Beiträge zum Thema: Sind Veganer die einfühlsameren Menschen ?

 
27.11.2021 22:43
Piet68
Piet68
Anzahl Beiträge: 14
Sehr symphatisch und emphatisch, die Amazone/Cerrado wird abgeholzt ?, stimmt auch fur denn soja, durch fur ICH und Wir Unseres fressen ?.
Intresiert mich gar nichts ?.
 
27.11.2021 20:05
UrsulaPaula53
UrsulaPaula53
Anzahl Beiträge: 1
Ehemaliges Mitglied schrieb:
lächel und hallo, jedem das seine...ich jedenfalls liebe mein Schnitzel, Mahlzeit
richtig , meine Leibspeise ?
 
27.11.2021 19:18
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1
lächel und hallo, jedem das seine...ich jedenfalls liebe mein Schnitzel, Mahlzeit
 
27.11.2021 11:14
aufzuneuenUfern
aufzuneuenUfern
Anzahl Beiträge: 22
hefrpe schrieb:
Liebe Veganer,
es hat schon seine Gründe
warum es "Dahinvegetieren"
und nicht "dahinschnitzeln"heißt
? Bingo
 
26.11.2021 18:38
Landshuterchen1
Landshuterchen1
Anzahl Beiträge: 8
Bin zwar kein Veganer, aber schon seit 11 Jahren Vegetarier und es tut meinem Körper gut. Beim jährlichen Medi- Check ist meine Internistin immer zufrieden mit dem Zustand meiner Arterien. Nur minimalste Ablagerungen. Mit Fleisch bestritt ich die ersten 47 Jahre meines Lebens.
Ob es am Veganer liegt, dass ein Mensch einfühlsam ist, kann ich nicht beurteilen. Müsste man Studien dazu haben.  Doch jede Studie ist nur so gut, wie sie gefälscht wurde, grins.
Ich bezeichne mich schon als sehr einfühlsam und kann gut auf andere Menschen zugehen.
Gruß aus Landshut
 
26.11.2021 12:42
hefrpe
hefrpe
Anzahl Beiträge: 5
betty39 schrieb:
Wenn man so die Veganer Abends im Chat verfolgt und sich ihre kommentare ansieht, fällt mir dazu nur ein,  dass ich ganzzzzz
schnell einen Termin bei meinen Metzger des vertrauens machen sollte und meine Kühltruhe wieder auffülle.
LG.  und bleibt Gesund.
Liebe Veganer,
es hat schon seine Gründe
warum es "Dahinvegetieren"
und nicht "dahinschnitzeln"heißt
 
26.11.2021 10:46
Borkenkääfer
Borkenkääfer
Anzahl Beiträge: 7
betty39 schrieb:
Wenn man so die Veganer Abends im Chat verfolgt und sich ihre kommentare ansieht, fällt mir dazu nur ein,  dass ich ganzzzzz
schnell einen Termin bei meinen Metzger des vertrauens machen sollte und meine Kühltruhe wieder auffülle.
LG.  und bleibt Gesund.
betty 39 , guten morgen .
bist schon unterwegs ? na zum metzger .
aber die dosis machts doch . ( die doris auch , nur nicht so oft )

ich grüsse dich
 
25.11.2021 11:19
betty39
betty39
Anzahl Beiträge: 1
Wenn man so die Veganer Abends im Chat verfolgt und sich ihre kommentare ansieht, fällt mir dazu nur ein,  dass ich ganzzzzz
schnell einen Termin bei meinen Metzger des vertrauens machen sollte und meine Kühltruhe wieder auffülle.
LG.  und bleibt Gesund.
 
15.10.2021 18:40
IchfindeDich
IchfindeDich
Anzahl Beiträge: 33
@Wicki2012

Wie bereits angemerkt, nicht ich sondern DU, meintest hier unbescholtene Bürger wie Nena in Verbindung mit einem Diktator zu bringen...insofern erkennst Du hoffentlich auch Deine eigenen Anteile an der "gewaltigen" Themenverfehlung...wäre jedenfalls wünschenswert.

