Beiträge zum Thema: Eine andere Perspektive...

 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3603
Ich hatte heute ein sehr gutes Gespräch mit meiner Ärztin, über dies und das und natürlich gings auch um Männer und Alter und so fort..

"Kennen Sie diese Frau, diese Autorin, die ist 80 und hat ein Buch geschrieben - mir fällt der Name nicht ein - die hat sich im Alter junge Männer genommen - nicht um ein Nest zu bauen, sondern weil sie Freude daran hatte. Sie inserierte und es kamen viele, sie konnte auswählen und sie nahm nicht jeden! Und dann hat sie ein Buch geschrieben und ihre Rente damit aufgebessert..."

Für Erstaunliches, Ungewöhnliches habe ich immer ein Ohr und daheim hab ich gleich die Spur aufgenommen:

http://diepresse.com/home/leben/mensch/543111/Frau-Vavriks-Gespuer-fuer-Sex

Es muss ja nicht für Jede das Optimale sein, aber überlegenswert ist es auf alle Fälle, meine ich!
Dass bei jüngeren Männern ein Bedarf an älteren Frauen besteht, haben sicher schon viele ältere Frauen festgestellt.
Nun kommt es darauf an, wie Frau sich selbst sieht und wahrnimmt. Ich glaube, wer sich und seinen Körper akzeptiert, auch die Schönheit des nicht mehr jungen Körpers erkennt, wird sich vielleicht auf Elfriedes Weg begeben...

Orlanda
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3603
Lieber Sibelius,
bin ich wirklich über Dich hergefallen? Wenn Du es so empfunden hast, dann tut es mir leid und es war sicher nicht so von mir gemeint.

Orlanda
 
Beitrag aus Archiv
sibelius
sibelius
Anzahl Beiträge: 152
Natürlich, hast Du was Anderes erwartet ?
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7494
lieber Sibelius,

es liegt mir sehr fern, Orlanda etwas zuschieben zu wollen. Vielleicht bin ich nur schlecht als Buchhalterin, so daß ich nicht jederzeit über alle meine Bemerkungen exakte Aufzeichnungen (als doppelte Buchführung) mache. Daß etwas gelöscht wurde, habe ich auch nicht bemerkt.

Also, wenn Du sagst ich hätte geschrieben es kommt auf einen VErsuch an, dann glaube ich Dir das einfach.
WEnn ich jetzt nur wüsste (ohne nachzublättern), welchen VErsuch ich gemeint haben könnte.....
Im Großen und Ganzen bin ich (für mich) ja gegen groß angelegte Feldstudien. Ist zu mühsam für eine ältere Frau.

Sibelius, über Dich herfallen darf keiner, außer Du bestehst drauf! Dann könnte man ein Casting veranstalten.

Don't worry! Sind eben viele ein bisschen crazy und oder irritiert hier.

Frieden?

emirena
 
Beitrag aus Archiv
sibelius
sibelius
Anzahl Beiträge: 152
Wenn gleich 3 intelligente Frauen meinen Text mehr oder weniger zerfleddern überfällt mich der Zwang zu antworten.
emirena: Das Zitat aus Deinem Text hieß: "Es kommt auf den Versuch an". Ich hatte ihn in spitze Klammern gesetzt und der Teil wurde vom Programm unbemerkt gelöscht. Deshalb die Irritation. Weshalb Du aber diesen Textteil Orlanda zuschieben willst verstehe ich nicht, denn er findet sich am Ende DEINES Textes 27.6. 21:58.
Und mein Widerspruch bezog sich darauf, dass dieser Versuch von einem Partner nicht als Versuch wahrgenommen wird (er/sie dient als Versuchskaninchen) und in sofern doch eigentlich nicht in Ornung ist.
Natürlich hat auch jeder das Recht auf eine eigene Sichtweise. Nur, wenn ein möglicher Partner damit (unwissentlich)hinters Licht geführt wird, wird die Sache zweifelhaft.
Liebe Orlanda,
ein feststehendes Bild wollte ich doch nicht zeichnen, schon garnicht Deine persönliche Erfahrung in Frage stellen. Alle hatten in den vorhergehenden Ausführungen nur sehr allgemein gesprochen und ich wollte einfach schreiben was ich so von Frauen in ähnlichen Situationen gehört hatte. Ausgangspunkt für diese Gespräche war oft meine persönliche 8-jährige Erfahrung mit einer sehr viel jüngeren Partnerin. Weder Geld noch Alkohol waren da ein Thema, sie hat schlicht eine vaterähnliche Figur gesucht und zumindest für längere Zeit gefunden.
Und Silberstaub,
von "allen" habe ich doch nicht gesprochen. Ich wiederhole mich: Keiner hier hat vorher von realistischen Situationen geschrieben, alle nur theoretisiert.
Nach meinem Schrieb seid ihr dann "ALLE" über mich hergefallen, DANKE :-)
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7494
Recht haste, Sibelius!
 
