Beiträge zum Thema: Wann bin ich ein Pilger?

 
29.05.2020 21:25
summerday
summerday
Anzahl Beiträge: 50
Hein, der Beitrag von Ralf ist aus dem Archiv, da hat kein anderer geschrieben
 
22.05.2020 21:17
heinmück
heinmück
Anzahl Beiträge: 9
guten abend allerseits ------möchte gerne wissen ---wer im namen von " Ralf 58 " schreibt ----Ralf ist schon ca-seit 4-5 verstorben ----gruß ---heinmück --------
 
22.05.2020 21:02
orakel
orakel
Anzahl Beiträge: 44
Ehemaliges Mitglied schrieb:
In meinem Bekanntenkreis gibt es einen jungen Mann( überzeugter Berufssoldat) der sich eines Tages aufmachet den Jakobsweg zu gehen. Es gab in seinem privates Leben eine Situation die er überdenken und für sich klären wollte. Bei dieser innerlich...
Meinem Empfinden nach muss man nicht unbedingt religiös sein und Pilgern gehen zu können und ein Pilger sein zu können. Beim Pilgern geht es, wie ich es empfinde, um Selbsterkenntnis und eine Reise zu sich selbst. Eben um durch das Gehen runterzukommen, sich zu erden und Teil von etwas Größerem zu werden. Spirituell ist es sicher, würde ich sagen.
 
12.04.2020 07:05
schlichter
schlichter
Anzahl Beiträge: 51
Frohe Ostern.
 
Beitrag aus Archiv
oxalis
oxalis
Anzahl Beiträge: 2
Ehemaliges Mitglied schrieb:
Für den Klerus und seine Eiferer wäre eine Pilgerschaft nicht schlecht.Vieleicht kämen sie ihren Religionsstifter Jesus näher, anstatt sich immer weiter von ihm zu entfernen.Seine Lehre leben anstatt für ihre Zwecke zu deuten wäre der erste Sch...
Ja Ralf machmal wäre es bestimmt gut, aber da müsste sich erst in ihren Köpfen etwas verändern. Wo bei ich nicht alle über einen Kamm scheren würde. Es gibt viele die gute Ideen haben und diese auch versuchen umzusetzen, aber häufig durch ihre oberen zurück gepfiffen werden. Da würde ich mir wünschen, das die bei einer Pilgertour ganz stark in sich hinein hören und zur Besinnung kommen.
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 115
oxalis schrieb:
Ich war letzten Montag in Aachen zur Heiligtumsfahrt.Dort wurde ich von einem Mann angesprochen. Dieser fragte mich bist du Pilger? Worauf ich ihm antwortete, eigentlich ja, aber auch eigentlich nein, ich weis es nicht so genau. Irgendwie kam ich mi...
Für den Klerus und seine Eiferer wäre eine Pilgerschaft nicht schlecht.Vieleicht kämen sie ihren Religionsstifter Jesus näher, anstatt sich immer weiter von ihm zu entfernen.Seine Lehre leben anstatt für ihre Zwecke zu deuten wäre der erste Schritt.
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 186
oxalis schrieb:
Ich war letzten Montag in Aachen zur Heiligtumsfahrt.Dort wurde ich von einem Mann angesprochen. Dieser fragte mich bist du Pilger? Worauf ich ihm antwortete, eigentlich ja, aber auch eigentlich nein, ich weis es nicht so genau. Irgendwie kam ich mi...
In meinem Bekanntenkreis gibt es einen jungen Mann( überzeugter Berufssoldat) der sich eines Tages aufmachet den Jakobsweg zu gehen. Es gab in seinem privates Leben eine Situation die er überdenken und für sich klären wollte. Bei dieser innerlichen Klärung wollte er ungestört von äußerlichen Reizen sein………….und so ging er los. Mir ist nicht bekannt dass der junge Mann einer Religion angehört und Frömmigkeit in sich trägt.
Als er seinen Jakobsweg beendet hatte und zurückgekehrt ist, hatte er sich entschieden in seinem privaten Leben etwa zu verändern.
Ich würde K. nichts als Pilger bezeichnen………………….Er war einfach nur auf einem Eeg, der ihn näher an sich selber führte.

erdbeerblau
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 115
oxalis schrieb:
Ich war letzten Montag in Aachen zur Heiligtumsfahrt.Dort wurde ich von einem Mann angesprochen. Dieser fragte mich bist du Pilger? Worauf ich ihm antwortete, eigentlich ja, aber auch eigentlich nein, ich weis es nicht so genau. Irgendwie kam ich mi...
Man muss ja nicht gleich Pilger mit Religion in Verbindung setzen. So lange man sucht ist man ein Pilger, egal was man sucht.Lernen, Erkenntnisse,Erfahrungen bringen uns weiter und so lange dieser Prozess anhält pilgert man durchs Leben.Meine unbescheidene Meinung.
 
Beitrag aus Archiv
pediplatsch
pediplatsch
Anzahl Beiträge: 14
oxalis schrieb:
Ich war letzten Montag in Aachen zur Heiligtumsfahrt.Dort wurde ich von einem Mann angesprochen. Dieser fragte mich bist du Pilger? Worauf ich ihm antwortete, eigentlich ja, aber auch eigentlich nein, ich weis es nicht so genau. Irgendwie kam ich mi...
Moin !
Ja wann bin ich Pilger ? Gute Frage lohnt sich drüber nachzudenken.
Auch ich bin kein Kirchgänger , bin noch nie den Jakobsweg gegangen und im 1. Moment würde ich sagen : ich bin ein Pilger.
Wenn ich pilgere suche ich doch auch --oder ?
Also bin ich kein Pilger , denn ich habe meinen ganz persönlichen Glauben gefunden--und das schon lange ohne zu zweifeln-- nein ich bin kein Pilger
ICH bin ein Fisch.
Somit liebe Grüße aus der See
von Pedi
 
Beitrag aus Archiv
oxalis
oxalis
Anzahl Beiträge: 2
Ich war letzten Montag in Aachen zur Heiligtumsfahrt.Dort wurde ich von einem Mann angesprochen. Dieser fragte mich bist du Pilger? Worauf ich ihm antwortete, eigentlich ja, aber auch eigentlich nein, ich weis es nicht so genau. Irgendwie kam ich mir komisch vor. Natürlich glaube ich an Gott, besuche auch Veranstaltungen die mit religiöser und insbesondere christlicher Geschichte zu tun hat. Allerdings bin ich kein reiner Kirchgänger, der jeden Sonntag in die Kirche rennt.Daher stelle ich mir dir Frage, wann ist man eigentlich ein Pilger?

© 2017 lebensfreude50 . All Rights Reserved.