Beiträge zum Thema: Tiny Haus, WG, Wohn -mobil -wagen - ist das was für mich???

 
10.02.2021 10:25
reiner1953
reiner1953
Anzahl Beiträge: 15
Das Thema war doch"Tiny Haus, WG, Wohn -mobil -wagen - ist das was für mich???".
Aber so ein kleiner Schwank ist doch erlaubt.
Die beschriebenen Probleme könnten aber auch in einem eigenen Forumsbeitrag erörtert werden. Oder?


 
10.02.2021 09:13
Runningman
Runningman
Anzahl Beiträge: 23
Sicher weil es um Frauen geht
 
10.02.2021 09:07
summerday
summerday
Anzahl Beiträge: 55
Aber wir driften jetzt hier Themenmässig doch sehr ab.
 
10.02.2021 09:06
summerday
summerday
Anzahl Beiträge: 55
Piper schrieb:
summerday, ich bin schon sehr lange in Lebensfreude. Ich habe das Gefühl, das sich die Leute das Profil gar nicht durchlesen und einfach nur anklicken. Ich bin dafon übrezeugt, das man hier keinen Partner/in finden kann. Und Menschen zur Freizeitge...
Hallo Piper, da gebe ich dir völlig recht.
Ich habe schon mal versucht eine Regiogruppe zu gründen.  Scheinbar funktioniert das nur in einer Stadt wie München.  Auf dem Land muss man doch immer einen Weg inkauf nehmen. Dazu ist keiner bereit, Bespassung bitte immer direkt vor der Tür ?
 
10.02.2021 08:50
heiko504
heiko504
Anzahl Beiträge: 2
Was bei Frauen auch so üblich ist, dass der Kontakt urplötzlich ohne Angabe von Gründen abgebrochen wird...
 
10.02.2021 08:48
heiko504
heiko504
Anzahl Beiträge: 2
Hallo,bin auch schon eine zeitlang hier. Ich habe auch gemerkt, dass ihr recht habt. Aber nicht nur Frauen haben das Geefühl, dass sie auf den Arm genommen werden, sondern uns Männern geht es genauso. Man schreibt höflich und freundlich eine Frau an, und...entweder wird die Nachricht nicht gelesen, oder man bekommt eine blöde Antwort. Auch wird man von Vielen geblockt, wenn man an eine Antwort erinnert.   Hier eine Frau zu finden, ist fast die gleiche Chance wie ein Sechser im Lotto. Schreibt man 30 an, muss man glück haben, wenn man eine, max, zwei Antworten bekommt. Aber nicht nur über diese Plattform schimpfen, bei anderen ist es genauso. Mir kommt das so vor, als würden einige Frauen nur ein Thema fürs Kaffeekränzchen suchen...
 
10.02.2021 08:24
Piper
Piper
Anzahl Beiträge: 2
summerday, ich bin schon sehr lange in Lebensfreude. Ich habe das Gefühl, das sich die Leute das Profil gar nicht durchlesen und einfach nur anklicken. Ich bin dafon übrezeugt, das man hier keinen Partner/in finden kann. Und Menschen zur Freizeitgestaltung ist auch schwer, wenn man sich nicht weiter anmeldet.  
 
09.02.2021 19:39
summerday
summerday
Anzahl Beiträge: 55
Runningman schrieb:
Wenn man aber nur sorry für das böse Wort...Verarscht wird und das nicht nur auf dieser Plattform ist man nicht gerne hier. Ok ich muss nicht hier sein, aber wir wollen doch alle jemanden kennenlernen..
...
ich glaube, fast jeder, der wirklich eine Beziehung sucht, hat das schon mal erlebt. Aber deswegen sollte man nicht aufgeben!!
 
09.02.2021 19:37
Runningman
Runningman
Anzahl Beiträge: 23
Wenn man aber nur sorry für das böse Wort...Verarscht wird und das nicht nur auf dieser Plattform ist man nicht gerne hier. Ok ich muss nicht hier sein, aber wir wollen doch alle jemanden kennenlernen..
 
