Beiträge zum Thema: Liebe

 
Beitrag aus Archiv
will
will
Anzahl Beiträge: 11
Die Liebe ...
wir sind oft schlechte Gastgeber, wenn die Liebe uns besucht. Wir gießen ihr unsere Ängste ein, servieren ihr unsere Narben, unsere zerstörten Illusionen , unsere bitteren Enttäuschungen- und werfen ihr vor, dass sie schon so oft unser Herz gebrochen hat. Und dann wundern wir uns, wenn sie aufsteht und uns mit traurigen Augen verlässt.


Kommt nicht von mir, habe es neulich gelesen, und fand es sehr gut.
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3603
Liebe Jockeline, danke, dass Du Dich in meine Geschichte 'eindenkst'! Deshalb schreiben wir ja, riskieren auch mal einen Rüffel... Am Ende sind wir alle aber an den selben Themen interessiert. Jede(r) von uns bringt seine Erfahrungen ein und es ist wie ein Sonnenstrahl, wenn jemand kommt, der die Liebe positiv sieht und auch mit positiven Erfahrungen aufwarten kann!

"... Leute, macht eure Herzen auf und scheucht die "Angstgedanken" fort.
Angst behindert - - - nicht nur die Liebe, sondern das ganze Leben..."

Vor einiger Zeit fiel mir ein, dass die Katastrophe einer gescheiterten Beziehung ja nicht in der Trennung liegt, sondern daran, dass man mit jedem Mal ein wenig Hoffnung verliert. Beim ersten Mal sagt man es wird schon werden, beim zweiten, dritten Mal wird man leiser... und danach kämpft man gegen den Frust. Wenn man dann soweit ist, dass man jeden Kandidaten nur mehr als potentielles Problembündel sieht, kann man sich eigentlich in die Wälder verziehen (sinnbildlich oder auch real)...

Die meisten Prozesse im inneren dauern einige Zeit, zuerst kommt die Erkenntnis (schon ein großer Erfolg!) und dann schauen was kommt, sich aber immer wieder besinnen...

Es wird schon...

Schöne Grüße!
Orlanda
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1522
Merope,

Orlanda beschrieb am 04. einen traum . . . wohl eher einen Alptraum.
Da kam die Angst drin vor - - - u.a. "Angst vor Wiederholungen"

Es liegt doch an jedem selbst, was er aus einer Begegnung macht.
WIE sich eine Begegnung entwickelt . . . OB da mehr draus werden kann . . .

Wenn ich aber Angst vor der Liebe habe - - - partnerschaftliche Liebe, wohlgemerkt, denn Kinder und Enkel werden ja bedingungslos geliebt - - wird sie mir auch nicht begegnen.

@ Orlanda
bitte um Berichtigung, wenn ich fehl-interpretiert habe und/oder mich über Deinen Kopf hinweg "eingemischt" habe ;-)

Jockeline
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1984
hallo jockline,
ich geb dir ja völlig Recht - aber wo, bitte, hast du hier "Angstgedanken" entdeckt?????

Schönen Tag noch
Merope
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1522
. . . . und wieder einmal wird die Liebe beschrieben . . .
mit hochtönenden Worten, aus der Bibel zitierend, Mutterliebe, Kinderliebe Großmutterliebe . . .

Warum können wir LIEBE nicht einfach LEBEN???????????????????????????????
Warum müssen wir für ALLES Worte herbeizerren???????????????????????

Nochmal: wenn ich mit mir selber im reinen bin, mich selber annehmen kann, dann kann ich auch vorbehaltlos einen anderen lieben.
Mit all seinen Ecken und Kanten - weil auch MEINE Ecken und Kanten angenommen werden.
Lieben, auch wenn ich meinen Partner manchmal auf den "Mond schießen" könnte - - - wohlwissend, daß ich ihn gleich wieder zurückhole.
Ich meine jetzt nicht MEINE BEZIEHUNG, sondern Liebe überhaupt :-)

Leute, macht eure Herzen auf und scheucht die "Angstgedanken" fort.
Angst behindert - - - nicht nur die Liebe, sondern das ganze Leben.
ANGST - - - NICHT Vorsicht. Vorsicht ist schon ganz wichtig, aber manchmal sollte auch die außer Acht gelassen werden.

