Beiträge zum Thema: Norm, normal und so weiter....

 
04.01.2022 14:07
magalee
magalee
Anzahl Beiträge: 117
@jamiel126... das schöne ist doch, es ist freiwillig, was wir tun,,, am Meer sitzen und den Gleidschirmfliegern zusehen.... oder seine Meinung zu einem Thema im Forum schreiben.
Auch wenn du hier nie mehr etwas schreibst, lesen wirst du wohl doch den einen oder anderen Kommentar, oder??
Macht ja nichts, der Mensch ist neugierig.... das ist auch normal ?
Ich wünsch' dir noch eine schöne Zeit am Meer ??

 
04.01.2022 13:56
Piet68
Piet68
Anzahl Beiträge: 254
Ehemaliges Mitglied schrieb:
Partnersuche ???Hier ???
??????
@roses, meinst du mit die egoistmuss ist die traum norm? ???
 
04.01.2022 13:26
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 8
Aufbruch schrieb:
Habt Ihr keine anderen Sorgen als diese Wortglaubereien. Besinnt Euch mal wieder auf Lebensfreude - Partnersuche als Ziel für ein schönes neues Jahr.
Partnersuche ???Hier ???
??????
 
04.01.2022 12:44
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 46
Aufbruch schrieb:
Habt Ihr keine anderen Sorgen als diese Wortglaubereien. Besinnt Euch mal wieder auf Lebensfreude - Partnersuche als Ziel für ein schönes neues Jahr.
?
 
04.01.2022 12:13
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1
Das finde ich auch, diese unsinnige Wortglauberei immer,was soll das denn??
Ihr sucht doch  einen Partner, oder was???Ist es Euch so Langweilig dass Ihr  immer so Zeug schreiben müsst??? Macht es so wie, ich liege gerade am Meer, u.schaue mir Die Menschen an ,Die Gleidschirmflieger wie Sie  landen fasst vor meine Füsse ,habe mir gerade ein Calvi bestellt u.freue mich  am Leben . Ich schreibe  nur heute u. auch dann nie mehr..Ich wünsche allen die ein Partner suchen viel Glück dabei... Hola S.....
 
04.01.2022 11:54
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 75
Aufbruch schrieb:
Habt Ihr keine anderen Sorgen als diese Wortglaubereien. Besinnt Euch mal wieder auf Lebensfreude - Partnersuche als Ziel für ein schönes neues Jahr.
guten tag , lieber aufbruch .
das forum bietet eben auch die möglichkeit , jemand kennen zu lernen . und zwar , wie er tickt , humor besitzt oder stur ist . wie soll man denn einen völlig fremden menschen einschätzen , wenn nicht seine eigenschaften und gedankengänge einem interessieren . nur mit hallo und subjektiver selbstdarstellung gelingt das eben nicht . beteilige dich auch daran , sei aber auch bei anderer meinung nicht ungehalten . jeder mensch ist anders  aber einzigartig . und noch eins , habe gedult , auch wenn die zeit , die uns bleibt , rennt .
dir ein gutes jahr 2022 und bleibe gesund .
borke
 
04.01.2022 11:41
Piet68
Piet68
Anzahl Beiträge: 254
Aufbruch schrieb:
Habt Ihr keine anderen Sorgen als diese Wortglaubereien. Besinnt Euch mal wieder auf Lebensfreude - Partnersuche als Ziel für ein schönes neues Jahr.
Guten morgen Aufbruch. Und eines gutes neues erfolchreiches jahr. Leider hier sind thema's wo menschen (mitglieder) zelber einbringen, wo du an kannst mit teilnemen oder nicht mit teilnemen. Meines iq geht nicht so hoch in deine schprache, ist et was zu schwierig ?. Aber ich lerne auch noch etwas! ? Und das ist das positieve da aus.
Schonen tag noch.
 
04.01.2022 11:06
Aufbruch
Aufbruch
Anzahl Beiträge: 1
Habt Ihr keine anderen Sorgen als diese Wortglaubereien. Besinnt Euch mal wieder auf Lebensfreude - Partnersuche als Ziel für ein schönes neues Jahr.
 
04.01.2022 09:30
magalee
magalee
Anzahl Beiträge: 117
@EinMannsucht .... da stimme ich zu; Normalität bedeutet auch Gewohntes, Bekanntes, Vertrautes - und unterliegt somit dem Wandel der Zeit.

 
04.01.2022 05:58
Bum
Bum
Anzahl Beiträge: 380
Guten Morgen,

eigentlich dachte ich das die Norm oder die Normen die einfachen Sachen des lebens sind.
Leicht verschätzt!

