Beiträge zum Thema: Selbst-Marketing

Beitrag aus Archiv
Pando
Pando Anzahl Beiträge: 49
zum zitat von jockeline vom 28.06.2012 um 19.09 uhr
„…Dürfen keine Fehler mehr gemacht werden???????
Müssen alle Menschen perfekt sein???????...“

oh, ich glaube wir menschen dürfen sehr wohl perfekt sein…

PERFEKT MENSCH ;-)

abgesehen davon glaube ich nicht, dass wir zeigen brauchen/müssen was in uns steckt…
sieht doch jeder aussenstehende das was er sehen möchte/kann ;-)
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena Anzahl Beiträge: 7493
das muss gründlich überlegt sein, Pit!
Schaun wir mal, dann sehn wir schon.
Deine (über-)Spannung hältst Du hoffentlich noch etwas aus?
Weißt ja, der Mensch wächst an seinen Aufgaben.

emirena
unvollkommen aber gereift
Beitrag aus Archiv
pbcustom
pbcustom Anzahl Beiträge: 224
Hi Emirena
Amarena klingt gut und hat etwas von
"süßer Frucht" rote , sündhaft schmackhafte Kirschen in Ruhe im eingenen Sirup zur Vollkommenheit gereift.

Mach mal, bin gespannt was draus wird.
Und gibts dazu n neues Outfit, n neues Foto?

Pit
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena Anzahl Beiträge: 7493
ich stehe übrigens zu Selbst-Marketing und weiß gar nicht, warum das Wort Marketing so einen Negativ-Touch hat.

Sich selbst zu vermarkten heißt ja nichts anderes als zu sagen, seht her, hier bin ich und so sehe ich mich.
Wenn du Lust hast, kannst du mir sagen, wie du mich siehst. Das tut doch jeder hier, wenn auch auf sehr unterschiedliche Weise.

Die Art von Selbst-Marketing, wo ein anderer mir erklären/verkaufen will, was ich an mir ändern soll, lehne ich ab. Wenn ich das brauchen sollte, suche ich mir (in meinen Augen) kompetente Partner für meine Bedürfnisse. Diese dürfen mir dann auch sagen, was ihnen an mir gefällt und was ihnen weniger gefällt.

(bin gerade am Überlegen, ob ich mich im Zuge meines Selbst-Marketings umbenennen soll:
Amarena anstatt emirena. Sollte ich zu dem Schluß kommen, daß ich das möchte, werde ich es tun. Einen Berater benötige ich für diese Entscheidung nicht)

emirena
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena Anzahl Beiträge: 7493
..mit 51 nicht ernst genommen und trotzdem angeblich alt?

Also daß ist doch Quatsch.
Muß schon wieder von mir selbst reden, denn von anderen kann ich es ja nicht wissen:
Ich nehme grundsätzlich alle Menschen erstmal erst, unabhängig vom Alter, bevor ich mit ihnen Spaß habe.

Alt ist für mich die Beschreibung eines Zustandes oder einer Geisteshaltung, NICHT eine Zahl.

Ein 51jähriger Mann ist für mich grundsätzlich ebenso
interessant oder uninteressant wie ein 60 oder 65jähriger (im Verhältnis zu meinem eigen Paß-Alter); aaaber als Partner oder Lover suche ich die 51 nicht unbedingt. Wenn es sich ergäbe und sonst alles passen würde - warum nicht. Muß dann aber auf Gegenseitigkeit beruhen.

emirena
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena Anzahl Beiträge: 7493
moin Zeitreisender,

das komplette Forum ist von der Tatsache durchzogen, daß Menschen dazu neigen, entweder/oder, schwarz oder weiß zu denken und zu handeln.,

Anstatt sich von beiden Extremen das Geeignete herauszusuchen und sich ggf. irgendwo am (vernünftigen )Königsweg (der Mitte) einzupendeln, wird unkontrolliert von einem Extrem ins andere gesprungen.

Für mich ist es relativ einfach: es gibt (wie tausend Mal festgestellt, SOLCHE und ANDERE, in jeder Altersklasse, in jeder sozialen Schicht, in jedem Land und in jeder Religion.

Für mich ist ein bisschen preussische Erziehung an der richtigen Stelle nicht verkehrt.
Was das Grundsätzliche, das Elementare des Menschseins betrifft, neige ich auch mehr zu Heinrich Heine (und anderen, einschließlich mir selbst)

emirena
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied Anzahl Beiträge: 14
Hallo die Damen ich sammle mal Eindrücke.

Mit 51 1/2 Jahren bin ich als Mann schon alt!!!???

(Vielleicht was meine Lebenserwartung an geht)

(Außerdem hadere ich mit meinem Jüngerem Aussehen, denn man(n) wird nicht immer ganz Ernst genommen)

Hätte man mir mit 25 Jahren gesagt was einen so um die 50 als Mann erwartet , hätte ich mich vermutlich aus dem Kellerfenster gestürzt.
Doch das Leben ist schön.