Beitrag aus Archiv
sibelius
sibelius
Anzahl Beiträge: 152
emirena,
werde meine Fehler noch verbessern. Doch eine aktuelle Aussage von Dir möchte ich nicht so stehen lassen - und außerdem hast Du sie unzulässig an die Widergabe meines Halbsatzes angehängt: "Der Blinde glaubt dem Sehenden nicht" schreibst Du. Ich verschärfe: Der Blinde glaubt dem Serhenden nur was er will (was ihm in den Kram passt).
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 220
weiß nicht ob jüngere Männer schnarchen
Und "ältere Frauen" schnarchen nicht, sie schnorcheln leise und nicht ruhestörend genüßlich vor sich hin........wenn man sie zart auf Mund oder Wange küßt hören sie damit auf oder sie greifen unbarmherzig zu.....und wollen alles.......Schlafforscher bezeichnen dies als Erneuerung oder auch Schönheitsschlaf, obwohl sie dann morgens recht zerknittert aussehen ( wie auch die älteren Männer)
Der Liebreiz einer "Ausgeschlafenen" Frau ist unübertrefflich, sie haben das Zeug müde Männer anzuschieben und auch Beruflich etwas
" Aus ihnen zu machen" Die meisten Karrieren der Männer beruhen auf eine Starke Frau an ihrer Seite.

Um die feinen Knitter an einer älterne Frau nach dem Schlaf zu mildern hat die Kosmetikindustriwe ware Wunder vollbracht.
Es gibt aber auch Bügeleisen................smile.

Pit
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7494
ich seh schon, frau muß vielleicht wirklich mal die Perspektive wechseln.
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7494
schnarchen jüngere Männer eigentlich auch????
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 220
"Mann" schnarcht nachts um in der Abgeschiedenheit seiner Bettstelle seine Atemwege zu reinigen. Um Morgens dann "frisch und ausgeruht "wieder tiefergehende Gespräche mit ihr führen zu können. bzw . ihren nicht endenwollenden Monologen mit einem lächeln zu lauschen.


Pit
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7494
oh Verzeihung, PB Pit war gemeint!
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7494
habe alles verstanden, glaube ich.
Nur eines verwirrt mich:
schnarcht Mann ihr zu Liebe???

auf das gerüttelt Maß an Reife!

emirena
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 220
wagen und an einen sonnigen, warmen, neutralen Ort Ort zu fliegen um ihn ( den Älteren)mit all seinen Macken und Schrullen in seiner Wahrhaftigkeit zu erleben und kennenzulernen.
Nur im continuierlichen Zusammnensein erkennt man " wie Er oder Sie" wirklich ist und man erkennt seine nicht unbedingt negativen Seiten.

Ein Wagnis der besonderen Art ! Ein Abenteuer !
Man erkennt erst in der intensiven Zweisamkeit ob die Chemie stimmt und Dinge ....wie zu lange Fußnägel, vieleicht Celulitis, ein schiefer Kuchenzahn, ein durch Unfall oder Krankheit entstandener Karosserieschaden werden .........zur absoluten Nebensächlichkeit weil man mit einen gerüttelten Mass an Reife und Lebenserfahrung gelernt hat damit umzugehen oder einfach darüber hinwegzusehen.
Er schnarcht Nachts und sie hat zweimal die Woche Lockenwickler im Haar...................sie will ja, trotz ihres Alters hüsch sein für ihn und es geschieht nur " Dir zu Liebe" ein liebenswerter Gedanke und: Man muß sich selber "mögen" ohne Narziss zu sein nur dann kann man auch dem anderen gefallen und er hat freude an uns.
Denn: jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
der uns beschützt
und der uns hilft zu Leben.
Pit
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 220
Eine andere Perspektive wäre: Mit einem älteren Menschen ein Abenteuer zu \\
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7494
Hallo Sibelius,

"Der Blinde "sieht" ja selbst nicht dass er blind ist, er weiß es nur von Sehenden" - der Blinde glaubt dem Sehenden auch nicht...

Alles richtig; jedoch Unwissenheit (und Blindheit) schützt vor Strafe bzw. vor Enttäuschung nicht.

