Beiträge zum Thema: Versöhnung

 
Beitrag aus Archiv
ruben7587
ruben7587
Anzahl Beiträge: 287
kirie , kf meint mich

mfg

ruben
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1522
Ei Stobbs,
das kommt doch auf jeden einzelnen an,oder? Schau, mit dem "Ehepaar" habe ich doch einen Weg oder Konsenz gefunden. Jeder muß halt für sich schauen, was will ich eigetlich??? Sind diese anderen Menschen, die mich verletzt oder beleidigt haben, wichtig genug für mich, um noch einmal auf sie zuzugehen?? Zu fragen, wollen wir es noch einmal probieren??
Das ist das, was hier immer wieder als die 2. Chance bezeichnet wird. Wenn du aber auch beim 2. Mal wieder verletzt wirst - - - ein drittes Mal muß nun wirklich nicht sein.
Dann ist der Moment gekommen, indem Abschied genommen wird - Notfalls auch auf nimmer wiedersehen. Es kann nicht angehen, sich zum retter der Welt machen zu wollen....
Du verstehst mich????
Jocki
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1522
Ganz einfach Stobbs, es geht nicht IMMER NUR UM Dich, sondern lediglich in diesem speziellen Fall. Weil DU das Thema eingestellt hast, und wir nicht so richtig verstanden haben, was Du damit sagen willst. Punkt.
Aber mir ist nun klar, Du wolltest lediglich wissen, ob jemand die Erfahrung gemacht hat, so stinksauer auf einen anderen Menschen zu sein, daß da nichts mehr zu machen ist....Richtig??
Paß auf, in meinem Bekanntenkreis gibt es ein Ehepaar - das ist so ein 200%iges Paar, daß einer alleine nicht lebensfähig ist. Sie sind nur im Doppelpack zu haben - sehr anstrengend kann ich Dir sagen. Weil: völlige Überienstimmung, eigentlich brauchen sie sich gar nicht unterhalten, weil der andere schon immer weiß, was gesagt werden soll. Einer kann sogar für den anderen antworten!!!!!!!!!!!!! GRÄßLICH!!!!!! Mir ist das dann sowas von auf den Keks gegangen, daß ich es nicht aushalten konnte. Ich habe ihnen geschrieben, sie sind sich selber genug und das akzeptiere ich und ziehe mich zurück. Wünsche alles Gute für ihren weiteren Lebensweg. Leider hat die Frau (die mich als ihre Freundin bezeichnete) mein Schreiben völlig mißverstanden und es als 2unter die Gürtelllinie "gehende Geschichte bezeichnet - so ist das Leben halt.
Wir haben uns bestimmt 1,5 Jahre nicht gesehen. Dann mußten wir beruflich wieder miteinander klar kommen - schwierig. Irgendwann haben wir uns hingesetzt und klar Schiff gemacht. Mittlerweile gehen wir wieder miteinander um - sehr sacht und zurückhaltend. Ich bin dann aber auch so ehrlich und sage beiden, bitte - alles mit Abstand. Sonst geht es wieder kaputt und tut uns allen weh.
Das war nicht so ganz leicht für mich, kannst Du mir glauben. Weil ich eher dazu neige: wer einmal die Tür zumacht,kann draußen bleiben!!! Aber in DEM Fall war ich ja mit an der Tür....
Alles klar??
Jockeline
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 512
hallo Kirie,
sorry,Deine Frage hatte ich übersehen.
Warum Männer gebraucht werden?
Damit die Frauen sich nicht gegenseitig zerfleischen und umbringen,natürlich streng nach der Etikette -;).
Gruss KF.
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 512
...ich habe nicht geschrieben WOFÜR,ich habe geschrieben WARUM.
Streit hatten wir ja keinen,wir haben nur eine Streit-Kultur (noch;sie geht in unserer Gesellschaft gerade in eine Lügen-Kultur über;vielleicht kann sich Frau Merkel mal bei ihrem Landsmann aus Uckermünde eine Scheibe abschneiden von der Ehrlichkeit oder als Zweitfrau volontieren;da wären mehrere Probleme gelöst -;) ).
Frauen sind untereinander auch nicht einfach .
Gruss KF.
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 512
..wenn man mal das Ganze so durchliest,weiss man ,
warum Männer gebraucht werden -;).
Gruss KF.
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 512
Liebe Stobbs,
ich denke,alle hier im Forum lieben Dich;ich selbst habe Dich persönlich in München kennengelernt und schätze Dich.
Aber aus Gründen ,die ich nicht kenne,hast Du in den letzten Wochen sehr unverständlich ,aggressiv und sektiererisch Dich geäussert. Das haben wir (wohl alle )nicht verstehen können.
Um´s humorvoll mit Wilhelm Busch zu sagen:

