Beiträge zum Thema: Politiker, die sich selbst disqualifizieren

21.06.2016 07:44
Susy
Susy Anzahl Beiträge: 6
Richtig..
10.06.2016 10:24
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied Anzahl Beiträge: 25
Liebe Emirena
Warum möchtest Du denn überhaupt regiert werden? :-)
Ich möchte von niemandem Regiert werden. Wir können in Gemeinden alles selber regeln und brauchen keine korrupten Nieten, die der Wirtschaft bis zum Anschlag im A... stecken :-)
Wenn das richtige Wissen gelehrt würde, wären wir schon einen großen Schrittt weiter in dieser Richtung.
:-)
10.06.2016 10:16
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied Anzahl Beiträge: 25
Eine intelligente Frau Merkel? Das sind schon mal 2 Dinge ich ich nicht so sehe, weder intelligent, jedenfalls nicht für Deutschland und bei Frau bin ich mir auch nicht sicher!

"Wir leben immer noch in der Demokratie mit soz. Marktwirtschaft und nicht in der Kapital-Diktatur....."
Wie sagte F äh Merkel doch bei einer Rede.
" Wir haben wahrlich keine Recht auf Demokratie...
auf youtube /watch?v=oHQc3tltKkU
Da sieht man was von dem Ding zu erwarten ist, wie es uns ja vortrefflich bewiesen hat!
10.06.2016 10:08
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied Anzahl Beiträge: 25
Aber von dieser Gattung der Volksverräter, die sich aber abders nennen, gibt es doch in diesem Land jede Menge, da muß man nicht ins Ausland. :-). Das eine hat schon mit dem anderen zu tun, meistens
01.06.2016 17:14
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied Anzahl Beiträge: 2
Wenn wir wissen , was bei uns hier so läuft,warum fangen wir nicht an es zu ändern.Nur reden nützt doch nichts.Dann wählt doch dummen Gebildeten nicht.
01.06.2016 11:47
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied Anzahl Beiträge: 10
Spannend. Ich mach nachher mal was eigenes zum Thema AFD auf
02.05.2016 13:28
anilluap
anilluap Anzahl Beiträge: 1
Es gibt eine Bildung die heisst Herzensbildung, die kann man nicht lernen, man hat sie oder auch nicht. Ich kenne viele Leute mit Abitur und Studium, das sind im Leben die größten A........löcher
07.04.2016 04:56
Sarastro
Sarastro Anzahl Beiträge: 6
Cardia- woher beziehst Du Deine Bildung? Aus der HÖR ZU? Lies einfach mal zu dem Begriff Crackpot im Internet nach . Du wirst Dich wiedererkennen. Du schreibst hier einen derart unhaltbaren Blödsinnzusammen, dass es mich graut -ohen jede basis und Ahnung. Ein dummes Klischee, eine dumme Phrase nach der anderen. Lies Dich doch erst einmal in wenigstens eines der vielen Themen ein, für die Du Dich hier für kompetente hälst.

Kennst Du den kleinen Pinguin? Was sagte der doch so treffend?
"Wenn man keine Ahnung hat - Einfach mal Schnauze halten".
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena Anzahl Beiträge: 7740
gefunden in einem etablierten deutschen Print-Medium:
Die australische Politikerin Stephanie Banister hält den Islam für ein Land. 'Weiterhin will sie
"haram"-Lebensmittel* verbieten lassen, weil diese angeblich zu Terrorismus führen.

Damit liegt sie mit Sarah Palin aus den USA in einem Wettbewerb um blamables Nichtwissen.
Sarah Palin hielt Afganistan für ein Nachbarland der USA und meinte, dass Nordkorea ein Verbündeter wäre.

*"haram" hat sie wohl mit "halal" verwechselt.

