Beiträge zum Thema: Der neue is anders ;-) Single mit Gesundheitlichen Einschränkungen

 
20.08.2020 09:44
Epimetheus
Epimetheus
Anzahl Beiträge: 57
@emirena: Ja ich verstehe und ich hab das auch schon vorher verstanden. Ich hätte mir nur gewünscht, du hättest die Annotation vermieden. Manchmal ist weniger mehr.
Getreu dem Wesen des alten Rittertums, hat dieser Don Quichote eine Lanze brechen wollen für diejenigen, die sich vielleicht der Annotation wegen angesprochen fühlten.
Ich jage selbst noch meinem Idealgewicht hinterher und bin vielleicht auch deswegen sensibilsiert. Also verzeih.

Thema Gegenliebe: Ich halte es da mit Hector (siehe Film in meinem Profil): Jeder Mensch hat eine VERPFLICHTUNG zum glücklich sein.

Alles Liebe & Gute für dich, Michael (das Dickerchen).
 
20.08.2020 08:14
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7494
Hallo Epithemeus,
ich denke Du hast das falsch verstanden. Es ist nicht so, dass ich stark Übergewichtigen die normale Achtung versagen möchte. Das ist ganz sicher nicht der Fall.
Es ging mir dabei um eine ganz subjektive Empfindung auf körperlicher Ebene. Ebenso wie ich akzeptieren müsste, dass nicht jeder Mann meine individuellen optischen Merkmale für eine "normale Paarbeziehung" akzeptieren kann. Jeder hat andere Vorlieben und auch Gründe für Ablehnung auf der Paar-Ebene.
Damit muss jeder leben. Es gibt kein Recht auf Gegenliebe, auch wenn das im Einzelfall für den Ungeliebten schlimm sein kann.
Ich habe nichts, aber auch gar nichts gegen Übergewichtige auf der allgemeinen menschlichen Ebene, als Freund zB oder ganz allgemein als Mitmensch.
Ich hoffe Du verstehst den Unterschied.  
 
19.08.2020 19:34
Epimetheus
Epimetheus
Anzahl Beiträge: 57
@marco: Hallo "marco", wenn du das liest, dann melde dich doch bitte wieder an. Der Support zeigt sich verständig.

Gruß Michael.
 
19.08.2020 09:16
Epimetheus
Epimetheus
Anzahl Beiträge: 57
@marco: Wenn es stimmt, dass du das lesen kannst, ohne Mitglied zu sein: Bitte komm wieder! Ich denke, du bist eine Bereicherung für dieses Portal. Ich frag mal den support, ob die nicht meine Extra-2-Monate an dich übertragen können.

@emirena: Ich fand den Kommentar eigentlich nicht schlecht, bis das mit dem extremen Übergewicht kam. Denk mal an die vielen krankhaft bedingten Adipösen. Die willst du alle auschliessen und dann noch bei diesem Thema? Ist das nicht etwas scheinheilig? Und was hätte wohl Orson Wells in seinen letzten Tagen dazu gesagt? Bestimmt nicht "Rosebud". Stan hätte wohl auch nur sein allwissendes Lächeln aufgesetzt und mit Ollie den "Dance of the Cuckoo" getanzt.
Denk da lieber noch mal drüber nach.

