Beiträge zum Thema: Internet - Partnersuche per Katalog - oder bin ich denn ein Steuerausgleich??

 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2136
Hallo Eisl,

ich wollte Dich nicht kränken, denn Du bist sonst ein ganz symphatischer Mensch. ( Rutsch jetzt bitte nicht auf der Schleimspur aus ). Wenn ich nicht tolerant, einfühlsam und humorvoll wäre, dann könnte ich mit so vielen Situationen und unterschiedlichen Menschen
in meinem Beruf gar nicht zurechtkommen.-


Da ich ausgesprochen emotional veranlagt bin und zu den übersensibilisierten ( leider ) Menschen gehöre spüre ich die feinsten Nuancen ( vor allem bei Format).
Aber es ist leider auch so, wie Emilia sagt, es gibt immer mehr gestörte Menschen auf der Welt. Nicht nur ich leide darunter!

Hier geht es im mir ähnlich wie Maryanne.

Aber ich habe auch das Gefühl, dass Du gerade bei mir immer sehr empfindlich reagierst. Warum?

LG Chatmaus
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2136
Hallo Eisli,

bei uns kochen und putzen ALLE.
Da ich noch voll berufstätig bin, bleibt für Bier und Puschen vor der Kiste kaum Zeit.-Außerdem habe ich noch ein paar gute Freunde und viele andere Interessen.

Ihr solltet alle Meinungen gelten lassen.

Oder fehlt einigen da voller Optimismus etwa die Toleranz?

Ganz liebe Grüße,
Chatmaus
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2136
Hallo Format,

danke für Deine Großzügigkeit.-
Interpretiere das mal so, wie es Dir gefällt.-

Ich bin da voller Optimismus. Habe ich denn gesagt, dass ich alleine bin? Lediglich doch nur, dass ich persönlich mein Glück nicht von einem - oder anderen Menschen abhängig mache.

Wie war das noch... " jeder ist seines Glückes Schmied" und ähnliches, in den Beiträgen vorher. Das was geschrieben wird, sollte auch umsetzbar sein.


Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

LG Chatmaus
 
Beitrag aus Archiv
format
format
Anzahl Beiträge: 162
Hallo Eislinger,
sei doch ein wenig großzügiger mit Chatmaus; versuche sie doch einfach zu verstehen!!! Sie hat schlicht einen Horror, wenn sie den Begriff "glückliche Beziehung" hört...und wahrscheinlich auch, wie viele User doch blauäugig von der "reinen" Liebe träumen. Sie hat es offensichtlich nicht erleben dürfen, hat vor ihrer Ehe auch rosarote Erwartungen von einer Beziehung gehabt. Die Enttäuschung war ihre Erfahrung und davon(und damit) lebt sie jetzt. Ich kann das gut verstehen...denn solche Erfahrungen prägen und leiten uns ein Leben lang. Ich bin ganz sicher, wenn Chatmaus (und auch andere...) mal wieder in den Armen eines einfühlsamen, ehrlichen und zärtlichen Mann liegen...und Liebe spüren...dann wird sich dieser Pessimismus legen! :=)
Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer ( und ein mieser Mann steht nicht für die gesamte Männlichkeit)...obwohl wier diese Lebensweisheit kennen, handeln wir nicht danach...wenn es uns betrifft. Ich glaube, so mancher hier denkt zuviel über die Vergangenheit nach und bedauert sich zeitweise zuviel. "Zukunft können wir beeinflussen...Vergangenheit ist vorbei...und wir leben nunmal im Vorschiff der Zukunft!"
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2136
@Hallo Emi,

ich wollte nur damit ausdrücken, dass ich meinen Spaßfaktor auch so habe und dass ich es nicht von einem anderen Menschen abhängig machen muss.

@ Hallo Eisli,

ich glaube, ich habe für den Fortbestand schon einiges getan. ( 3 Kinder unjd bald 3 Enkelkinder)
In meinem Alter hat sich das mit dem Fortpflanzen nun erübrigt. Wolltest Du noch etwas dazu beitragen?
Denn mal los!

@ Hallo Jocki,

das Glück, dass Du damals hattest, habe ich jetzt auch
und das ist doch schön so, oder?
Mir ging es noch nie so gut, ich kann alles genießen und habe eine beglückende Freiheit.
Das alles möchte ich auch so behalten.
In diesem Sinne,
wünsche ich allen dieses Glück und Zufriedenheit,

LG Chatmaus
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1522
LieberEisli,wir,die wir hier sind,haben doch für den Fortbestand der Menschheit schon was getan :-) die meisten jedenfalls.
Wir können jetzt ganz einfach "NUR GENIESSEN" ist das nich was ganz wunderbares?