Was ich im Grundsatz feststellte war, das die vielen Normen die Übersichtlichtlichkeit verbessern und durch die Vereinheitlichung von Regeln oder Merkmalen helfen soll.

Mathematische Normen, Verhaltensnormem, Sprachnormen, Erfahrungsnormen und statistische Normen, Rechtsnormormen, Maß.- und Gewichtsnormen, Grenzwertsnormen.

Dann gibt es noch die Normen, die Normen aus den verschiedenen Kulturbereichen vergleicht. Da haben sich sich einige Menschen sehr, sehr viele Gedanken gemacht ?.

Herzliche Grüße und Gesundheit.

 
04.01.2022 04:55
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 75
Bum schrieb:
Norm, normal und so weiter....

Was ist das eigentlich und wozu braucht man den Ausdruck Normen. Normal oder auch unnormal?
eine genaue begriffsbestimmung findet man bei wikipedia .
aber stirisch  betrachtet sehe ich , dass in sehr kurzer zeit die friesen bayerisch sprechen müssen , und die bayern über den spitzen stein stolpern , wegen der vielfalt eben , weil mit der machtkonstellation sich auch verhaltensnormen , denkweisen und begriffe des bürgerlichen rechts ständig ändern . farben kommen immer öfter ins spiel und werden  bestimmt bald anders aussehen . weisse westen wird es nicht mehr geben und grün sieht auch bald anders aus und wird mit ' h ' heschrieben .
auch souveränität erhät einen neuen begriff . weil wir uns überall in der welt darüber beschweren , dass ander eben anders denken , und wir uns dann wundern , wenn minderheiten bei uns solch einen kravall veranstalten .
und auf apfelbäumchen reifen eben keine kirschen , pflaumen oder weintrauben . bis jetzt noch nicht .
satirisch gesehen allen eine schöne erste woche in neuen jahr .

 
03.01.2022 23:33
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 5
Kaum etwas dürfte sich in den vergangenen Jahrhunderten so gewandelt haben wie das Normale oder die Normalität
(meine ganz persönliche Meinung)
 
03.01.2022 22:57
tennseni
tennseni
Anzahl Beiträge: 21
Norm ist klar definiert! Von wem eigentlich?
"Normalo" wird hineinmanipuliert in die Norm.
Normopath - verhält sich normgerecht entgegen seiner Potenziale.
To be or not to be!
In der Endlosschleife der Lebenskunst .....




 
03.01.2022 13:19
magalee
magalee
Anzahl Beiträge: 117
Hallo zusammen, ja, ein großes, spannendes Feld. Was ist Norm? Nun, es gibt Norm-Maße, Richtlinien die genormt sind, das ist halt vorgegeben. Aber alles andere läßt sich pauschal nicht bestimmen. Wer will oder kann schon bestimmen, was normal oder unnormal ist? Was für den einen noch normal ist, ist für den anderen völlig undenkbar und unnormal. Auch wird es von einer Gesellschaft vorgegeben, was in dieser normal oder unnormal ist, wir sind alle durch Erziehung, Gesellschaft und Umgebung geprägt.
Ich denke, es ist interessant mal die eigene, gewohnte Normalität zu verlassen und sich auf unbekannte Pfade zu begeben......
Und ich denke, alles was grenzüberschreitend ist, ist außerhalb der Norm. Also, anderen Lebewesen oder der Natur bewußt Schaden zuzufügen, zu verletzen, ohne Rücksicht und Empathie. ... zu diesem Thema läßt sich noch viel sagen bzw. schreiben ...

Kommt gut durch den Tag! ?
 
03.01.2022 07:24
SternStern55
SternStern55
Anzahl Beiträge: 20
Guten Morgen,
da eröffnest Du ein großes Feld. Dieses Feld sollte man eventuell etwas abstecken. Meinst Du allgemein Normen, Normalität,...? Meinst Du vielleicht Fragen, wie: Was ist in einer Beziehung/Liebe normal? wieviel Sexualität ist normal? Ist es normal zu zweifeln, z.B. am Partner, dem Leben überhaupt?
Ein wirklich spannendes und großes Feld. Ich freue mich auf die Meinungen zu diesem Thema.

Ich wünsche allen ein gutes neues Jahr!
Liebe Grüße Birgit
 
03.01.2022 06:21
Bum
Bum
Anzahl Beiträge: 380
Norm, normal und so weiter....

Was ist das eigentlich und wozu braucht man den Ausdruck Normen. Normal oder auch unnormal?

© 2023 lebensfreude50 . All Rights Reserved.

Scrollen