Beiträge zum Thema: "seniorengerechte Musik"....? ächz!

26.01.2016 12:23
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied Anzahl Beiträge: 16
..................seniorengerechte Musik - was für ein Quatsch !
ab welchem Jahrgang ist man/M Frau ein Senior/in????????????????????
25.01.2016 20:23
samoth62
samoth62 Anzahl Beiträge: 2
Nix mit aalen in alten Gewohnheiten, wat"n Scheiß
20.01.2016 12:46
schlichter
schlichter Anzahl Beiträge: 29
Eine Kobination die so hochwertig ist, das von...... bis.......... begeistert ist

NIGHTWISK mit Taja Turanen

und natürlich . Katzenjammer
Beitrag aus Archiv
allgäuerbw
allgäuerbw Anzahl Beiträge: 263
Lieber Alfons Lafer,
ich klstche nicht mit manchem jungen Menschen bei den Amigos, aber Heino hat das nicht schlecht gemacht.
Ich höre querbeet, ausser Klassik, dafür fehlt`s mir an Bildung ;)
Jedem das Seine mir das Meiste. ;) :P
Satisfaction aus em Westallgäu
Beitrag aus Archiv
Sabi63
Sabi63 Anzahl Beiträge: 1
emirena schrieb:
lieber mal Post-Punk vom Feinsten:
Anne Clark mit "Our darkness"

nichts für den Allerwelts-(Senioren-)Geschmack

emirena...
Ich erlaube mir , mich als Neuling mal einzumischen und kann Euch als Altenpflegerin nur sagen ....DIE seniorengerechte Musik als solche gibt es nicht . ;) die Richtungen sind auch hier so vielfälltig ,wie die Menschen selbst und das ist unheimlich spannend
Beitrag aus Archiv
kochmeister
kochmeister Anzahl Beiträge: 14
emirena schrieb:
lieber mal Post-Punk vom Feinsten:
Anne Clark mit "Our darkness"

nichts für den Allerwelts-(Senioren-)Geschmack

emirena...
Natürlich, gnädige Frau. Aber es gibt eben immer Trends. Und Foxtrott ist ja auch was anderes als Mit Klatsch Schlager, a la Silbereisen oder die Amigos (ganz harte Kost).

https://www.youtube.com/watch?v=Qxnv47N43CE

Also wer das toll findet, der...naja lassen wir das!

Es hat aber einen gewissen Komikwert! Unfreiwillig wohlgemerkt..
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied Anzahl Beiträge: 191
emirena schrieb:
lieber mal Post-Punk vom Feinsten:
Anne Clark mit "Our darkness"

nichts für den Allerwelts-(Senioren-)Geschmack

emirena...
Ich bin da eher vorsichtig von einem wippendem Bein oder klatschenden Händen auf den Bildungsstand eines Menschen zu schließen. Ich kenne einen hervorragenden Foxtrotttänzer, bei dem wippt das Bein schon mal bei einem deutschen Schlager. Der Herr ist Akademiker und und befindest sich auch sonst in anspruchsvollen geistige Gefilden.

erdbeerblau
Beitrag aus Archiv
kochmeister
kochmeister Anzahl Beiträge: 14
emirena schrieb:
lieber mal Post-Punk vom Feinsten:
Anne Clark mit "Our darkness"

nichts für den Allerwelts-(Senioren-)Geschmack

emirena...
Ganz klar, keine Seniorengeneration, naja ich wachse da langsam rein, ist so jung wie zuvor. seniorengerechte Musik,, das ist mit Verlaub lachhaft. Wir sind die, die den Punk erfanden, den Wave, das was heute immer noch Topaktuell ist..
Das hat auch was mit Bildung zu tun. Einfache Menschen hören Schlager und kltschen mit. Das machem aber auch junge einfache Menschen :))))))
Beitrag aus Archiv
allgäuerbw
allgäuerbw Anzahl Beiträge: 263
Heino mit freundlichen Grüßen ist auch nicht schlecht, nur die Reaktionen einiger anderer Interpreten war alles andere als cool. ;)
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena Anzahl Beiträge: 7740
lieber mal Post-Punk vom Feinsten:
Anne Clark mit "Our darkness"

nichts für den Allerwelts-(Senioren-)Geschmack

emirena
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena Anzahl Beiträge: 7740
stimmt. Das klappt aber nur, wenn man nicht gerade richtig unglücklich ist.
Übrigens denke ich, dass beim Glücklich- oder Unglücklichsein nicht das Denken, sondern das Fühlen und Empfinden ausschlaggebend ist.

emirena
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda Anzahl Beiträge: 3743
Oft ist man schon glücklich, wenn man nicht daran denkt, dass man eigentlich glücklich sein möchte...

Orlanda
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena Anzahl Beiträge: 7740
ist das der Film mit Blacky Fuchsberger?
Finde ich auch super.

Mein augenblicklicher Favorit der musikalischen Leckerbissen für Leute mit zeitunabhängigem Musikgeschmack:
"nothing else matters" von Metallica, einer der berühmtesten Metal-Bands der Welt

" Nothing else matters" , frei übersetzt: nichts sonst ist wichtig;
mein Ergänzungsvorschlag: ....als happy zu sein. Egal wie.
(es gibt tausenderlei Möglichkeiten, glücklich zu sein.
Wenn eine mißlingt, versuch es mit der nächsten. Und halte Dich von allem fern, was Dich unglücklich macht.)

emirena
Beitrag aus Archiv
jockeline
jockeline Anzahl Beiträge: 1581
Ja, ich :-))
erinner mich an den Film
Der ist total schön.
Zwar völlig an der Wirklichkeit vorbei - - aber was soll's.

