Beiträge zum Thema: Klima, Klimakrise-Wandel, welche Energie/n brauchen wir in der Zunkunft?

 
20.09.2022 22:16
Bum
Bum
Anzahl Beiträge: 255
Welche Energien wir in Zukunft nutzen werden, das sind die natürlichen Energien die massenhaft vorhanden sind und es sind Energien die dem Klima den Lebewesen und der Pflanzenwelt so wenig wie möglich schaden!

Im Grunde genommen ist das eine ganz klare Kiste. Am Besten wird man weltweit und gut vernetzt neu bauen müssen. Die Kosten wären zu Beginn des Anlagenbaues teuer, die Erlöse müssten ausreichend sein und nach einer Gewissen Laufzeit der Anlagen muss an einen neuen Anlagenbau oder einer Anlagenveränderung gebastelt werden. Die Energiepreise müssten dann anschließend eigentlich sinken. Ob es auch so wird? dahinter setze ich mal ein ganz dickes Fragezeichen ?.

Das ist alles machbar

 
22.08.2022 21:53
Bum
Bum
Anzahl Beiträge: 255
Alle Achtung Eirene36,

das Du dem Witschaftsminister Robert Habeck die Meinung zu der Energieverschwendung im Rahmen der Energieknappheit geschrieben hast. Ich glaube nähmlich nicht daran das das Einzelwohl einer TV Sendung höher zu bewerten ist als das Allgemeinwohl der Bevölkerung!
Piet68 beschreibt eigentlich die Situation wie man mit "Vollgas" in den für das Allgemeinwohl nicht nützlichen Klimawandel kommt.
Es ist spannend wie wir aus der Sitation herauskommen und was die Zukunft an Veränderugen bringt.


 
19.08.2022 16:22
Piet68
Piet68
Anzahl Beiträge: 109
Ja Eirene, da habst du volkommen recht. Aber wen es menschen gibt die da hinter her laufen und nicht ihren verstand brauchen bleibt das so mit die nützlose frechheit unsere Erde besmützen. Es ist wie im mit drögen, solange es leute gibt die abnehmer sein und das bleiben um z.b.s nachts/am tag mit voll gaz nonstop auf denn disco und muzikfestivals herum zu springen, und mit im gruppe weisheit sich selber et was weis machen. Bleibt und existiert die maffia incl. mit gewält.
Wir sind selber das grund problem. Als eine 100% nette mensch durch das leben gehn existiert nicht, aber es kann besser.
Nur das blutt geht wo es eigenlich nicht gehn kann, gegen die strömung in, und das ist spännend.

Jo ich bin selber auch nicht 100% >lach< ? .

mit freundlicher grusse
Piet

 
18.08.2022 19:19
Eirene36
Eirene36
Anzahl Beiträge: 6
Ich finde es empörend, dass man us Bürger 30 Mal am Tag erzähkt, dass der Winter kalt und teuer werden wird und dass wir sparen, sparen, sparen sollen mit der Heizung und mit sonst allem Möglichen.
Dann sehe ich am Sonntag abend, jetzt die dritte Woche, dass bei VOX, in der Sendung "Grill den Henssler" 3- 4 Sunden lang, rundum, der Garten, mit Gasflammen geheizt wird, damit die Zusachauer nicht frieren....Können die nicht einfach eine Weste anziehen?
Zusätzlich schießen Gasflammen empor, um die Hochwohlgeborene Juri zu begrüßen.
Ich empfinde das als Frechheit und habe Herrn Minister Habech geschrieben, dass ich mich auf den Arm genommen fühle.
Eirene36
 
16.08.2022 00:28
Bum
Bum
Anzahl Beiträge: 255
Hallo und Abend,

Den Hauptanteil der Treinhausgase bilden laut den Zahlen für 2021, Stand März 2022, Quelle Umweltbundesamt

zu  88,6 Prozent das Kohlendioxid
zu    6,3 Prozent das Methangas
zu    3,7 Prozent das Lachgas
zu    1,5 Prozent die F-Gase

Die Mücken oder deren eventuelle experimentellen Folgen sind nicht der Auslöser der Klimakrise oder des Klimawandels.
Das sich diese Tiere in die für sie bewohnbare Gebiete weiterverbreiten ist normal.

