Beiträge zum Thema: Seriöse Antwort im Postfach

 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 3
ist das seriös? Wenn ich im Postfach lese, Mitglied XYZ hat Interesse am Kennenlernen, jedoch unter "Besucher meines Profils" ist jener gar nicht existierend?
Wie kann das denn gehen? Will lebensfreude hier nur ein upgrade auf die Premium-Mitgliedschaft bei mir erreichen, wenn sie an mein Interesse/meine Neugier denkt?
Wer hat dies auch schon festgestellt?
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2
Abstauber gibts sicher viele,..mänliche wie weibliche.

Um den/die zu erkennen muss man sich schon vieeeeeeeel Zeit lassen u.s.w...

Jede/r wie er kann ,will und mag.
 
Beitrag aus Archiv
allgäuerbw
allgäuerbw
Anzahl Beiträge: 244
Liebe Cardia,

ich habe hier noch nie ein Mädel belästigt,

Aber ich bin auch nur ein kleines "Ferkel"!!!

Kannst du dir vorstelllen ,daß es Männer gibt, die kein
schlechtes Gewissen haben müssen???

Gut´s Nächtle
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7487
"liebevoll umsorgen - tun die meisten Frauen gerne"
Stimmt schon, Orlanda.
Aber wenn Frau nicht aufpasst, hat sie - schwups -
neben dem Umsorgen auch noch das (wirtswchaftliche) Versorgen am Hals.

Der "moderne Mann" zeichnet sich zum Teil dadurch aus, dass er "selbstverständlich" bereit ist, die "neu definierte Rolle der modernen Frau" mitzutragen, ihr aber gerne die alte Rolle zusätzlich überlässt. Zu dieser Doppelrolle sollte sie natürlich auch noch gut aussehen, ohne zu viel Aufwand damit zu treiben.

Da definiere ich meine Rolle schon lieber selbst - in Feinabstimmung mit Mister X, so ich ihn treffen sollte.

Was die "Erziehung" betrifft, die ja die Ursache aller Probleme sein soll, habe ich mich bei meinen Kindern redlich bemüht und war damit - sowie mir bekannt ist -auch relativ erfolgreich.

Das "Grundproblem" ist nur dann ein Problem, wenn wir darauf warten, dass es von außen gelöst wird.

Selbst ist die Frau - und der Mann.
Eigenständige Persönlichkeiten - in jeder Hinsicht -
werden das klassische Problem zwar in der eigenen Generation noch nicht ganz ausschließen können, aber vielleicht haben sie eine reelle Chance, vernünftig damit umzugehen.

emirena
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3598
Lieber Klaus,

da haben wir ja auch schon das Grundproblem: Sie spricht, er spricht wenig oder nicht. Ich kenne das aus meinen Beziehungen, dass man den Männern meistens "alles aus der Nase ziehen" muss. Ich glaube aber nicht, dass es an der Biologie liegt, sondern an der Erziehung. Kleine Buben werden von den weiblichen Familienmitgliedern oftmals schon früh "in Grund und Boden" geredet und ziehen sich zurück. Freilich gibt es auch Beziehungs-Diskutierer, aber nur wenige...
Und, das haben Wissenschaftler festgestellt, wenn Mann redet, dann meistens ums Außenherum, fast nie um das, was ihn innerlich beschäftigt. Auch das hat Mann angeblich nicht gelernt, weil Mann dazu erzogen wurde tapfer zu ertragen und nicht lange zu fragen. Während Frauen ihre kleinsten Befindlichkeiten bereden, schweigt der Mann - Frau/Ehefrau hat zu erraten, was Mann gerade an der Leber nagt und ihn dann selbstverständlich liebevoll zu umsorgen (tun ja auch die meisten Frauen gerne).

Orlanda
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 7
Obwohl es schon so spät ist:

Liebe Cardia danke für deinen letzten Hinweis
"Wiederum andere diskutieren garnicht..." Werde ich mir zu Herzen nehmen !

und danke für deine Hinweise Orlanda.

Meine Beiträge waren bisher immer mit Satire und ernsthaften Gedanken "gepaart".
Es war also nichts weiter als nur ein bisschen
"Schneegestöber".

LG Klaus

P.S. Vielleicht haben einige Männer doch noch andere Sachen im Kopf außer Fußball, Fakten und Politik????
Richtig geraten: Sex und ein kühles blondes Bier;
aber leider sind wir Männer etwas schreibfaul und bequem, so dass die diskutiererei mit uns recht schnell abflaut oder wir durch irgendwelche Dinge (?)
verschreckt oder verscheucht werden...
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3598
Sullyvan, es ist typisch: Aus einem Text wird der eine oder andere Reiz-Begriff wie z.B. "Vielmännerei" herausgeholt und darauf wird dann reagiert.