Was sagt man dazu?
Beitrag aus Archiv
ruben7587
ruben7587 Anzahl Beiträge: 302
guten abend emirena ,

in unserem ländle werden immer mehr stimmen laut , die nach mehr demokratie mittels volksabstimmung verlangen .
jeder denkt dabei natürlich an seine stimme = meinung .
was meinst du was passiert , wenn dem entsprochen wird ?
dann wirst du dummheit life erleben ... und du kannst nichts dagegen machen , denn die mehrheit hat es dann so gewollt .

zu den medien und zu dem , was man so zur kenntnis nimmt:

ich erinnere an den fall WULFF . alle medien haben genauestens darüber berichtet und jede meldung entsprach natürlich der wahrheit !!!! , denn medien lügen nicht , nicht mal für die auflage der zeitung .
geblieben sind 700 ,- euro , die jetzt mit zig tausend euro gegenfinanziert werden müssen , weil ... wird schon was dran sein , irgendwas muss doch dran sein . also wird gerichtet auf teufel komm raus , egal , was es bringt .
( wenn der wulff so klever ist wie ich vermute , dann hat er die medien für sich arbeiten lassen , um möglichst früh - ohne abschlag - in rente gehen zu können. oder frau wulff wollte sich eh von ihm trennen und man konstruierte für sie eine geschmeidige möglichkeit )

jedes land bekommt die regierung , die es verdient
( sagte mal ein besonders schlauer .. )

kurz nach dem erscheinen der ersten ausgaben der bildzeitung - damals wurden zeitungen noch auf der straße verkauft - schrien die zeitungsverkäufer :
bildzeitung , bildzeitung , wer nicht lesen kann , sieht sich die bilder an ..

bereits damals wollte man eine ganz besondere leserschaft erreichen und das konzept paßt bis heute .
ist das dumm ?
hier kommt deine frage nach dummheit und medien zusammen aber frage mich bitte nicht , was dumm und was klever oder schlau ist . die frage muß jeder für sich beantworten .
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda Anzahl Beiträge: 3743
Erstaunlicherweise handelt es sich hier ja nicht um Politiker, sondern um Politikerinnen!

Aus meiner Sicht sind aber besonders die Politikerinnen der konservativen Parteien manchmal arg angepaßt und eingeschränkt. Die politische Gesinnung ist ja durchaus auch ein Ausdruck des Wesens eines Menschen. Ich will da gar nicht so sehr ins Detail gehen, denn sonst fühlt sich wieder jemand auf den Schlips getreten.
Eine Ausnahme bildet vielleicht die Claudia Roth, die würde irgendwie eher gemäß meiner Definition und Einschätzung in eine stock-konservative Partei passen. Aber Ausnahmen bestätigen die Regeln...

Konservative Politikerinnen sind bekanntlich brav, sittsam und wissen was sich gehört; sie müssen aber nicht alles wissen, sonst wären sie womöglich gescheiter als die Männer und das paßt gar nicht in eine konservative Parteifamilie! Da ist der Mann immer noch ein Mann und die Frau drei Schritte hinter ihm (sinnbildlich gesprochen, natürlich!).

Nur Eine aus Fürth wurde aufmüpfig und hat ihr konservatives Nest verlassen, nachdem sie die ganzen CSU-Männer durcheinander gebracht hatte mit ihren erotischen Auftritten...

Orlanda
(man sieht's: Es gibt nix was es nicht auch bei uns gibt..., aber wenn's von Auswärts kommt, fällt's besser auf, gell?)
Beitrag aus Archiv
Serafina11
Serafina11 Anzahl Beiträge: 14
Nein, so skeptisch bin ich im allgemeinen auch nicht, daß ich alles infrage stelle, was geschrieben wird. Denn an dem meisten ist schon was dran, sogar , wenn es in der Bildzeitung steht :-))...
Nur das kam mir ganz schön krass vor :-)
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena Anzahl Beiträge: 7740
..vielleicht aber auch nicht.
Und ich teile meine Meinung mit zu dem, was ich gelesen habe (wenn es nicht gerade die BILD-Zeitung ist).