Ein Atommüllendlager ist außer in Finnland nicht in Sicht.

Die Atomaren Anlagen in Deutschland sind auch in Deutschland nur gegen relativ kleine Flugzeuge geschützt. "Kein deutsches Atomkraftwerk ist auf den Absturz eines großen  Verkehrsflugzeugs (laut Tagesspiegel) ausgerichtet.

Geht nicht den Quacksalberberichten auf dem Leim die Irgendetwas ohne Sinn und Verstand und Logik behaupten.


 
15.08.2022 17:14
sommeer
sommeer
Anzahl Beiträge: 65
Was mich richtig aufregt ,ist das Atomenergie plötzlich wieder als Lösung für Energiemangel und Co2 Reduzierung ins Spiel gebracht wird.  Auch das die EU auf Druck der Franzosen Atomenergie als nachhaltig eingestuft haben ist unfassbar.
Atomkraftwerke zu bauen dauert viel zu lange.
Weltweit ist die Atomabfallfrage nicht gelöst
Die Hälfte der französischen Reaktoren sind nicht am Netz weil sie kaputt sind oder gewartet werden müssen.
Die Wasserstände in den Flüssen sind so niedrig und das Wasser ist so warm
das die Kühlung nicht mehr gewährleistet ist.
Die französischen Dinger sind so alt, das sie gegen Flugzeugabstürze nicht gesichert sind.Wehe einer von den alten Kästen erlebt einen gravierenden Unfall!
Auf ARTE habe ich gehört , das in der französischen Wiederaufarbeitungsanlage La Hague genauso viel radioaktives Wasser eingeleitet wird , wie in Fukushima in den ganzen Tanks und Behältern steht,was die Japaner in den Pazifik kippen wollen. Fischer und Bauern protestieren!
Die englische WA in Sellafield hat ebenfalls die Umgebung verseucht.
Beim Abbau von Uran ,der auch oft illegal vorgenommen wird (Afrika) werden die Arbeiter und die Umwelt verseucht, es gibt viele missgebildete Babies.
Wie gefährlich Atomkraftwerke sind, kann man jetzt im Ukrainekrieg sehen,
man braucht keine Atombomben (die sowieso von der Welt geächtet werden müßten,...ich weiß ein frommer Wunsch) mehr, man beschießt einfach ein Atomkraftwerk mit Raketen.
Einige auf der Welt sind so bescheuert....sie vernichten diesen wunderbaren Planeten um noch mehr " Wohlstand" zu bekommen, während andere verhungern verdursten oder ertrinken, meistens in Ländern ,die den Klimawandel kaum beeinflußt haben!!

 
15.08.2022 16:35
sommeer
sommeer
Anzahl Beiträge: 65
Hallo ITRentner, du hast recht,
aber Bum´s Schulzeit dürfte wohl soweit zurück liegen ,daß das Thema Klimawandel und tropische Mückenarten noch kein Thema waren. Wenn ich mich einigermaßen recht erinnere hat Hoimar von Dithfurt vor dem  Klimawandel so in den 70érn gewarnt. Die meisten Politiker sind etwas langsamer,der Porsche muß ja auch noch bewegt werden. Aber IT, wenn du schon den Schlaumeier machst....dann schreib wenigstens Dengue Fieber richtig.
 
15.08.2022 16:06
ITRentner
ITRentner
Anzahl Beiträge: 2
Was haben eigentlich die Mückenstiche mit dem Klima oder dem Klinawandel zu tun?

In der Schule wohl nicht richtig aufgepaßt ?

Viele Krankheiten werden von Mücken übertragen (Sudamerika, Asien, Naher Osten),z.B. Malaria, Deque-Fieber, etc.
Wenn es hier bei uns immer wärmer wird, wenden auch diese Mücken sich einmal bei uns heimisch fühlen.
Verstanden ?
 
