Beiträge zum Thema: impfen : wie geht man damit um , wenn es in der familie einen impfgegner und verschwöhrundstheoretiker gibtb .

 
30.11.2021 11:43
Christoff
Christoff
Anzahl Beiträge: 3
Keine Angst die Impfpflicht wird kommen. Sie verstößt in keiner Weise gegen das Grundgesetz. Wer sich dem Entziehen will, wird wohl nur einen Weg kennen (Auswandern oder Untertauchen). Noch gibt es genügend Länder, deren Bevölkerung bisher keine Spritze gesehen hat. Es nützt keinem, wenn ein Volk schon x-Spritzen bekommen hat, wenn nicht alle Länder mitziehen können und dass sehe ich als größtes Problem. Jegliche Reisen (nicht nur Geschäftsleute) schleppen das Virus immer wieder ein. Es wird wohl Jahre (wenn nicht Jahrzehnte) dauern bis die Weltbevölkerung mindestens eine Impfung erhalten hat.
 
30.11.2021 08:30
tennseni
tennseni
Anzahl Beiträge: 11
Wie bemerkte jemand, jeder hat teilweise Recht. Ein Debattieren sollte aber immer fair bleiben und der Umgang miteinander mit Respekt erfolgen. Ein unerreichbares Ziel?
Schaut Euch doch einige Kommentare hier an. Ist das Verzweiflung, Unkenntnis, Dummheit, Irrtum, Verschleierung, Unfähigkeit in der Urteilsbildung, etc. ? Na ja, von jedem etwas ?!
Seht es olympisch, dabei sein ist alles! Und, wie sang Milva einst in ihrem eingehenden Lied, wir leben noch! https://youtu.be/7MalI7RUkIU
 
29.11.2021 11:03
Borkenkääfer
Borkenkääfer
Anzahl Beiträge: 7
stimmt genau  !  langsam habe ich zweifel an mir und meinem standpunkt zu corona .
natürlich bekommen wir das problem sehr schnell in den griff , wenn jeder machen darf , was er will , und unsere politiker noch länger rumeiern und sich zu keinem machtwort entschliessen können .
jeder tag , der vergeht , ist ein gewonnener tag !!
entschuldigt bitte , aber mir wird angst und bange , obwohl ich dreimal geimpft bin .
von wegen , man weiss nicht , was geimpft wird . jede minute erklären wissenschaftler und virologen über die impfstoffe auf . nur man glaubt viel lieber impfgegnern und ihren theorien .
nicht zu fassen !!
wie soll denn dieser spuk mal ein ende finden ?
 
28.11.2021 21:09
hefrpe
hefrpe
Anzahl Beiträge: 5
Bum schrieb:
Guten Morgen,

das Thema Impfen, manchmal weiß man gar nicht mehr wofür oder wogegen man schon geimpft wurde. Masern, Grippe, die berühmte Schluckimpfung auf ein Stück Würfelzucker, Leberentzündung, Grippe, Tetanus, Lungenentzündung und zur Zeit ist Corona an der Reihe.
Das ist ja schon eine richtige Hausnummer.
Eine Masern, Röteln, Corona Party mehr oder weniger zu veranstalten um als Betroffener eine gewisse Immunität zu bekommen sehe ich als völlig Sinnfrei an. Denn die Erkrankungen in diesem Bereich haben in vielen Fällen mehr Nebenwirkungen als die Impfung.

Das selbe Verhalten gibt es bei den Corona Impfungen.

Der größte Vorteil bei der Corona Impfung ist der Eigenschutz gegen eine schwere Coronainfektion und der weitere Vorteil ist die Behandlungsdauer beziehungsweise der geringere Virenausstoß (Schutz für andere Menschen).

Einen hundertprozentigen Schutz gibt es in der Regel nicht. Aber eine Minderung der Ansteckungsgefahr ist auf jedem Fall vorhanden.
Wenn halt weniger angesteckte Menschen vorhanden sind, dann gibt es auch eine weniger hohe Ansteckungsgefahr.

Wenn die hunderste Aufklärung nicht hilft, dann werden hundert weitere Aufklärungen durchgeführt. Ein Aufgeben oder ein Nichtstun ist auf jedem Fall die schlechteste Option.