Allerdings hätte ich dann keine zwei Kinder.

Und mit der Preußischen Erziehung kann ich heute mehr schlecht als recht leben.

(Thema Preußisch ist damit beendet)

"Heute erlebt im Bekanntenkreis"

17 Jähriges Mädchen am Tisch sitzend (eigentlich gut erzogen) hält die Gabel wie eine Mistfurche und isst auch genau so.

Daraufhin angesprochen, das sie in meinen Augen schon ein merkwürdiges Essverhalten an den Tag legt. Entgegnet mir ihr neben ihr sitzende Großmutter, das sie es nicht schlimm findet wie ihre Enkelin isst.

Und ich mich da nicht einzumischen hätte.
Das ist übrigens Selbst-Marketing aller erster Sahne.
(Sie hat ja soooo Recht Sorry)

Nur meiner guten Preußischen Erziehung habe ich es zu verdanken das es nicht zum Eklat gekommen ist und ich habe hoch kochend denn Mund gehalten.
(Ich kann das)

Nun frage ich mich von wem hat die heutige Jugend ihre Erziehung?

Wenn meine Kinder so gesessen hätten hätte es Trotz Heinrich Heine ein Satz heiße Ohren gegeben. Manchmal verstehe ich die Welt nicht.

Oder sind es die Menschen?

ich wünsche mir den 21.12.2012 herbei denn wir sind zum Glück nicht für die Ewigkeit gemacht. (Ironie)

Mein Selbst-Marketing besteht also darin, das ich Gradlinig bin Ehrlich, ich wünsche mir Respekt allen Lebewesen und dem gegenüber was die Allgemeinheit geschaffen hat.
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena Anzahl Beiträge: 7493
Hallo HH,
ich glaube nicht, daß es jemand anders verstanden hat. An wen richtet sich also Dein Appell, genau zu lesen?

So verschieden wir beide auch oft denken, HH, in diesem Punkt sind wir ja mal ähnlicher Meinung. Mit der Art des Postens - und dem Inhalt - betreibt man eine Art automatisches Selbst-Marketing. Manche nennen es nur anders.

Wer sich damit auskennt, wer sich selbst kennt und Menschenkenntnis besitzt, kann da vieles herauslesen. Ich bin allerdings oft erstaunt darüber, daß dieses "Material" relativ wenig genutzt wird.
Wenn ich z.B. höre, mir gefällt dein Bild, dann ist das m.E. nur die halbe oder weniger Wahrheit zu sein. Na gut, wem es genügt....

emirena
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena Anzahl Beiträge: 7493
Hallo Zeitreisender,

Heinrich Heine wird ja gerade wegen seines "unpreußischen Denkens" verehrt.
Auch von mir und nicht wenigen Leuten meiner Generation.

Also wenn ich an den Steppenwolf oder an Siddharta denke....

emirena
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena Anzahl Beiträge: 7493
HH, glaubst Du wirklich, daß Du immer erfährst, was andere denken?

Ob sie Deine Offenheit cool oder ganz anders finden?
Ob sie etwas lustig oder nervig oder langweilig finden?
Ich glaube es nicht, daß man davon immer ausgehen kann.

Nicht jeder nimmt sich so viel Zeit oder macht sich die Mühe, auf jede Vorlage so genau einzugehen.

Wenn du denkst du denkst, dann denkst du nur du denkst.....

Die meisten Menschen geben unbewußt mehr von sich preiß, als sie es täten, wenn sie es wüssten.

emirena
Beitrag aus Archiv
jockeline
jockeline Anzahl Beiträge: 1537
Booaahhhh . . . .

wat bin ich froh, dat ich schon soooo alt geworden bin, dat ich mich nich mehr vermaaakten muß !!!!!!!!!!!!!!!!!
Auffe Aabeit nich un sons au nich . . .

Darf ich mich also "glücklich" schätzen, daß ich genau weiß, was ich bin und wer ich bin . . . ??
Mir geht es da eher so wie Merope - ruhe schon lange in mir und habe es nicht nötig, irgendwem zu zeigen, was ich kann.

Sicherlich haben ganz viele Menschen ganz viele Ratgeberbücher gelesen und sich damit/danach "besser" gefühlt . ..
sei's drum.

ABER: nicht alles kann angelesen werden . . . und schon gar nicht das reale Leben.
Dürfen keine Fehler mehr gemacht werden???????
Müssen alle Menschen perfekt sein???????

Vielleicht gliedert man (keine Ahnung, WER) die Menschheit über kurz oder lang in verschiedene Gruppen auf.
Diejenigen, die Ratgeber-Bücher schreiben dürfen - - -
dann die, die diese Bücher lesen dürfen - - - - und können!!!
Nicht zu vergessen diejenigen, die dann belehrt werden und "glücklich" leben können - - in dem "Bewußtsein", dazuzugehören . . . ..
Ich hab da so das Bild von ALDOUS HUXLEY's SCHÖNE NEUE WELT vor Augen . . .

