Beiträge zum Thema: Was tun gegen innere Unruhe und Probleme beim Schlafen?

 
12.08.2022 15:22
magalee
magalee
Anzahl Beiträge: 64
@orakel, .. du schreibst, du schaffst es nicht mehr seit einiger Zeit mit deinen Gedanken zur Ruhe zu kommen. Es ist für uns hier nicht so einfach dir einen wirklich hilfreichen Rat oder Tipp zu geben, dafür ist das Thema wohl zu komplex und wir wissen ja auch nicht ob es immer wieder die gleichen, wiederkehrenden Gedanken sind oder ganz allgemein alle Gedanken. Ich kann hier auch nur vage einen Tipp geben. Ich könnte mir aber vorstellen, es ist ein "Kopf-Problem", und ich meine das keineswegs in irgendeiner Art negativ. Die Frage ist doch, wie komme ich davon weg? Indem ich es akzeptiere. Indem ich akzeptiere, daß ich mir soviele Gedanken mache und sie zulasse. Es ist ja nichts Schlimmes, es zeigt halt, daß ich mir viele Gedanken mache, worüber auch immer......
Ich glaube, wenn ich vor dem Schlafengehen schon daran denke daß ich gleich wieder lange wach liege weil ich mir viele Gedanken mache, dann tritt das auch mit Sicherheit so ein. Also, was ich meine, ist: loslassen. Oder: zulassen, geschehen lassen. Und am Abend überlegen, was mache ich Angenehmes, wenn die Gedanken nachher wieder kreisen? lesen, fernsehen, Tee trinken, Butterbrot essen? etc...
Ich weiß nicht ob das nun hilfreich ist, aber vielleicht ja doch. Ganz wichtig finde ich auch, mit anderen über das, was mich sehr beschäftigt, zu sprechen.

Auch die Anmerkung von ReinerZufall ist zu beachten; kann ja auch körperliche Ursachen haben, also mal zum Arzt und die Werte checken lassen.

Viel Erfolg und alles Gute!
magalee

 
12.08.2022 10:49
Emmba
Emmba
Anzahl Beiträge: 31
Statt eines Entspannungstees mit Lavendel könntest du beispielsweise ein natürliches Mittel mit denselben Inhaltsstoffen nehmen (Passedan,...). Dazu halt einfach mal in der Apotheke nachfragen oder selbst recherchieren. Badriandrops würden eventuell auch gehen.
Kann dich verstehen, trinke auch gerade immer nach dem Aufstehen und bevor ich schlafen gehe einen Grünen Tee (soll die Fettverbrennung unterstützen). Manchmal ist mir da der Tee zu viel und ich muss auch auf die Toilette. Nehme es aber in Kauf, will das nur mal einige Zeit ausprobieren.
Mir hilft der Fernseher eigentlich auch. Mir macht das blaue Licht anscheinend nicht viel aus, die Diskussionen im Fernsheen nehme ich aber gerne vor dem Schlafengehen mit. Mir hilft es wenn ich dann im Kopf quasi mit diskutiere. Dann muss ich nicht darüber nachdenken was morgen auf dem Plan steht, welche Aufgaben ich zu erfüllen habe oder mache mir Gedanken über die Arbeit.
Aber da wird sicher jeder auf sich hören müssen und dementsprechend das machen, was einem gut tut. Da gibts sicherlich nicht die eine Lösung für alle.

 
10.08.2022 23:05
Goldperle
Goldperle
Anzahl Beiträge: 1
probiere es mal mit Melatonin, Drogeriemarkt oder bryophyllum pulver
 
09.08.2022 18:54
ReinerZufall
ReinerZufall
Anzahl Beiträge: 17
Hallo Orakel, dies hier ist kein Medizinforum und selbst wenn es eines wäre, könnten höchstens Orakel abgegeben werden.
Du schreibst „Innere Unruhe, tagsüber und auch nachts.“ Ist das neu ?
Warst Du schon beim Internisten ? Hoher Blutdruck ? Sind die Hormone im Gleichgewicht ?
Unser Biorhythmus ist hauptsächlich hormongesteuert. Im Alter (sorry), kann es da leicht zu Schwankungen kommen. Wie geht’s der Schilddrüse ? Was macht (produziert) die so ?