Ich bin auch darüber hinaus durchaus in der Lage, Themen welche mich beschäftigen oder welche ich "weitergeben "möchte, in den entsprechend vorgesehenen Kategorien zur Diskussion einzubringen...bislang aber hatte ich noch nicht das Bedürfnis...bin ja auch lange Zeit nichtmal in diesem Blog anwesend gewesen, welchen ich eröffnet habe...
Abschliessend aber möchte ich Dir noch mitteilen, dass es nichtmal "gewaltig" am Thema vorbei ist, dazu  erfordert es jedoch sich einen global-politischen Gesamteindruck der einflussreichsten Global-Player zu verschaffen...darunter verweilt ein gewisser Herr Bill Gates, welcher dem Fleischkonsum entgegenwirken möchte und bereits seine nächste Einnahmequelle absichert...demnächst gibt es dann Fleisch aus dem Labor...

Schon sehr fragwürdig...zumal ein gut-begründeter Verzicht überhaupt gar nicht infrage kommen soll.
Aber ne ist klar, ich soll mich impfen lassen ...ist ja schliesslich ein Akt der Nächstenliebe...

Ich wünschte  die Tiere könnten dem Menschen unmissverständlich zum Ausdruck bringen, wie pervers sich die Menschheit zu entwickeln scheint.
 
15.10.2021 18:24
wicki2012
wicki2012
Anzahl Beiträge: 202
ich denke, das geht gewaltig am Thema vorbei.
Ich habe niemanden als "Verschwörer" oder "Nazi" beschrieben.
Die Keule war auch nicht negativ, da ich auch so denke, aber vielleicht kann man es ja zweideutig auslegen, was ich schrieb.
Es gibt bis heute etwa 4,8 Mio Menschen  (ob an Corona oder in Verbindung mit Corona verstorben) weniger auf dieser Welt. Ich finde nicht alles gut, was unsere Regierung in der Pandemie gemacht hat, aber man kann mnicht sagen, wie es ohne diese Maßnahmen ausgegangen wäre,

Das Thema lautet weiterhin" Sind Veganer die einfühlsameren Menschen ?"   und wenn Du Deine politische Einstellung weitergeben möchtest, dazu bitte ein neues Thema eröffnen.

P.S. eine politische Betrachtungsweise ist immer einseitig, wenn man davon überzeugt ist.
 
15.10.2021 18:13
Karlsucht
Karlsucht
Anzahl Beiträge: 42
IchfindeDich schrieb:
Oh nein, ich sehe das nicht als Angriff deinerseits. Ich lege das ab unter völlig einseitiger politischer Betrachtungsweisen, denn Nena hat sich ganz sicherlich nicht verschwörungstheoretisch geäussert und Menschen in Gefahr gebracht. Allerdings passte sie auch nicht ganz in die medial aufgeplusterte epidemische Lage, die man uns verkaufen will...die Wissenschaft und die Zahlen sprechen da eine ganz andere Sprache als  so eine extrem  panikverbreitende Persönlichkeit wie Herr Lauterbach der Bevölkerung unterjubeln  will...

Nena grenzte sich ab von dieser Politik und gab bekannt, dass sie nicht Teil einer spaltenden und zersetzenden Politik sein möchte, die durchaus erfolgreich dabei ist eine Zwei-Klassen Gesellschaft zu befeuern.

Diese Politik und auch der Umgang mit dieser "Epidemie" war nicht alternativlos.

Wer das gutheisst, macht sich schuldig an einer sich immer deutlicheren abzeichnenden faschistischen Politik, welche  bewusst die körperliche Unversehrtheit des Menschen nicht mehr zu respektieren scheinen...

Ich rate Menschen wie Dir, Dich mit dem Nürnberger Kodex vertraut zu machen. Dieser wurde ins Leben gerufen nach dem 2.Weltkrieg, damit es nie wieder zu Eingriffen oder Experimenten an Menschen kommen kann, gegen ihren Willen...

