Beiträge zum Thema: Faszination (Altes) Ägypten

 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
- diesmal ohne Kairo
in Luxor und Assuan

Jemand da, der sich dafür interessiert, aber noch einen kleinen Stups braucht?

Suche für 1.März 2012 rauchfreie(n) Mitreisende(n)
für 2 Wochen; getrennte Kasse, alles andere nach VEreinbarung, vorheriges Kennenlernen Voraussetzung

Es handelt sich NICHT um eine Pauschal- sondern um eine Individualreise ohne Gruppenzwang.
grobe Organisation einschließlich Unterkunft geregelt; Details nach Übereinkunft
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3598
Liebe Emi-Re-na (klingt eh irgendwie ägyptisch, heißt aber nicht "die Große Katze des Re"???...),
langsam erfaßt mich das Fieber, es muss ein hinterlistiges Virus sein - nein, kein FLUCH der Götter, sondern es ist wie Honig, an dem man langsam aber sicher kleben bleibt...

Jetzt bin ich grad beim "Königsgrab" und vorhin las ich jene Geschichte von der kleinen Statuette. Mir fiel aber ein, dass ich Norman Mailers "Frühe Nächte" als nächstes lesen werde. Das las ich vor 20 Jahren und hab es kaum verstanden. Nun, vielleicht bringt das Alter ein wenig Verstehen dazu...

Jetzt aber ab in die Gegenwart: Mein Enkel kommt gleich...

LG
Orlanda
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
Hallo Kirie,

fast wäre es passiert, daß ich den Flieger nach DE verpaßt hätte, weil es urplötzlich auf dem Weg zum Flughafen auf der einzigen STraße dorthin einen unentwirrbaren (Verkehrs-)Knoten aus Eselskarren, Omnibussen, Kamelen und Pkw's gab.

Also ich hätte es noch lange ausgehalten und habe mir vorgenommen, beim nächsten Mal länger zu bleiben.

Bei den Pyramiden (wenn Du das mit Grabtürmen gemeint hast) war ich in diesem Jahr auch nicht. Zwei Wochen sind einfach zu kurz für ALLES. Muß mir etwas einfallen lassen.

emirena
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
hallo Orlanda,

die faszinierenden Welten sind ALLE gegenwärtig;
die Welt von vor über 3000 Jahren lebt in den Monumenten weiter; die Lieben von Amelia Peabody und Emerson buddeln konzentriert und für die Öffentlichkeit noch nicht zugängig derzeit am Tempel des Amenophis III (Vater von Echnaton) und suchen nicht nur sondern finden sogar viele neue alte Statuen, die seit ewigen Zeiten unentdeckt am Rande des Fruchtlandes zur Wüste auf ihre Entdeckung warteten.

Auch das HEUTE ist einzigartig.
Man sagt nicht umsonst, Ägypten ist ein Geschenk des Nils. Das galt damals und gilt noch heute.

Die Grabkammern im Tal der Könige und Königinnen besuche ich nicht mehr, obwohl auch diese faszinierend sind.; einmal genügt, es gibt wunderschöne informative Bildbände.

Die vielen Touristen (zur Zeit zum Leidwesen der Händler, Dienstleister etc. leider weitaus weniger als in den letzten hundert Jahren) tragen nicht gerade zur ewigen Ruhe der wenigen verbliebenen mumifizierten Könige bei; im Museum in Kairo hingegen dürfen die alten Herrscher in klimatisierten gläsernen Särgen den Dingen harren, die da kommen werden. Man hat es nicht leicht als Mumie. Da sind mir meine aktuelle Grabkammer, die der Deinen vermutlich gleicht, doch noch lieber.

Der Nil, die Wüste, die freundlichen Menschen und nicht zuletzt diese große Kultur werden mich immer faszinieren.
Damals und heute - wenn man so auf dem Nil dahinschippert, kann man den Eindruck haben, die Welt wäre stehen geblieben.
Aber dann kommt man an und es wird sehr lebendig...

Welchen Peabody-Band liest Du aktuell?

emirena
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3598
Grüss Dich Gott-Re-Amon, edle Königin vom Nil! (So sagt man in Bayern, das mit dem alten Agypten mehr zu tun hatte als man ahnt...!)

