Beiträge zum Thema: Russische Ehefrauen

 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1522
Seit einiger Zeit läuft hier nebenan so ein Abspann:
finden Sie ihre russische Ehefrau..
Da ist nichts gegen zu sagen......

Meine Überlegung ist:
wünscht sich hier eine Frau einen russischen Ehemann?????

Warum sind russische Frauen anders als deutsche Frauen???

Wer kennt sich aus.................
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7487
...und dann möchte ich noch einmal auf Jockis Eingangsfrage zurückkommen, ob sich eine deutsche Frau einen russischen Mann wünscht:

vielleicht tun sie, die Frauen, es deshalb weniger, weil sie nicht so sehr "triebgesteuert" (pardon) sind?
Weil sie ihre eigenen Prioritäten anders setzen als viele Männer?
Sicher hat das mit Vorurteilen zu tun. Aber kann man nicht manchmal auch aus Fehlern schlau werden, wenn es nicht die eigenen sind?
Sind Frauen vielleicht einfach nur aufmerksamer und lassen sich weniger blenden?

emirena
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7487
Ich verstehe, was Du meinst, Detla.
Mit Geschäften ist es jedoch so, dass es nicht nur "Geschäftsmacher" gibt, sondern (in diesem Falle) auch Menschen, die sich davon einen Nutzen versprechen, ein Ziel verfolgen oder sich einen Wunsch erfüllen wollen. Und dass die "russischen Frauen", die sich auf diese Weise anpreisen lassen, in der Regel wohl eher aus armen Verhältnissen stammen, dürfte keine Frage sein.
Andererseits "vermarkten" wir uns hier ja auch irgendwie. Selbstmarketing. Nur der "Preis" für die Teilnahme an der "Tombola" ist geringer.

"Sonst nix Liebe" sehe ich etwas differenzierter.
Für manche Menschen ist die Liebe ja etwas sehr einfaches (was nicht unbedingt schlecht sein muss).
Auch nur Spekulation: wenn ein Mann nach dem ersten oder zweiten oder dritten "Blick"Kontakt meint, die große Liebe gefunden zu haben und die betreffende Dame einverstanden ist, wer sollte etwas dagegen haben. Da bleibt nur, wie Kirie schon weiter oben sagte, einen "klaren Blick" zu wünschen. Dazu gehört m.E. auch, sich selbst zu (er)kennen.

Liebe über Grenzen hinweg - wer würde schon generell etwas dagegen haben können!
Schade, dass noch keine russische (Ehe)Frau hier ein Statement abgegeben hat - oder ein europäischer Mann, der eine russische Frau auf diese Weise kennengelernt und geheiratet hat.

Vielleicht müssen wir auf Erfahrungsberichte ja noch 5-10 Jahre warten.

emirena
 
Beitrag aus Archiv
detla
detla
Anzahl Beiträge: 91
Hi jockeliene,

gegen eine Liebe über den Grenzen unseres
Landes hinaus, habe ich nichts einzuwenden.
,,Jeder ist seines Glückes Schmied´´ es geht
hier aber um die gewisse PV-Agentur und hier
stellt sich die Frage, ob sie mit der Not des
Menschen handelt ? So viel wie ich weiß, ist der Unterschied zwischen Arm und Reich,auch
in Ost-Europa sehr gravierend.
Diese Not nutzen Spekulanten aus und machen
daraus ein Geschäft mit der ,,Liebe´´.
Denn mir kann keiner erzählen, dass ,,Mann´´
nach drei Treffen in Moskau, die große Liebe
kennen gelernt hat.
Außerdem Bedarf es schon ein wenig mehr,
um sich mit den unterschiedlichen Kulturen
aus zukennen.
Denn sonst nix Liebe.

Einen wuuuunderschönen Sonnentag detla:-)
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1522
Lieber detla,
wenn Du nicht so weit weg wohntest, würde ich Dich grad mal drücken kommen :-)

Schön, wie Du Dich für uns Mädels stark machst....

Ich habe einen Kollegen, der aus der Ukraine stammt,mit einer ukrainischen Frau verheiratet ist. Auch er kann mir nicht erklären, was deutsche Männer an russischen Frauen finden oder,besser gesagt, suchen!! SEINE FRAU ist natürlich die beste Ehefrau von allen - und KEINE RUSSIN!!!!!!!!!!! Also bitte!!
Ich kenne seine Frau, eine hübsche,intelligente und nette Frau. Leider kann sie nicht so gut deutsch, daß wir eine derartige Diskussion führen können...

