Beiträge zum Thema: Der Freundeskreis oder :2 beste Freundinnen kriegen jede Beziehung kaputt ??

 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 512
hallo Freunde,
Niemand lebt im luftleeren Raum;Beziehungen verschiedener Art bestehehen oft ja viel länger als die angestrebte Zweierbeziehung.
Das kann sich manchmal als sehr problematisch erweisen.
Ich sage mal salopp:2 beste Freundinnen können der Tod einer Beziehung sein !
wie seht Ihr das ?
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1522
Ach, lieber Mike - schwere Frage..... noch schwierigere Antwort!!!
Bisher war ich in SO EINER Situation noch nicht - meine Freundin hatte mal einen Freund, den ich sehr nett fand. Und ich war schon ein wenig neidisch, daß sie was zum liebhaben hatte und ich nicht....
Um die ganze Sache nicht zu komplizieren, habe ich mich tatsächlich zurück genommen.
Natürlich ist das viel schwieriger, wenn ich den Typ lieben würde - oder meine, ihn zu lieben.
Haben wollen . . . . . sofern man jemanden "haben" kann,klar.
Aber, mir ist meine Freundin wirklich sehr viel wert und ich möchte sie auf keinen Fall aufgeben wollen. Da warte ich lieber, meinetwegen auch einsam schmerzhaft, bis sie wieder ansprechbar ist - oder ich meine Gefühle verarbeitet habe.
Ziemlich kompliziert,oder?
Und Jahre später, in einer weinseligen Stunde, können alle Beteiligten vielleicht darüber schmunzeln - wohlgemerkt: ALLE BETEILIGTEN!!
Zu schön, um wahr zu sein?? Möglich - aber das Leben fordert uns immer wieder auf, zu improvisieren und zu schauen, was will ich eigentlich?? -wie kann ich mit der momentanen Situation klar kommen?????
Gibt es unter euch Bubens - übrigens Glückwunsch zum heutigen Welt-Männertag :-), so enge Freundschaften nicht??
Jocki
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 512
ok.,
es es verblüffend zu sehen,wer sich den Schuh anzieht.
Auf die Retourkutschen verzicht ich gerne,
Den Schmus mit der besten Freundin erzählt Eurem Friseur,er wird für´s Zuhören bezahlt.
Hormonschwankungen habt Ihr hinter Euch.
Das Bild sagt nichts weiter aus;es ist einfach gut,im Gegensatz zu vielen anderen Bildern im Portal.
In diesem Sinne :gute Nacht.

Gruss Katzenfreund.

aber ein´s stimmt:ein bisschen nachdenklich bin ich schon.
 
Beitrag aus Archiv
Daisy59
Daisy59
Anzahl Beiträge: 904
Jocki, das hast du ausgesprochen treffend beschrieben. Genau so soll es sein.

Katerchen, sehnst du dich nach deiner Arbeitswelt, weil du das Foto mit deinem "wallenden weißen Gewande" wieder drin hast? Mach doch mal ein frisches rein, damit sich die Damen mit ihren Freundinnen beraten können, ob sie sich an dich ranmachen wollen... :)

Mei, heute hacken sie wieder rum auf dir armem Kerl :)
Aber so sind wir halt, hart aber herzlich...

Daisy - so langsam in Richtung Betti schwankend
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 512
hallo Cardia,
ja,so ungefähr hab ich mir die Rolle der besten Freundin vorgestellt;die Frage ist allerdings,ob sich die Beteiligten das alles auch wissen und sich dran halten.
Im übrigen hatte meine Ex-Gattin eine beste Freundin,mit der ich fast besser auskam als mit ihr selbst -;).aber ganz ohne Harem.
Grüsse Katzenfreund.
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1522
Katzenfreund - was bist Du denn seit ein paar Tagen so biestig und nickelig????? Wärst Du eine Frau, könnte ich das nachvollziehen, aber Männer haben doch so Hormonschwankungen nicht,oder?????
Und zu den besten freundinnen,lieber Freund,kann ich nur folgendes sagen:
WIRKLICHE Freundinnen reden miteinander, klären ab, wie wichtig der neue Freund ist....
Dann tritt die eine ein Stück zurück, damit die andere ihr Glück genießen kann. Ab und an trifft frau sich, um sich über das Glück auszulassen und zu freuen.
Ist der "Alltag" dann ins neue Glück eingezogen, ist die Freundin wieder ganz wichtig. Weil man/frau feststellt, es gibt auch noch ein Leben außerhalb des neuen Glückes!!!!!!
Und eines will ich Dir mal sagen, wenn mich zufällig Amors Pfeil trifft, ist meine Freundin die erste, die das erfährt. Und sie wird mir alles Glück der Welt wünschen - mit der Bemerkung:wenn es brennt, du weißt, wo ich bin.
Genauso haben wir das schon durchgemacht, mit allen Höhen und Tiefen, uns gegenseitig Glück gewünscht, den Kerl notfalls zum Teufel gewünscht, zusammen geheult und der Welt gesagt, DA BIN ICH WIEDER!!!
Weißte, das ist Freundschaft. Und nochwas, sollte mich der Mann meiner Freundin seeeehhhr interessieren, trete ich gaaanz weit zurück....
Jocki
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 512
naja ,über den wollte ich jetzt nicht sprechen;er vergackeiert die Leute,aber das ist ja eigentlich normal für ihn.Interessant ist allerdings ,wer sich alles vergackeiern lässt.
"Harem" ist ja nur eine leere Worthülse für so eine Art Firma,mit der er seinen Broterwerb bestreitet,denk ich mal.
Aber irre ist das schon ,was in dem Artikel im "Tagesspiegel" alles steht.
Lieber doch eine ganz "normale" Zweierbeziehung,von mir aus auch MIT bester Freundin.
HG Katzenfreund.
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2136
Lieber Katzenfreund,