Wer heute mit dazu beiträgt, dass  unschuldige , gesunde Menschen denunziert, beschimpft, verfolgt , genötigt, erpresst und gezwungen werden, hat nicht verstanden, dass eigentlich unverhandelbare und unveräusserliche Grund- und Menschenrechte auch nicht mit einem Virus ausser Kraft gesetzt werden sollten...davon abgesehen wäre durch eine völlig natürliche Herdenimmunität bereits Thema erledigt gewesen...doch werden sich die Verantwortlichen bestimmt nicht hinstellen und die gespaltene Gesellschaft inständig um Vergebung bitten, dass die Lockdowns völlig falsch waren...

Es ist kaum zu Glauben, dass Menschen wie Nena sich diese Vorwürfe gefallen lassen müssen...im Gegensatz zu anderen Menschen handelt sie gerade ausEmpathie... ist schon das Parteifoto der hunderte von SpD-Mitgliedern in Vergessenheit geraten, welche so überhaupt gar keinen Mundschutzt trugen und dicht beieinander standen?

Ja, wirklich sehr selsame Epidemische "Vorsichtsmassnahmen"... ich jedenfalls verbitte mir, mich aufgrund meiner  eigenen politischen Sichtweisen mit "Verschwörungstheorien" oder mit "Nazis" in Verbindung gebracht zu werden...

@wicki2012

Hast Du überhaupt eine Idee, woher der Begriff Verschwörungstherie" bzw. Verschwörungstheoretiker stammt?
Wenn nicht, kann ich es Dir detailierter schildern, denn wenn hier jemand mit einer "Keule" arbeitete7diskutierte, dann warst DU es, und zwar mit dem Totschlagargument der "Verschwörungstheoretiker"...im Übrigen ist eine Theorie eine Theorie! Sie bleibt auch eine Theorie, solange Wissenschaftler nichts anderes belegen können...in Sachen Corona allerdings kam es zu keinem Zeitpunkt zu einem öffentlichen sachlichen Diskurs zwischen Wissenschaftlern...stattdessen soll ich mich mit dem Aussagen eines Veterinärs , Herrn Wieler vom RKI und einem Bankkaufmann im höhchsten Gesundheitsamt sowie einen Herrn Drosten, welcher bereits widersprüchliche Aussagen tätigte zufrieden geben?

Danke, aber ich glaube, dieses Land hat weitaus kompetentere Fachleute und Wissenschaftler zu bieten...warum aber sehen wir sie nicht?

Vielleicht nicht zuletzt weil die Tochter des Bundestagspresidenten, Christine Strobl bei den ÖR- Medienanstalten für die Programauswahl zuständig ist?


Fragen über Fragen...


??????????????
 
15.10.2021 17:51
IchfindeDich
IchfindeDich
Anzahl Beiträge: 33
Oh nein, ich sehe das nicht als Angriff deinerseits. Ich lege das ab unter völlig einseitiger politischer Betrachtungsweisen, denn Nena hat sich ganz sicherlich nicht verschwörungstheoretisch geäussert und Menschen in Gefahr gebracht. Allerdings passte sie auch nicht ganz in die medial aufgeplusterte epidemische Lage, die man uns verkaufen will...die Wissenschaft und die Zahlen sprechen da eine ganz andere Sprache als  so eine extrem  panikverbreitende Persönlichkeit wie Herr Lauterbach der Bevölkerung unterjubeln  will...

Nena grenzte sich ab von dieser Politik und gab bekannt, dass sie nicht Teil einer spaltenden und zersetzenden Politik sein möchte, die durchaus erfolgreich dabei ist eine Zwei-Klassen Gesellschaft zu befeuern.

Diese Politik und auch der Umgang mit dieser "Epidemie" war nicht alternativlos.

