Beiträge zum Thema: Kontaktsuche über Regionalgruppen

 
Beitrag aus Archiv
Daisy59
Daisy59
Anzahl Beiträge: 921
Ich habe letzte Woche mal einige Beiträge bezüglich Regionalgruppen gelesen, finde sie aber nicht mehr. Daher gibt's einen neuen Eintrag; möchte mich auch dazu äußern.
Am 7. Närz 2009 gab es das erste LF-Jahrestreffen in München. Kurz danach habe ich de RG München gegründet. Es ist schon mit bissi Arbeit verbunden; man muss die Kontaktdaten pflegen, Stammtisch festlegen und organisieren (fragen, wer kommt und danach im Lokal reservieren und natürlich auch hingehen), ins RG-Forum die Termine und Berichte schreiben. Das ist das, was ich als "RG-Leiterin" so mache.
Ich persönlich finde das nicht zu viel Arbeit, denn die Unternehmungen werden bei uns von den Mitgliedern organisiert ( Touren vorschlagen, Zugverbindungen usw. raussuchen).
Was ich damit sagen will: wenn die Aufgaben etwas verteilt werden und JEDER sich ein klein wenig einbringt, ist das eine Super-Sache. Und niemand fühlt sich überfordert oder ausgenutzt.

Bei Leuten, die sich nur zurücklehnen und meinen, die anderen machen das schon, bin ich sehr zurückhaltend (sanft ausgedrückt).
Einer für alle, alle für einen, so mus das auch laufen.

Es sind m.E. immer dieselben Leute, die sich für die Allgemeinheit engagieren. Ich sehe das auch an den beiden Sportvereinen, in denen ich Abteilungsleiterin bin (Tanzen und Judo); es sind immer dieselben "Macher". Das ist auch gut so, denn wer was macht, macht es gerne. Ohne uns könnten diese wirklich einpacken und die Menschen wären noch isolierter, als sie eh schon sind, leider.

Zu den Regionalgruppen kann ich nur raten, es ist auch eine ganz feine Möglichkeit, vielleicht DEN/DIE Partner/in zu finden, denn es passiert auf einer ungezwungenen Ebene. Für manche Menschen bestimmt von Vorteil, falls sie evtl. schüchtern und zurückhaltend sind.
Natürlich ist ein gutes Maß an Geduld aufzubringen, denn manche Mitglieder sind etwas schwer "aus den Puschen zu kriegen", weil oft Ängste bestehen, es könnte ja irgend etwas Schlechtes dahinter stehen; man wird ja an jeder Ecke gewarnt.

LF40 wird meiner Meinung nach ausgesprochen seriös geführt und verdient den Ruf, dass man sich wohl fühlen kann.

Daisy
 
Beitrag aus Archiv
Daisy59
Daisy59
Anzahl Beiträge: 921
Mädels, chillt euch. (das hat mein Tochter in der Pubertät zu mir gesagt: Mama, chill dich mal).

Ein "Treffen zum Anfassen" ist doch ganz was anderes, als ein Forum, wo sich jeder hinter der Anonymität verbirgt (ist ja auch ok) und oft, wie viele, viele Einträge zeigen, Missverständnisse entstehen, weil man beim Schreiben halt mal keine Betonung, keine Stimme reinlegen kann.

Ich glaube, im wirklichen Leben sind wir alle ganz passabel und außerdem: man MUSS ja nicht mit jedem Menschen "dicker Freund" sein. Und Anstand haben wir doch alle!

Daisy mit dem Wort zum Gründonnerstag.
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
Danke!

Ich verstehe auch immer alles - aber wer versteht mich?
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
ich fühlte mich nicht explizit angesprochen, Kirie, hatte aber trotzdem das BEdürfnis, auf den Begriff Zeitvertreib, der sicher allgemein oft zutreffend ist, aus meiner Sicht einzugehen.

emirena
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
nein, bei mir ist es in diesem Fall kein Zeitvertreib.
Dazu habe ich zu wenig frei verfügbare Zeit - und gerade deshalb überlege ich mir genau ob und wann ich verschwenderisch mit meiner Zeit umgehen will (wenn die Wahrscheinlichkeit groß ist, daß es nichts bringt).

HH, daß jeder nur für sich selbst zuständig ist, daß ist mir auch wieder zuuu extrem.
So sehe ich das nicht, aber ich nehme mir das Recht, zunächst mich selbst zu schützen und meine eigenen Resourcen sinnvoll einzusetzen.

Ich würde es mal so formulieren: nicht jedem etwas, sondern den Menschen, die mir nahestehen, viel.


emirena
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
interessanter Ausspruch:
"alles was keine Liebe ist - ist ein Schrei nach Liebe..."