Während ich mit Amelia Peabody und ihren Lieben nur geistig durch den Wüstensand stapfte, hast Du ja nun alles real genossen! Was für eine faszinierende Welt - ist sie heute auch noch so? Ich vermute schon, denn nicht umsonst zieht es Dich doch immer wieder dahin...

Meine Zeit hier in dieser Grabkammer (sprich Büro) ist zum Glück begrenzt und ich darf schon bald wieder ins Licht der göttlichen Sonne!

Schöne Grüße vom Oberland ins Unterland (des Nil?).....

Orlanda
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
so verkündet Emi-Re, 1. Schreiberin und Fächerträgerin zur Rechten:

es erscheint ihre Majestät Merit-Re,
Geliebte von Amun-Re,
Nur-Misr, Licht von Ägypten,
erhabene Königin von Ober- und Unterägypten.

So spricht ihre Mayestät:
mit Freuden kehre ich heim in mein schönes Reich am Nil, ähm am Main, reich beladen mit Schätzen aus dem Lande Punt, zu meinem geliebten Volk und allen Höflingen, zu meinem obersten Haushofmeister und meinen getreuen Priesterinnen, Ihr dürft euch erheben!

Meine Majestät begrüßt auch alle Abgeordneten aus fremden Ländern und der ganzen Welt. Esst und trinkt und genießt mit mir; Wein aus dem Delta und von den Meeresinseln, Gänsebraten, Zwiebeln, süße Dattelkuchen und Melonensaft sollen aufgetragen werden; Tänzer und Musiker aus Keftu und Nubien werden uns auf das Beste unterhalten.
Für besondere VErdienste überreiche ich allen Getreuen nach dem Festmahl das EHRENGOLD.

So sprach Merit-Re, Königin der beiden Länder
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
Hallo Irmgard,
danke für Deine Mitteilung!

Kairo stand ja in diesem Jahr nicht auf meinem Programm, obwohl es mir garantiert fehlen wird. Letztes Jahr kurz nach der Revolution war ich auch dort und hatte keinerlei Ärger.

Es sind ja auch generell immer einige Orte, die man besuchen möchte, gerade nicht für Touristen zugänglih. 2011 kam ich nicht auf das Pyramiden- und Gräberfeld von Abusir. (Mit einem Kamelritt verbunden wäre es merkwürdigerweise möglih gewesen, aber ich wollte dieses Spiel nicht mitspielen)

Nun, Interessierte finden immer etwas, ich kenne z.B. nicht El Tod und einige andere Plätze, die ich auf der Fahrt von Luxor nach Assuan "mitnehmen" möchte.
Auch war ich bisher in Assuan noch nie auf der Westseite; Simeonskloster etc.
An der Westbank in Luxor könnte ja evtl. das Arreal von Amenophis III, wo seit Jahren gegraben wird, fertig sein?

Und immer gibt es Sehenswürdigkeiten, die ich kenne und sehr gerne noch weitere Male sehe, weil ich diese Orte immer wieder faszinierend finde, z.B. das Nubische Museum in Assuan oder Medinet Habu und das Ramesseum in Theben-West.

Wenn ich in Kairo bin, wohne ich meistens in Zamalek.
Wo wohnst Du?
Ich habe trotz allgemeiner BEdenken für einen Kollegen und seine Familie auf dessen eigenen Wunsch hin eine Unterkunft über Ostern in Zamalek vermittelt. Dort dürfte die WElt ziemlich in Ordnung sein.

Dich besuchen würde ich grundsätzlich gerne, habe aber natürlich einen festen TErmin für den Rückflug nach D.

Ich schreibe Dir mal in Dein privates Postfach; evtl. ist eine kurzfristige Verlängerung noch drin.
Genaue Details sollten wir besser über das Postfach austauschen.

liebe Grüße
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2
Hallo emirena.
Ist ja nun leider ein wenig gefaehrlich! Wollte eigentlich nach Asyd, neben Assuan und die Totenkammer des TEFA hap besuchen. Allerdings hab ich auch im speziellen Aegyptenforum gelesen, dass dort Ausgrabungen stattfinden und es fuer privat Leute sowieso gesperrt ist.
Bin in Kairo, bis jetzt ist in dem Stadtteil wo ich mich befinde, nicht viel los. Bewege mich ganz frei, doch wuerde ich nicht unbedingt die Touristenorte aufsuchen. Wenn Du Lust auf Sonne und Kairo hast, kannst Du mich gerne besuchen, kostenlos natuerlich.
Wuerde mich freuen von Dir zu hoeren.
Liebe Gruesse
Irmgard
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
hallo liebe Daisy,
das ist ja nett, daß Du für Ägypten und für mich Promotion machst! Ein bisschen scheint Dich ja auch das Ägypten-Virus erwischt zu haben; Du klingst begeistert.