14.08.2022 22:15
Bum
Bum
Anzahl Beiträge: 255
Hallo???

welchen Grund sollte Bill Gates als Unternehmer haben seine eigene Kundschaft ins Jenseits zu befördern. Die Gerüchte in dieser Art tauchen öfter auf.
Diese Gerüchte sind dennoch völlig sinnfrei und unlogisch und deshalb sind die Gerüchte auch nicht wahr!!!

Aber mal eine andere Frage?

Was haben eigentlich die Mückenstiche mit dem Klima oder dem Klinawandel zu tun?
 
14.08.2022 19:18
Runningman
Runningman
Anzahl Beiträge: 110
Hallo , ja auch zu diesem Thema gibt es schlechte Aussichten für die Zukunft. Ok man sollte nicht alles glauben, aber ich habe einen Bericht gesehen wo diese Stifftung von Bill Gates an Mücken irgendwelche Tests ausführt in dem seine Firma diese Mücken infiziert mit einem Gift. Kommt es zu einem Stich kann diese Person sterben ...Konntrolle über die Menschheit. Man sollte gegen solche irrsinnigen Tests vorgehen..Aber wer das Geld hat ,hat auch die Macht..

 
11.08.2022 23:37
Bum
Bum
Anzahl Beiträge: 255
Hallo,

man könnte sich mal die Frage stellen, was wäre wenn?

Was wäre wenn wir gar keine Fossilen Energien zum Heizen oder zur Verstromug mehr brauchen würden? Welcher Herr P. und noch andere Spezies hätten dann noch die Machtmonopole zur Energieerzeugung. Können sie dann noch die Preise mehr oder weniger diktieren? Ich glaube nicht daran, das es dann noch möglich wäre? Fossile Rohstoffe werden aber noch weiter benötigt werden. Aber die Marktverknappung der fossilen Rohstoffe würde dadurch verzögert werden.

Also in diesem Sinne. Tschüss mit dem Macht und Preismonopol und ab in die Zukunft.

Wie lange wird es dauern das sich das Kima wieder normalisiert? Also Pie mal Daumen rechne ich mit ungefähr 75 plus xxx Jahren. Wir werden in Zukunft noch einige Kröten schlucken dürfen. Also der Stangenspargel die WEA´s, die Windenergieanlagen sind ja wirklich keine Schönheiten. Diese Teile werden höher gebaut werden müssen um die Energieerwartungen erfüllen zu können. Waldgebiete werden dadurch weitgehend zur tabufreien Zone. Auch der Individualverkehr wird sich verändern. Die Arbeitswelt ebenfalls.

Wie verträgt sich eigentlich das Homeoffice mit den geplanten Energieeinsparungen in privaten Haushalten? Wahrscheinlich gar nicht!

Wir müssen es schaffen die alten Strukturen zu ändern damit die Erde ein bewohnahrer Planet für Planzen und Lebewesen bleibt. Das ist unsere Verplichtung und Verantwortung für die zukünftigen Generationen

Es ist schwer zu handhaben, aber ich selber bleibe zuversichtlich...
 
04.08.2022 20:52
solamente
solamente
Anzahl Beiträge: 78
leider weiß der P. dass er die Macht über viele andere Länder hat und es gibt immer wieder "Wartungen" - mal schauen, wie der Winter wird, aber es heißt ja nicht, dass das der einzige Winter sein wird... ich habe schon gehört, dass sich die Preise bis 2025 für Strom und Gas vervierfachen sollen - das kann sich ja kein Normalverdiener mehr leisten...
 
30.07.2022 12:06
Piet68
Piet68
Anzahl Beiträge: 109
Bum schrieb:
Hallo, SucheDieEine,

es stimmt was Du schreibst. Die Preistreiber sitzen hier und natürlich auch in Russland!

Ich mag keine Spekulationsgewinnler auf kosten Anderer!

