Beiträge zum Thema: Es gibt zur Zeit (Corona-Virus) nicht nur Negatives...

 
15.04.2020 04:08
Romantikerin10
Romantikerin10
Anzahl Beiträge: 3
Ich bin der Meinung es gibt gar nichts Negatives. Nämlich dann wenn man aus dem Negativen nach dem Annehmen das Positive für sich herauszieht.??

Diese Coronazeit zeigt, wie wir Menschen auf uns achten. Ignorieren wir die Coronaregeln, oder befolgen wir sie, weil uns unsere Gesundheit wichtig ist. Gehen wir raus zum Einkaufen und halten keinen ausreichenden Abstand im Supermarkt oder draußen beim Spazierengehen in der freien Natur. Verabreden wir uns nur zu zweit oder gehen wir mit unseren im Haushalt lebenden Familienanghörigen hinaus zum Einkaufen oder in die freie Natur, und das auch alleine wenn wir keine im Haushalt lebenden Familienangehörigen haben. Besuchen wir unsere Eltern, die ja wegen ihres Alters zum gefährdeten Personenkreis gehören, auch wenn sie nicht oder noch nicht im Seniorenheim leben? Bleiben wir anstatt uns zu zweit zu verabreden, oder alleine rauszugehen lieber öfter mal in unserem Zuhause? Vor Corona hat der eine oder andere gar nicht so auf sich und auf seine Mitmenschen geachte, gar nicht so bewusst wie derzeit gelebt. Wir nehmen in dieser Zeit die Mitmenschen ganz anders, bewusster wahr was das Abstand halten, aber auch überhaupt dadurch das einige gar nicht mehr an ihrem Arbeitsplatz sondern zu Hause sind hat man mehr Ruhe für ein kurzes Gespräch beim Einkaufen oder in der freien Natur, und weil uns wichtige soziale Kontakte wie Freunde, Sportverein, Arbeitskollegen fehlen bemühen wir uns viel mehr um unsere Mitmenschen allgemein.

Ich darf weil ich einen Hund habe, jeden Tag mehr oder weniger die freie Natur geniessen, mich an sie erfreuen?. Mit dem Einkaufen im Supermarkt überlege ich anders wie vor Corona, ob es tatsächlich notwendig schon wieder einkaufen zu gehen, oder noch ein, zwei, drei oder mehrere Tage zu warten und für die Tage einzukaufen. Ansonsten arbeite bzw. lerne ich von Zuhause, Homeoffice ?
 
08.04.2020 22:21
Spinnerin
Spinnerin
Anzahl Beiträge: 8
Ich mache nichts besonderes. Doch was ich mache tu ich in Ruhe und Achtsamkeit. Ich gehe spazieren und freue mich dass ich soviel Natur hören kann weil es soviel stiller ist, und dass man abends mehr Sterne sieht.
Dass die meisten Menschen ganz anders miteinander in Kontakt kommen  weil plötzlich Zeit dafür da ist. Nachbarn werden plötzlich wahrgenommen und die Hilfe untereinander ist selbstverständlich, das war vor wenigen Wochen noch nicht. Das finde ich wunderbar. Und ich hoffe wir können uns etwas davon erhalten.....
 
08.04.2020 12:35
summerday
summerday
Anzahl Beiträge: 41
Ich mache nichts sinnvolles.... lächel... außer wie immer meiner Arbeit nachgehen, die ja systemrelevant ist.

Ansonsten... einfach raus an die frische Luft, das Immunsystem stärken. Da man ja nun alleine geht... allen freundlich zulächeln und grüßen. Das gibt auch ein Gefühl der Zusammengehörigkeit, ist mein Empfinden.

Bleibt gesund!!
 
08.04.2020 12:01
schlichter
schlichter
Anzahl Beiträge: 52
Ja genau, erst einmal alles sinnvolle mache.
Dann nach der kreativen Seite suchen bewegen bewegen.
und wenn dann noch Zeit sein sollte, positives denken,da könnt un was einfallen.
Aussaatzeit der Friedhof,an die Menschen denken die uns nach dem Krieg ohne Hltbarkeitsdatum ernährt haben.
Bevor das Wort in vergessenheit gerät. FROHGEMUT: ?
 
29.03.2020 19:11
Daisy59
Daisy59
Anzahl Beiträge: 964
... man sagt ja, dass alles Negative auch etwas Positives hat und umgekehrt. Ich finde, das stimmt!
Wir sind zu zweit daheim und es wird uns nicht langweilig. Wenn man eine Situation einfach annimmt (ist ja eh nicht zu ändern), kann man schon auch was Positives abgewinnen.
Endlich wurden mal die zahlreichen Ordner ausgemistet und entfernt, was nicht mehr benötigt wird. Dann haben wir uns im Zeichnen versucht - leider fehlgeschlagen, Talente gleich null.
Auch die Gläser im Schrank haben eine Wäsche erhalten - jetzt strahlt alles wieder. Außerdem telefonieren wir öfter mit Kindern, Freunden usw. und Whatsapp ist in den Hintergrund geraten, Gott sei Dank!

Was macht ihr so den ganzen Tag? Vielleicht können wir uns gegeneitig ein paar Anregungen geben.

Bin gespannt und bleibts alle gesund!
Ilona

© 2017 lebensfreude50 . All Rights Reserved.