Jockeline
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied Anzahl Beiträge: 1994
Standard? Wofür?
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied Anzahl Beiträge: 14
@=Merope

das Zitat ist eigentlich Standard und ich wollte mich damit glänzen. (Auf DE/ Ich Denke also bin ich) habe aber noch eine Vielzahl von Zitaten auf Lager.

Ich bin ein ausgesprochener Fan von Heinrich Heine und fühle mich in seinen Gedanken verbunden.

Vor allem der Demokratie die mehr und mehr beschnitten wird.

Was mir nicht immer Freunde einbringt in Medien und politischen Foren.

Das hier zum Glück kein RTL und SAT1 Niveau herrscht liegt wohl daran, das hier Menschen sind, die noch so etwas wie Erziehung und Werte mitbekommen haben.

Aber den einen oder anderen Ausreißer werden wir auch hier finden.


Man glaubt es kaum ich wurde noch nach preußischen regeln erzogen und so ist Heinrich Heine meine Art von Widerstand gegen das Einheitsdenken.

Also ich bitte jetzt schon mal um Nachsicht bei allen schreiben wenn es mal wieder etwas länger wird mit dem Text...
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena Anzahl Beiträge: 7493
Zum Glück können Wahrnehmung und Gedanken sehr unterschiedlich sein!!!
Mir genügen normalerweise meine eigenen.

Zeitreisender, hier ist nix RTL und SAT1, aber lächerlich machen kann man sich dennoch.
Manchmal geschieht das auch.

emirena
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied Anzahl Beiträge: 1994
Hallo Zeitreisender,

hast du dieses Zitat auch auf Deutsch?

Der letzte Mensch, der mit lateinischen Zitaten vor mir brillieren wollte, war mein verstorbener Senior-Chef, Jahrgang 1911.

Ich gehöre leider nicht zu den "Lateinern"

Freundliche Grüße
Merope
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied Anzahl Beiträge: 14
„Cogito, ergo sum“
René Descartes

Mehr bedarf es nicht um sich selbst dar zu stellen.

Nur! wollen wir wirklich immer das hören was andere Denken?

Lächerlich macht man sich bei RTL und SAT1 wenn das aber der Maßstab für Selbstmarketing ist, dann gutenacht Welt.

Ich brauch auch kein Buch um zu lernen mich darzustellen ich bin und das ist auch gut so.
Beitrag aus Archiv
pbcustom
pbcustom Anzahl Beiträge: 224
Es war super cool heydie
Ich war dort auf einem Selbstmarketing Seminar für Altrocker und durfte zwecks Befreiung der Seele am Hexensprung im harz einer kräftigen Hexe aus Bronce auf den Hintern klopfen. Genützt hat es wenig.
schaun wer mal wies weitergeht. Bin gespannt aufs hexentreffen im Wald
Pit
vergesst eure Besen nicht
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied Anzahl Beiträge: 1994
Hallo Pit,
habe gerade mal in dein Profil geschaut, weil mich das 250 m lange Schiff neugierig machte.

Ja - als Kapitän musst du schließlich wissen, wohin die Reise geht - da kannste nicht auch erst in der Anleitung für Schiffsführung nachschauen.

Und ich finde, es ist ein sehr guter Vergleich - wir alle in unserem Alter haben ja schon so viel Erfahrung gesammelt - und wir schaffen es auch ohne Anleitung, unser Lebensschiff auf Kurs zu halten.

Schönen Tag noch
Merope
Beitrag aus Archiv
pbcustom
pbcustom Anzahl Beiträge: 224
Und noch etwas Mondi:
Zu einer "gesunden" Selbstdarstellung brauche ich weder einen Coach, noch Verhaltenshandbücher und auch keine Seminare.
Ich bin einfach ich selbst
Fazit des ganzen:
Sei wer "du" bist und sag was du fühlst
Denn die , die das stört zählen nicht
und die, die zählen stört es nicht.

Pit
Beitrag aus Archiv
pbcustom
pbcustom Anzahl Beiträge: 224
Ja klar Heydie..das ist das Typische Verhalten von Dozenten die glauben , sie müßten jeden Unwissenden Beschriften um ihn auch in der großen gruppe der Greenhorns wiederzuerkennen. Vorsortierung inbegriffen.
Und Mondi: Ich habe selten Angst, schon gar nicht vor "belesenen" Frauen. Warum: weil ich selbst lesen kann und dies auch ab und an tue.
Angst habe ich nur , wenn ein 250 Meter lange Schiff nicht so reagiert wie ich es will. Dann beginnt der professionelle Teil meiner Erfahrung in dieses Mißgefühl einzugreifen um es zu einem guten , sicheren Ende zu bringen.
Die Pariser übrigens glauben auch der Mittelpunkt der Erde zu sein. smile
Und noch etwas:
Leute, die glauben etwas zu sein
haben aufgehört ,
etwas zu werden.
Pit
nach oben