 
19.08.2020 08:39
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7494
interessantes Thema finde ich; leider ist der letzte Beitrag vom 9.8. von Ehemaliges Mitglied ziemlich schwer lesbar, da verliert man leicht die Lust, sich einzubringen und an der Diskussion teilzunehmen.
Meine Meinung dazu: Ja Ehrlichkeit ist gefragt, aber man muss nicht schon im eigenen Profil alle Einschränkungen wie ein Stirnband vor sich her tragen. Es würde mE genügen, sich zu outen, bevor man sich trifft. Vorher hatte man bereits Gelegenheit, per PN, Mail oder Telefon einiges abzuklären, um den Wunsch nach einem persönlichen Kennenlernen auf beiden Seiten deutlich erkennbar (individuell) festzustellen.
Wo sind denn die Grenzen? Was ist für den anderen im Vorfeld wichtig zu wissen?
Muss er zB wissen, ob der Wunschpartner schnarcht? Ich denke nicht.
Ja, manches, zB eine Einsschränkung der Beweglichkeit ist natürlich wichtig zu wissen, aber der richtige Zeitpunkt, sich darüber Gedanken zu machen, ist nicht objektiv festzumachen. Kommt darauf an, was der Einzelne vom Anderen erwartet.
Zugegeben, es gehört ein wenig Fingerspitzengefühl dazu, zu erkennen, wann genau der richtige Zeitpunkt gekommen ist für totale Offenheit. Einschränken würde ich diesen Anspruch allerdings insofern, dass man auf klare Fragen auch klare Antworten geben sollte, und zwar von Anfang an.
Für mich selbst halte ich es damit: besser ein Lack- oder Getriebeschaden als ein Dachschaden.
Ein integrer und kluger Mensch kann physische Einschränkungen haben; wenn er lernwillig und -fähig ist, damit umzugehen, hätte ich kein Problem. Ausnahmen bestätigen allerdings diese meine subjektive Regel. Auch für mich gibt es Dinge, mit denen ich nicht umgehen kann und auch nicht will
(zum Beispiel extremes Übergewicht), aber da ist wieder Ehrlichlichkeit, bereits im eigenen Profil gefragt.


 
09.08.2020 16:28
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 6
@charge<div></div>und alle die so denken...<div></div>Jetzt zunächst charge hast Du Dich geoutet. Das ist doch sympathisch und mutig.<div><br></div>Ich gebe zu, es ist eine schwierige Frage/ Aufgabe/Situation...keine alltägliche und es kommt sicher darauf an, wie selbstbewusst man ist.<div></div>...würde ich jetzt schreiben: morgen mache ich einrn fünftägigen Wanderritt...könnte man mir es glauben. Da ich mit Pferden aufwuchs, ewig nicht drauf saß, würde ich es bei einer Stunde Reitunterricht belassen und schauen, ob mein angeschlagenes Ileosacralbereich ein erneutes Aufsteigen und mehr zulässt!<div><br></div>Ich kann damit leben, dass jemand nicht meiner Meinung ist. Womit ich nicht umgehen mag ist, die Vortäuschung falscher oder gar nicht vorhandener Ressourcen und Tatsachen.<div><br></div>Beim Bäcker steh ich auch nicht mit der Telefonnummer auf der Stirn. Beim Rausgehen mag dem anderen gar nicht auffallen, was mich alles einschränkt: Weil UNSICHTBAR...das schrieb der Autor...dazu gab ich meine Meinung ab!<div></div>Er kann es lesen, auch wenn er nicht mehr Mitglied ist, weil das Forum (die Textbeiträge) auch dann lesbar sind! Es ist daher als Mutmach-Nachricht in erster Linie an ihn gerichtet!<div></div>Hier kommt es darauf an, was man sucht. <div></div>Wenn ich eine Beziehung suche, mein Konterfei hier im Suchkatalog ausstelle, dann doch bitte schonungslos offen.<div></div>Lebensfreunde, junggeblieben, ?Mitglieder...selbstverständlich liegt das ja jedem frei zu entscheiden. Ob aber jemand gehbehindert ist, MS hat, Diabetiker oder oder, das möchte ich für MICH wissen, weil ICH damit umgehen wollen sollte, bei späterer Sympathie und in Bezug auf Gestaltung der Freizeit!!!<div><br></div>So sehe ich das und sende jedem der seine nicht so makellosen Seiten auch humorvoll darzustellen weiß, eine Applaus. Mut vorraus.
 