Alleine schon wegen JJL ist der Film ein MUSS :-))
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda Anzahl Beiträge: 3743
Wie köstlich!
Bin heute auf eine Krimikurzgeschichte gestoßen, in der es um Senioren und Musik geht.

Eine abgehalfterte, in die Jahre gekommene Rockband sieht sich finanziell gezwungen, im Altersheim aufzutreten. Sie tragen Weihnachtslieder vor und die Alten sind überhaupt nicht begeistert. Während die Rockversionen deutscher Weihnachtslieder mit viel Mühe zum besten gegeben werden, beginnt ein alter Herr zu schnarchen - trotz der Lautstärke. Ein anderer Mann ruft laut nach dem Pfleger, der Krach sei grauslich, er möchte zu Bett gebracht werden.

In der Verzweiflung stimmte die Band kurzerhand Deep Purples Smoke on the Water an. Da kommt Bewegung in die betagten Herrschaften. Zuerst beginnen die Knie und die Hände zu wippen, dann bewegen sich die Lippen. Bald klopfen sie sich erfreut auf die Schenkel, wenn sie eines der Rockklassik-Stücke erkennen...

Das Eis ist gänzlich gebrochen als ein alter Mann seinen Gehstock wegwirft und sich, zwar etwas eingerostet, aber rhythmisch zu bewegen beginnt. Nach und nach stehen auch die anderen alten Leute auf, lockern ihre Krawatten und Glieder, werfen entzückt die Arme nach oben und tanzen..."

Erinnert sich noch jemand an den Film in dem in einem Altersheim eine Band gegründet wird?

Das Buch, dem die Geschichte der rockenden Senioren entstammt, nennt sich Glöckchen, Gift und Gänsebraten und enthält viele erbauliche Weihnachtskrimis... Sehr empfehlenswert für kuschelige Winter-Teestunden...

Orlanda
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena Anzahl Beiträge: 7740
eine Idee, die mir zum Montagmorgen ein Lächeln entlockt, FinCh!

emirena
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena Anzahl Beiträge: 7740
ja, mitklatschen, das wäre die Härte!
Blasmusik mit Techno? brrrrh!

Woran das wohl liegt, dass bestimmte "alte Leute" musikalisch oft in der gleichen Ecke landen?
Ich glaube, es liegt daran, dass sie sich dem Diktat der WErbung oder auch der Jugend irgendwann willenlos unterwerfen und damit dann auch endgültig ALT sind. Wie bekannt, fängt das ALTER bei manchen Menschen sehr früh an. Zeit genug, um jegliche Individualität aufzugeben.

Neben Musik zum Mitklatschen und Mitsingen gibt es ja dann auch noch die ewigen Altrocker, die irgendwie hängen geblieben sind und nicht mehr aus ihrer eingefahrenen Schiene herausfinden (und auch nicht wollen. Sie aalen sich ihren Gewohnheiten).

Es lebe die Vielseitigkeit!
Orlanda, zu "guter alpenländischer Musik" zähle ich z.B. auch Hubert von Goysern.
Aber alles Einseitige (nur das und sonst nichts) ist mir suspekt.

emirena
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda Anzahl Beiträge: 3743
Musik hat die Eigenschaft, mich in Welten zu führen - in solche, in denen ich mich wohlfühle und auch in andere, die mich ängstigen wie ein Tier, das seine angestammten Gebiete verläßt.

Im Laufe der Jahre hat sich mein Musikgeschmack oftmals gewandelt und ich kann von mir behaupten, dass es sicherlich keine negative Entwicklung gegeben hat. Waren es in meiner Jugend vorallem Chansons, die ich gerne hörte, oder Mozart und andere "weiche" Klassiker, so gibt es für mich heute kaum Grenzen, ich mag auch die Komponisten des 20. und 21. Jhdts.

Vieles Andere mag ich auch, kreuz und quer, von der Tanzmusik der 20iger, 30iger Jahre, englische Volkslieder, Rebecca Bakken oder Bob Dylan; ich möchte mich auf keine Art oder keinen Typ festlegen. Mir gefällt alles mögliche, je nach Stimmung - ausgenommen allerdings IMMER volksd(t)ümmliche Musik - die mag ich gar nicht...! Echte, alpenländische Volksmusik aber schon, wenn sie nicht zu zuckerig wird...!

Was hat das alles mit meinem Alter zu tun? "Seniorengerecht" hieße vielleicht, dass ich mir Heintjes Oma/Mama-Gesäusel antun müßte oder - meine Oma hörte gerne Vico Toriani und Peter Alexander... UUUAAAAH... und noch viel schlimmere Dinge...

Seniorengerechte Musik, damit würde man mich vorzeitig ins Jenseits bringen.... Ich überlege mir gerade, welche Kriterien Seniorengerechte Musik erfüllen müßte. SEHR LAUT müßte sie sein, damit auch die schwerhörigste Oma noch versteht, was gesungen wird... Keine schwierigen Texte, vielleicht könnten die Worte aus der LF-Worte-Kette verwendet werden, damit niemand vergißt, wie das Lied begonnen hat...

Es müßte eine Mischung aus Blasmusik, Techno und allerlei anderen Elementen sein, damit alle Senioren sich damit identifizieren können. Man sollte mitklatschen können...

Was noch?

Orlanda
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena Anzahl Beiträge: 7740
PS: immer schön locker bleiben!
Die Welt ist nicht nur schwarz und weiß, sondern schön bunt und die Menschen sind facettenreich.
Manche. Andere weniger.
nach oben