Beiträge zum Thema: Glück - das bleibt Wie Beziehungen gelingen

 
Beitrag aus Archiv
Ottokar42
Ottokar42
Anzahl Beiträge: 4
Hier ist ein Thema daß alle angeht???????????
Was macht Menschen glücklich???
"Was macht mich glücklich>>>>>>

Wenn ich allen Menschen zugewandt bin,allen gleichermaßen.
Zugewandt heißt nicht,dass ich sie alle emotional liebe.Sondern dass ich ihnen mit Achtung und einer geistigen Liebe begegne.
Das Glück kommt aus der Zuwendung. Diese Zuwendung ist eine lebenslange Leistung und Übung.
Sie ist die eigentliche Lebensleistung.

Würde gerne eure Meinung Lesen >>>>>>>>>>>>>>
 
Beitrag aus Archiv
DolceVita
DolceVita
Anzahl Beiträge: 424
Servus Ottocar42,

Ja ja Das Glück.

Für eine Glückliche Beziehung gibt es keine Rezepte.
Jeder braucht andere zutaten.
Partnerschaften sind nach dem Romantischen Ideal
an erster Stelle durch Liebe und Zuneigung gekenn-
zeichnet.
Die Frage ist natürlich auch,unter welchen Beding-
ungen Menschen Glück erleben.
Ist Glück mit dem Bedüfnisprinzip gleichzusetzen,wenn
Bedürnisse erfüllt werden????????
Das Glück sollte auch zugelassen werden,daß bedeutet
das man auch Signale setzt,die annehmbar sind.
Was das Glück als ganzes betrifft,sind die Menschen
sehr unterschiedlich es auf gewisse Art empfangen zu
wollen.
Meiner Ansicht nach sind wir in der ersten Phase des Verliebtseins kaum fähig,den echten Menschen zu
sehen.
Im erbarmungslosen Licht des Alltags zeigt sich dann oft das Gefühl des Verfehlens.
Wir alle tragen Bilder in uns von der Idealvorstellung
unseres Partners und umgekehrt.
Achtsamkeit führt zu Liebe und Glück.
Achtsamkeit macht offen für Veränderungen.
Durch Achtsamkeit wird das Leben Bunter.
Aber Achtsamkeit erfordert auch Mut.
Routine tötet Achtsamkeit.

So ottocar jetzt wünsche ich Dir eine glückliche Hand
auf der Suche nach dem Glück....LG DolceVita
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7487
ein guter Gedanke, liebe Flora -
aber was willst Du machen, wenn einer der beiden Beteiligten abenteuerlustig, experimentierfreudig und aufgeschlossen ist, der andere aber lieber in seinen alten Gewohnheiten verharrt?

Oder wenn einer der beiden lieber schweigt und auf wortloses (scheinbar harmonisches) Nebeneinander steht und der andere kommunikativ und offen für Neues ist?

Ich fürchte, das funktioniert dann einfach nicht auf Dauer; es sei denn, einer der beiden gibt sich selbst auf.

Meine Devise bleibt daher: lieber zu Beginn einer wie auch immer gearteten Beziehung etwas genauer hingesehen als später zu der Erkenntnis zu kommen: "das hätte ich gleich merken müssen".

Es gibt einfach kein Patentrezept für alle, ebenso wenig wie es eine Garantie für ewiges Glück gibt.
Glück und Liebe verflüchtigen sich meist dann besonders leicht, wenn man krampfhaft daran festhalten will. Man sollte wissen, wer man ist und was man will.

carpe diem
emirena
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 3
Ich denke, es ist wichtig, nicht in Routine zu erstarren. Man muss immer mal neue Dinge miteinander machen, sonst wird jede Beziehung früher oder später mal langweilig.

© 2017 lebensfreude50 . All Rights Reserved.