Beiträge zum Thema: Der Super-Sommer 2018 ist vorbei, aber jetzt kommen die Folgen….

18.10.2018 18:23
solamente
solamente Anzahl Beiträge: 25
da gebe ich dir Recht, wobei wir beim Wetter ja eigentlich nicht wirklich viel ändern können…da stellt das Wetter selbst seinen neuen Rekord auf…Wie es aussieht, wird das Jahr 2018 so oder so ein Rekordjahr…wahrscheinlich sogar das heißeste Jahr überhaupt…was mich auch nicht wundern würde…wir haben ja seit April eigentlich durchgehend schönes, sonniges, warmes Wetter…dass sich da die Bauern nicht glücklich schätzen, kann ich mir schon vorstellen…und auch der Oktober wird wahrscheinlich zu einem der wärmsten der Messgeschichte gehören…naja, ist mir immer noch lieber als herbstliches Schmuddelwetter…dass es die Umwelt aber nicht gut ist, ist mir schon klar…und dann möge jemand nochmal behaupten, der Klimawandel sei frei erfunden…da fällt mir gleich dazu ein gewisser Präsident dazu ein ;-)
17.10.2018 10:25
Emmba
Emmba Anzahl Beiträge: 10
Man schreibt doch mittlerweile überall nur noch von Rekorden. Selbst beim Wetter müssen es ständig Superlative sein. Rekord da, höchster je gemessener Wert dort,...
Ich finde es wirklich traurig, dass man selbst beim Wetter sich ständig übertreffen muss. Anscheinend hat man Angst, keiner will mehr etwas über das Wetter wissen wenn man nicht ständig übertreiben muss und darstellt wie extrem es eigentlich ist. IN anderen Bereichen ist es ja noch viel extremer, leider.
05.10.2018 20:35
solamente
solamente Anzahl Beiträge: 25
interessant, dass die Medien schon im August vom Ende des Super Sommers gesprochen haben - klar, jetzt gibt es auch nicht mehr so hohe Temperaturen, wie im Juli und August, aber es ist noch immer sehr sehr sonnig und relativ warm. Und das jetzt schon seit April. Mich würde es nicht wundern, wenn man dann plötzlich im Dezember vom Super Jahr 2018 spricht - ob es wirklich so super war? Das muss wohl jeder für sich selbst entscheiden...Was dem einen Freud, ist des anderen Leid...es gibt halt immer zwei Seiten der Medaille, wobei wohl zu viel Regen auch niemanden etwas bringen würde (außer den Einkaufszentren ;-))
24.08.2018 11:01
Charge
Charge Anzahl Beiträge: 17
Der Sommer 2018 geht nach Auskunft des Diplommeteorologen Dominik Jung (wetter. net) in die vielleicht letzte Runde. Temperaturen von 30 Grad werden nochmals erwartet.

Das Jammern und Klagen gehört seit Jahrhunderten zum jeweiligen Handwerk. Darauf sollte man nicht unbedingt etwas drauf geben. Klar ist auch, wer nicht jammert , kann keine Preiserhöhung durchsetzen.
Solange die Getreidepreise auf dem Weltmarkt niedrig sind, erzielt der Bauer keinen hohen Gewinn. Dass dies sich ändern wird ist auch gewiss. Das Bäckerei-Handwerk jammert auch bereits, obwohl überhaupt noch kein Grund besteht, dass die Brot- und Brötchenpreise steigen müssen. Nur so lässt sich der Gewinn des Unternehmens optimieren..

Fragt sich doch nur, wann werden die Löhne, Gehälter und Renten den teilweise ungerechtfertigten Preiserhöhungen angepasst.

"Hoch gehts immer, runter nimmer"
24.08.2018 08:16
ChapeauBerlin
ChapeauBerlin Anzahl Beiträge: 164
Der Super-Sommer 2018 ist vorbei,
aber jetzt kommen die Folgen….


Durch die anhaltende Dürre beklagen
die Bauern eine Missernte und wir
Verbraucher werden es in Zukunft im
Supermarkt an den steigenden Lebens-
mittelpreisen merken !

Besonders mau ist die Kartoffelernte
ausgefallen – durch den Wassermangel
bleiben die Knollen klein und selbst die
Pommes könnten bald kleiner werden.

Der trockenen Sommer löste auch in
unseren Wäldern eine Schädlingsplage
(Borkenkäfer, Miniermotte etc.) aus.

Wer einen Garten hat, der wird über
die kommende Wasserrechnung staunen.
Besitzer von Klimaanlagen haben hohe
Stromkosten.

Aber die Freude und das Lächeln über
den Sommer des Lebens bleibt ewig in
unserer Erinnerung !

(¯`v´¯)
.`•.¸.•´
¸.•´¸.•´¨) ¸.•*¨)
(¸.•´ (¸.•´ .•´ ¸¸.•¨¯`•....liche Grüsse von – Gerd –
.
nach oben