Sicher was Wahres dran.
Aaaaber ich fühle mich nicht für alle Schreie dieser Welt zuständig. (muß mich um meine eigenen Bedürfnisse auch kümmern)

Vielleicht sollte mal jemand sowas wie eine Caritas für Liebe gründen...!?
eine neue "Mutter" oder liebende Frau der Nation vielleicht?

emirena, nüchtern
 
Beitrag aus Archiv
Nice-Live
Nice-Live
Anzahl Beiträge: 238
Hallo - an alle, die über Regionalgruppen, Kontakt suchen können und auch wollen.

Das alles ist für mich eine wunderbare Einrichtung und - Dank, für diejenigen - die das Ganze - einfädeln.

Ich finde auch den Beitrag von Mondavia (2.4. - 20.28) höchst interessant, danke.

Ich finde es außerdem interessant, dass Frau oder Mann die Gelegenheit bekommt, über Reginalgruppen in Kontakt, zu kommen !!

Meine Erfahrung ist leider die: Dass ich über Kontaktsuche (mit Bild) die verwegensten Anfragen bekommen habe. Ich möchte hier im Detail nicht darauf eingehen . . . . aber es ist scheints so, dass im überwiegenden Sinn - auf eine Frau, soo eingestochen wird . . . . oder siie wohl manipuliert werden muss oder soll ?? - damit sie zu-beißt ?

Dabei wäre die einfache Kontaktsuche - ohne irgendwelche Hintergründe und Forderungen - die Leichteste ! Was da so schwierig daran ist - keine Ahnung - vielleicht wollen die Meisten, die Leute nicht "wirklich" kennenlernen ?!!

N.L.
 
Beitrag aus Archiv
Daisy59
Daisy59
Anzahl Beiträge: 921
Hallo alle,
wir hatten gestern Stammtisch und waren 5 "Jungs" und 5 "Mädels" - besser geht es ja wohl nicht, grins...
Ein männlicher Nachzügler kam dann auch noch später.

Morgen machen wir einen schönen Ausflug, den unsere Irmi organisiert, andere gehen immer wieder ins Hochgebirge, ins Kino oder Konzert o.ä.

Freuen wir uns doch über Leute, die was organisieren und über die, die kommen!

Und vielleicht gibt es ja noch mal eine Weinprobe bei Anonymous?????

Servus
Daisy
 
Beitrag aus Archiv
Wyhnot
Wyhnot
Anzahl Beiträge: 139
@anonymous

Danke für deine Aufmunterung.

Vielleicht liest das ja der eine oder die andere und überlegt es sich doch mal zu einem Treffen zu kommen.
Mann/Frau hat ja nichts zu verlieren.

Viele Grüße
Wyhnot
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3598
Liebe Peppie, mir geht ja, wenn ich in der Bahn sitze, ziemlich viel im Kopf herum.
Manches ist wie Brain Storming und da "pluppern" dann so manche Ideen daher.

Vielleicht, so fragte ich mich, es es auch so, dass viele ältere Menschen immer noch an ein Beziehungsmodell denken, es sich wünschen, die Realisierung aber doch nicht mehr so aktiv betrieben wird, wie das in den jüngeren Jahren geschieht.

Man stellt sich noch gerne dar, betont seine Jugendlichkeit, Vitalität und sexuelle Kraft (manchmal recht verschleiert), aber wenn es 'brisant' wird, macht man/frau gerne einen Rückzieher.
Man will Aufmerksamkeit (meine Interpretation, weshalb Lebensfreude-Grüße verschickt werden, man aber auf Resonanz gar keinen Wert legt). Es ist wie im Weltall - ein Komet glüht auf, zieht am Firmament vorbei - ja, und vorbei, vorbei... vorbei ist das Leuchten auch schon wieder.

Männer wie Frauen, wollen wir wirklich das was wir vordergründig anbieten? Die meisten Männer wollen natürlich auch die sexuelle Begegnung, wie man hier schon lesen konnte, auch gerne schon beim ersten Date, noch ehe man sich für eine Frau entschieden hat. Das war's dann auch schon wieder. Mehr will man doch gar nicht wirklich.

Ich für meinen Teil scheue auch manches, was mit einer gezielten Partnersuche zusammenhängt. Viele Männer wollen sehr schnell wissen, mit wem sie sich da unterhalten, einlassen, und werden schnell ungeduldig. Könnt doch sein, dass die Dame eine Warze auf der Nase hat und mit so einer Frau will man doch nichts zu tun haben, nicht wahr?

Manchmal hört man Erfolgsmeldungen - die sind aber rar im Verhältnis zur Menge der Suchenden.

So ist man in LF50 und weiß, wie ich, manchmal gar nicht warum und weshalb. Sicher hängt es damit zusammen, dass man als alleine lebender Mensch auf diese Art schnell kurze Kommunikation pflegen kann, ohne große Anstrengung. Der PC ist auch schnell wieder ausgeschaltet, schneller als so mancher Zeitgenosse, der sich mit einem 10minütigen Treffen nicht zufriedengeben würde.