Jockeline
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7487
liebe Kirie,

das finde ich nun auch wieder ein bisschen zuuu gefährlich, NUR mit dem Herzen zu sehen. Ich erlaube meinen Augen eine gewisse Vor-Selektierung (wozu habe ich sonst Augen?) und bin froh darüber, dass sich Augen und Herz meistens einig sind. Der "schöne Schein" allein ist jedenfalls kein Garant.

Soll natürlich nicht heißen, dass ich meine Methode als die einzig wahre betrachte. Es ist nur meine ganz subjektive Sicht der Dinge. "Herz und Augen auf" lautet meine Devise.

Gute Sicht mit allen geeigneten Organen wünsche ich allen!
emirena
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7487
Das finde ich sehr zutreffend, Detla.

"Mann" sollte sich vielleicht auch darüber Gedanken machen, dass jedes hübsche "Mädchen", ob russisch, asiatisch oder deutsch irgendwann nicht mehr aussieht wie in der Blüte ihrer Jahre. So werden auch nur die allerwenigsten Menschen im Alter äußerlich attraktiver*. Sollte man da nicht besser ein wenig hinter die Fassade gucken? Vielleicht steckt hinter dieser schönen Fassade eine ganz persönliche Tragödie; vielleicht steckt hinter einem verlockenden Angebot die Absicht auf einen guten Deal? Muss nicht, kann aber.

Bei solchen "Geschäften" mit der Sehnsucht gibt es m.E. meistens einen Verlierer. Manchmal auch zwei.

So muss sich jeder Partnersuchende, ob Mann oder Frau, fragen, was ihm wirklich wichtig ist. Oder schlimmstenfalls mit den Konsequenzen leben.
Manchmal kann es ja auch gut gehen. Und ganz ohne Risiko gibt es leider auch keine Chance auf das ersehnte Glück.

emirena

*es sei denn, man kann "mit dem Herzen sehen" - aber das ist nicht jedem gegeben.
 
Beitrag aus Archiv
detla
detla
Anzahl Beiträge: 91
Hi kibsolo,

keiner der Anwesenden hier, führt eine
diskirminierende Debatte.
Kann es sein, dass Du Dich, durch den Begriff,
was ,,Ausländische Frauen" betrifft,
Dich selber als Ausländer, angegriffen fühlst ?
Das brauchst Du nicht denken.
Die Frauen, in diesen Forum, wollen nur darauf
aufmerksam, dass die Partneragenturen nur das
Geschäft mit der Liebe aus der Notlage herraus,
auf den Rücken, der ausländischen Frauen austragen.
Nichts spricht gegen die Liebe über den Grenzen
hinaus, aber wenn ich sehe, was für hübsche Mädels
in den Katalogen angeboten werden,
stellt sich für mich die Frage, ob diese Frauen es
nötig hätten einen Mann zu finden, wenn es dabei
nicht um Geld geht oder es andere Hintergründe hat.
Ich kann mir kaum vorstellen, dass eine dieser Frauen,
den ,,Kater in Sack´´kaufen würde.

Sei, freundich gegrüßt detla
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1522
Hallo kibsolo,
ich verstehe nicht ganz, wo die Zeilen sind,die diskriminieren. Wir sind in einer Diskussion über russische Frauen - nicht über afrikanische,asiatische,italienische oder oder oder...

Und, jedeR so wie er/sie mag - völlig klar.
Und ebenso klar, daß wir hier wohl keine Lösung finden können - es sei denn, eine, in diesem Falle russische, Frau spricht mit. Oder ein Mann, der eine russische Frau hat. PUNKT
Ich pers. habe nichts gegen Ausländer oder Ehen, in denen einer Nicht-Deutsch ist.
Solange beide damit klar kommen und sich achten - wunderbar.
Nun kibsolo, Problem gelöst????

Jockeline
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7487
nichts gegen einzuwenden, Kibsolo, wenn Dir die Nationalität egal ist.
Mir ist sie umgekehrt nicht egal. Nicht weil ich mit der Nationalität eine bestimmte Charaktereigenschaft verbinde, sondern weil mir Kultur, Sprache, Religion bei dem Menschen, mit dem ich mein Leben teilen möchte, nicht egal sind.

Inzwischen gibt es übrigens auch einen Männermarkt für kaufwillige Frauen. In vielen Ländern Afrikas, auf Hispaniola etc. können sich gutsituierte Damen einen Mann "besorgen", auch wenn sie nicht mehr ganz jung sind. Mein Ding wäre es nicht, weil ich mir Liebe nicht kaufen möchte, und zwar auch dann nicht, wenn es möglicherweise eine Chance auf eine einigermaßen funktionierende Beziehung gibt. Was als (Kuh-)Handel beginnt, wird wahrscheinlich immer einen bitteren Beigeschmack behalten.