Jockeline
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1984
hallo heydiehex,

ich auch - und ich denke, da lernt man nie aus, :-))

SChönen Tag
Merope
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3603
Das bedeutet: Liebesfähig sein ist die Grundlage für LIEBE.
Wer NUR seinen Mann liebt und sonst nix - da sollte sich der Mann in Acht nehmen...

Oder wer NUR seinen Hund liebt...

oder alle und alles - NUR NICHT sich selbst... auch da sollte man Acht geben!

Orlanda
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 3
nun ganz einfach mit meinen worten gesagt liebe ist wie eine katze - keine gefühle keine enttäuschungen - nicht einfach aber sicher
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 26
oh silberstäubchen, herrlich, fantastisch wenns da so bumm
macht....
aber wenn das bumm denn immer leiser und weniger wird,
ist´s halt net mehr so herrlich- fantastisch, gelle.

aber klar doch, jauchz, schwingen wir uns aufs gehwagerl, den höhraparat nicht vergessen und ab gehts, auf ein neues.
(altes)
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3603
Liebe Nice-Live,
die Angst kam ja erst danach und zwar vor Wiederholungen... Naja, ganz so schlimm ist es ja auch wieder nicht. Bin ja noch nicht auf den Kopf gefallen und Liebeshormone vernebeln mir auch nicht den Verstand.

Weißt Du, ich erlebte am Berg einmal eine sehr gefährliche Situation. Wir waren am Kamm und dann ging ein heftiges Gewitter los. Damit wir schnell runterkamen, hat uns unser Bergfrüher (ein Pfarrer!) einen wilden Pfad über Felsen und Latschen geführt, der gar kein richtiger Weg war. Es war schrecklich, aber das kam mir erst richtig als ich schon daheim war. Ich hab alles noch einmal geträumt und da hatte ich mich dann richtig schön gefürchtet! Wärend des Gehens war keine Zeit zum Fürchten...

Wie man sieht, übersteht man alles und ich gehe nach wie vor auf den Berg. Man muss halt gut aufpassen und den Himmel beobachten...

Orlanda
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3603
Ja, Kirie, vielleicht bin ich - vom Zugfahren und so.. traumatisiert, aber sicher nicht gelangweilt. Im Gegenteil, es ist sehr lustig hier! Lauter spannende Themen, die meine Fantasie anregen... Karambolagen und Kollissionen... super!

Nächstes Wochenende darf ich eh wieder mit der Holzeisenbahn spielen. Die Anlage ist schon so groß, dass der ganze Wohnzimmerboden dafür gebraucht wird. Mein Inneres Kind jubelt und ich habe uns (meinem Enkel und mir) heute einen Lokschuppen bestellt..!

Bin heute auch schon eine Stunde gejoggt..

Wünsch Dir noch einen schönen Abend!

Orlanda
 
Beitrag aus Archiv
Nice-Live
Nice-Live
Anzahl Beiträge: 238
Liebe - wie schön ist unsere Vorstellung von ihr... Ich habe Angst... (Zitat Orlanda)

Ich verstehe, Deine Angst - aber Du weßt (in Deinem Alter ?)

Dass das mit Sicherheit keine Liebe war - eine wirkliche Liebe darf nieeemals Angst machen !!!

N.L.
 
Beitrag aus Archiv
Nice-Live
Nice-Live
Anzahl Beiträge: 238
Hm - Liebe - Soo ein großes Wort ?????

Ich habe vor kurzem gelesen:

Betrachtung ist Liebe

Unrein und verzerrend ist der Blick des Wollens. Erst wo wir nichts begehren, erst wo unser Schauen reine Betrachtung wird, tut sich die Seele der Dinge auf, die Schönheit.

Wenn ich z. B. in einen Wald hineinschaue, den ich kaufen, den ich pachten, den ich abholzen, in dem ich jagen, den ich mit einer Hypothek belasten will, dann sehe ich nicht den Wald, sondern nur eine Beziehung zu meinem Wollen, zu meinen Plänen und Sorgen, zu meinem Geldbeutel.

