Beiträge zum Thema: "Dir zu Liebe"

 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7494
ein wunderbares Geschenk?
oder steckt da auch die Gefahr einer Falle dahinter?
 
Beitrag aus Archiv
sibelius
sibelius
Anzahl Beiträge: 152
Es waren zwei Moleküle.
Die saßen auf einer Mühle
Und sahen zu, wie das Mühlrad trieb,
Und waren zufrieden und hatten sich lieb.
Und keiner, keiner wußte darum,
Als nur ein Mann, der Adressen schrieb.
+++
Ohne Worte - auch von Joachim R.
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7494
vorläufig halte ich die Klappe noch nicht, HH, weil ich auf Deine Worte noch einmal eingehen möchte.

Das mit dem "gern haben" ist ja schon ein richtiger Ansatz, selbstverständlich, aber kennst Du die vielen verkorksten Liebesgeschichten, die alle mit "gern haben" angefangen und mit Unverständnis, Trennung und sogar Hass geendet haben?

Zum Glück kenne ich solche Geschichten nicht aus eigener Erfahrung; das liegt u.a. eventuell auch daran, daß ich mir neben dem gern haben auch mein Gehirn nicht vollständig abschalte.

Risiko ist ja okay. No risk, no fun. Wer weiß das nicht.
ABer was ist dagegen einzuwenden, wenn man darauf achtet, wohin man tritt? Ist es weiches Moos oder eine Tretmine (Hundesch....) oder ist es gar eine Falle?

Sich Gedanken zu machen ist übrigens nicht das Gleiche wie Bedenken haben oder gar sowas Ähnliches wie das berühmte Grübeln.

Für mich bedeutet es einfach nur einen klaren Blick auf die Dinge haben; dann sehe ich auch die Geschenke besser und kann mich umso mehr freuen.

emirena
 
Beitrag aus Archiv
Erinnerung
Erinnerung
Anzahl Beiträge: 2271
Ja kirie,

nettes Späßchen.

So etwas solltest Du mal öfter bringen.

E.
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7494
HH, ich verstehe nicht ganz, warum Du überhaupt postest, wenn Du Dir "keine Gedanken machen musst".

Also müssen muss ich auch nicht, aber andererseits babbel ich ja nicht nur so vor mich hin ohne Gedanken.

Hinter allem, was hier geschrieben steht, steckt doch auch ein Gedanke, dachte ich wenigstens bisher - und bei mir war es, ist es und bleibt es so.

Was ein anderer daraus macht, ist auch schon immer dessen Sache gewesen und auch das wird so bleiben.

emirena
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7494
ich ziehe (für mich) folgende Schlüsse:

ich freue mich über solche "wunderbaren Geschenke" und gehe davon aus, daß der Schenkende selbst weiß, was er tut. Ich nehme solche "Dir zu Liebe"-Geschenke gerne an von Menschen, die genau wissen was sie tun, OHNE sich zu verbiegen. An verbogenen Menschen und deren Geschenken wäre ich nicht interessiert.

Umgekehrt halte ich es mit dem Schenken genauso: so lange es beiden wirklich Freude macht - wunderbar.
Meiner vorhandenen und erprobten Persönlichkeitstruktur kann solches "Dir zu Liebe" nichts anhaben, wenn die Vertrauensbasis stimmt und man spürt, daß man selbst nicht gegen den Strich gebürstet werden soll.

emirena
 
Beitrag aus Archiv
Erinnerung
Erinnerung
Anzahl Beiträge: 2271
Ja, liebe kirie,

"Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste." (Der Spruch passt auch wunderbar zum Thema.)

E.

PS: Wenn Du einen "Link" zu Deiner Ofenkachel einstellst, kann ich mich kurzfristig entscheiden, ob ich sie verwenden kann. Eine schöne Beschreibung würde sicher auch hilfreich sein.
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7494
hi Pit,

auf meine roten High Heels kommt mir keine Schlagsahne! Und Erdbeeren möchte ich lieber naturell, mit oder ohne Sahne, jedoch immer ohne Absätze.