Ich würde sagen: Ab zum Arzt und die Werte prüfen.

Grüße

ReinerZufall  
 
09.08.2022 18:08
orakel
orakel
Anzahl Beiträge: 50
Spannend, dass Fernsehn bei einigen funktioniert. Bei mir ist das Gegenteil der Fall. Das Licht macht mich nachts nervös und die Geschichten drehen sich dann vor dem Einschlafen quälend in meinem Kopf weiter. Butterbrot habe ich aber noch nicht versucht! Entspannungstees dafür schon. Ich halte an sich viel von Heilpflanzen, aber bei Tees ist das Problem, dass man recht viel trinken muss, damit man eine Wirkung erzielen kann. Hab’s probiert. Mit dem Ergebnis, dass ich, sobald ich endlich eingeschlafen war, wieder wach wurde, weil ich auf Toilette musste.
 
09.08.2022 10:18
Emmba
Emmba
Anzahl Beiträge: 31
Also als "normal" würde ich es nicht bezeichnen. Man wird sicher einige Zeit so durchkommen, fehlender Schlaf wirkt sich erst sehr langsam auf den Körper aus. Sicherlich ist man dann etwas müde aber fehlender Schlaf kann sich dann auch auf weitere Teile des Körpers auswirken. Zuerst lässt die Konzentration und die Leistungsfähigkeit nach, dann folgen Dinge wie Beeinflussung des Hormonhaushaltes oder Beeinträchtigung des Immunsystems - dann können weitere Krankheiten folgen. Also einfach so hinnehmen würde ich es nicht. Man sollte zumindest mal selbst versuchen etwas an der Situation zu ändern.
Abend nur mehr wenig essen, kein blaues Licht, im Bett nur schlafen und keine Arbeit mit ins Bett nehmen, Gedanklich abschließen mit dem Tag und nicht noch im Bett über alles nachdenken,...
Zu hell, zu warm, zu weiche/harte Matratze, altes Kopfpolster,... Da vielleicht auch mal was ändern.
Abend vielleicht einen Entspannu8ngstee trinken oder spezielle Tees für den Schlaf, sich natürliche Mittel ansehen, eventuell spezielle Düfte (Lavendel) ins Schlafzimmer stellen....
Würde sagen eine Lösung ist da sehr individuell, da wird man sein Problem finden müssen und es dann nach seinen Ansprüchen ädern müssen.
 
07.08.2022 21:04
Himmelblau21
Himmelblau21
Anzahl Beiträge: 22
Es ist normal, sehr oft aufzuwachen. Ich  mache mir den Fernseher an und schaue arte oder Phoenix.  Nachts tolle Geschichtssendungen.
Mit meinen Geschwistern hatte ich das Thema. Die gehen in die Küche und essen ein Butterbrot. Danach würden sie sehr gut schlafen.
Könntest Du mal ausprobieren.  
 
06.08.2022 18:07
orakel
orakel
Anzahl Beiträge: 50
Es liegt bei mir definitiv nicht nur an der aktuellen Hitzewelle, dass ich schlecht schlafe. Irgendwie schaffe ich es seit einiger Zeit nicht mehr mit meinen Gedanken zur Ruhe zu kommen. Das ist auch tagsüber so, aber da geht die innere Unruhe eher im Alltag unter. Nachts liege ich deshalb aber gefühlt ewig wach bis ich einschlafen kann.

Alkohol ist für mich keine Lösung, die ich in Erwägung ziehen möchte. Leichten Ausdauersport mache ich eigentlich schon regelmäßig. Was kann man sonst noch tun gegen innere Unruhe und Schlafstörungen? Womit habt ihr gute Erfahrungen gemacht, wenn ihr von so etwas betroffen wart?

© 2021 lebensfreude50 . All Rights Reserved.