Suche nicht apart zu sein
Wandle auf betretnen Wegen
Meinst du,was die andern meinen,
kommt man freundlich dir entgegen.

Ich persönlich hab gar nichts geäussert,nach der alten Auto-Raser-Regel:bei einem Jaguar E-Type muss man nach einem Schlenker bei 240 erstmal für einen Kilometer die Hände vom Lenkrad nehmen,damit er wieder geradeaus läuft.-;).
Willkommen im Club !
herzliche Grüsse
Katzenfreund.
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2136
Guten Morgen!


Passt vielleicht nicht ganz..., aber ich werde hier von einigen Texten auch verwirrt.-


Wie war das noch mit den Blümchen und den Bienchen?

An das Gute im Menschen glaubend,

LG Cardia
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1522
Hallo Stobbs,
ich versuche wirklich, Deine Beiträge zu verstehen - aber es will mir meistens nicht gelingen. Selbst wenn ich sie ein paar mal lese -der Sinn bleibt mir oft verborgen. Möglicherweise fehlt es mir an.... keine Ahnung, Intelligenz?Oder an Sensibiltät, weil ich nicht zwischen Deinen Zeilen lesen kann.....??
Andeutungen - diffuses Hin und Her - damit kann ich nichts anfangen.
Ich habe schon viele Menschen kennen gelernt, die einen anderen Glauben haben als ich, die völlig anders leben als ich - sollen sie. Aber keiner von denen wird gefoltert oder an den Pranger gestellt.
Es sei denn, Du betrachtest es als Folter, wenn Dein Gegenüber Dir irgendwann nicht mehr zuhört. Oder Dir direkt sagt: Is gut jetzt. Auch das gehört zum leben und ist bestimmt schon jedem mal passiert.....
MICH, und ich rede hier NUR von mir!!!! nervt es mittlerweile, daß fast jedes Thema mit Gott zu tun hat....

Jockeline
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
Hallo Stobbs,

niemand hier will Dir Deinen Glauben nehmen. Ich auch nicht. Auch gegen Prediger, die nichts Böses wollen, haben die meisten von uns nichts einzuwenden.
Es steht jedem frei, zu predigen und es steht jedem frei, zuzuhören bzw. ungehört weiterzugehen.

Aber mit Verlaub - was Du das schreibst von Foltern und An-den-Pranger-stellen ist Quatsch. Und dann noch die verdeckten Hinweise, dass "das Forum" gereinigt werden muss! Das kannst Du doch nicht ernst gemeint haben. Wenn doch, mache ich mir ernsthaft Sorgen. Ich hoffe doch, Du wirst nicht unter Druck gesetzt oder hast gar schon eine Gehirnwäsche hinter Dir.

Was würdest Du eigentlich sagen, wenn jemand versuchen würde, Dich mit dem gleichen Nachdruck davon zu überzeugen, dass Du Dich von "Deinem" Gott abwenden und Allah zuwenden sollst?

Ich finde es auch nicht schlimm, diese Glaubensfrage zu thematisieren. Aber unangemessen finde ich es, wenn früher oder später jedes Thema in diese gleiche Richtung driftet.

Wir sind hier eine Gemeinschaft und ich denke, wir bemühen uns alle um eine "demokratische" Umgangsform, d.h. letzendlich entscheidet das Plenum, welche Inhalte wir hier kommunizieren und welche "Nettiquette" wir dabei einhalten wollen.

Sollte ich also mit meiner Meinung allein stehen, sagt es mir, Leute! Ich habe kein Problem damit, wenn ich mit meiner Meinung alleine stehe.

allseits einen friedvollen Sonntag Abend wünscht
emirena
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
Bei mir bekommt grundsätzlich auch jeder eine zweite Chance, aber dafür müssen gewisse Regeln eingehalten werden, nämlich z.B. die, dass diese Chance nicht "missbraucht" wird, um die gleichen Machtspielchen zu wiederholen.