Aber sonst - hab Dank für die Info über Bezugsquellen.
Sonst hätte ich noch in der Erotik-Lounge nachsehen müssen.

Zurück zu den wunderbaren Geschenken und den bösen Fallenstellern: Fallen stehen überall rum, wer blindlings hineintappst, ist selber Schuld.

Schon meine Oma hat mir gesagt: Kind, pass auf Deinen Weg auf! Also ich habe schon früh gelernt, keine Angst zu haben und trotzdem nicht achtlos zu sein. Man könnte das auch einfach Selbstvertrauen nennen.

Der von Dir angesprochene eigene Vorteil, den man haben kann, wenn man sich bereitwillig jemandem zu Liebe verändert, ist meist nur von kurzer Dauer.

emirena
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 220
hi emirena
Erdbeeren gibts z.Zt in jedem guten Boiladen und im Supermarkt um die Ecke. Auch Schlagsahne bekommt man dort.
Und rote Schuhe mit hohen Absätzen.............die eigentlich viel zu schade zum verlatschen auf der Strasse sind ....kann man im gut sortierten Schuhgeschäft kaufen.
Man muß nur auf das zusammenwirken der Farben achten.
Der Rest ist Phantasie..............diese, sollte ...."älteren Menschen" ja aufgrund ihrer Lebenserfahrung zueigen sein .
es ist keinerlei Hintergedanke dabei zu erkennen. blinzel
Oder gehört das hier etwa in die Erotiklounge?
Pit
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7494
"...wenn Du ein Geschenk darin siehst, wirst Du eins finden - wenn Du nach einer 'Falle' suchst wirst Du auch die finden..." Zitat Mondavia

zu Teil 2 muss ich Dir widersprechen, Mondavia:
die "Falle" besteht nicht dadurch, daß sie gesucht wird. Ganz im Gegenteil, sie besteht darin, daß man die Gefahr, wie z.B. von PB beschrieben, nicht wahrhaben will.

@PB:
Erdbeeren mit High Heels? Wo gibt es denn sowas?

emirena
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 220
Jou, hast recht Kirie....warum eigentlich nicht........wenn denn die Farbe passt zu den liebevoll dekorierten Erdbeeren mit Sahne,? wo auch immer?
Rot. mit hohen Heels, das hat was und ist schwer zu überbieten.
Viel Spaß damit
Pit
 
Beitrag aus Archiv
Erinnerung
Erinnerung
Anzahl Beiträge: 2271
@ kirie,

ich hoffe doch, Du verfolgst Dich vor lauter "Selbst-Marketing-Gedanken" nicht selber??

Passt also nun wirklich nicht zum Thema bzw. ist kein Teil einer "konstruktiven Diskussion".

E.
 
Beitrag aus Archiv
Pando
Pando
Anzahl Beiträge: 49
Dir zu Liebe ist auch mir zu Liebe

Dir zu Liebe will ich mich entkleiden
auch wenn nur wenige ihre Masken meiden

Dir zu Liebe, will ich schweigen
mich wie ein Baum im Winde neigen

Dir zu Liebe will ich lachen
und mit dir lauter lustige Sachen machen

Dir zu Liebe will ich toben
bis uns die Wellen tragen ganz nach oben

Dir zu Liebe will ich weinen
auch wenn manche es oft anders meinen

Dir zu Liebe ist auch mir zu Liebe

© by me
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7494
wie schön!!!
 
Beitrag aus Archiv
Erinnerung
Erinnerung
Anzahl Beiträge: 2271
Heute will ich dir zu Liebe Rosen fühlen

Heute will ich dir zu Liebe Rosen
fühlen, Rosen fühlen dir zu Liebe,
dir zu Liebe heute lange lange
nicht gefühlte Rosen fühlen: Rosen.

Alle Schalen sind gefüllt; sie liegen
in sich selber, jede hundert Male, -
wie von Talen angefüllte Tale
liegen sie in sich und überwiegen.

So unsäglich wie die Nacht
überwiegen sie den Hingegebnen,
wie die Sterne über Ebnen
überstürzen sie mit Pracht.
Rosennacht, Rosennacht.

