesen habe ist aber leider für mich nicht alles so akzeptabel.
Ich kenne einige Veganer und etwas mehr Vegetarier, aber mit denen kann ich mich auf einer anderen Ebene unterhaltenals es hier zu lesen gibt.
Ist diese Frage den überhaupt so einfach zu beantworten?
Was wüede den passieren, wenn wir alle auf einmal vegan oder vegetarisch werden?
Es gibt darüber genauso apokalyptische Berichte wie über Massentierhaltung.
Ist ein Löwe oder Tiger ein schlechtes Tier, nur wenn er eine Gazelle erlegt? Und ein Panda ein gutes, da er ja nur unmenge an Eukalyptus verschlingt?
Ich glaube, das beides nicht zu vergleichbar ist, weil es die Umständen sind, die diese Tiere zum Fleischfresser machen oder sie fleischlos überleben lassen.
Wenn ich aber gerne Fleisch esse, dann sollte ich dies bewußt tun und mich nicht ärgern, wenn es ein paar € mehr kostet, da der Bauer seine Tiere artgerecht hält.
Und da ist wieder ein Widerspruch in sich - ein Tier artgerecht zu halten?!
Und es am Schluß zu schlachten und essen.
Sollte man sich nicht immer Gedanken über solche Themen machen?, und dann bitte nicht nur mit ja oder nein beantworten, da es sicher viele andere Antworten dazwischen auch richtig sein können.
Wäre ein Löwe denn satt un glücklicher, wenn er mit dem Panda tauschen würde?
Man sollte einen Löwen so lassen wie er ist, denn so ist er glücklich, genauso fühlt sich ein Veganer oder Vegetarier oder auch ein Allesesser - sie fühlen sich wohl wi sie sind, und sollten niemanden verändern wollen.
Man kann allerdings ander zum Umdenken animieren, und erreicht damit vielleicht einiges mehr.
Zwischen schwarz und weiß gibt es auch einige Grautöne....  

 
01.03.2021 14:18
IchfindeDich
IchfindeDich
Anzahl Beiträge: 2
Nunja, ich hatte zwar meinen Thread vergessen. Aber wie ich sehe habt ihr alle schon am Thema vorbei geschrieben. Ich hatte eine konkrete Frage gestellt, oder?

Frage ich halt nochmal: Sind vegane Menschen gegenüber omnivore-lebende Menschen einfühlsamer gegenüber Mitmenschen und Tiere?
Wenn "Nein" warum "Nein".
Wenn "Ja", warum "Ja".  
 
13.04.2020 12:40
schlichter
schlichter
Anzahl Beiträge: 51
Habe nachgedacht, nachgelesen.
Veganer essen keine Eier, bekommen Ihre Kinder auch kein Ostereier ?
Schon mischt man sich in das Leben anderer ein.
Schuhe dürfen nicht aus Leder sein.
Aus was machen wir die Schuhe ? verrottbare Materialien sollten es schon sein.
Mein Lieblingssuppe ist die Graupensuppe, so könnten wir doch zusammenkommen,
und Holzschuhe habe ich auch noch.
 
11.04.2020 21:31
schlichter
schlichter
Anzahl Beiträge: 51
Auf meiner Weidehütte saß einmal eine alte Krähe, erst wollte ich Sie verjagen, dann aber dachte ich.
Deine Schar hat Dich verstoßen , ich sorge für Dich.
Ein halbes Jahr hat Sie mich täglich begrüßt.
Was mich von vielen Tiefreunden unterscheidet.
Ich war Reiter ohne Gerte.
Habe nie ein Tiere kastrieren lassen.
Habe nie einen Vogel eingesperrt.
In wenigen Tagen kommen meine Schwalben, fliegen mir eine Handbreit am Kopf vorbei und dulden mich in ihrer Nähe.
 
11.04.2020 20:15
Leni2012
Leni2012
Anzahl Beiträge: 2
Unser Bio-Bauer hat keine Tiere, er hatte mal welche.
Einen Naturkindergarten hat er seit 2 Jahren.

Vegetarier haben eine andere Lebenseinstellung, mlt der Natur leben und nicht gegen sie

Frohe Ostern

 
11.04.2020 18:57
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2
Wenn der Biobauer außer Gemüse auch Rinder und Schweine züchtet, und Sie sich von den humanen Aufzuchtsbedingungen überzeugen lassen, gibt es doch keinen Grund dem Fleisch abzuschwören. Haben die Tiere nachweisbar ein gutes und gesundes Leben gehabt, schmeckt das Steak auf dem Grill um so besser.

Das Problem mit dem sich "Stadtmenschen" schwertun ist die Schlachtung bzw. Tötung der Masttiere. Ein Landwirt produziert Fleisch. Dies ist seine finanzielle Einnahmequelle. Bei dem geringen Aufkaufpreisen wird sich Ihr Biobauer bestimmt über einen kl. Preisaufschlag von Ihnen freuen.