09.02.2021 19:32
summerday
summerday
Anzahl Beiträge: 55
Runningman schrieb:
Das war ernst gemeint.....
...
deswegen ist man doch auch auf dieser Plattform
 
09.02.2021 19:30
Runningman
Runningman
Anzahl Beiträge: 23
Das war ernst gemeint.....
 
09.02.2021 19:26
Montypey
Montypey
Anzahl Beiträge: 9
Runningman, auch das darf man mit Humor sehen, weiter so ! ??
 
09.02.2021 16:52
Borkenkäfer
Borkenkäfer
Anzahl Beiträge: 35
Runningman schrieb:
Also ich hätte noch Platz in meiner Wohnung für eine Frau!!!!...Soviel zu dem Thema WG...
...
du bist prima . ?
 
09.02.2021 16:30
Runningman
Runningman
Anzahl Beiträge: 23
Also ich hätte noch Platz in meiner Wohnung für eine Frau!!!!...Soviel zu dem Thema WG...
 
09.02.2021 16:22
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2
Super dieser Beitrag! Danke! Ich sehe Probleme bei Pflegebedürftigkeit oder Krankheit generell. Meist muss man noch sehr mobil sein um so zu leben.
Für mich hat sich gezeigt, dass die Möglichkeit im Alter mich auf ebenerdigem Wohnraum in meinem Haus von 1927, welches ich vor 10Jahren erwarb, bewegen zu können, richtig ist. Das Haus hat 160qm und kann letztlich auf drei Wohnebenen baulich ausgebaut werden. Aktuell bewohnen wir es in WG mit 3Personen. Für mich geht alles, wenn ich und so ist das jetzt, ein eigens Zimmer habe. Den Rest kann ich teilen. Auch möchte ich nicht isoliert ganz alleine leben sondern in WG, was sich in der Form lange umsetzen lässt. Ich bin also sehr zufrieden. Alles andere: zu jugendlich, nicht altersgerecht, zu teuer...auch mein Fazit.?
 
09.02.2021 16:22
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2
Super dieser Beitrag! Danke! Ich sehe Probleme bei Pflegebedürftigkeit oder Krankheit generell. Meist muss man noch sehr mobil sein um so zu leben.
Für mich hat sich gezeigt, dass die Möglichkeit im Alter mich auf ebenerdigem Wohnraum in meinem Haus von 1927, welches ich vor 10Jahren erwarb, bewegen zu können, richtig ist. Das Haus hat 160qm und kann letztlich auf drei Wohnebenen baulich ausgebaut werden. Aktuell bewohnen wir es in WG mit 3Personen. Für mich geht alles, wenn ich und so ist das jetzt, ein eigens Zimmer habe. Den Rest kann ich teilen. Auch möchte ich nicht isoliert ganz alleine leben sondern in WG, was sich in der Form lange umsetzen lässt. Ich bin also sehr zufrieden. Alles andere: zu jugendlich, nicht altersgerecht, zu teuer...auch mein Fazit.?
 
09.02.2021 15:32
Omani
Omani
Anzahl Beiträge: 36
schon seit 10 Jahren beschäftige ich mich damit. Alternativ wohnen war mein Wunsch. Ich besuchte Vorträge nahm an Workshops teil, wurde Mitglied in diversen Gruppen, deren Ziel es war hier in Krefeld zu bauen und mit mehreren Generationen zusammenzuwohnen und einen Gemeinschaftsraum zu schaffen. Leider ist das gescheitert aus vielen verschiedenen Gründen.Dann interessierte ich mich für ein Ökodorf , welches nun wirklich am Stadtrand bald gebaut wird, allerdings eh das fertig ist vergehen 5 Jahre und dann bin ich zu alt dafür. Ein anderes Problem sind die Finanzen. Wenn man noch jung genug ist lohnt es sich wirklich in so einem Projekt mitzumachen. Auch stellte ich fest , dass leider ohne viel Geld zu haben gar nichts möglich ist. Das ist ein Privileg der Menschen , die sehr gut verdienen. Wiederum interessierten mich Tinyhäuser, eine sehr spannende Bewegung die sogar bald in einem Nachbarort verwirklicht wird.Ich besichtigte mehrere Häuser , um zu erkennen , dass einfach alles zu klein ist für mich. Für junge Menschen ist das ganz prima. Aber auch dieses Vorhaben kostet viel Geld, und nicht für jeden erschwinglich. Ich hörte von anderen Leuten , die in einem Haus zusammen wohnen , dass der anfängliche Optimismus in Frust umgewandelt wurde , weil das zwischenmenschliche auf der Strecke blieb.Nun bleibe ich lieber in einer Wohnung für mich alleine und pflege sozale Kontakte. Aber es ist gut über alles nachzudenken , was man eigentlich braucht , die Nähe anderer Menschen oder doch lieber alleine zu sein
 