09.08.2020 15:38
Charge
Charge
Anzahl Beiträge: 71
@Apachee

Hier teile ich die Meinung nicht, dass man einen Hinweis im Profil geben sollte. Dies wirkt für viele im Vorfeld abschreckend. Findet man sich sympatisch und man tauscht sich bereits (egal in welcher Form) aus,  kann man sich zur Erkrankung äußern. Hier bekommt man auch mit, wie der mögliche Partner tickt. Es stellt sich heraus, ob er bereit ist Freud und Leid zuteilen. Ich selbst bin Schlafapnoiker und schlafe mit einem Beatmungsgerät und Gesichtsmaske. Ohne dieses Hilfsmittels würde die Partnerin keine Ruhe finden. Allerdings ist seitens des Gerätes ein Summen wahrzunehmen.  Da mit zunehmeden Alter auch das Gehör altert, sollte dies Geräusch kaum von Bedeutung sein. Schließlich kann man in verschiedenen Räumen schlafen.
 
09.08.2020 14:58
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 6
Als Neue einen Gruß, zunächst in die Runde! Das Thema lohnt weiter gesponnen zu werden, auch wenn der Autor nicht als aktives Mitglied weiter hier vertreten ist!
Offenheit vom ersten Augenblick an, also durchaus im Profil einen Vermerk bei der persönlichen Darstellung. Das macht Vertrauensbildung und zeigt Mut und Klasse.
Die Männer/-auch Frauen (!), welche zunächst so tun "als ob" alles supi ist belügen sich selbst und damit andere. Lügen haben sehr kurze Beine. Will man vertrauensvoll miteinander und achtsam und achtungsvoll umgehen, bleibt nur die Ehrlichkeit! Es ist nicht nur das Alter, welches Handycaps oder mehr aufwirft. Krankheit ist ein Teil des Lebens. Liebe geschieht. Da ist es egal, was der andere hat oder kann...es zählt nur welch Geistes Kind er ist, wie er mit sich und der Welt umgeht.
Liebe ist ein Geschenk. Liebe fragt nicht. Liebe ist. Liebe bleibt. - Sie ist veränderlich. Ob vergänglich, liegt je am Einzelnen. Liebe lässt los, lässt frei und macht frei.
Der Rest: Am Hinterteil!!!
 
08.08.2020 18:48
Bum
Bum
Anzahl Beiträge: 61
Schade das Marco bei dem Thema nicht mehr mitmacht!
Rein von der Logik gesehen müsste es aber noch mehrere Mitglieder unter Lebensfreude geben die das selbe oder ein ähnliches Anliegen haben.

Herzliche Grüße, viel Gesundheit & zukünftig bessere Forschungsergebnisse,
Ludger

 
06.08.2020 18:44
Epimetheus
Epimetheus
Anzahl Beiträge: 57
Hallo Marco,

ich muss erstmal dem Bum Respekt zollen, dass er auf dein Thema antowortet, Dazu gehört schon was,

Zum Thema: Du hast mich beschämt, weil ich mir darüber noch nie Gedanken gemacht habe. Und jetzt bin ich eigentlich ratlos und erschrocken, weil ich doch sonst immer eine Antwort habe. Diesmal leider nicht.  Ich finde es gut, dass du dich nicht aufgibst. Sogar den Mut findest, dein Anliegen vorzutragen. Mich hast du zum Nachdenken gebracht. Dafür will ich dir danken. Mach weiter so und gib die Hoffnung nicht auf.

Gruß Michael

P.S. Dein Profil finde ich gut.
 
06.08.2020 18:39
Spinnerin
Spinnerin
Anzahl Beiträge: 17
Hallo Marco,

das kommt schlicht darauf an ob du davon dein Leben bestimmen lässt oder ob du trotz deiner Einschränkungen ein interessierter, neugieriger Mensch bist. Ob du noch teilnimmst am Leben, sprich das was möglich ist auch noch tust oder jammernd in der Ecke sitzt und all die Dinege aufzählst die du leider nicht mehr kannst.
.Je positiver du mit deinen Einschränkungen umgehen kannst, sie sind halt ein Teil von dir, umso besser. Ganz wichtig: sie sind eben aber ein Teil von dir. Konzentrier dich dich die guten Aspekte, stelle sie in den Vordergrund und du wirst sehen wieviel noch möglich ist...