Schlimm ist nur, dass viele Menschen gar nicht merken, wie sie ständig versuchen, zu ihrem eigenen Vorteil andere manipulieren, belehren und nach dem eigenen Ideal formen zu wollen.

Was soll man da tun? Man kann sich selber aufreiben, indem man sich wieder und wieder herausfordern lässt.

Ist vielleicht auch nicht die elegante Art, aber mir fällt dazu nur "ignorieren" ein. Den eigenen Weg gehen, ohne sich beirren zu lassen, aber auch ohne eine Angriffsfläche zu bieten.

Eine Versöhnung ist dann sinnlos, wenn man sich dabei selbst aufgeben oder verlieren würde. Bei aller "Liebe"!

emirena
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1522
Stobbs, wer ist mit "nach Euem Belieben" und "Ihr" gemeint?? Wir Forum-Schreiber oder wer??

Und wenn Jesus gesagt haben soll:" Was habe ich mit euch zu tun" hat er sich von den dementsprechenden Menschen abgewandt - wer waren die denn?? Ich bin in der Bibel nicht so bewandert wie Du. Aber er war ja wohl ein GutMensch, der auch die linke Wange hingehalten hat,oder? Hat er den Glauben an die Menschen verloren????????????? Frag Dich das mal und entscheide, ob alle in einen Sack passen.
Möglicherweise interpretiere ich Dich gerade falsch,dann bitte berichtigen.

Aber ich finde schon, daß jeder eine 2. Chance verdient hat. Nur, wenn die auch nicht genutzt wird - dann eben nicht,lieber Leser.
Dann sage ich mir, derjenige hat mich nicht verdient!!!!!
Jockeline
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2136
Ja, Kirie,

ich geh dann immer in meinen Garten und fange an zu buddeln.

Das ist überhaupt die beste Therapie, diese "Maulwurftherapie´" und mein Seelenheil ist auch die Natur.

LG Cardia
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2136
Halo Merlin,

selbst in der Bibel lese ich von Gottes Zorn über sein Volk......

Wut ist eine natürliche und wichtige Emotion oder sehe ich das falsch?

Wenn Menschen ihrer Wut nie Luft machen, werden sie krank ( Magengeschwüre usw).

Wenn ich wütend bin, gibts ein Gewitter, damit hinterher die Sonne wieder scheinen kann.:)

LG Cardia
 
Beitrag aus Archiv
DolceVita
DolceVita
Anzahl Beiträge: 424
Hallo Kirie456

Ich will damit keinem zu nahe treten,hier spricht meine
Erfahrung.
Ich meine aber damit auch,eine chance hat jeder ver-
dient aber eine 2. gibts bei mir nicht.
Ich bin einfach der Meinung,man sollte wissen wie weit
man zu zweit gehen kann.

carpe Diem ..............DolceVita
 
Beitrag aus Archiv
DolceVita
DolceVita
Anzahl Beiträge: 424
Hoppla Schwietz,

Das kann ich mir sogar gut vorstellen,nur gelingt das
auch immer????????????
Versöhnter Feindschaft ung göttlicher Freundschaft
ist wenig zu trauen.
Einen versöhnten Freund fürchte wie den Teufel.
Der Kompromiß ist ein guter Schirm,aber ein schlechtes Dach.
Ein Kompromiß ist dann vollkommen,wenn beide das
erhalten,was sie nicht wollen.

Ein alles ertragender DolceVita
 
Beitrag aus Archiv
Merlin47
Merlin47
Anzahl Beiträge: 1616
Hm ..., so langsam nimmt die Person hinter dem Pseudonym Stobbs immer mehr Gestalt an :-))
 
Beitrag aus Archiv
Merlin47
Merlin47
Anzahl Beiträge: 1616
"Vermeide Wut und Zorn, denn sie behindern den natürlichen Fluß der Gedanken."

Ja, man kann natürlich dem anderen an das Schienbein treten und dann bekunden, daß man das eigentlich gar nicht wollte.

© 2021 lebensfreude50 . All Rights Reserved.