Schöne Ostergrüße mit vielen bunten Bio-Eiern

 
11.04.2020 17:27
Leni2012
Leni2012
Anzahl Beiträge: 2
Ich bin scon über 30 Jahre Vegetarierin, habe im TV nur eine Vorschau über Tierhaltung angeschut, da wurde ein kleines Kalbchen zur Schlachtung geschlagen, es wollte nicht weiter gehen,, diese großen, braunen Augen haben mich angeschaut und am nächsten Tag habe ich alles tierische aus meiner Küche verbannt und ich könnte nie wieder Fleisch essen.
Meine Tochter und ich haben zusammen einen Vertrag bei einem Bauern, der keine Spritzmittel benutzt, er wohnt auch ganz für sich mit seiner Anbaufläche in der Natur, kein anderer Bauer weit und breit. Jeden Freitag ab 13.00 Uhr holen wir unser Gemüse ab, das wir uns abwiegen, oder stückweise wegnehmen. Er hat mindestens 100 Kunden. Man kann auch 1/2 Menge nehmen, braucht aber noch 1 Person dazu.

Ich würde eher Gras essen, bevor ich Tiere essen würde!!!
Ich mußte, als ich Vegetarerin wurde mir so einiges anhören............

Grüßle

 
11.04.2020 16:02
einfachich123
einfachich123
Anzahl Beiträge: 13
?????????........hallo Grit ,.....ich bin vegetarierin,  war massentierhalterin (was ist das???)  war und bin aktive tierschützerin .................schöne ostern, johanna ..................
 
11.04.2020 15:50
GritliMaus
GritliMaus
Anzahl Beiträge: 1
Wie erkennt man einen Veganer oder Vegetarier????

Er wird es dir erzählen!!!!
Schöne Ostern.
 
11.04.2020 15:00
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 11
Hallo Harmi, genauso ist es...... vielen Dank.....
 
11.04.2020 14:30
Harmi
Harmi
Anzahl Beiträge: 47
Die meisten Menschen verstehen es gar nicht, warum jemand sich vegan oder vegetarisch ernährt. Ich esse Fleisch, aber sehr wenig Qualität statt QUANTITÄT. Ich möchte kein Putenfleisch, dass vollgestopft ist mit Antibiotika, nur damit die Pute die Massentierhaltung überlebt. Lieber kaufe ich mir ein Hähnchen beim Bauer, das portioniere ich und koche mir drei Gerichte davon. Wenn ich sehe, welche Berge von billigem Fleisch in manchen Einkaufswägen sind, wird mir übel. Ich finde, es hat auch etwas mit Bildung zu tun.

 
11.04.2020 13:45
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 11
Hallo, hier ist nicht von bäuerlichen Betrieben die Rede, sondern von den Megaställen in Mecklemburg-Vorpommern.

Nun ja, ich denke, die ganzen Tierschutzorganisationen saugen sich das wohl aus den Fingern?
VG
 
11.04.2020 11:03
einfachich123
einfachich123
Anzahl Beiträge: 13
......was für ein quatsch, keine ahnung von der heutigen tierhaltung.  gehe erst mal in einen der grossen ställe und dann sehe dir die kleinen bäuerlichen ställe an......nicht nur ein urteil abgeben über bildchen angeguckt  im net ............es ist ganz einfach heute über JEDE brange negatives zu berichten.  kein weiterer komi  von mir   über soviel dummes geschreibe........johanna   ?                für freayj   .........
 
11.04.2020 10:24
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 11
vegane Tiere?  ... damit ist wohl die vegane Ernährung gemeint oder?


Tiere werden von uns Menschen  unter qualvollsten Bedingungen gehalten. Die Massentierhaltung verursacht für die Tiere sehr großes Tierleid. Tiere werden auf kleinstem Raum gehalten und ihre grundlegendsten Bedürfnisse werden missachtet.
Außerdem sind Tiere empfindungsfähige Wesen und keine Sache.
Ich empfehle im Internet diesen Link zu lesen:

https://www.peta.de/grausamkeitantieren

Wildtiere können bis zuletzt ein freies Leben führen ohne Massentierhaltung und  sonstigen Qualen was Menschen den Tieren zufügen. Ein Wildtier tötet sehr schnell, z.B. mit einem Biss in den Hals.

  
Fressen und Gefressen werden, so läuft das in der Natur. Der eine stirbt, der andere kann dadurch weiterleben. Ohne diesen Nahrungskreislauf würde es keine Natur geben.
Ein Mensch könnte ohne Fleisch leben. Es wäre zumindest schon einmal ein guter Anfang wenig Fleisch zu essen.  Leider gibt es noch sehr viele Menschen, die am liebsten täglich tellergroße Schnitzel  essen und das möglichst billigst. Genau das verursacht das ganze Drama..

So, falls Sie jetzt demnächst ein Schnitzel auf Ihrem Teller liegen haben, schalten Sie bitte auch den Fernseher ab......

VG



 
10.04.2020 12:15
schlichter
schlichter
Anzahl Beiträge: 51
Mir sind Veganer nie aufgefallen , aber Sie haben meinen Respekt !
Ich mag Vegane Tiere und das sage ich ohne Hintergedanken.
Darum frage ich mich und das ist mir aufgefallen : Warum mögen Vegener Raubtiere
die ja in der Natur bestalisch töten.
Da schalte ich den Ferseher ab wenn so etwas gezeigt wird.

 
07.01.2020 20:39
IchfindeDich
IchfindeDich
Anzahl Beiträge: 2

© 2021 lebensfreude50 . All Rights Reserved.