am Anfang ist ja meistens jedes Paar noch gern ganz für sich allein, aber wie Du schon sagst, wir leben nicht alleine auf einer Insel.-

Das, was Bikemike beschrieben hat, soll ja auch oft genug vorkommen.-

Auf Dauer kann man sich nicht nur miteinander beschäftigen. Es braucht auch die Anregung und den Austausch mit anderen.

Allerdinds kann der Freund, die Freundin gleichen Geschlechts natürlich auch Probleme für die Partnerschaft bringen,, vor allem dann,- wenn die Freundin auch weiter Anspruch auf Unzertrennlichkeit erhebt- und dabei alle diplomatischen Künste ausspielt.

So kann eine Freundin auch den Partner ausspielen,
vor allem dann, wenn sie nicht den richtigen Zugang zum Mann findet oder gar nicht einmal sucht, dann
wird sie ihre Vorurteile selbst bestätigen.-

Auch bei Seelenfreundschaften sollte der Parner immer an erster Stelle stehen, Voraussetztng ist natürlich eine feste Beziehung und Absprache und
das man sich schon länger kennt.-

Auch sollte die Freundin niemal zur "Beichtmutter " werden, was die Intimitäten einer Partnerschaft betrifft;
denn das geht NUR zwei etwas an.-

LG Cardia
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 512
@Bikemike.: also analog zum car-sharing das
love-sharing ?Da wären wir wieder bei den 68 ern;
Neuauflage der Kommune 1 gefällig ?;Uschi Obermaier gibt´s noch ,gut erhalten !
nehmt mich mal nicht so ernst !-;).
KF.
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 512
liebe Daisy,
nimm´s mir nicht übel,aber das sind mir zuviel Gemeinplätze,die Du da herunterbetest;die haben wir wir schon 25 mal gehört und die treffen alle nur bedingt zu,denn die einen wollen es so und die anderen anders;darüber verständigt man sich und fertig;
ich hatte eine Freundin,die darauf Wert gelegt hat ,dass wir uns möglichst jeden Tag sehen und es war gut !Ich hatte einen Versuch,bei dem ich froh und glücklich gewesen wäre,sie am Wochenende zu sehen,aber das wurde schon als Zwang empfunden;eine Dritte gar wollte mir einen Termin frühestens in 2 Wochen einräumen,da der Terminkalender vorher leider besetzt sei !Also, alles geht (oder geht nicht).

Und mich als einen dieser elenden Rentner zu brandmarken ,die nur ein neues Spielzeug suchen,ist gedankenlos;ich hab 4 alte Motorräder,2 Katzen ,2 Kinder, 6 Kubikmeter Holz im Wald zu holen und Freunde,die ich dienstags treff,von diesem Forum hier kann ich mich also gut lösen!
Das einzig entscheidende ist ,wer Priorität hat,da hast Du recht (Geige spiel ich nicht.),und ich räume meiner Partnerin höchste Priorität ein und möchte diese bei ihr auch geniessen,punktum.
Dann kann ich auch warten,lange sogar.
Grüsse Katzenfreund

p.s.:es soll sogar Frauen geben,die sich wünschen,dass jemand auf sie wartet -;).
 