Alle gleich, das will sicher keiner. Und drum passe ich auf mich und meine Sehkraft und meinen gesunden Menschenverstand gut auf. Der Rest geht mich nichts an. Das ist tatsächlich gut so.

emirena
 
Beitrag aus Archiv
sibelius
sibelius
Anzahl Beiträge: 152
Ja emirena,
in bestimmten Lebenssituationen sind wir alle mehr oder weniger blind oder taub oder gehirnamputiert. Dann geht uns auch das Gefühl für diese Situation veroren. Der Blinde "sieht" ja selbst nicht dass er blind ist, er weiß es nur von Sehenden. Und im Sinne der Evolution ist es gut so, sonst wären wir letzlich alle gleich.
Wer würde das wollen ????
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7494
"wenn wir es nicht wüssten", würden wir es doch normalerweise mit unseren vorhandenen Sinnen wahrnehmen, ob jemand zu jung oder zu alt für uns selbst ist. Es sei denn, wir wären blind und taub und gehirnamputiert.

emirena
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3603
Ja, liebe Merope, genau darum geht es mir! Es ist halt das alte Schema, das ältere Frauen als am Abschiebegleis gelandet darstellt. Nur ein Alkoholiker, Sandler, ins soziale Abseits getriffteter jüngerer Mann findet ältere Frauen attraktiv!

Wobei natürlich diese Methode, sich finanziell und auch sozial mit Hilfe einer begüterten Frau emporzuschaukeln eine allgemein männliche Eigenschaft zu sein scheint.

In den letzten Jahren erlebte ich mehrmals, dass vormals beziehungsunfähige Männer (Weiberhelden etc.), bei einer wohlhabenden Frau gelandet, plötzlich sehr treue Ehemänner geworden sind. Und das bei Frauen, die ich nicht als besonders attraktiv oder lebensfreudig ansehen würde...

Auch eine Eigenschaft, die gerne Frauen zugeschoben wird, nämlich dass Frauen sich gerne wohlhabende Männer suchen würden. Und diese ewige Angst - auch hier im Forum, dass Frauen nur auf Geld aus seien! Vielleicht grassiert diese Angst besonders bei jenen Männern, die sich gerne finanziell durch eine Frau noch verbessern möchten. Manche(r) kriegt ja nie den Hals voll, wie es so schön heißt!

Deshalb bin ich als Frau auch sehr vorsichtig mit der Bekanntgabe meiner Vermögensverhältnisse. Denn sobald ein Mann Geld wittert, ist er gerne bereit, den braven, angepaßten Mann zu spielen.
Meine Freundin war jahrzehntelang vergeblich auf der Suche nach einer Beziehung, weil arm und arbeitslos. Sie ist auch eine recht komplizierte Persönlichkeit. Doch siehe da! Nachdem ihr Vater starb und ihr ein Millionenvermögen hinterließ, hatte sie sofort einen mittellosen Gymnasiallehrer (mit Exfrau und unterhaltspflichtigen Kindern) auf ihrer Spur. Er wohnte bis dahin in einem Kellerloch - nun ist er bei ihr eingezogen...

Nein, das möchte ich nicht! Drum halte ich auch nichts von Lebensfreude-Grüßen, die von Herren verschickt werden, die ihre Emailadresse bekanntgeben und alles weitere der Frau überlassen. Da vermute ich, dass der Herr sich keine 16 Euro für eine Prämiummitgliedschaft leisten kann... Derart caritative Anwandlungen habe ich nicht, dass ich mittellose Herren unterstütze...!

Soviel zur allgemein üblichen Meinung über ältere Frauen! Zum Glück haben ältere Frauen auch jede Menge Erfahrung, die zwar manchmal blockiert, aber sehr viel öfter vor unliebsamen Entwicklungen schützt!

Wünsche Euch einen wunderschönen Tag!

Orlanda
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1984
Was mich wundert: Kein Mensch stellt einen älteren oder alten Mann ins soziale Abseits, wenn er eine Partnerschaft mit einer sehr viel jüngeren Frau eingeht -
im Gegenteil - das Ansehen dieses Mannes (Beckenbauer, Karel Gott, Hesters usw... ) wird gesteigert, wenn er so eine "Trophäe" vorzeigen kann.

Warum ist es dann im umgekehrten Fall ganz anders? Warum gelten Männer, die aus welchen Gründen auch immer, eine ältere Partnerin suchen als: Absahner, Versager, Weicheier, Mamasöhne?

Kann mir das einer erklären?

Merope

© 2017 lebensfreude50 . All Rights Reserved.