Beiträge zum Thema: kultiviertes Europa. oder doch nicht??

 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
Achtung, es handelt sicch um eine Persiflage!

Stammt aus einer SEndung auf 3SAT vergangenen Samstag, Titel:
"dunkles, rätselhaftes Österreich"

zunächst habe ich mich gewundert, dass die Sendung von einem schwarzhäutigen Afrikaner moderiert wird.

Aber dann kam es dicke und ich fand es schon sehr komisch.

Afrikanische Ethnologen machen Forschungsreisen in die Alpenrepublik und wunderten sich über die seltsamen Sitten und Gebräuche dieser "Eingeborenen".

Da wurde z.B. auch die in Österreich nicht unübliche "Vielweiberei" auf die Schippe genommen, wobei nicht geklärt werden konnte, warum Haupt- und Nebenfrauen nie in einem gemeinsamen Haushalt leben.

Oder die völlig absurde Gewohnheit dieser Eingeborenen, sich auf eine Anhöhe hochziehen zu lassen, um dann wieder runter zu rutschen. Rauf und Runter - ohne Sinn und Verstand.

Oder die ritualen Tänze der männlichen Eingeborenen, ein merkwürdiger Balztanz mit merkwürdigen "Kostümen"

Der schwarze Moderator der Sendung musste sich offensichtlich schwer beherrschen, um es nciht am nötigen Ernst mangeln zu lassen.

Ich finde, er hat sich wacker geschlagen.
Einfach köstlich. Kultur mit Augenzwinkern vom Feinsten.

emirena
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
in der Mediathek leider nicht zu haben und auch keine Wiederholung vorgesehen.
Evtl kann DVD angefordert werden direkt beim ORF:
Tel. 0043 18707030,
Titel: "dunkles, rätselhaftes Österreich" von
Walter Wippersberg, im ORF ausgestrahlt am 23.3.94

Meiner Meinung nach wirklich sehenswert für Leute, die Sinn für doppeldeutigen Schwarzen Humor haben. Dass es schon fast 20 Jahre her ist, ändert nicht an der Sinnhaftigkeit.

emirena
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
ja, so ähnlich, aber nicht so extrem auf Lustig getrimmt, sondern scheinbar hochwissenschaftlich.

Die Afrikanischen Forscher trugen Tropenhelme und wurden von weißen Schirmträgern gegen die wetterbedingten Naturereignisse im exotischen Österreich geschützt und waren ausgesprochen gut und teuer gekleidet. . Natürlich hat der Regisseur die passenden Weißen für diese Sendung gecastet. Und die schwarzen Wissenschaftler verhielten sich entsprechend angemessen, d.h. sie gaben sich alle Mühe, sich ihre Verachtung für diese Barbaren niht anmerken zu lassen.

Schade, dass ich das meiste wieder vergessen habe.

Gibt es 3SAT-Sendungen nicht in der Mediathek?
Muss mich mal schlau machen.

emirena
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1983
Schade, dass ich das nicht gesehen habe.
Erinnert mich ein wenig an den Film: "Die Götter müssen verrückt sein.", wo der Buschmann Xi erstmalig Weißen begegnet, die er nicht nur für verrückte Götter sondern auch für potthässlich hält....
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
Hätte ich den Össis gar nicht zugetraut, dass die sich über sich selbst so lustig machen können.
Da sieht man mal wieder.
Es kommt nicht ausschließlich auf die Herkunft und die Bildung an, sondern auf die Fähigkeit zu konstruktiver Selbstkritik.

emirena

© 2021 lebensfreude50 . All Rights Reserved.