Aber - jeder möge sich "kaufen" was er bezahlen kann und haben möchte, so lange er damit einen anderen Menschen nicht "verletzt" und/oder ihm schadet.

emirena
 
Beitrag aus Archiv
kibsolo
kibsolo
Anzahl Beiträge: 78
Liebe Jockeline,
die Fragestellung habe ich schon verstanden, sie ist aber bereits mit den ersten Beiträgen völlig untergegangen und der Stellenwert der ausländischen Frauen wurde plötzlich bewertet.
Dies ging klar in eine diskriminierende Debatte hinein, mit deutlichen Unterstellungen.
Hier muss ich Dich wohl bitten, die Beiträge nochmals genauer zu lesen.
Etwas mehr Sachlichkeit gibt es erst im 2. Abschnitt (2. Seite).
Aber jetzt wieder für das Gesamtforum;
Die Fragestellung wird wohl nicht 100 %tig beantwortet werden können. Die Motive, Beziehungen mit osteuropäischen oder überhaupt andere Frauentypen (Asiatisch, Afrikanisch) einzugehen sind so vielfältig wie die Charaktere der Menschen.
Abenteuer, Reiz, Neugierde, Mentalität, Temperament, ausstrahlende Weiblichkeit, Erotik,
es gibt so viele Gründe, die sollen wir nicht versuchen zu ergründen, denn das wird uns nicht gelingen. Jede Unterstellung allerdings ist hier fehl am Platz.
Wir sollen es so nehmen wie es ist; Irgendwo auf dieser Welt läuft mit Sicherheit unser TraumpartnerIn herum, wir müssen uns nur begegnen. Die Nationalität spielt hierbei überhaupt keine Rolle. Ob Männlein oder Weiblein, das dürfte hier egal sein.
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1522
Hallo kibsolo,
nein - das hat mit Rassismus überhaupt nichts zu tun. Lies bitte noch mal von Anfang an, und genau die Fragestellung!!!!
Natürlich gibt es überall auf der Welt solche und solche - unter den Deutschen genauso abhängige wie unter den Osteuropäern. Es gibt Deutsche die sich daneben benehmen und auch Engländer und Franzosen und und und...
Ich will einfach nur wissen:
was erwartet ein deutscher Mann von einer russischen Frau. (denn die sind hier nebenan im Werbebereich - das ist der Ausgangspunkt!)
Sind russische Frauen wirklich anders als deutsche Frauen??
Jockeline, immer noch ahnungslos
 
Beitrag aus Archiv
kibsolo
kibsolo
Anzahl Beiträge: 78
ups........
ist das hier ein rassistisches Forum???
Kommt mir bald so vor
Deutsche Frau --- ausländische Frau
oder -- russiche Männer stinken nach Alkohol oder
Moskauer Arroganz
oder Thaifrau weggelaufen --- nur noch in Dilirium - Dilirium ist kein besoffener Zustand, sondern ein Entzugszustand.
Bitte sachlich bleiben ja!
Ich sage ja auch nicht, die deutschen Frauen hier im Forum sehen in den ausländschen Frauen Rivalinnen !!
Ich bin kein deutscher Mann, finde aber die Äußerungen hier teilweise beleidigend an die Adresse deutscher Männer.
Mädels bleibt bitte sachlich, Frau ist Frau, ob deutsch, ausländisch, käuflich, groß, klein oder sonst wie.
Übrigens, meine Kritik nicht falsch verstehen ja ---- ich mag Frauen, egal wo sie herkommen.
Jetzt die konstruktive Fage: Sind russische Ehefrauen tatsächlich besser als die Deutschen?
Nix für ungut
kibsolo
 
Beitrag aus Archiv
format
format
Anzahl Beiträge: 162
Hallo Ihr Lieben,
vielleicht sollte Frau mal einen betroffenen Mann fragen...der sich schonmal auf so eine Agentur eingelassen hat! Es gab mal einen interessanten TV-Beitrag um dieses Thema; auch um die Frage: warum "kaufen sich Männer eine osteuropäische Frau?"
Es waren überwiegend Männer, die nicht toll aussahen oder wenig privatzeit hatten, oder sonst irgenwie aus dem gewünscht-deutschen Rahmen fielen. Sie selbst gaben an, osteuropäische Frauen seien allgemein "anspruchsloser", sahen auch die verantwortung für die Familie bzw. waren einfach einfacher....
Das die Probanten am Ende auch "auf die Schnauze" fielen, lag vermutlich nicht an ihnen selbst, sondern an der menschlichen Schwäche, daß man imm nach der Suche nach noch etwas Besserem ist. Ich denke, russische Frauen mögen vielleicht sehr romantisch und familiärer sein...doch unkomplizierter als die deutsche Frau??? Und auch der russischen Frau gefällt ein gutsituierter Mann, der vielleicht Geld und Einfluß hat; auch bei einer russischen Frau macht Geld den Mann "attraktiv"! *zwinker*
Viel Spaß weiterhin...
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2136
Dieses " Katalogbrautservice " ( so nennt er sich )
ist schon toll!