@Chatmaus - jedeR ist seines Glückes Schmied - heißt es. Wenn Du Dich als Putzfrau abstempeln läßt (bitte - alle Putzfrauen und -feen weghören.ist nicht bös gemeint!!!Ich habe selber eine und trage sie quasi auf Händen!!) - selber schuld. Vielleicht hatte ich in meinen Ehen auch einfach Glück.Ich hab mich immer wieder gefunden - und mich gewehrt,als Putzfrau,Schuhabtreter oder sonstwas zu fungieren!!!Dann lieber alleine putzen :-)

Und,wie Emirena schon sagte,warum sind wir denn hier - im Internet - auf der Seite der Suchenden???
Wenn ich hier meinen Froschkönig finde - schön!!
Jockeline
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
ach Stobbs, was ich noch sagen wollte:
ein "Steuerausgleich" wird nur der sein, der sich dazu machen lässt.
Aber wenn sich zwei einig sind, warum nicht.......

Träume sind schön und wichtig; wenn man nicht daran glaubt, gehen sie selten in Erfüllung.

Man braucht beides, denke ich; Träume und Realitätssinn.

emirena
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
hallo Chatmaus,
jetzt bin ich aber ein bisschen enttäuscht - ich dachte unser beider Denkvermögen ist nicht so leicht zu erschüttern!
Und jetzt, wo wir gerade so schön dabei sind, den früheren Geschlechterkampf zu einem neuen Gesellschaftsspiel mit Spaßfaktor umzugestalten, kommst Du wieder mit der alten Resignation, die aus der abgehakten Ehe stammt (Putzfrau etc).
Hey, das ist Schnee von gestern. Was morgen ist, haben wir teilweise auch selbst in der Hand. Die Sonne scheint jedenfalls noch einige Millionen Jahre! So oder so.
Und immer wieder kommen die Stimmen, dass man nicht daran glaubt, im Internet einen Partner finden zu können. Bin ich die Einzige, die nicht blind aber zuversichtlich ist? Warum sind dann so viele hier, wenn keiner daran glaubt?
Ich glaub' ich bin im falschen Film. Oder vielmehr sind die im falschen Film, die vom schlechten Ausgang ausgehen!
emirena
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2136
Hallo, alle zusammen,

einen Parner im Internet finden?
Da bin ich eher skeptisch, obwohl ich an Wunder glaube.-

Als ich jung war hab ich auch an den " richtigen " Mann, die große Liebe, die mein Lebensglück ausmachen würde, geglaubt.
Aber heute mit 57 glaube ich nicht mehr an den Prinzen auf dem weißen Pferd.- Also, das Verheiratetsein hatte ich mir schöner vorgestellt.
Was bekommst Du?
Eine unbezahlte Stelle als Köchin und Putzfrau.-

Sind ein bisschen Kribbeln und Herzflattern gleich als Liebe zu deuten?
Das Verliebtsein mindert das Denkvermögen- vor allem des weiblichen Menschen- und die Hirnregionen die für kritisches Denkvermögen zuständig sind, werden tatsächlich ausgeschaltet.

Wieviele Paare sind wirklich glücklich?
Wenn ich hinter diese Fassaden schaue, dann bin ich auch so absolut glücklich. Es wird uns nur immer anders suggeriert.

Esgeht doch nicht darum, aufgrund des Partners Zufriedenheit zu erlangen, sondern trotzdem.-

Jedenfalls habe ich überzogene Erwartungen und romatisierende Vernebelungstaktiken abgelegt und...

siehe da.... es hat sich " ausgezahlt!"

Glückliche und zufriedene Grüße, Chatmaus
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
dickes Kompliment, Pierre,
für diese Formulierung: "Liebe behält den Überblick".
So hätte ich es auch sagen wollen. Das Verliebtssein ist natürlich ein überaus erstrebenswerter Zustand, aber im Zweifelsfall würde ich zu Gunsten einer "richtigen" Liebe darauf verzichten. Ich weiß, dass es so auch möglich ist - wenn auch eher selten.
emirena
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1522
Lieber Pierre,ist es wichtig,Verliebtsein und Liebe auseinander halten zu können?
Meistens ist man/frau doch erstmal verliebt. So richtig mit SChmetterlinge im Bauch und vor lauter Glück nichts mehr essen müssen,das Gefühl fliegen zu können ....
ich gerate direkt ins Schwärmen ;-)
Und wenn man/frau auf einmal merkt,daß es sich lohnt,zu essen - mit dem Schmetterling!!! Und aus den Flugübungen ein sicherer Gleitflug wird - dann ist es Liebe.