Stimmt genau Bum und SDE, Aber frage es mall an die investions geselschaften. Die bauen auf kosten von anderen Luxe spass(zier)shiffen auf kosten von anderen, so gross das die nicht unter eine brucke durchfahren kunnen. Alles moglich gemacht durch ..... Ja wir unsere energie abhangigkeit. Die energie abhangigkeit mensch mussen auch noch die brucke vergroserung bezahlen, (Rotterdam) und das tun sie oder wir auch noch.
Ja wie EmnBa sagt: Es ist funf fur zwulf gewesen, und wolten 40jahren zuruck nichts da von horen, Heute noch nicht, die masse (540milj. EU citizen incl. England excl. Norwegen und Schweitz) nee, traumen lieber. Und der NL. der mindest fleisiger junge von denn EU klasse ?.
Schonen tag noch allen

 
29.07.2022 21:39
Bum
Bum
Anzahl Beiträge: 255
Hallo, SucheDieEine,

es stimmt was Du schreibst. Die Preistreiber sitzen hier und natürlich auch in Russland!

Ich mag keine Spekulationsgewinnler auf kosten Anderer!

 
28.07.2022 23:44
SucheDieEine
SucheDieEine
Anzahl Beiträge: 3
Hallo Bum,

war doch sonnenklar, denn die Preistreiber sitzen nicht in Russland, sondern hier.
 
28.07.2022 02:03
Bum
Bum
Anzahl Beiträge: 255
Dummdideldumm, hallo und guten Morgen,

ich glaube im bekomme einen Brechreiz als ich gerade die Tageszeitung (WAZ) von heute Morgen gelesen habe!

Energiekonzern rechnet mit mehr Gewinn in der Gaskrise

Essen, beim Essener Energiekonzern RWE laufen die Geschäfte rund. In der Gaskrise erhöht der RWE-Vorstand die Gewinnprognose. Auf Konzernebene erwartet das RWE nun für das Geschäftsjahr 2022 einen bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen in Höhe von fünf bis 5,5 Milliarden Euro. Bisher ist das RWE von 3,6 bis vier Milliarden Euro ausgegangen.

Ich denke gerade an Abzockerei in der Energiekrise ?.
 
16.07.2022 18:56
Bum
Bum
Anzahl Beiträge: 255
unsere Kraftwerke,

der Unterschied zwischen den Atomkraftwerken und den normalen kohlenstoffbasierten Kraftwerken?

Im Atomkraftwerk wird der Wasserdampf durch die Hitze bei der Kernspaltung erzeugt. In den Kohlenstoffbasierten Kraftwerken wird die Hitze durch die Verbrennung der Energieträger erzeugt. Kohle, Gas oder Öl.

Ab diesem Punkt arbeiten die AKW`s und die Kohlenstoff basierten Energien relativ gleichwertig. Der Wasserdampf treibt eine Turbine an, die an einen Generator gekoppelt ist. Dieser Generator erzeugt den Strom in den zuvor genannten Kraftwerken.

Es enteht bei der Stromerzeuugung durch die Kernspaltung kein CO² aber die Atomaren Zerfallprodukte bringen uns sehr, sehr lange eine strahlende aber nicht so rosige Zukunft.
CO² ist Klimaschädlich und in übergroßen Mengen Klimaverändernd.

Die Zukunft wird besser werden und wird sind ein Teil davon!

 
16.07.2022 18:43
Bum
Bum
Anzahl Beiträge: 255
Mein Lieblingsthema, der Wasserstoff,

über die Lagerung von Wasserstoff habe ich etwas gut erklärt bei der Firma DEMACO im WWW aus den Niederlanden gefunden.

Adresse:" https://demaco-cryogenics.com/de/blog/alles-ueber-fluessigen-wasserstoff/ "und mit leichter Navigation im Internet unter" https://demaco-cryogenics.com/de/cryo-library/all-about-liquid-hydrogen/ "

Was heißt eigentlich Kryo (Kryos = kalt) oder Kryotechnik. Die Kryotechnik könnte man durchaus als Kältetechnik oder Tieftemperaturtechnik bei tiefen Temperaturen von unter ?150 °C bezeichnen.Die Erklärung kann man leicht erklärt bei Wikipedia unter der Internetadresse" https://de.wikipedia.org/wiki/Kryotechnik " finden.