Gruß Angelika
 
06.08.2020 18:04
Bum
Bum
Anzahl Beiträge: 61
Hallo Marco,

alt werden kann schön sein. Alt und Krank werden ist kurz und deutlich geschrieben beschwerlich, beziehungsweise beschissen. Dann hat man manchmal so Erklärungsnöte warum man in gewissen Dingen eingeschränkt ist. Man hat selbst davor Angst was noch so alles auf einem zukommen kann, was man nicht haben will.

Deine Einschränkungen dürften teilweise sehr stark sein!

Aber ein Leben hat mehrere Seiten. Gehe mal davon aus was Du noch alles kannst und was Du noch gerne alles machen möchtest. Du wirst feststellen das es viele Dinge im Leben gibt, die auf eine Problemlösung warten.

Ich denke anders, an jedem neuen Tag kann es positive Veränderungen geben und jeder neue Tag ist wirklich eine Chance etwas zu Verändern.
Auch Kleinigkeiten können wichtig sein!

Herzliche Grüße,
Ludger

p.s. heute ist schon ein guter Tag und der morgige Tag könnte noch besser werden
 
06.08.2020 14:07
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1
hy, hab mich grad angemeldet und erstmal noch drei Tage kostenfrei zur Verfügung.

Wie schaut's bei euch denn bei dem Thema "Single mit Einschränkungen" aus?

Ich selbs hab ne große Menge an nicht Sichtbaren Einschränkungen. Nicht Sichtbar is oft ein größeres Problem als wenn es ersichtlich ist... aber das wär ein anderes Thema.

Bin seit über einem halben Jahrzehnt Single und durch meine Einschränkungen wie: Bandscheiben Vorfälle, Spondylarthrose, Borreliose, der Fatigue (CFS) einer Chronischen Erschöpfung und der MS Multiple Sklerose im Grunde arg im Leben wie ihr es womöglich kennt eingeschränkt.

Dennoch fehlen mir natürlich auch all die Dinge oder ähnlichen Dinge wie euch.

Nachdem ich die letzten fünf Jahre festgestellt hab wie Oberflächlich Menschen (nicht nur in der Virtuellen Welt) doch sein können und wie sehr selbst Gesunde Menschen Probleme haben eine neue Freundschaft oder Partnerschaft aufzubauen, Frag ich mich mittlerweile ernsthaft ob ich überhaupt noch Chancen hab.

Und nee, ich geb nicht auf aber ich muss schon zugeben das es es Zeitweise (milde ausgedrückt) schon arg frustrierend ist und auf die Seele drückt.

Habt ihr denn dahingehend selbst schon Erfahrungen gemacht?

Vereinsamung is ja ein Thema was nicht gern Diskutiert wird.


So als Randinformation, ich komme/kann so zweimal Täglich ne 20 Minuten Runde ums Haus laufen. So Dinge wie Urlaub und Ausflüge sind mir leider momentan und vielleicht auch in Zukunft nicht möglich. Die Wohnung (und natürlich auch mich) Pflegen und in Ordnung halten geht noch. Und ich hab natürlich auch noch einige andere Qualitäten und Wertvolle Eigenschaften. Aber eben nicht das was "Frau" so sucht. Sowohl was eine ernste Freundschaft als auch eine Beziehung betrifft.


Bin gespannt wie dahingehend eure Erfahrungen und Meinungen sind.

LG Marco ?

Und wie gesagt, hab erstmal nur drei Tage Kostenfreie Mitgliedschaft. ?

© 2017 lebensfreude50 . All Rights Reserved.