Wo kommen wir hin, wenn wir gar nichts mehr von dem glauben, was geschrieben wird?
Ich bin ja schon skeptisch genug und glaube nicht ALLES!

emirena
Beitrag aus Archiv
Serafina11
Serafina11 Anzahl Beiträge: 14
Ob das nicht doch ein rech tübertriebener "Scherzartikel" war?
Bekannt ist zwar, daß es insbesondere in Amerika so allerhand Bürger gibt, die nicht mal wissen, wo Deutschland liegt und von einer Frau Merkel noch nie was gehört haben und vermutlich auch keinen Dunst von europäischer Kultur haben. Mag sein, daß es sowas auch in Australien gibt. Aber das Beschriebene ist vielleicht doch etwas übertrieben :-)
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena Anzahl Beiträge: 7740
Cardi, das hat doch keiner behauptet, dass
"Unfähigkeit oder Dummheit auf einen bestimmten Beruf oder auf eine Position beschränkt sind"!

Ich bleibe dabei; in der Politik möchte ich ungern Leute haben, die in solchen aktuellen Dingen null Ahnung haben.

Meinerseits breche ich diese Diskussion an dieser Stelle ab; wir reden wirklich aneinander vorbei.

emirena
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied Anzahl Beiträge: 2304
Im amerikanischen Schulsystem steht es grottenschlecht
um die Allgemeinbildung; es gibt kaum Grundwissen.

Deshalb glauben viele Amerikaner auch, der Irak befände sich gleich neben Deutschland....

Viele kennen Deutschland noch nicht einmal, sondern nurEuropa.

In meinem Umkreis gibt es einen hochintelligenten Menschen ( IQ 168 ). Da gibt es weltweit nur wenige.
Er schnupperte in diesen berühmten Club für solche Hochintelligen rein und...

was soll ich Dir sagen: Er kam sich vor wie in einem Krei von " Idioten ". und er hatte noch nie in seinem Leben so viel " Dummheit " auf einmal vernommen.-

So kann`s gehen...

in diesem Sinne,
Cardia
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied Anzahl Beiträge: 2304
Liebe Emirena,

seit wann sind Unfähigkeit oder Dummheit auf einen bestimmten Beruf oder auf eine Position beschränkt?

Frau Palin befundet sich doch in guter Gesllschaft!!

Wenn ich nicht wüsste, dass Geschichte und Geographie in den USA kaum gelehrt werden, hätte ich vielleicht auch anders geurteilt.-

Das Fach " History " gibt`s nur im Schnelldurchgang und ist zudem freiwillig.

Wir sollten nicht so überheblich sein.

Welches geschichtliche Wissen ist hier zu Lande ( auch bei Politikern!) denn vorhanden???

So war Herr Wowereit einmal in einer Fernsehsendung mit den einfachsten Rechenaufgaben überfordert und wusste nicht, wann der 2. Weltkrieg zu Ende war.....

Wir hatten und haben auch Leute, die ein blamables Nichtwissen haben.-

Natürlich wünscht sich niemand dumme ( Nieten und Unfähige ) Volksvertreter.

Auch von Politikern erwarte ich deshalb keine Klugheit, weil...
sie so selten da ist, wo sie am dringensten gebraucht würde,-
so selten wie eine Eiche in der Sahara.-

Cardia
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena Anzahl Beiträge: 7740
ich sag's mal flapsig:
wer NICHTS erwartet, bekommt auch NICHTS.
Jedenfalls nicht von einen sogen. Volksvertreter. Da muss man m.E. schon etwas FORDERN. Dieses Fordern wiederum halte ich für eine Bürgerpflicht, schon deshalb, daß bestimmte Verbrechen aus der Vergangenheit sich nicht wiederholen mögen.
Umgekehrt werden Bürger ja auch gefordert; und das ist durchaus nicht immer gerecht oder gar fair.

Von Dir, liebe Cardia, erwarte ich natürlich NICHT, dass Du es "mir Recht machst".
Ich hoffte bisher nur leider vergeblich, daß Du auf das eingehst, was ich anfangs zur Diskussion stellte.