Große Mengen Wasserstoff für die Energiewirtschaft können zukünftig in unterirdischen Kavernen (Lagern) gespeichert -> beziehungsweise eingelagert werden. Dort kann der Wasserstoff unter bis zu 5 MPa (50 bar) Druck gespeichert werden.

An der Zukunft muss gearbeitet werden ! Je früher das verwirklich wird um so besser ist es.

 
13.07.2022 12:01
Emmba
Emmba
Anzahl Beiträge: 38
Ich denke bei den Themen Energie und Klima werde Wunsch und Realität sehr gut sichtbar. Oft liest man von neuen Technologien, die ganz super und toll sind - dann liest man aber nicht davon, dass es diese Technologien frühestens erst in 10 Jahren geben wird. Im Grunde scheint mir wenig ausgereift zu sein. Viele Technologien haben noch Nachteile, einige Menschen sind bereit diese Nachteile auf sich zu nehmen. Von heute auf morgen wird man aber nicht alles umstellen können. Man hat die Zeit verschlafen, hat zu wenig gemacht und jetzt steht man da weil es schon viel zu spät ist. Jetzt müsste man wirklich von heute auf morgen alles umstellen, das wird aber leider nicht funktionieren.
 
11.07.2022 00:33
Bum
Bum
Anzahl Beiträge: 255
Hallo,

ich stelle mir gerade so das wir Energie in Überfluss haben. Was machen wir mit der Wärmeenergie oder mit dem Strom der nicht gespeichert werden kann. Wir brauchen Speicherlösungen für die Energien die nicht sofort und aktuell verbraucht werden können. Den Kaffee oder ein anderes Heiß oder Kalt-Getränk fülle ich zum Beispiel in eine Thermoskanne um für einen längeren Zeitraum die Temperatur zu Speichern, für den Strom gibt es aufladbare Batterien. oder halt den durch die Elektrolyse hergestellten Wasserstoff. Für den Wasserstoff braucht man natürlich wieder Gasspeicher. Ich schreibe es mal so. Wenn man Erdgas Speichern kann, dann kann man durchaus auch Wasserstoff speichern. Die Technik müsste eigentlich ähnlich sein.
Das Endproduckt der Brennstoffzelle ist das Wasser.
Ich vielen Regionen haben wir zu wenig Trinkwasser und teilweise sehr hohe und immer noch steigende durchschnittliche Temperaturen. Die Luft kann bei höheren Temperaturen mehr Wasserdampf aufnehmen. Was passiert dann eigentlich? Der Wasserdampf könnte wieder bei niedrigeren Temperaturen wie zum Beispiel nachst wieder zu Nebel oder Regen werden. Den Kreislauf könnte man durchaus als brauchbar bezeichnen. Aber ich glaube auf diesem Gebiet kennen sich die Wetterfrösche (die Meteorologen) besser aus.
Starkregen?

Hier in diesem Bereich wurde über die Apokalypse geschrieben darüber habe ich folgende kurze Begriffserklärungen gefunden.
Aus der Theologie: " prophetische Schrift die das Weltende verkündet ",
im allgemeinen: " fürchterliche Katastrophe, grauenhaftes Unheil, Untergang ".

Ich habe hier gelesen das  " das fortbestehen von teilweises Leben auf dieser Erde ist nicht davon abhängig welchen Kraftstoff wir wählen ".
Das sehe ich eher als unwahrscheinlich an. Aber eventuell habe ich den Textauschnitt falsch verstanden?

Piet68 hatte geschrieben das der Ausbau der Energienetze sehr Verbesserungswürdig ist. Das kann für die allgemeinen Energienetze und auch Süßwassernetze nur nützlich sein ?.

Herzliche Grüße und Gesundheit an alle

© 2021 lebensfreude50 . All Rights Reserved.