09.02.2021 15:32
Omani
Omani
Anzahl Beiträge: 36
schon seit 10 Jahren beschäftige ich mich damit. Alternativ wohnen war mein Wunsch. Ich besuchte Vorträge nahm an Workshops teil, wurde Mitglied in diversen Gruppen, deren Ziel es war hier in Krefeld zu bauen und mit mehreren Generationen zusammenzuwohnen und einen Gemeinschaftsraum zu schaffen. Leider ist das gescheitert aus vielen verschiedenen Gründen.Dann interessierte ich mich für ein Ökodorf , welches nun wirklich am Stadtrand bald gebaut wird, allerdings eh das fertig ist vergehen 5 Jahre und dann bin ich zu alt dafür. Ein anderes Problem sind die Finanzen. Wenn man noch jung genug ist lohnt es sich wirklich in so einem Projekt mitzumachen. Auch stellte ich fest , dass leider ohne viel Geld zu haben gar nichts möglich ist. Das ist ein Privileg der Menschen , die sehr gut verdienen. Wiederum interessierten mich Tinyhäuser, eine sehr spannende Bewegung die sogar bald in einem Nachbarort verwirklicht wird.Ich besichtigte mehrere Häuser , um zu erkennen , dass einfach alles zu klein ist für mich. Für junge Menschen ist das ganz prima. Aber auch dieses Vorhaben kostet viel Geld, und nicht für jeden erschwinglich. Ich hörte von anderen Leuten , die in einem Haus zusammen wohnen , dass der anfängliche Optimismus in Frust umgewandelt wurde , weil das zwischenmenschliche auf der Strecke blieb.Nun bleibe ich lieber in einer Wohnung für mich alleine und pflege sozale Kontakte. Aber es ist gut über alles nachzudenken , was man eigentlich braucht , die Nähe anderer Menschen oder doch lieber alleine zu sein
 
09.02.2021 12:14
ohnewhatsapp
ohnewhatsapp
Anzahl Beiträge: 12
reiner1953 schrieb:
Alle Welt spricht von alternativen Wohnmöglichkeiten. Dank Internet kann man sich über alles informieren. Mir **** in der Jugend ein Fachwerkhaus als Wohnplatz vor. Habe jetzt eins aber
viele Treppen, enge Türen usw.. Auch wollte ich im Zirkuswag...
....
schön und gesund, das reicht doch, oder?
 
09.02.2021 12:12
reiner1953
reiner1953
Anzahl Beiträge: 15
Alle Welt spricht von alternativen Wohnmöglichkeiten. Dank Internet kann man sich über alles informieren. Mir **** in der Jugend ein Fachwerkhaus als Wohnplatz vor. Habe jetzt eins aber
viele Treppen, enge Türen usw.. Auch wollte ich im Zirkuswagen durch die Welt reisen, hab ich noch nicht verwirklicht. Über AltersWGs hat man schon viel gehört. Ist wahrscheinlich auch nichts. Da sind zu viele Individualisten, die das Projekt zum Scheitern bringen könnten. Wie stellt ihr euch die wohnliche Zukunft vor?

© 2017 lebensfreude50 . All Rights Reserved.