Beiträge zum Thema: impfen : wie geht man damit um , wenn es in der familie einen impfgegner und verschwöhrundstheoretiker gibtb .

 
28.11.2021 17:40
Sunshine1x1
Sunshine1x1
Anzahl Beiträge: 1
Mein Beitrag zum Thema Impfen. Ein Impfschutz gegen Covid ist in jedem Fall wichtig. Über die Wirkungsweise oder den Sinn dieser Impfung diskutieren ja sogar die Fachleute.

Meiner Meinung nach gibt des Viruserkrankungen mit mehreren Abwandlungen bei Covid. Jetzt ist die Forschung gefragt, nur mit diesen ermittelten Ergebnissen können Präparate erstellt werden, die in jedem Fall für bestimmte Stämme schützen.

Viele Grüße und bleibt vor allen Dingen gesund.
 
24.11.2021 13:44
Borkenkääfer
Borkenkääfer
Anzahl Beiträge: 6
Borkenkääfer schrieb:
haha , öhne ' H ' natürlich  ohne  . hatte es gestern korrigiert , geht aber nicht  . enschuldigung bitt .
 
24.11.2021 06:28
Bum
Bum
Anzahl Beiträge: 126
Guten Morgen,

das Thema Impfen, manchmal weiß man gar nicht mehr wofür oder wogegen man schon geimpft wurde. Masern, Grippe, die berühmte Schluckimpfung auf ein Stück Würfelzucker, Leberentzündung, Grippe, Tetanus, Lungenentzündung und zur Zeit ist Corona an der Reihe.
Das ist ja schon eine richtige Hausnummer.
Eine Masern, Röteln, Corona Party mehr oder weniger zu veranstalten um als Betroffener eine gewisse Immunität zu bekommen sehe ich als völlig Sinnfrei an. Denn die Erkrankungen in diesem Bereich haben in vielen Fällen mehr Nebenwirkungen als die Impfung.

Das selbe Verhalten gibt es bei den Corona Impfungen.

Der größte Vorteil bei der Corona Impfung ist der Eigenschutz gegen eine schwere Coronainfektion und der weitere Vorteil ist die Behandlungsdauer beziehungsweise der geringere Virenausstoß (Schutz für andere Menschen).

Einen hundertprozentigen Schutz gibt es in der Regel nicht. Aber eine Minderung der Ansteckungsgefahr ist auf jedem Fall vorhanden.
Wenn halt weniger angesteckte Menschen vorhanden sind, dann gibt es auch eine weniger hohe Ansteckungsgefahr.

Wenn die hunderste Aufklärung nicht hilft, dann werden hundert weitere Aufklärungen durchgeführt. Ein Aufgeben oder ein Nichtstun ist auf jedem Fall die schlechteste Option.

Herzlich Grüße und Gesundheit
 
23.11.2021 20:25
Weib
Weib
Anzahl Beiträge: 15
Das ist sehr schwierig. Kein erwachsener Mensch läßt sich in sein Leben dreinreden.
Da gibt es kein Mittel dagegen. Da muss erst etwas passiern damit sich die Einstellung ändert. Also ignorieren, Kontakt vermeiden, mehr geht nicht. Und hoffen das alle gesund bleiben.



 
23.11.2021 20:18
Borkenkääfer
Borkenkääfer
Anzahl Beiträge: 6

© 2021 lebensfreude50 . All Rights Reserved.