So fing es bei mir auch an....
Insiderin (für das Niltal und die alte Kultur, evtl für Kairo und die Pyramiden, weniger für das Rote Meer)? Ein wenig, sicher, aber da gibt es natürlich noch ganz andere Kaliber. Alle richtigen Ägyptologen, alle Europäer die länger oder auf Dauer in Ägypten leben und arbeiten...
Aber eines kann ich allen Interessieten versprechen:
Es ist ein ganz anderes ERLEBNIS, Ägypten auf eigene Faust zu entdecken.

Mein "Insider-Wissen" steht (selbstverständlich) unentgeltlich zur Verfügung.

Meine Planung ist für dieses Jahr auf das Niltal von Luxor bis Assuan begrenzt, keine Schlafwagenzugfahrt nach Kairo diesmal, obwohl ich schon Entzugserscheinungen habe, wenn ich an Kairo denke. Kommt Zeit, kommt Rat.

Daisy, die Kutschfahrt macht man übrigens mit der "Caleche" (das französische Wort für Kutsche).
Man ist deutlich im Vorteil, wenn man die Preise für solche Dienstleistungen kennt.

Ich verstehe natürlich auch die, die etwas anderes vorhaben. Die Welt ist groß und bunt.
Ich werde es genießen wie immer, alleine oder in Begleitung!

emirena
 
Beitrag aus Archiv
Daisy59
Daisy59
Anzahl Beiträge: 921
An alle noch Unschlüssigen:
Ägypten MUSS man besucht haben. Ich war letztes Jahr für 2 Wochen dort. Als erstes gab es eine Nil-Schifffahrt. Von außen sah der "Kahn" richtig schmutzig und vergammelt aus, aber als ich in die "Hotelhalle" kam, liefen mir die Augen über. Vom Feinsten!
Dann gab es noch 1 Woche Hotel in Hurghada. Die Bevölkerung gibt sich wirklich große Mühe, es uns Touristen recht zu machen und das mit großem Erfolg!

Total interessant fand ich die Ausflüge nach Abu Simbel (Emirena, bitte entschuldige schon mal, wenn ich etwas nicht richtig schreibe....), Assuan, die Kutschfahrt in ... (irgendwas mit Bom...), der Besuch bei den Nubiern. Und natürlich den Luxor Tempel, das Tal der Könige, Karnak undsoweiter. Man fühlte sich wie bei Ramses und Isis. Unglaublich, was die "alten" Ägypter damals schon alles wussten!
Von den politischen Unruhen war übrigens keine Spur zu sehen oder zu hören.

Ich stelle es mir ganz phantastisch vor, mit jemandem privat zu reisen, der schon eine Insiderin ist wie Emirena. Sie gab mir letztes Jahr auch wirklich brauchbare Tipps.

Emirena, ich wünsche dir ganz nette Reisebgleitung(en)!!
Daisy
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
der Vollsltändigkeit halber:

auch ein (an Ägypten) interessiertes Paar
wäre angenehm, oder zwei FreundInnen etc.

Es steht jedenfalls jeweils ein (von mir) getrenntes Doppelzimmer zur Verfügung, Preis pro Zimmer

Näheres auf Anfrage
emirena
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
Es handelt sich NICHT um eine Pauschal- sondern um eine Individualreise ohne Gruppenzwang.
grobe Organisation einschließlich Unterkunft geregelt; Details nach Übereinkunft

DAs Wetter um diese Jahreszeit: kann schon mal +/- 30 bis 35 Grad haben, nachts meist angenehme Abkühlung auf ca. 20 Grad, trockene Hitze tagsüber (gut verträglich),
Sonnengarantie 99%, Regenwahrscheinlichkeit 0,1 %, entlang des Nils grünt und blüht es

© 2021 lebensfreude50 . All Rights Reserved.