Nacht aus Rosen, Nacht aus vielen vielen
hellen Rosen, helle Nacht aus Rosen,
Schlaf der tausend Rosenaugenlider:
heller Rosen-Schlaf, ich bin dein Schläfer.

Heller Schläfer deiner Düfte; tiefer
Schläfer deiner kühlen Innigkeiten.
Wie ich mich dir schwindend überliefer
hast du jetzt mein Wesen zu bestreiten;

sei mein Schicksal aufgelöst
in das unbegreifliche Beruhen,
und der Trieb, sich aufzutuen,
wirke, der sich nirgends stößt.

Rosenraum, geboren in den Rosen,
in den Rosen heimlich auferzogen,
und aus offnen Rosen zugegeben
groß wie Herzraum: dass wir auch nach draußen
fühlen dürfen in dem Raum der Rosen.

Rainer Maria Rilke, Juli 1914, Paris
Insel Almanach 1953

--------------------------------------------------------

Da ja schon unterschiedliche Auffassungen in der Schreibweise bestehen, habe ich das vorstehende Gedicht von Rainer Maria Rilke (in zitierender Weise, nicht als "fremde Feder" schmückend und auch nicht als "Selbst-Marketing-Element) eingestellt.

Man sieht, das "Dir zu Liebe" hat tatsächlich einen ganz anderen tieferen Sinn als das einfache, alltägliche "dir zuliebe".

E.
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7494
eventuell braucht man dann eine neue Hose.
Nicht mein Problem.
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 220
Ich bin überrascht Kirie.
Trägst du Schuhe wenn du "Liebe machst"?
eine neue Variante außergewöhnlicher Sexualität? habe ich etwas verpasst?
Nachdenken ja aber Grübeln....nee ist nicht meine Art zu leben.....ich denke positiv und nichts und niemand ändert das.
für mich ist immer Sonntag also habe ich oft ein Problem mit der Wahl meiner Fußbekleidung......hi hi smile.
Ich habe auch meine "Altlasten" abgelegt weil man damit nicht unbefangen leben kann.
Sie gehören ins Prähistorische Museum wo sie jeder besichtigen kann.
Genießt den sonnigen Tag und erfreut euch am leben...........bessere Tage und Menschen gibt es nämlich nicht

Pit
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 220
Der beginn einer Beziehung ist etwas wunderbares
und kann anfänglich niemals Liebe sein.
Man tut einiges " dir zu Liebe" für den anderen aber dies geschieht ganz natürlich und unbewußt, keiner denkt darüber nach und es geschieht in großem gegenseitigem Respekt.
"Ihr zu Liebe" habe ich mir ein drittes Paar Schuhe gekauft weil ich bislang nur zwei Paar davon besaß.
smile.............
Sie hat es mit einem lächeln zur Kenntniss genommen und es war der Aufhänger für ein lustiges unbekümmertes Gespräch.
Aus lauter Liebe....würde ich mir niemals Schuhe kaufen, schon gar nicht wenn sie mir suggeriert ich bräuchte dringend neue Schuhe.

Pit
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 220
Wahre Worte Eule.
Ich habe das ganze bewußt ein bis´chen überzeichnet
und weiß ganz sicher, das ich "Ihr zu Liebe" gewiß einiges tun würde ohne mich dabei groß aus dem Fenster zu hängen und meine eigene Identität zu verlieren.
Pit
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 220
"Dir zu Liebe" kann auch ein wunderbares geschenk sein.
Die Gefahr einer Falle besteht darin, sich selbst aufzugeben und anders sein zu wollen als man wirklich ist. Dies geschieht jedoch nur zu seinem ureigenen Vorteil, den man ja mit dieser Veränderung anstrebt um dem "anderen" zu gefallen.
Selbst harte Macho- Männer können das gut............
mit dem Hintergedanken der persönlichen Vorteilnahme.
Bei jeder "dir zu liebe" veränderung bleibt beim "Veränderten" ein fader geschmack zurück und die Frage -...............warum tu ich das?

Pit

© 2017 lebensfreude50 . All Rights Reserved.