JETZT hast Du es getan,
indem Du schreibst, daß Du die beiden nicht für dumm hältst.
Es ging mir in diesem Fall aber auch nicht um einen gesunden Menschenverstand im Alltag oder im Privatleben, sondern um fatales Nichtwissen, das Katastrophen auslösen kann, wenn der Nicht-Wissende nicht gebremst wird.

Ein Arzt darf schließlich auch nicht praktizieren, ohne wenigstens studiert zu haben.
Es muss einfach für bestimmte Berufe ein gewisses Mindestmaß an Berechtigungsnachweisen geben. Dass es dennoch Mißbrauch geben kann, ist dadurch leider nicht völlig ausgeschlossen.
"Wehret den Anfängen" möchte ich dazu in die Welt hinausschreien und mich deshalb nicht in tiefenpsychologischen Abhandlungen, z.B. über Dummheit, ergehen, sondern Aufmerksamkeit wecken.

Es geht m.E. nicht an, daß ein Politiker, der an die Macht strebt, nicht weiß, was z.B. "im Namen des Islam" heute überall auf der Welt gegen international gültiges Menschenrecht angerichtet wird. Der angeblich von radikalen Gruppen angezettelte "heilige Krieg" oder auch die PR von Nordkorea können nicht mal so lässig als Kavaliersdelikt abgetan werden.

emirena
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied Anzahl Beiträge: 2304
liebe Emirena,

ich hatte Dir doch geschrieben, dass ich von der sog. Elite, sprich AUCH Volksvertreter rein gar nichts erwarte.
Habe ich mich da so missverständlich ausgedrückt?

Besagter Student studierte übrigens Politikwissenschaften,
und mich überrascht da gar nichts mehr.-
Es sind doch überall Parallelen, so doch auch bei Ärzten ,von denen ich es nicht erwarten würde, schon des Hypokratischen Eides gegenüber nicht.

Jetzt denke ich schon mal nicht schwarz / weiß und es ist auch wieder nichts.

Dummheit sehe ich weniger als intellektuellen, sondern eher als menschlichen Defekt an.
Nein, ich würde diese Politikerin, trotz dieser ( tragischen )Wissenslücke nicht als dumm bezeichnen, weil:
Ich sie nicht persönlich kenne, weil sie evtl. einen gesunden Menschenverstand hat,
und weil sie vielleicht einiges weiss, wo wir widerum Lücken hätten.-

Cardia
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena Anzahl Beiträge: 7740
liebe Cardia,
wir sprechen zur Zeit wohl einfach nciht die gleiche Sprache und ich erwäge meine "Kapitulation", weil diese Diskussiion so anscheinend nicht weiter führt.

Es geht doch gar nicht darum, wen ich zur "Elite" zähle und wen nciht! Es geht auch nicht darum, wen Du zur Elite zählst, wen nciht und warum nciht.
Du beantwortest Fragen, die ich überhaupt nciht gestellt habe. Was Dir natürlich freisteht, aber es ist für mich keine Lösung. Dass ich eine Lösung von dir auch nicht beanspruchen kann, ist doch klar.

Ich habe aber - und ich glaube, es ist berechtigt - die Erwartung an einen sogenannten Volksvertreter, dass er die Interesssen des Volkes vertritt und aus diesem Grunde das dafür notwendige Wissen über die aktuellen internationalen Vorgänge zwingend haben sollte.

Was Wissenschaftler, Ärzte usw. im Dritten Reich alles unkritisch geschehen ließen, ist jetzt gerade nicht mehr "mein Bier".
Aber was Menschen heute hinnehmen mit einem Schulterzucken oder mit lapidaren Entschuldigungen für die Unfähigkeit oder Dummheit von Entscheidungsträgern oder solchen, die es werden wollen, das verursacht mir ein Schaudern.

Was in der Vergangenheit geschehen ist, lässt sich nicht mehr ändern, aber man muss nicht die Fehler der Vergangenheit aus purem Desinteresse oder aus Bequemlichkeit wiederholen bzw. eine Wiederholung geschehen lassen.

emirena
nach oben