Und ich versuch jetzt,liebevoll an meine Arbeit zu gehen :-)
Jocki
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
hallo Stobbs,
gegen Deine altbewährten Ansichten musst Du ja gar nicht "ankommen".
Wichtig ist nur, authentisch zu sein, jeder auf seine eigene Art.
Dass in vielen Männern auch noch ein Jäger steckt, ist unbestritten, aber beim genaueren Hinsehen fällt dann auch auf, dass mancher keine Lust mehr zum Jagen hat und auf eine moderne Eva wartet, die ihn entdeckt (und ihm unter Umständen das Gefühl gibt, er hätte sie entdeckt).
Ich mag es lieber ohne solche Kunstkniffe. Erlaubt ist, was (beiden) gefällt.
emirena
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
Da hast Du Recht, Pierre, ich ersetze Werbung durch Information.
Aber dafür stimme ich bei "keine Zeit" nicht zu.
Zeit ist vorhanden, man muss sie sich nur nehmen, indem man Prioritäten setzt.

Trotzdem danke, dass Du meinen Beitrag als "erbaulich" bezeichnest. Für die meisten ist er wahrscheinlich zu nüchtern. Und um Missverständnissen vorzubeugen: so abgeklärt wie ich manchmal wirke, bin ich nicht. Nur ist mein Motto dies: lieber anfangs etwas mehr Zement ins Fundament gießen als auf Sand bauen!

emirena
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
hallo Ihr Gefühlsmenschen und Ihr Realisten,
das "sich finden lassen" ist natürlich eine nette Idee - kann ich gut verstehen, dass die Idee gefällt.
Es soll Leute geben, die ungeküsst sterben müssen, weil niemand sie gefunden hat. Nun, vielleicht waren sie trotzdem nicht unglücklich. Aber mancher Wunsch/manche Sehnsucht blieb trotzdem unerfüllt.
Warum?
Auch beim Trüffel-Suchen muss man einen Hund oder ein Schwein auf die Fährte setzen.
Wir leben in einem System von Angebot und Nachfrage. Wie soll man gefunden werden, wenn man nicht publik macht, dass man "auf dem Markt" ist?
Es ist nicht unseriös, das Prinzip Werbung auch für zwischenmenschliche Kontakte anzuwenden. Das tun wir ja hier. Wir können es gut oder wir können es schlecht machen. Wen wollen wir erreichen? Das sollte bedenken, wer "gefunden" werden will.
Aktiv oder passiv muss nicht die Frage sein, man kann beides tun. Und auch virtuelle Interaktionen enden in der Realität - oder eben nicht. Also bitte, nicht immer nur die negativen Aspekte herauspicken!
Wer von der Wolke fällt, kann sich nicht nur beklagen; schließlich hat er sie selbst "bestiegen".
Wer keine Lust hat, auf seine Schritte zu achten, muss auch einen Fehltritt oder ein Stolpern riskieren.
emirena
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 512
hallo ihr Lieben,
ich finde ,wir sollten das nicht so grau in grau sehen;nach meiner Erfahrung gibt es durchaus eine ganze Menge durchaus herzlicher und auch ehrlicher Begegnungen;nur: man muss eben den Mut haben ,die Begegnung zu suchen;Telefonate können da sehr förderlich sein;nur: wenn ich gefühlsbetont bin ,muss ich damit rechnen,enttäuscht,ausgenutzt oder dominiert zu werden (ist mir erst passiert.)Aber das alles bietet halt auch die Chance,dass es mal klappt;
"wer nicht wagt,gewinnt auch nicht" hab ich mal jemandem geschrieben;wir haben gewagt,und es ist nichts geworden;trotzdem war´s den Versuch wert,und über die Bewältigung von Liebeskummer hab ich mich hier auch schon aus dem Fenster gehängt;es geht !!.
Also,der Frühling steht vor der Tür;machen wir mal einen Neuen Versuch ;es gibt noch Gefühlsmenschen !
Gruss Katzenfreund.