Wer das gutheisst, macht sich schuldig an einer sich immer deutlicheren abzeichnenden faschistischen Politik, welche  bewusst die körperliche Unversehrtheit des Menschen nicht mehr zu respektieren scheinen...

Ich rate Menschen wie Dir, Dich mit dem Nürnberger Kodex vertraut zu machen. Dieser wurde ins Leben gerufen nach dem 2.Weltkrieg, damit es nie wieder zu Eingriffen oder Experimenten an Menschen kommen kann, gegen ihren Willen...

Wer heute mit dazu beiträgt, dass  unschuldige , gesunde Menschen denunziert, beschimpft, verfolgt , genötigt, erpresst und gezwungen werden, hat nicht verstanden, dass eigentlich unverhandelbare und unveräusserliche Grund- und Menschenrechte auch nicht mit einem Virus ausser Kraft gesetzt werden sollten...davon abgesehen wäre durch eine völlig natürliche Herdenimmunität bereits Thema erledigt gewesen...doch werden sich die Verantwortlichen bestimmt nicht hinstellen und die gespaltene Gesellschaft inständig um Vergebung bitten, dass die Lockdowns völlig falsch waren...

Es ist kaum zu Glauben, dass Menschen wie Nena sich diese Vorwürfe gefallen lassen müssen...im Gegensatz zu anderen Menschen handelt sie gerade ausEmpathie... ist schon das Parteifoto der hunderte von SpD-Mitgliedern in Vergessenheit geraten, welche so überhaupt gar keinen Mundschutzt trugen und dicht beieinander standen?

Ja, wirklich sehr selsame Epidemische "Vorsichtsmassnahmen"... ich jedenfalls verbitte mir, mich aufgrund meiner  eigenen politischen Sichtweisen mit "Verschwörungstheorien" oder mit "Nazis" in Verbindung gebracht zu werden...

@wicki2012

Hast Du überhaupt eine Idee, woher der Begriff Verschwörungstherie" bzw. Verschwörungstheoretiker stammt?
Wenn nicht, kann ich es Dir detailierter schildern, denn wenn hier jemand mit einer "Keule" arbeitete7diskutierte, dann warst DU es, und zwar mit dem Totschlagargument der "Verschwörungstheoretiker"...im Übrigen ist eine Theorie eine Theorie! Sie bleibt auch eine Theorie, solange Wissenschaftler nichts anderes belegen können...in Sachen Corona allerdings kam es zu keinem Zeitpunkt zu einem öffentlichen sachlichen Diskurs zwischen Wissenschaftlern...stattdessen soll ich mich mit dem Aussagen eines Veterinärs , Herrn Wieler vom RKI und einem Bankkaufmann im höhchsten Gesundheitsamt sowie einen Herrn Drosten, welcher bereits widersprüchliche Aussagen tätigte zufrieden geben?

Danke, aber ich glaube, dieses Land hat weitaus kompetentere Fachleute und Wissenschaftler zu bieten...warum aber sehen wir sie nicht?

Vielleicht nicht zuletzt weil die Tochter des Bundestagspresidenten, Christine Strobl bei den ÖR- Medienanstalten für die Programauswahl zuständig ist?


Fragen über Fragen...


 
15.10.2021 17:05
wicki2012
wicki2012
Anzahl Beiträge: 202
IchfindeDich schrieb:

@wicki2012

Ne, da musst Du jetzt durch...immerhin hast Du "Nena"  als empathielosen Menschen thematisiert!
DAS möchte ich jetzt ausdiskutieren.