So nach dem Motto:

Bestellen Sie jetzt, wir liefern die nächsten 3 Jahre.
Bevor Sie über " Los " gehen, zahlen sie 5.000 Euro
Startgebühr.


Wahrscheinlich nimmt kein Mann diesen Service in Anspruch; denn wer sollte schon so " deppert " sein?

Fragende Cardia
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2136
Also, ich habe mal den Button " Russische Frauen" angeklickt.-

Es ist auch eine Agentur ( mit Dolmetscher ).

Diese Frauen leben alle in Russland und möchten auf diesem Weg heiraten und nach Deutschland.

Das gibt doch zu denken.-

LG Cardia
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2136
Hallo Detla,

wenn man(n) so, wie Du beschreibst, seine Frau kennen lernt, ist das auch vollkommen in Ordnung.-

Gemeint sind, so denke ich, dieser "Versandhaushandel " und Bestellung per Katalog.

Da gibt es dann doch so einige ( depperte ) Männer,
die dafür nicht wenig Geld bezahlen, oder?

Da gilt es auch nicht zu verurteilen, sonder um zu beurteilen.

Also, ich nenne sowas " Menschenhandel."-

Liebe Grüße,
Cardia
 
Beitrag aus Archiv
DolceVita
DolceVita
Anzahl Beiträge: 424
Dobrij Vecher,

Hallo Mädels und angehende Frauen.

Was ich da lesen durfte trifft teilweise schon zu.

Was macht diese Frauen so anziehlich?????

Ist es die Neugier,teilweise die Unerfahrenheit die
diese Frauen begleitet oder der weg, raus aus dem
Elend??????

Fakt ist aber das sich viele davon eine bessere Lebensqualität versprechen und dabei vergessen,daß
die Kulturen nicht unterschiedlicher sein können.

Was da zählt ist bei vielen das Non plus Ultra:, Sie
sind gefügig,wiedersprechen nicht,sind Häuslich
gehen an der kurzen Leine und mucken nicht auf.

Das ist die Idealfrau für alle.Rückschritt im Eiltempo.

Ich habe da schon die tollsten Dinge gehört und nicht
für möglich gehalten.

Fazit bleiben wir heimisch auch da gibt es was das
Herz begehrt.

Mit einem glücklichen Lächeln......DolceVita
 
Beitrag aus Archiv
detla
detla
Anzahl Beiträge: 91
Ein frohes Hallo,

ein wenig verstehe ich so einige Sachen in diesen
Forum nicht. Kann sein, ich bin zu naiv.
Der Geldmacherei einer Agentur von ausländischen
Frauen stimme ich nur bedingt zu.
Ich kenne z.B. in meinen Bekanntenkreis, einige Paare
die mit einen Ausländer, harmonisch zusammen leben.
Einige, haben sich durch eine Agentur und Andere im
Urlaub oder hier in Deutschland, kennen gelernt und materielle Dinge stehen,
dabei nur an zweiter Stelle.
Mein eigener Bruder lebt mit einer Thailändischen Frau,
zusammen und erwarten das zweite Kind.
Er hat zusammen mit seiner Frau einige Geschäfte in
Thailand eröffnet und wandert demnächst aus.
Für mich ist das alles voll Normal.
Was ich nicht begreife ist, Männer ab 50 sollen es nicht
sein weil wir, angeblich Angst vor dem Alter haben,
ein Ausläner soll es nicht sein, was dann ?
Ein Außerirdischer, wär noch eine Lösung.

LG und einen sonnigen Tag detla
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1522
Oh ja,kirie,stimmt - es geht hir um FRAUEN FINDEN...
Ich bin überzeugt, daß die russichen- und auch andere Frauen- nicht nur gefunden, sondern geheiratet werden wollen. Denn dann haben sie nach einigen Jahren das Recht, hier bleiben zu dürfen - glaub ich.
Für viele ist Deutschland wohl immer noch das "gelobte Land" in dem es sich zu leben lohnt.
Aber das ist ein anderes Thema und gehört nicht hierher.....

@Mike,ich bin an einer männlichen Meinung äußerst interessiert,wirklich.
Ich kann mir für mich selber KEINEN russischen oder sonst einen osteuropäischen Mann vorstellen. Alleine schon aus den unterschiedlichen Lebensauffassungen,der völlig anderen Kultur...
Jockeline

© 2017 lebensfreude50 . All Rights Reserved.