p.s.:Stobbs ist ja ziemlich in Fahrt heute !
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 512
hallo ihr Lieben,
ich finde ,wir sollten das nicht so grau in grau sehen;nach meiner Erfahrung gibt es durchaus eine ganze Menge durchaus herzlicher und auch ehrlicher Begegnungen;nur: man muss eben den Mut haben ,die Begegnung zu suchen;Telefonate können da sehr förderlich sein;nur: wenn ich gefühlsbetont bin ,muss ich damit rechnen,enttäuscht,ausgenutzt oder dominiert zu werden (ist mir erst passiert.)Aber das alles bietet halt auch die Chance,dass es mal klappt;
"wer nicht wagt,gewinnt auch nicht" hab ich mal jemandem geschrieben;wir haben gewagt,und es ist nichts geworden;trotzdem war´s den Versuch wert,und über die Bewältigung von Liebeskummer hab ich mich hier auch schon aus dem Fenster gehängt;es geht !!.
Also,der Frühling steht vor der Tür;machen wir mal einen Neuen Versuch ;es gibt noch Gefühlsmenschen !
Gruss Katzenfreund.

p.s.:Stobbs ist ja ziemlich in Fahrt heute !
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2136
Hallo Stobbs,

ich nehm den auf Seite 1, den mit den kurzen Hosen und sonst weiter keinen!!

Wo steht eigentlich geschrieben, dass Partnerschaft unbedingt glücklich macht und ich suchen muss?

Der Dichter Rainer Maria Rilke hat dieses Mythos so
beschrieben:
" Es fällt niemandem ein, von einem Einzelnen zu verlangen, dass er glücklich sei,- heiratet aber einer, so ist man erstaunt, wenn er es nicht ist."

LG von der glücklichen Chatmaus
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
liebe Stobbs,
das "Hingezogensein" kann durchaus auch im Internet seinen Ursprung haben. Ich habe die Erfahrung jedenfalls gemacht. Sowohl meinerseits als auch seinerseits.
Das muss aber für Dich nicht gelten.
Nur finde ich es schade, wenn das Internet immer so verteufelt wird. Im wirklichen Leben gibt es genau die gleichen Probleme - und ein paar zusätzliche auch noch. Z.B. wenn man sich in eine Person verguckt, die nicht frei und ungebunden ist.
Hier hat man doch den Vorteil, in der Regel auf einen Menschen zu stoßen, der SUCHT - was auch immer.
Glück und Erfolg wünsche ich jedem auf seine Weise!
emirena
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7477
...die Frage danach, was denn die Gefühle auslöst, lässt sich nicht für alle verbindlich beantworten - wenn sie sich überhaupt beantworten lässt. Oft weiß man es ja selbst nicht so genau.
Der Realist wird anders vorgehen als der Romantiker, der sich von Gefühlen leiten lässt. Beides hat seinen Sinn; nur sollte sich jeder von seiner eigenen Intuition und/oder Menschenkenntnis leiten lassen.
Sich daran zu orientieren, wie andere es machen, ist eine Möglichkeit; macht aber nur dann Sinn, wenn man selbst davon überzeugt ist.
Auf keinen Fall - denke ich - sollte man sich zu etwas drängen lassen, was man selbst nicht will. Ebenso wenig würde ich jemanden in irgendeiner Form unter (Zeit-)Druck setzen wollen. Unter Druck eine Entscheidung zu treffen, geht selten gut.
emirena
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 73
Hallo Schreiberl . ....

sonst heißt es immer, Männer würden mit der Tür ins Haus fallen und wenn jetzt mal einer etwas zurückhaltender ist, dann ist es wohl auch nicht recht.

Ich mag es auch nicht, wenn mir keine Zeit bleiben soll, erst mal ein wenig zu schnuppern. Natürlich ist das Real-Life etwas ganz anderes und -auch logisch- nach ein paar Mails gehört außer dem Smilie etwas mehr Gefühlsebene dazu und dann mag ich auch gern den Menschen hören und danach auch treffen.

Ein Partner-Portal wirbt mit dem netten - jetzt virtuellen - Zettel aus der Schulzeit. Sorry, die meisten von uns sind deutlich über die unbefangene Zeit der Pubertät hinaus und da geht es -zumindest bei mir - nicht mehr so leicht. Ich brauche etwas mehr als nur den Antwortzettel mit 0 nein - 0 Ja - 0 vielleicht

Liebe Grüße vom immer noch suchenden

Klaus

© 2021 lebensfreude50 . All Rights Reserved.