Es ist schade, weil ich meine, dass sich auf diese Weise natürlich kein Sinn und kein sinnvoller Dialog ergeben kann. Aber das ist, meiner Meinung, ein generelles Problem hier im Forum.

Dass es ein Frauenforum ist, liegt wahrscheinlich daran, dass sich Männer halt nicht so gern beteiligen, weil viele Themen nicht ihre Themen sind. Würde hier über Fußball, Fakten und Politik geschrieben, gäbe es sicher mehr männliche Beteiligung. Aber vielleicht, um Deine Anregung aufzugreifen, würden sich zum Thema Vielweiberei ein paar Männer mehr melden?

Orlanda
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2136
Ja, lieber sullyvan,

zu unserer Zeit wurde man(n!) noch bekocht. In den Ehen heute, wo meist beide berufstätig sind, kochen beide!- Zumindest die, die ich kenne!-

Für meinen Teil, ich bin gerne in meiner Gesellschaft und fühle mich wohl mit mir.

Es ist mir auch völlig wurscht, ob andere mich für glücklich und zufrieden halten...

Hauptsache, ich bin zufrieden und glücklich.....

So hat eben jeder sein Ansichten und dies ist allgemein bekannt:

Denkende Menschen diskutieren immer über Themen und Ideen...
Durchschnittliche Menschen diskutieren selten......

Wiederum andere diskutieren gar nicht......

Cardia
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 7
Ja Orlanda ein Thema zur "Vielmännerei", am besten auch gleich zur "Vielweiberei" würde hier in Lebensfreude50, dem Ganzen die "Krone" aufsetzen.
Für mich bestätigt sich immer wieder:
Weder eine Beteiligung noch ein reinschauen ins FORUM ergibt einen Sinn.
Das ist reine Zeitverschwendung, zumal das FORUM
überwiegend ein Frauenforum ist.
So hat eben jeder seine Ansichten und Befindlichkeiten.
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3598
Es fliegt einem ja immer wieder, wenn man von seiner eigenen Wahrheit spricht, das Wort "Bitternis" oder "Frust" um die Ohren.
Warum eigentlich? Ich meine, dass man durchaus aussprechen darf was man meint, was man fühlt und wie sich die Dinge darstellen, ohne dass man deshalb frustriert oder verbittert sein muss.
Wäre ich das, würde ich nicht hier schreiben, sondern meine Lebensbeichte einem Therapeuten vorlegen.

Männer reagieren auf weibliche Einsichten immer irgendwie empfindlich, obwohl ich immer wieder betone, dass das meine Sicht als Frau ist und ich davon ausgehe, dass es Männern nicht viel anders geht.

Klar, ich möchte einen Mann an meiner Seite, der ähnliche Bedürfnisse und Ansichten hat wie ich, ich hab in meinem Alter keine Lust mehr, mich vollkommen umzustellen. Ich bin sportlich sehr aktiv und ein Leben in Passivität kommt für mich nicht in Frage. Ich hab auch keine Lust auf Campingplätzen herumzuhängen, mir stundenlang Sportsendungen anschauen zu müssen und ich genieße es, meine Tage zu gestalten - aber nicht einen Tagesablauf, der minutengenau vorschreibt, wann zu Mittag gegessen oder Kaffee getrunken wird. Ich hab keine Lust mehr, mich dem Leben eines Mannes anzupassen.

Ich kenne aber auch Männer, die genauso denken. Die haben auch keine Lust mehr, sich dem Leben einer Frau anzupassen oder auf weibliche Empfindlichkeiten einzugehen. Verstehe ich vollkommen!

Es ist widersprüchlich: Einerseits will man schon einen Genossen/eine Genossin an der Seite, andererseits fühlt man sich auch ohne sehr wohl.
Für mich liegt das am Alter, denn es gibt keine jungen Menschen mit einer solchen Problematik. Als junger Mensch stürzt man sich ins Leben und in die Liebe - irgendwie wird es schon klappen.

Vielleicht sollte man einfach dazu stehen bzw. sich fragen, ob man denn wirklich eine Partnerschaft will. Warum nicht mehrere Freunde für alle möglichen Bedürfnisse. Einer zum Wandern, einer fürs Bett, einer für den kulturellen Anspruch, einer für interessante Gespräche... Vielmännerei, das wäre sicher eine Lösung, denn keiner wäre überfordert oder eingeengt. Vielleicht sollte man darüber ein Thema eröffnen: Was halten Frauen von Vielmännerei?

Orlanda
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 7
Ach kirie, warum solltest du ausrutschen.
Wenn du das "Sorglosrundumpaket für den Mann" trägst, kannst du nicht so schnell hinfallen ,da es mit einem Balanceregler ausgestattet ist.

Das mußte ich jetzt loswerden, weil es so schön passt.
Aber du bist ja eine ganz liebe und verstehst den Humor und "die Tränen, die man lacht, braucht man nicht zu weinen.
Als "Kavalier" der alten Schule, würde ich dich natürlich rechtzeitig auffangen und festhalten.

