Beiträge zum Thema: Reisetreff für Reisefreudige, die nicht grundsätzlich alleine reisen wollen

 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
Ein Reisepartner/eine Reisepartnerin
muss nicht zwangsläufig der Partner für den Rest des Lebens sein. Ob Mann oder Frau, das muss für eine gelungene Reise nicht unbedingt mit der sexuellen Orientierung identisch sein.

Es geht bei Sympathie und kompatiblen Vorstellungen auch auf freundschaftlicher Basis,
z.B. für individuell geplante und organisierte Urlaubs-, STädte- Bildungsreisen, auch Kurztrips zu Veranstaltungen, Fahrgemeinschaften uvm.

NUR von Privat zu Privat!
Gewerbliche Angebote müssen draußen bleiben!

Im Falle eines Falles kann aus einer solchen Reisepartnerschaft, wenn beide es wollen, natürlich auch mehr werden. Das sollte aber keine Voraussetzung sein. Wenn eine derartige Erwartung bestünde, sollte das m.E. jeweils offen dargelegt werden, damit der andere Part selbst entscheiden kann, ob er sich unter diesen Umständen darauf einlassen möchte oder nicht.

Vorheriges Kennenlernen empfohlen!

emirena
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
Lust auf Sonne, Meer, spektakuläre Landschaft, landestypische Küche, ganz alte Steine und jüngere Kulturschätze auf Kreta?

Meine Reisepartnerin (eine junge Kollegin) muss aus beruflichen Gründen von der geplanten gemeinsamen Reise zurücktreten.

Geboten wird: sep. Zimmer für 1 oder 2 Personen in Ferienwohnung in Resort in Strandnähe, kompl. Küche, Pool, uvm., "Car-Sharing" nach Vereinbarung (kl. Mietwagen ebenfalls bereits gebucht)
Gemeinsame Unternehmungen können, müssen aber nicht.
Kostenbeteiligung je nach Situation und Vereinbarung erwünscht.

Bedingung meinerseits:
Nichtraucher und natürlich Sympathie
Es darf gerne eine Frau, ein Mann oder auch ein Paar sein.
Alles andere zunächst über PN!

Der Vollständigkeit halber: ich bin erfahrene Alleinreisende und kann das auch sehr genießen.
Wenn ReisepartnerIn, dann nur, um Freude teilen zu können und das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden. Das setzt voraus, dass man sich gut versteht und kein Stress vorprogrammiert ist.

Ach ja, Spontaneität und zeitliche Flexibilität wäre gefragt; es handelt sich um einen zeitlichen Rahmen von 6 bis 20. Mai; ich reise schon ab 30. April, aber für die ersten Tage kann ich kein Zimmer in einer Fewo anbieten. Da müsste man sehen....

emirena

© 2021 lebensfreude50 . All Rights Reserved.