Aber was solls? Das Leben ist trotzdem schön.
Du hast so eine hübsche Katze - oder ist's ein Kater? - auf dem Arm. Der ist sicher um jeden Fremden froh, der im nicht ins Haus schneit..!

Orlanda
 
Beitrag aus Archiv
peppie
peppie
Anzahl Beiträge: 2
Hallo,
ich möchte mal meine Erfahrungen schildern. Habe hier kaum Kontakte zu anderen Usern, wenn ich LF oder KL verschicke kommt meistens keine Antwort. Ich frage mich, warum man dann hier angemeldet ist, wenn man sich nicht interessiert, oder komme ich so uninteressant rüber, ich habe keine Ahnung. Auch als ich Premiummitglied war, tat sich auch nichts, schade.

Liebe Grüße an Alle Peppie
 
Beitrag aus Archiv
Wyhnot
Wyhnot
Anzahl Beiträge: 139
Hallo ihr Lieben,

das was ihr hier schreibt und beschreibt ist auf fast jeder Plattform so!
Jede/r sucht und meint wohl, es kommt jemand bei ihm vorbei, klingelt und sagt ich will dein/e Freund/in sein.

Dass Mann/Frau sich bei einer Regionalgruppe ganz zwanglos und unkompliziert kennenlernen kann, das lassen die meisten ausser acht.
In meiner Gruppe sind es die Frauen, die kommen und immer wieder kommen, die einen öfter, die anderen weniger oft. Die Mannsleut jedoch..die kommen einmal und wenn DIE Frau nicht dabei ist, kommen sie niemehr wieder. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. Ich habe zwei treue Stammtischmitglieder der männlichen Franktion.

Dass auf persönliche Einladungen zum Stammtisch nicht geantwortet wird, ist leider wahr. Doch es sind in dem Fall nicht nur die Männer die nicht antworten. Das ist allgemein üblich. Schade ...wenn ich nett und höflich angeschrieben werde, dann antworte ich, auch wenns manchmal ein paar Tage dauert.

Mein "was du nicht willst, das man dir tu....."
ist auch in diesem Fall gültig.

Viele Grüße aus der sonnigen Region Reutlingen/Tübingen

wyhnot
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3598
Liebe Daisy,
es ist in der Tat reichlich befremdlich was hier manchmal passiert: Diese ewigen Lebensfreude-Grüße sind mir ein Gräuel! Was macht man/frau damit eigentlich? Zurückgrüßen? Das hab ich schon gemacht, war sogar manchmal so blöd und hab freundliche Worte gefunden, weil mir das Profil gefiel - aber nix da! Brauchst nicht glauben, dass so ein Stoffel (pardon!) antwortet!

Da frag ich mich, ist man schon so senil, dass man nur mehr zufällig einen LF-Gruss versendet, weil beim Herumzittern der Hände halt manchmal sowas rauskommt, oder was gäbe es sonst für einen Grund für das offensichtlich unkontrollierte Versenden von LF-Grüßen?

Naja, mittlerweile antworte ich nimmer, weil ich ja auch nicht das Depperl vom Dienst bin und so spannend ist die Männerwelt hier ja auch nicht, dass man 1000 Nieten akzeptieren muss, um einmal einen Trostpreis zu bekommen!

Jetzt hab ich ordentlich geschimpft und bin alles losgeworden, was ich schon längst zu diesem unerquicklichen Thema "LEBENSFREUDE-GRÜSSE" sagen wollte...

Orlanda
 
Beitrag aus Archiv
Daisy59
Daisy59
Anzahl Beiträge: 921
Servus kirie,
manchmal frage ich mich auch, was die Leute eigentlich suchen! Schreiben zum Teil ganz fromme Wünsche, geben ihren Kurzprofilen noch ein Sahnehäubchen drauf und dann haben sie nicht mal den Anstand, eine freundliche Mail wenigstens zu beantworten. Und dabei hat doch - finde ich - JEDER eine Antwort verdient, wenn die Frage höflich war.
Vielleicht ist es Faulheit oder Dummheit? Aber soo dumm kann man doch gar nicht sein, dass man die Möglichkeit eines Treffens von neuen Gesichtern im Rahmen einer RG nicht wahrnimmt!!

Man könnte direkt zur Vermutung gelangen, dass es viele Leute (überall, nicht nur hier!) einfach nicht ehrlich meinen. Dabei liest man in jedem 2. Profil, dass den Leuten Ehrlichkeit, Treue und Zuverlässigkeit am wichtigsten sind. Und dabei haben sie selbst die meisten Defizite.

So, jetzt gehe ich aber in die Sonne!

Daisy

© 2021 lebensfreude50 . All Rights Reserved.