WAS bitte, veranlasst Dich, diese Frau  derat zu diffarmieren?
Wenn ein  Mensch der in der Öffentlichkeit steht, bei ihren Konzert die Menschen ermutigt, sich vor der Bühne zu versammeln und die Abstandsregelung zu ignorieren, ist das für mich nicht emphatisch.
Sie ermöglichtes Menschen in der Pandemie gegen Regeln zu verstossen und sich inGefahr zu begeben sich anzustecken.

https://www.tagesspiegel.de/politik/ich-mache-da-nicht-mit-nena-sagt-2022-tour-ab-und-kritisiert-corona-auflagen/27624730.html
Die in Hamburg lebende Sängerin hat in der Pandemie mehrfach für Diskussionen gesorgt. Im März veröffentlichte sie bei Instagram ein Video mit dem Titel „Danke Kassel“, nachdem in der Stadt Tausende Menschen gegen die Corona-Eindämmungsmaßnahmen auf die Straße gegangen waren. Im Oktober löste sie mit einem Post auf Instagram Diskussionen über mögliche Verschwörungstheorien aus, betonte aber, dass sie nicht als Corona-Leugnerin verstanden werden wolle.

Aber noch einmal - das gehört nichthier zum Thema
Bitte sehe es nicht als Angriff von mir, wir denken ähnlich, jedoch versuche ich nur belegbare Aussagen zu treffen

 
15.10.2021 16:50
IchfindeDich
IchfindeDich
Anzahl Beiträge: 33

@wicki2012

Ne, da musst Du jetzt durch...immerhin hast Du "Nena"  als empathielosen Menschen thematisiert!
DAS möchte ich jetzt ausdiskutieren.

WAS bitte, veranlasst Dich, diese Frau  derat zu diffarmieren?
 
15.10.2021 16:43
wicki2012
wicki2012
Anzahl Beiträge: 202
es geht hier doch um  "Einfühlsamkeit" und da gehören natürlich die bequemen und die nicht bequemen Beispiele.
Ich habe aber auch die "netten" mit reingenommen.

Einen Zusammenhang finde ich da ja wirklich nicht.

Nun erweiterst Du es aber auf die Nachhaltigkeit und und den Klimawandel...
Bitte lass uns doch ein Thema diskutieren und dann können wir es gerne erweitern.

Zu den Kleinkindern würde ich auch noch ein negativbeispiel anbringen.
Sie machen es ja den "Großen" nach und es gab ja auch Völker die Kanibalismus lebten.
Ich möchte hier nicht gegen vegan/vegetarisch schlecht machen, da ich auch der Meinung bin, das man nichtunbedingt Fleisch essen muss.
Jedoch finde ich, man sollte Argumente gelten lassen, aber nur, wenn sie belegbar sind.
Bitte nicht falsch verstehen, aber Attila, Xavier und Nena sind präsent und gehören zu den nichtemphatischen Promis unserer Zeit.

Mit Klimawandel schwingst Dut aber eine gewaltige Keule, die ich sehr befürworte, das aber nichtzu diesem Thema passt.
 
15.10.2021 16:08
IchfindeDich
IchfindeDich
Anzahl Beiträge: 33
@wicki2012

Ähm, Atilla H., Xavier Naidoo und Nena mit A.Hitler einzureihen, halte ich aus diversen Gründen für sehr problematisch...aber ist wohl der medialen sogenannten "Qualitätsmedien"  geschuldet, dass unbescholtene Bürger dem Zeitgeist der Diffarmierungen aufgrund ihrer abweichenden Meinungen zu gegenwärtigen politischen Machenschaften - auch hier - unsäglichen Vergleichen herangezogen werden...

Nunja, die Mär vom mangelndem B12 unter fleischloser Ernährung hat wohl ebenso Bestand, wie die Märchen von dem - über Gebühr- medial presenten Gesundheitsökonomen...wie auch immer...

Nunja, ich kenne kein einziges Kleinkind, welches auf die Idee käme, ein Kalb, ein Lamm oder ein Huhn zu schlachten um es zu essen...vielmehr würde es mit den Tieren kuscheln und spielen wollen...soviel zur ungetrübten "Empathiefähigkeit des Menschen!..weswegen sich bei mir eher die Frage auftut, weshalb geben wir unseren Kindern überhaupt Tiere zu essen und lassen sie nicht selbst entscheiden mit ihrer Volljährigkeit?