Herzlich Grüße und Gesundheit
Uns...also der Gesamz Bevölkerung ist in den letzten Jahre vieles abhanden gekommen. Unter anderem einsichtichten in Nötiges. Wir Diskutieren lieber, lassen unseren sehr umfangreichen Wortschatz spielen, verdehen unsere Gehirnwindungen . Persönlichkeiten kommen nach oben die vieles Begründen könneb aber letztendlich nichts Wissen.
Inzwischen haben diese Leute es Geschaft in Regierungen einzutreten. Der Herr Scholz schein auch so einer zu sein...er schaut jetzt noch acht Tage zu wie die Zahlen der Infizierten explodiert und gibt dann eine milliarde Euro aus als bonus für die"Beteiligten" Pflegekräfte...Zehn Tage warten in der Momentanen Lage wird sehr viel leid hinter sich herziehen.
Ich habe seit über zwanzig Jahren mal wieder SPD gewählt...die Hand mit der ich das Kreuz auf den Wahlzettel gemacht habe beginnt mir gerade abzufaulen. Das ist in Wahrheit eine FDP Regierung...mal sehn ob die Grünen noch irgendetwas auf die Rolle bekommen....Eine Kernforderung haben sie ja sofort von Ihrer Agenda gestrichen...Tempolimit....das wäre mal ein Fanal gewesen...aber nee...wir sind mit an der Macht...geil....Anallena Harbeck....
 
28.11.2021 17:40
Sunshine1x1
Sunshine1x1
Anzahl Beiträge: 1
Mein Beitrag zum Thema Impfen. Ein Impfschutz gegen Covid ist in jedem Fall wichtig. Über die Wirkungsweise oder den Sinn dieser Impfung diskutieren ja sogar die Fachleute.

Meiner Meinung nach gibt des Viruserkrankungen mit mehreren Abwandlungen bei Covid. Jetzt ist die Forschung gefragt, nur mit diesen ermittelten Ergebnissen können Präparate erstellt werden, die in jedem Fall für bestimmte Stämme schützen.

Viele Grüße und bleibt vor allen Dingen gesund.
 
24.11.2021 13:44
Borkenkääfer
Borkenkääfer
Anzahl Beiträge: 7
Borkenkääfer schrieb:
haha , öhne ' H ' natürlich  ohne  . hatte es gestern korrigiert , geht aber nicht  . enschuldigung bitt .
 
24.11.2021 06:28
Bum
Bum
Anzahl Beiträge: 127
Guten Morgen,

das Thema Impfen, manchmal weiß man gar nicht mehr wofür oder wogegen man schon geimpft wurde. Masern, Grippe, die berühmte Schluckimpfung auf ein Stück Würfelzucker, Leberentzündung, Grippe, Tetanus, Lungenentzündung und zur Zeit ist Corona an der Reihe.
Das ist ja schon eine richtige Hausnummer.
Eine Masern, Röteln, Corona Party mehr oder weniger zu veranstalten um als Betroffener eine gewisse Immunität zu bekommen sehe ich als völlig Sinnfrei an. Denn die Erkrankungen in diesem Bereich haben in vielen Fällen mehr Nebenwirkungen als die Impfung.

Das selbe Verhalten gibt es bei den Corona Impfungen.

Der größte Vorteil bei der Corona Impfung ist der Eigenschutz gegen eine schwere Coronainfektion und der weitere Vorteil ist die Behandlungsdauer beziehungsweise der geringere Virenausstoß (Schutz für andere Menschen).

Einen hundertprozentigen Schutz gibt es in der Regel nicht. Aber eine Minderung der Ansteckungsgefahr ist auf jedem Fall vorhanden.
Wenn halt weniger angesteckte Menschen vorhanden sind, dann gibt es auch eine weniger hohe Ansteckungsgefahr.

Wenn die hunderste Aufklärung nicht hilft, dann werden hundert weitere Aufklärungen durchgeführt. Ein Aufgeben oder ein Nichtstun ist auf jedem Fall die schlechteste Option.

Herzlich Grüße und Gesundheit
 
23.11.2021 20:25
Weib
Weib
Anzahl Beiträge: 15
Das ist sehr schwierig. Kein erwachsener Mensch läßt sich in sein Leben dreinreden.
Da gibt es kein Mittel dagegen. Da muss erst etwas passiern damit sich die Einstellung ändert. Also ignorieren, Kontakt vermeiden, mehr geht nicht. Und hoffen das alle gesund bleiben.



 
23.11.2021 20:18
Borkenkääfer
Borkenkääfer
Anzahl Beiträge: 7

© 2021 lebensfreude50 . All Rights Reserved.