Beitrag aus Archiv
Daisy59
Daisy59
Anzahl Beiträge: 904
Ein interessantes Thema!
In jungen Jahren ist es oft so, dass, wenn der erste Freund (ich schreibe jetzt in der Frauenrolle) auftaucht, wenig oder gar keine Zeit mehr für die Freundin ist. Bei mir war das so, meine Freundin wurde dann schwanger und schwupps weg war sie.
Anders ist es aber in unserer Altersklasse. Da haben sich die Damenfreundschaften in ganz anderer Art und Weise gefestigt, die hirnlose Schwärmerei ist nicht mehr ganz so hirnlos.

Ein Rat an die Herren: Lasst uns unsere Freundinnen! Wenn dadurch eine Beziehung nicht entsteht oder zerbricht, dann hat der Mann die Schraubzwingen zu fest gezogen. Jeder (Mann und Frau) braucht ihren persönlichen Freiraum. Wenn man diesen hat, kann zumindest in dieser Hinsicht nichts geschehen.

Wenn du, KF, jetzt als Rentner natürlich alle Zeit der Welt hast und diese mit der Frau verbringen willst könnte es vielleicht auch daran liegen, dass du zu wenig eigene Interessen hast und nur auf die Frau fixiert bist? Sie hat da zu sein, wenn du sie sehen willst usw.

Natürlich gibt es ebenso Fälle, wo für die Frau der Freund die zweite und die Freundin die erste Geige spielt. Das zu spüren ist für den Mann nicht schön. Dann fragt man sich aber schon, ob die Frau überhaupt einen Freund wollte.

Freiraum für jeden und alles ist einfacher. Nix klammern - diese braucht man ausschließlich zum Wäscheaufhängen :)

Daisy
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 512
@Bikemike:sehr gute Idee ,im vorliegenden Fall wär das (rein optisch) gut denkbar gewesen;ist aber wegen der Abfolge der Schritte nicht möglich ,denn die Freundin käm ja nachher ,steht aber vorher im Weg !
der Sachverhalt, dass Männer mit "guten Freundinnen " was anfangen ,soll gar nicht so selten sein ,also doch,ihr Damen :Vorsicht ,Freundin !
LG Katzenfreund.
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 512
@Bikemike:sehr gute Idee ,im vorliegenden Fall wär das (rein optisch) gut denkbar gewesen;ist aber wegen der Abfolge der Schritte nicht möglich ,denn die Freundin käm ja nachher ,steht aber vorher im Weg !
der Sachverhalt, dass Männer mit "guten Freundinnen " was anfangen ,soll gar nicht so selten sein ,also doch,ihr Damen :Vorsicht ,Freundin !
LG Katzenfreund.
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 512
hallo Kirie,
"abgekriegt "nehm ich mit Bedauern zurück;das Wort hat einen Gout,der nicht beabsichtigt war.Aber der Sachverhalt bleibt,und man muss,ganz unverkrampft,über mögliche Gründe nachdenken.
Mit dem wunden Punkt hast Du ,zu einem Teil, recht;wie gross der Teil im letzten ,akuten Fall war,darüber denke ich zugegebenermaßen immer noch nach.
Aber ich selbst hatte natürlich auch mit meinen Freunden und auch mit meinen Kindern einiges zu klären (ich lasse da nichts unklar) und bin auf viel Verständnis gestossen dafür ,dass (für eine begrenzte Zeit) die Prioritäten anders sind.
Allerdings fangen meine Freunde an,für die Backzutaten zu sammeln -;).

@Schreiberlinchen:omg !;man will doch niemanden "abservieren",im übrigen:will eine Frau im Fall der Fälle den Mann nicht auch für sich haben??
kannst es so halten ,wie ich in der Tanzstundenzeitung über einen (lästigen) Konkurrenten ge-schüttel-reimt
habe:
"er lässt sein bisschen Charme noch walten
um sie für später warm zu halten. "
so bös war ich mal -;).
Also,(wirkliche) Freunde laufen ja nicht auseinander ,sondern halten einfach mal den Mund .
Geht das bei FreundINNEN auch -;).
HG Katzenfreund.
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 512
was zu beweisen war !
kann es sein ,dass Du keinen abgekriegt hast ,weil Du,genau wie viele andere ,nicht bereit bist,neue Prioritäten zu setzen ,nicht nur ,was den Stellenwert der besten Freundin betrifft ,sondern auch anderweitig ?Das sind die Würmer im Salat !!
Ist doch sonnenklar :ein neuer Partner ist ein direkter Konkurrent um die Gunst der Freundin und da wird mit List oder auch mit harten Bandagen gekämpft.
Ich danke Dir ganz sakrisch ,Kirie ,für diesen gelungenen Einstieg !

der nächste bitte !-;)

DG Katzenfreund.

© 2017 lebensfreude50 . All Rights Reserved.