Dann besteht er aus Holz, ist jung oder alt, gesund oder krank. Will ich aber nichts von ihm, blicke ich nur „gedankenlos“ in seine grüne Tiefe, dann erst ist er Wald, ist Natur und Gewächs, ist schön

Könnte es sein, daß zu diesem Thema, einfach ein Zuuviel verlangt wird ??
N.L.
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3603
"... Wenn Liebe auf Gegenliebe stößt.."

Liebe Silberstaub, das klingt irgendwie nach Zugunglück und Totalschaden..."
Kein Wunder, wenn der Kopf dann nicht mehr funktioniert...

Orlanda
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3603
Ja, ein heikles Thema!
An und für sich, wie ich schon sagte, kann ja Jeder glauben was er will. Das ekelhafte ist, dass die Christen immer glauben, sie hätten die alleinige Weisheit und ihr Gott wäre für alle da bzw. alle müßten an ihn glauben.
Man wird einfach verdonnert. Das ist so, als müßten alle Leute Grießbrei essen, nur weil es ein paar Leuten schmeckt - manchen wird aber schlecht vom Grießbrei...

Orlanda
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3603
@Rubensfan: "... unseres aller Vater im Himmel.."

Also, lieber Fritz, MEIN Vater ist es bestimmt NICHT!
Ich habe zwei Väter - einen biologischen und einen angeheirateten, das reicht mir!

Der Mensch kann natürlich glauben was er will, aber bitte nicht immer alle Menschen gleich "eingemeinden"! Denn ICH glaube nicht an all das und schon gar nicht, dass Gott "unser aller Vater ist!"...

Orlanda
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1984
In welcher Sekte sind wir denn nun jetzt gelandet...?

Man kann ja sagen: ich glaube, dass... - aber zu behaupten, dass etwas so und nicht anders IST, dazu gehört schon ein wenig Verblendung - und da darf man sich nicht wundern, wenn sich die Menschen kopfschüttelnd abwenden.

Schönen Tag
Merope
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3603
Ja, Novalis, natürlich gibt's immer ein Ticket mit Rückfahrt!

Orlanda
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3603
Naja, liebe Kirie, Du weißt sicher, dass es nicht immer nur als Glück empfunden wird, sondern dass man als Großmutter auch einiges einzustecken hat. Aber was ist schon ständig und absolut erfreulich. Ich freue mich, wenn es eine Tendenz zu Freudig gibt...
Und Liebe ist es auch, wenn man die lieben Kleinen und Großen zum Mond schießen möchte!

Orlanda
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3603
Das, was gemeinhin als Liebe zwischen Mann und Frau abläuft ist etwas, was mit Sexualität zu tun hat. Ein GEfühl der Zusammengehörigkeit, das irgendwann ein Netz übergestülpt bekommt, aus dem es - wenn es nach religiösen Vorschriften geht - kein Entkommen mehr gibt.

Der Staat hält aber eine Blechschere bereit und hilft einem aus solchen Verhältnissen wieder heraus.

Dann ist die Liebe futsch und wenn's dumm kommt gibt es nur noch Hass.

Kann DAS Liebe gewesen sein? Vermutlich war es eher etwas hormongesteuertes, ein Nest(bau)-, ein biologisch gesteuertes Zusammengehörigkeitsgefühl, dass dem Druck der Probleme nicht standgehalten hat...

Wahre Liebe ist ewig oder so lange der Mensch lebt fühlbar!
Meine Kinder, meinen Enkel (und jene die vielleicht noch kommen werden), alle Geschöpfe usw. liebe ich ohne Vorbehalt, da gibt es kein Ende.
Es gibt nichts, es kann nichts geschehen, was die Liebe zu meinen Kindern und zu meinem Enkel löschen könnte. So groß könnte die Enttäuschung über sie gar nicht sein. Wahre Liebe ist ein ewiges Gefühl.

Orlanda

© 2017 lebensfreude50 . All Rights Reserved.