Entsprechende Studien vermisse ich dazu. Warum gibt es die nicht?
Immerhin tönt es aus allen Rohren, dass wir unbedingt dem Klimawandel effektiv entgegentreten müssen...nunja, die Massentierhaltung trägt doch auch dazu bei...


 
15.10.2021 15:40
wicki2012
wicki2012
Anzahl Beiträge: 202
IchfindeDich schrieb:
Danke auch Wicki2012, für Deine Teilnahme.

Wünsche Dir viel Erfolg, bei der bewussten Reduktion Deines Fleischverzehrs.
Ist ja schon einige Monate her...wie klappt es ?
Leider noch nicht ganz, da ich ganz selten immer noch gerne etwas Fleisch esse.

Ich muss aber Deinem Beitrag wiedersprechen.
Einfühlsamkeit in Verbindung mit dem Essverhalten zu bringen ist ein ssehr schwieriges Thema.

Nur um mal ein paar bekannte Namen zu nennen, die wenig mit Emphatie oder Einfülsamkeit zu tun hatten:
Attila Hildmann, Xavier Naido, Nena und man sagt sogar Adolf Hitler nach, sich fleischlos ernährt zu haben.
Ich weiß, es gibt tausendmal mehr gute und einfühlsamere Menschen, aber damit wollte ich nur zeigen, das es keine große Verbindung mit dem Essverhalten haben kann.

Allerdings gibt es sehr viele intelligente Menschen, die auf Fleisch verzichtet haben:
      Leonardo da Vinci (1452–1519) Ein besonders faszinierender Vegetarier war Leonardo da Vinci. ...
    Leo Tolstoi (1828-1910) ...
    Friedrich Nietzsche (1844–1900) ...
    Frank Kafka (1883-1924) ...
    Swami Sivananda (1887-1963) ...
    Albert Einstein (1879-1955) ...
    Paul McCartney (*1942)
    Leonardo da Vinci (1452–1519) Ein besonders faszinierender Vegetarier war Leonardo da Vinci. ...
    Leo Tolstoi (1828-1910) ...
    Friedrich Nietzsche (1844–1900) ...
    Frank Kafka (1883-1924) ...
    Swami Sivananda (1887-1963) ...
    Albert Einstein (1879-1955) ...
    Paul McCartney (*1942)
Einen wirklichen Zusammenhang kann ich hier nicht erkennen.

@Charismalady hat es aber auf den Punkt gebracht...


 
15.10.2021 15:12
IchfindeDich
IchfindeDich
Anzahl Beiträge: 33
@Charismalady

Interessanter und wichtiger Beitrag.
Wo sitzt eigentlich anatomisch gesehen das Bewusstsein?
Können wir das Bewusstsein organisch lokalisieren?

Immerhin wissen wir viel über die Psyche, aber die ist nicht wirklich lokalisierbar...verhält es sich mit dem Bewusstsein genauso?
 
15.10.2021 14:55
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1
Auch ich ernähre mich überwiegend vegetarisch, Fleisch esse ich höchst selten und Wurst z.B.gar nicht.
Doch der Begriff "einfühlsamere Menschen" hat mit Bewusstsein zu tun, mit eigenen Gefühlen und einer menschlichen Grundhaltung, positiver Lebenseinstellung und ganz vorrangig die Einstellung zu mir selbst (Selbstliebe).
Erst wenn ich mich selbst liebe und mich akzeptiere, so wie ich bin...kann ich die Außenwelt, sei es Mensch, Tier oder Pflanzen in Liebe wahrnehmen und emphatisch sein!!!


 
15.10.2021 14:27
IchfindeDich
IchfindeDich
Anzahl Beiträge: 33
sommeer schrieb:
Danke Nadeska,bist du auch Vegetarierin, dann schreib doch .Vieleicht auch mal im Chat?
Wer ist "Nadeska" ? Kann hier kein Diskussionsteilnehmer mit dem Namen finden.
Und gendern lehne ich ab...

© 2021 lebensfreude50 . All Rights Reserved.