Thema wieder verfehlt, aber das ist mir jetzt schnuppe.

Klaus
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3598
Liebe Ute,
das Leben ist schön!
LG
Orlanda
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 7
Melde mich nach langer, langer Zeit, einer Zeit
der Selbstfindung aber auch der Orientierungslosigkeit
wieder mal zu Wort.
Recht hast du „signorina“ warum soviel „Bitternis“
bei LEBENSFREUDE50.
Ich bin jetzt acht Jahre Witwer und auch nicht darüber
verbittert, dass sich hier niemand bereit findet und den
„kleinen“ Kompromiß eingeht, für mich zu kochen,
waschen,putzen na ja es wäre müßig all die Aufgaben,
die für eine Frau von heute oder war es gestern?
selbstverständlich sein müssten.
Partnerschaft auf Augenhöhe geht nicht, da meine Zukünftige kleiner sein soll als ich.
Um auf den Punkt zu kommen:
Jeder muss sich doch selbst einmal die Frage stellen,möchte ich mit so einem Menschen, wie ich es bin auch eine Beziehung eingehen???.

Ich denke, was wir Männer auch können, obwohl man uns nachsagt wir wären „einfach gestrickt“, dass die Gefahr von einem „Tiger gefressen“ zu werden, sich stark reduziert, wenn beide Seiten ihre „Altlasten“ über Bord werfen, eine hohe Kompromißbereitschaft
zeigen-ohne sich zu verbiegen- und wirklich eine Partnerschaft auf Augenhöhe eingehen.
Die Kernfrage hierbei ist natürlich, inwieweit bin ich dazu bereit und will ich das überhaupt, weil ich mit mir selbst noch nicht im „Reinen“ bin ?
Fragen über Fragen, dabei ist die Lösung doch soooeinfach oder???
War übrigens 6 Monate „Plusmitglied“ und jetzt nur noch Basismitglied und damit kann man nicht viel anfangen, na ja bin noch am überlegen, zumal ich hier nette Damen kennengelernt habe.

Fiabolo (Klaus)
 
Beitrag aus Archiv
sibelius
sibelius
Anzahl Beiträge: 152
Klärt mich auf,
ist das Geschlechterkampf ?
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2136
Klappe noch mal auf!

Gell,Allgäuerbub,

der betroffene Hund bellt!
Dein Profil spricht Bände...........

Natürlich muss hier niemand Rechenschaft abgeben:

Doch ich meide die Gesellschaft von " Schweinen " tunlichst und keiner muss Perlen vor sie werfen...
Jeder kann tun und lassen, was er möchte,


nur.....

wenn Frauen dann regelrecht belästigt werden, ...

weil sie auf * solche * Flirts nicht eingehen möchten
und hartnäckig immer wieder angeschrieben werden,

obwohl sie ignorieren, dann.......
sind wohl einige bestimmte... in der Kindheit
" mit dem Klammerbeutel gepudert worden."-

Cardia, die dafür kein Verständnis hat..!
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2136
Klappe zu, Affe tot!
 
Beitrag aus Archiv
allgäuerbw
allgäuerbw
Anzahl Beiträge: 244
Guten Abend aus em Allgäu,
die armen Mädels werden betrogen und ausgenützt.

Männer sind Schweine, das ist so. Doch wo Schweine sind, sind die Sa.... nicht weit!!!!!

frohe Ostern
 
Beitrag aus Archiv
signorina
signorina
Anzahl Beiträge: 904
Hallo Cardia,

ich denke, die ich angesprechen wollte, werden es schon wissen.

LG

Signorina
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2136
Liebe Signorina,

stell Dir vor, ich wußte, dass das kommt und auch, dass es von Dir kommt!!!

Frag mich jetzt bitte nicht noch, WARUM?

Da muss ich Dich enttäuschen, wenn Du mir Bitternis suggerierst...

Also, ich würde es eher unter die Rubrik " Satire " einstellen.

Wer ist denn jetzt verbiesteter von uns beiden?

Hier wird auch niemand zum Boykott aufgerufen und wenn Du das so siehst, ist es ganz alleine Dein Problem
und übrigens:
Sieh es mal mit etwas Humor, dann gehts gleich besser..

LG Cardia
 
Beitrag aus Archiv
signorina
signorina
Anzahl Beiträge: 904
Wenn man die verbitterten Beiträge einiger User liest, stellt sich schon die Frage, warum sind sie eigentlich hier. Ist dies die einzige Gelegenheit, ihren Frust loszuwerden?

Und warum wird (indirekt) zum Boykott gegen Beiträge aufgerufen, niemand wird doch gezwungen, sich hier anzumelden?

LG

Signorina

© 2017 lebensfreude50 . All Rights Reserved.